Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 139
  1. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich fand meine Tochter erst nach ca. einem Jahr toll und hab mich durch die ersten Wochen nur so durchgequält. Liebe war da nicht. Aber Verantwortungsbewusstsein, ein sich-kümmern-wollen, ein aufopfern-können war dennoch da.
    find ich sehr mutig, dass man das auch mal so sagt.

    davor hätte ich irgendwie angst: was ist, wenn man mir mein baby in den arm legt und ich lieb das gar nicht? oder wenn jedes "große gefühl" irgendwie wegbleibt?



    naja. so 100% rational kann man sich wohl nicht für ein kind entscheiden. ich glaube, mein mann und ich können uns jetzt noch gar nicht mal im ansatz vorstellen, wie das alles sein wird, wie das alles verändern wird. bisher hat mir jede freundin mit baby gesagt, dass man sich das vorher 100x durchdenken kann, aber wenn das kind da ist, ist alles anders.

    ich weiß auch gar nicht richtig, warum ich unbedingt ein kind haben will. es ist für mich nicht der sinn des lebens, aber es ist im moment ein unglaubliches glücksgefühl. warum auch immer.

  2. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Der Thread ist genau richtig für mich und ich höre mir jetzt die ganzen Pro-Argumente sehr genau an und versuche, sie zu verinnerlichen.
    Wenn ich mal alt bin, will ich Kinder großgezogen haben und prinzipiell möchte ich auch gerne mal die Babyzeit erleben und sehen, wie das Kind aufwächst, aber ich kann mich einfach nicht bewusst für die ganzen Einschränkungen entscheiden.
    Versehentlich schwanger werden wäre viel einfacher, aber das ist so unwahrscheinlich.
    Eine bewusste Entscheidung FÜR eine Schwangerschaft zu treffen, erscheint mir fast unmöglich.
    Noch hoffe ich, dass sich das ändert, wenn der ganze enge Freundeskreis dann Kinder hat und das spontane Weggehen, die Kurztrips und abendlichen Unternehmungen ohnehin weniger werden.
    Und dann muss man wohl wirklich auf die Hormone vertrauen...

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich fand meine Tochter erst nach ca. einem Jahr toll und hab mich durch die ersten Wochen nur so durchgequält. Liebe war da nicht. Aber Verantwortungsbewusstsein, ein sich-kümmern-wollen, ein aufopfern-können war dennoch da.
    Hmm.
    Hm. Und, ich weiß, fiese Frage irgendwie... Hättest Du sie denn dann gerne irgendwie wieder abgegeben? Oder naja, es ungeschehen gemacht. Hattest Du das Gefühl es würde sich noch ändern wenn Du durchhältst? Und wann und warum hat es sich dann verändert? Meinst Du Du hast Dich in sie als Person verliebt oder in sie als Deine Tochter dann?
    ...und wenn das stimmt, dann halt' ich lieber mein Maul.

  4. Inaktiver User

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von mcbook Beitrag anzeigen
    davor hätte ich irgendwie angst: was ist, wenn man mir mein baby in den arm legt und ich lieb das gar nicht? oder wenn jedes "große gefühl" irgendwie wegbleibt
    Das kommt zum Glück nicht zu häufig vor. Die meisten Eltern lieben ihre Kinder von Anfang an oder jedenfalls sehr schnell. Und wir sind ja auch gut durchgekommen.
    Jetzt kann ich mir ein Leben ohne das Kind nicht mehr vorstellen, ich könnte sie den ganzen Tag im Arm halten, streicheln, mit ihr erzählen, ihr zusehen.

  5. Inaktiver User

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von Jaleela Beitrag anzeigen
    Hmm.
    Hm. Und, ich weiß, fiese Frage irgendwie... Hättest Du sie denn dann gerne irgendwie wieder abgegeben? Oder naja, es ungeschehen gemacht. Hattest Du das Gefühl es würde sich noch ändern wenn Du durchhältst? Und wann und warum hat es sich dann verändert? Meinst Du Du hast Dich in sie als Person verliebt oder in sie als Deine Tochter dann?
    Ich hätte sie schon gerne im Krankenhaus gelassen, wenn nur einer gesagt hätte, dass das möglich ist. Ich habe über alle Möglichkeiten nachgedacht, aus der Sache wieder rauszukommen: Kinderwagen im Wald stehen lassen, Adoption, selber weggehen. Aber ja, ich hab mir gedacht, dass es besser werden muss. Und dass das Baby ja auch nichts dafür kann, ich die Verantwortung dennoch übernehmen muss und daher auch nicht weg kann.
    Die Veränderung kam schleichend. Ich fand sie zum Glück von Anfang an wirklich sehr hübsch, dann irgendwann mal lustig oder niedlich oder nett. Als sie 4 Monate war, freute ich mich über ihr Lächeln. Mit 8 oder 9 Monaten hab ich das erste Mal gedacht, dass ich sie lieb habe. Wirklich richtig gut wurde es nach 15 Monaten als sie in die Kita kam und ich regelmäßig fast tagtäglich frei hatte.

    Ob es ihre Persönlichkeit ist oder unsere Verwandschaft, kann ich nicht sagen.

  6. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    war das denn eine gewünschte schwangerschaft?

  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von Jaleela Beitrag anzeigen
    Ja. Nur wenn man schon so denkt bevor man eins hat, gell... Davor sollte man irgendwie denken "Hogott, ein BAAAABY, wie süss!". Weil wenn man das nicht denkt, warum kriegt man dann eins :/?
    ich habe nie so gedacht und denke auch jetzt nicht so, finde Babys nie süß----und ich bin im 7.Monat----hmmm...
    Anderseits denke ich, das ich mein Kind schon süß finden werde.
    ***don't you know it is...some kind of wonderful***



  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich hätte sie schon gerne im Krankenhaus gelassen, wenn nur einer gesagt hätte, dass das möglich ist. Ich habe über alle Möglichkeiten nachgedacht, aus der Sache wieder rauszukommen: Kinderwagen im Wald stehen lassen, Adoption, selber weggehen. Aber ja, ich hab mir gedacht, dass es besser werden muss. Und dass das Baby ja auch nichts dafür kann, ich die Verantwortung dennoch übernehmen muss und daher auch nicht weg kann.
    Die Veränderung kam schleichend. Ich fand sie zum Glück von Anfang an wirklich sehr hübsch, dann irgendwann mal lustig oder niedlich oder nett. Als sie 4 Monate war, freute ich mich über ihr Lächeln. Mit 8 oder 9 Monaten hab ich das erste Mal gedacht, dass ich sie lieb habe. Wirklich richtig gut wurde es nach 15 Monaten als sie in die Kita kam und ich regelmäßig fast tagtäglich frei hatte.

    Ob es ihre Persönlichkeit ist oder unsere Verwandschaft, kann ich nicht sagen.
    Ich finds wirklich mutig und schön und beeindruckend, dass Du das so erzählst. Und irgendwie auch mutmachend und so nachvollziehbar... Für mich viel mehr als die ganzen "positiven" Geschichten.
    ...und wenn das stimmt, dann halt' ich lieber mein Maul.

  9. Inaktiver User

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Mir gings ähnlich wie Miilo. Ich hatte eine postpartale Depression und ein sehr anstrengendes Baby, mit dem ich aufgrund der Arbeitszeiten meines Manns den ganzen Tag alleine war, so dass ich mich die ersten Monate wirklich von Tag zu Tag gequält habe und auch danach oft das Gefühl hatte, ihr keine gute Mutter zu sein... mittlerweile kann ich mir trotz allem kein Leben ohne sie mehr vorstellen und kann liebe sie jeden Tag mehr!! Nichtsdestrotz macht mir der Gedanke an ein weiteres Baby momentan noch wirklich Angst, weil ich sowas nicht nochmal erleben wil...

  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Ach, ich find Babys schon manchmal süß. Wenn sie nicht brüllen und stinken, sondern halt süß aussehen und brabbeln und Babys sind so. Dann hab ich die auch gern mal aufm Arm und stell mir vor es wär meins. Für 30 Minuten.

    Die Vorstellung der Aufopferung und der nicht wieder Rückgängigmachbarkeit und des Gestanks und der Lautstärke und so, das macht mir Angst. Und ich hasse nichts so sehr wie Schlafentzug.

    Und dann wieder denk ich, dass das doch garkein echtes Leben ist, so ohne Kinder. Vielleicht hat man jetzt noch mehr Freiheiten und alles, aber wie wird das in 10, 20 Jahren? Wird man nicht auch irgendwann total verkorkst, wenn man immer nur machen kann und konnte was einem selbst Spaß macht? Und... es wär so vorbei dann irgendwann. Entspanntes Leben gehabt, gestorben, aus. Das reicht irgendwie nicht. Und alles andere ist halt auch so nichtssagend. All der Spaß, all die Arbeit, all die Unternehmungen... Wozu denn, das ist total leer.

    Aber nicht alleine kacken zu können, kein Glas Wein, kein Konzert, keine Musik, keine schönen Gedanken, kein scharfes Essen, kein Ausschlafen, keine Fernreisen.
    ...und wenn das stimmt, dann halt' ich lieber mein Maul.

  11. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von mcbook Beitrag anzeigen

    davor hätte ich irgendwie angst: was ist, wenn man mir mein baby in den arm legt und ich lieb das gar nicht? oder wenn jedes "große gefühl" irgendwie wegbleibt?
    genau davor hatte ich angst und genauso ist es auch eingetreten .. ich lag da mit baby neben mir und war nur (negativ) überrascht, wie sie aussieht, weil ich sie mir ganz anders vorgestellt hatte.
    und da war auch nix mit "ENDLICH war das kind da. als ich es sah, war es der schönste augenblick meines lebens", wie man so oft bei geburtsberichten lesen kann.
    aber als 9 stunden später ihre atmung ausgesetzt hat, war da plötzlich ein einschuss (ja, anders könnte ich es gar nicht beschreiben) von mutterliebe und es wäre das schlimmste, allerschlimmste gewesen, wenn sie nicht mehr da gewesen wäre.
    frag mich aber oft, wie es wohl ohne den anfänglichen komplikationen verlaufen wäre ..

    und zur frage der threaderstellerin, wie es nach einiger zeit mit kind war:
    ich würde mein leben nicht anders wollen. absolut nicht.
    und ich bin sicher keine vorzeigemutter, sondern rational gesehen, zum falschesten zeitpunkt überhaupt schwanger geworden.
    und grad kann ich nur denken "kind, hör zu husten auf! ich will am samstag meinen spaß, ohne dich. und das geht nicht, wenn du krank bist" .. aber genauso freu ich mich drauf, dass ich sie spätestens in 2 stunden zu mir ins bett hole und die restliche nacht händchen haltend, babyluv schmierend und wasserglas reichend verbringen werde, mit zu wenig schlaf.
    weil ich weiß, dass sie mich "mamilein" und "mäuselein" nennen wird und sich an mich ankuschelt, weil sie sich bei mir sicher fühlt.
    und noin, ich bin keine kitsch-romantikerin, ich mag kinder eigentlich gar nicht.
    und rational sehen kann man das thema eigentlich gar nicht als mutter, meiner meinung nach.
    Geändert von cafédelmar (22.09.2011 um 21:41 Uhr)
    Und der Wutziwutzifinger isst sie alle auf!

  12. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von Jaleela Beitrag anzeigen
    Aber nicht alleine kacken zu können, daran gewöhnst du dich
    kein Glas Wein, doch irgendwann schon wieder. und das tole ist, du brauchst dann wirklich nur eins um besoffen zu sein
    kein Konzert, keine Musik, warum?
    keine schönen Gedanken, häh?
    kein scharfes Essen, siehe "glas wein"
    kein Ausschlafen, ok, sticht!
    keine Fernreisen warum? und die nordsee ist auch mal schön für ein paar jahre.
    .
    ....poor, obscure, plain and little

  13. Inaktiver User

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von Jaleela Beitrag anzeigen
    Aber nicht alleine kacken zu können, kein Glas Wein, kein Konzert, keine Musik, keine schönen Gedanken, kein scharfes Essen, kein Ausschlafen, keine Fernreisen.
    Das ist jetzt aber auch ein bisschen übertrieben

  14. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von Jaleela Beitrag anzeigen

    Aber nicht alleine kacken zu können, kein Glas Wein, kein Konzert, keine Musik, keine schönen Gedanken, kein scharfes Essen, kein Ausschlafen, keine Fernreisen.
    ich glaub, das ist aber jetzt auch etwas zu schwarz/weiß gesehen.

    kacken? ein baby schläft ja viel, es gibt ja auch sowas wie ne kita und einen vater... ich glaub schon, dass ich auch noch zeit zum toilettengang finden werde

    glas wein? naja, warum sollen wir keinen wein mehr trinken, wenn das baby da ist? zusammenhang?

    klar, konzert, kino... so spontan ist man sicher nicht mehr. ich denk jetzt noch, dass wir uns 1,2 gute babysitter suchen werden, aber ob man es dann doch macht... ich weiß nicht. in der ersten zeit vielleicht doch nicht? aber da kann man ja sicher an sich arbeiten. man ist ja auch noch mensch und nicht nur mutter. ich glaube aber, dass ich in der hinsicht egozentriker genug bin und dass wir da auch eine lösung finden werden.

    keine musik?? hör ich sowieso meistens über kopfhörer. wo ist das problem??

    kein scharfes essen?? warum das? ich muss doch nicht alles essen was das kind ist bzw umgekehrt?

    kein ausschlafen? okay, das wird sicher erstmal hart. weniger das ausschlafen sondern vielmehr das nachts wachwerden. aber das sind ja auch phasen. viele babys in meinem umkreis haben mit 4 monaten weitestgehend durchgeschlafen. vielleicht hört man da auch zu oft die negativ-geschichten.

    fernreisen. klar. wir werden jetzt nicht im sommer in die usa fliegen. wobei wir das auch tun könnten, wir haben großelternpaare, die jetzt schon angst haben sie kämen zu kurz. aber das macht man ja doch nicht. aber es gibt ja auch andere reiseziele.

  15. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Je länger ich Kinder haben, desto mehr kann ich mir vorstellen, dass man auch ohne Kinder sehr glücklich und zufrieden leben kann.
    das interessiert mich, hab ich auch schonmal gelesen von dir und drüber nachgedacht.
    wie kommt's, dass du so denkst?

    ohne veruteilen oder beurteilen gell ..
    ich denk da anders.
    natürlich, wenn ich dran denke, wie mein leben ohne L. verlaufen wäre .. wäre schon lang fertig mit der ausbildung, wäre im ausland und dank tourismus auch wahrscheinlich nicht nur an einem ort, sondern würde wirklich was von der welt sehen.
    und da ich schon einen mini-vorgeschmack vor L. drauf hatte ... verdammt, wär das geil!
    aber nein.
    da würde etwas fehlen ... und nicht nur "etwas", sondern alles, was das leben spannend, lebenswert und liebeserfüllt macht.

    und deshalb verwundert es mich gerade, warum DU so etwas sagst, die viele kinder will?
    ich kann da irgendwie den gedankenstrang nicht nachvollziehen .. bitte hilfe
    Und der Wutziwutzifinger isst sie alle auf!

  16. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Ich find das auch anstrengend. So rein emotional weiß ich irgendwie, dass ich mal Kinder will. Aber sobald ich rational drüber nachdenke wie das dann aussieht, klappt das nicht. Ich bin oft schon mit meinem eigenen Leben überfordert, wie soll ich dann für noch jemanden Verantwortung übernehmen? Und vor allem kann man ja nicht nach nem Monat sagen "puh, also irgendwie hatte ich ja gehofft, dass ich plötzlich denke es ist den ganzen Stress wert und nun bin ich nur genervt.". Und dann kann mans ja schlecht zurückgeben....
    I will dance
    when I walk away

  17. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von Jaleela Beitrag anzeigen

    Die Vorstellung der Aufopferung und der nicht wieder Rückgängigmachbarkeit und des Gestanks und der Lautstärke und so, das macht mir Angst. Und ich hasse nichts so sehr wie Schlafentzug.

    Aber nicht alleine kacken zu können, kein Glas Wein, kein Konzert, keine Musik, keine schönen Gedanken, kein scharfes Essen, kein Ausschlafen, keine Fernreisen.
    das kann ich total nachvollziehen obwohl kinder in meinen plänen schon vorkommen.

    dazu kommt noch dass ich gern allein bin und gern zeit für mich hab, und die vorstellung das (und wenn nur größtenteils und zeitweise) aufgeben zu müssen gefällt mir auch nicht.

    momentan hoffe ich, dass sich das in 2,3 jahren einfach gibt.
    die vorstellung bewusst ein kind zu kommen dem ich so "skeptisch" gegenüberstehe gefällt mir nämlich gar nicht.

  18. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    ich möcht meine kinder um nichts in der welt mehr hergeben, aber dieses mutterliebegefühl nach der geburt fehlte mir irgendwie auch. habe sie eher erstaunt betrachtet. keine ahnung, wann dann die liebe kam.

    eine freundin sagte mir übrigens mal, dass sie frauen, die ihre eigenen kinder an die wand klatschen, sehr gut verstehen kann. für den satz bin ich ihr bis heute dankbar, wenn ich nachts völlig übermüdet ein kind zum schlafen bringen will und gar nichts funktioniert. denn in solchen momenten bin auch ich von mutterliebe weit entfernt.

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zur Frage glücklicher mit Kind oder ohne: also meins ist jetzt reichlich anderthalb Jahre alt und ich kann dir nicht sagen, ob ich mit Kind glücklicher bin als ich es ohne Kind geworden wäre. Ich vermute es, ja, aber ich war vorher glücklich und bin es jetzt auch.

    Was ich dir aber eindeutig sagen kann: mein Kind schränkt mich wesentlich weniger ein als ich das vorher gedacht habe. Ich war mir zum Beispiel sicher, dass Reisen ganz anders wird, statt Fern- und Städtereisen nur noch ne Finnhütte am See und so. Bisher ist das nicht der Fall. Ich dachte ich kann abends kaum weggehen und verliere meine Freunde. Bisher ganz klar nicht der Fall. Ich dachte ich hab dann kein Liebesleben, keine Paarzeit mehr (oder schlimmstenfalls sogar kein Interesse mehr dran). Bisher nicht der Fall. Ich dachte ich muss immer früh aufstehen. Ist manchmal der Fall, aber der Mann und ich wechseln uns nach Möglichkeit früh ab, so dass einer immer ausschlafen kann. Ich dachte ich muss meine Arbeit einschränken und meine Karrierewünsche. Bisher nicht der Fall.

    Ich hab übrigens anfangs auch versucht, mich rational zu einem Babywunsch zu überreden. Eines Abends haben wir dann einfach beschlossen, die Pille abzusetzen und nicht mehr über die Probleme nachzudenken, weil zumindest wir es nicht geschafft haben, so eine Aufrechnung hinzukriegen.

    Ich find aber übrigens wenn man den Babythread liest, sieht man ganz gut die Zweischneidigkeit der Sache. Die meisten dort schreiben mal "Kind zu verkaufen" oder "ich war heute so froh, als das Kind endlich in der KiTa war, der ging mir dermaßen auf den Keks", und zwei Tage später schreibt man wieder ganz begeistert und glücklich. Ich glaub das ist völlig normal.
    Geändert von Fettnäpfchen (22.09.2011 um 22:10 Uhr)
    我不明白你的意思 . 别胡说了!

  20. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von Serafina Beitrag anzeigen
    ich möcht meine kinder um nichts in der welt mehr hergeben, aber dieses mutterliebegefühl nach der geburt fehlte mir irgendwie auch. habe sie eher erstaunt betrachtet.
    ok, so gings mir direkt nach der geburt auch. der hormonflash kam jetzt nicht schnulleralarm-mäßig mit der letzten presswehe, aber ich bin sehr froh, dass er dann recht schnell im verlauf der nächsten tage kam. denn eine postpartale depression, wie sie hier beschrieben wurde, stelle ich mir wie einen horror-trip vor. ich finde es aber auch gut , dass hier davon geschrieben wurde, denn es ist wichtig, dass jeder weiß, dass es so etwas gibt und behandelt werden muss/kann.
    ....poor, obscure, plain and little

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •