Antworten
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 139
  1. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von wolfgang Beitrag anzeigen
    1. ich hatte nir die zusammenfassung (1. Link) gelesen. und die war mir zu platt.
    2. jetzt habe ich den im ersten artikel verlinkten Abstract gelesen, und der spricht immer von dem Zusammenhang zwischen Glück und Lebenskontext. widerspricht das meiner "platten Antwort"? ich fühle mich eher bestätigt.
    Ah, du kannst den Artikel gar nicht sehen?

    "in addition, the age gradient exists independently of sex, income, partnership status, health status, welfare regime, and stage of demographic transition."

    Das macht es dann doch ganz interessant.

  2. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Ich hab echt gar keine Vorstellung davon, was in 20 Jahren ist. Aber wenn ich in 20 Jahren doch unbedingt Kinder will, dann muss ich dann halt dann versuchen, so oder so welche zu bekommen So recht kann ich mir das aber nicht vorstellen, ich glaube, wenn mit 40 noch so lebe wie jetzt, dann bleibt das auch so. Mal sehen.

    Ich weiß nicht so ganz, auf was du dich beziehst mit dem vehement gegen jeden Kinderwunsch argumentieren... Ich bin eigentlich hauptsächlich genervt von dem Standardlebensmodell und wie es einem übergestülpt wird und dem Sexismus, der einem so halb Frau eines gewissen Alters n dem Zusammenhang entgegenschlägt. Ich kenne auch Leute mit Kindern, die ich mag (sowohl die Leute als auch die Kinder).

    Warum vielleicht doch... Weil ich gerne sehen würde, wie so ein Mensch mit meinem Mann und mir als Eltern aussehen würde. Nicht (nur) im optischen Sinne natürlich. Und es könnte einfach... nett sein?
    Geändert von njet (25.09.2011 um 00:24 Uhr)

  3. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von Jaleela Beitrag anzeigen
    Naja, und: Ich finde das bürgerlich-spießige ist wirklich kein Argument. Kind = Klotz am Bein, wenn man so will, ok. Aber Kind = Spießbürgertum gilt irgendwie nicht finde ich. Da bin ich schon alternativ genug aufgewachsen um davor keine Angst zu haben.
    Hm, ich weiß nicht, ich tue mich eigentlich schon recht schwer mit der Rolle der Ehefrau und das hat nichts mit meinem Mann (wunderbar) oder meiner Ehe (vollkommen gleichberechtigt zu tun), sondern eher damit, wie andere Leute mich auf einmal wahrnehmen und behandeln...

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Ja, ok.

    ich denka aber, dass das was die oben genannten parameter nicht wiederspiegeln ist, dass Du mit 40 sehr viel besser weisst wo Du stehst, und damit, wenn Du kinder kreigst, weisst, was Du aufgibst und insbersonere, was Du nicht aufgibst.

  5. Addict

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von Mohrrübe Beitrag anzeigen
    Haha, aus einem ähnlichen Grund hat ne Freundin von mir ihre Kinder bekommen. Sie sagte einmal, dass sie und ihr Partner sich abends nach der Arbeit langweilen würden (haben sehr stupide Jobs beide) und deshalb wollten sie ein Kind. Für mich war das sehr komisch, denn dann würde ich mir erstmal was anderes suchen was mich ausfüllt. Wie schnell sind die Kinder aus dem Haus und man steht wieder am gleichen Punkt?!

    Also ich mag es auch nicht, wenn ich keinen Raum für spontane Sachen habe, einfach mal in die Sauna gehen wenn mir danach ist oder zum Fitness oder shoppen oder was weiss ich. Aber gut dass die Menschen da verschieden sind.

    Ich hätte nur Angst, mit Mitte 40 ohne Hobbie dazustehen und nicht zu wissen, was ich ohne Kinderbetüdeln machen soll.
    Was ich immer total krass finde ist das Missverhältnis von Frauen, die beruflich unbedingt "was mit Leuten" machen wollen, und sich nicht eingestehen, das "Kinder betüddeln" was mit Leuten machen ist. echte Verantwortung tragen, daran Wachsen, und Andere wachsen lassen. Alles Andere ist doch nur geplänkel. ich werd Arbeitslos? geschenkt, meine Frau kann für sich selbst sorgen. ich geh über den Jordan? Traurig, aber sonst wie oben. aber wie sieht das mit Kindern aus? Auf einmal hat man eine Menge anderer Anforderungen und Ziele, die eigentlich fordernder sind, als das rein auf den Beruf zentrierte Leben. Und darüber kann man sich ärgern, oder dankbar sein, dass man das erleben darf.

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Ich träume oft ich sei schwanger, und dann ist es der absolute Horror für mich. Dieses Gefühl, das nicht mehr rückgängig machen zu können ist einfach im Traum unerträglich. Dass nichts mehr ist wie vorher, uahhh das ist dann schrecklich. Wenn ich aufwache bin ich erleichtert. [Und ich bin 28, verheiratet und wir haben beide solide Jobs.]

    Ich habe im letzten Jahr viel gelesen, u.a. das Buch "Kinderkacke", dann "Generation Kinderlos" und auch so feministisch angehauchte Bücher wie Basha Mikas "Die Feigheit der Frauen".
    Das war mal ganz spannend, viele Aspekte vom Mutter-Dasein fallen einer Nicht-Mutter ja auch noch gar nicht auf...

    Folgendes ist mein ganz persönlicher ambivalenter Stream-of-consciousness zum Them K-Frage (fett gedruckt dass was für mich schlagende Gedanken sind, auf deren Basis ich mir eine Entscheidung abringe):

    Ich brauche extrem viel Zeit für mich, sonst werd ich unglücklich, ich bin extrem unzufrieden mit mir, ich möchte immer was an mir verändern (beruflich, äußerlich etc), ich mag neue Herausforderungen, andersrum bin ich exrem ängstlich (Panikstörung gehabt, general. Angststörung), ich kränkel viel, ich bin schlecht im Freundschaftenschließen, ich gehe leider oft den schwierigeren Weg, ich muss noch lernen gut zu mir selbst zu sein, ich lebe beruflich auf einem extremen Stresslevel und kann sehr gut organisieren in allen Bereichen, ich bin schlecht im Entscheidungen treffen, ich will gern alles auf einmal, ich mag einen Hund haben und ein Pferd und ein Haus, vielleicht auch eher ne Eigentumswohnung...Ich mag meinen Mann nicht teilen, ich mag aber nicht dass Oma und Opa wegsterben und die Familie immer kleiner wird, ich habe Tagträume in denen ich mit meinem Mann, meinen Eltern und Baby an die Nordsee fahre und wir zusammen urlauben, ich kann sehr gut mit Kindern, ich mag Sachen beibringen, die Welt erklären und ganz doll ermutigen und trösten, ich kann gut konsequent sein und schlimm schimpfen, ich bin aufrichtig und zivilcouragiert, ich kann nicht kochen, ich gucke zu viel fern, ich fluche zu viel und habe eine Kodderschnauze, mein Mann mag keine Kinder, mein Mann will mich nicht teilen, meine Eltern und Schwiegereltern sowie Geschwister finden unsere momentane Anti-Kind-Haltung modern und gut, ich kenne einfach zu viele Beispiele von verkorksten Familien (Beratungslehrerin bin ich), Kinder können scheiße-grausam sein, was wenn mein armes Kind gemobbt wird,die Welt ist grausam, ich liebe Kinderbücher, -filme und die Harry-Potter-Fantasiewelt,ich mag Höhlen bauen und spielen und mich im Dreck suhlen, ich mag hohe Schuhe tragen und chic angezogen sein, ich bin figurbewusst bis essgestört, ich habe panische Angst vorm Zunehmen, ich find Babybäuche schön, ich gehe gern zum Sport, ich möchte nicht dass das Baby an mir hängen bleibt weil Mann weniger Disziplin hat als ich, ich kann auf vieles verzichten, auf einiges aber nicht, was wenn Kind anders wird als erträumt (blöd, ja, aber sowas frag ich mich) mit Behinderung etc, Krankheit, 24h Betreuung; to be continued....
    (-.-)Zzzzzzzzz

  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von njet Beitrag anzeigen
    Hm, ich weiß nicht, ich tue mich eigentlich schon recht schwer mit der Rolle der Ehefrau und das hat nichts mit meinem Mann (wunderbar) oder meiner Ehe (vollkommen gleichberechtigt zu tun), sondern eher damit, wie andere Leute mich auf einmal wahrnehmen und behandeln...
    Inwiefern? Betrifft das Freunde oder eher Kollegen?

    Ich find Kinder kriegen schon deshalb etwas abschreckend, weil ich leider nur sehr wenige coole Eltern kenne. Der Rest verliert mit dem Strich auf dem Schwangerschaftstest jegliche Gleichberechtigung in der Beziehung, übt sich in Heimchen-am-Herd und wird sofort konservativ-seltsam :/
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von njet Beitrag anzeigen
    Hm, ich weiß nicht, ich tue mich eigentlich schon recht schwer mit der Rolle der Ehefrau und das hat nichts mit meinem Mann (wunderbar) oder meiner Ehe (vollkommen gleichberechtigt zu tun), sondern eher damit, wie andere Leute mich auf einmal wahrnehmen und behandeln...
    was an kinder haben "spießig" sein soll, kann ich ehrlich gesagt auch nicht verstehen.

    gut, nächtelang durchfeiern und spontan mal ein halbes jahr um die welt reisen wird dann wohl nicht mehr möglich sein, aber das dürfte für alle, die arbeiten, auch jetzt schon ziemlich unmöglich sein.

    ansonsten liegt es aber doch ganz allein bei dir, was du aus der tatsache, dass du jetzt eine mutterrolle hast, machst. da gibt es doch keine fixen vorgaben, gott sei dank, und ich schätze dich jetzt mal so ein, dass du auch halbwegs drüber stehen kannst, wenn dein umfeld da irgendwelche erwartungen hat, die du nicht erfüllen willst.

  9. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von Tinelli Beitrag anzeigen
    Inwiefern? Betrifft das Freunde oder eher Kollegen?
    Er ist beruflich ziemlich erfolgreich und ich bin halt jetzt in vielen Situationen einfach die Gattin und mehr interessiere ich dann auch nicht und wenn ich zB bei Fachgesprächen mitrede (bin im gleichen Gebiet), werde ich nur komisch angeguckt. Bei Arbeitsevents geh ich inzwischen gar nicht mehr mit.

    Zitat Zitat von Tinelli Beitrag anzeigen
    Ich find Kinder kriegen schon deshalb etwas abschreckend, weil ich leider nur sehr wenige coole Eltern kenne. Der Rest verliert mit dem Strich auf dem Schwangerschaftstest jegliche Gleichberechtigung in der Beziehung, übt sich in Heimchen-am-Herd und wird sofort konservativ-seltsam :/
    Vielleicht geht das ein bisschen in die Richtung von dem, was ich meinte? Mir kommt es so vor, als ob es schwer ist, eine gewisse traditionelle Rolle (Ehefrau, Mutter) anzunehmen, und aber auf eine nicht-traditionelle Weise auszuleben.

  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Die Ungleichberechtigungsangst und das emanzipatorische Kinderverweigern erschliesst sich mir übrigens null. Wo komm ich denn da hin, dass ich am Ende denk ich kann das Schicksal austricksen und so emanzipiert sein, dass ich mich wie die Männer weigere Kinder zu kriegen, ha! Und wenn wir endlich alle emanzipiert sind sind wir dann auch ausgestorben, olé .

    Keine Ahnung, Frauen sind die die schwanger werden, Frauen sind die, die körperlich und hormonell jede Menge mitmachen für ein Kind und ich kann einigermaßen nachvollziehen wie es sich daraus hin und wieder ein bißchen faul - von Mann wie Frau gleichermaßen - ergibt, dass die Frau dann eben einges an Kindersachen weiter / mehr macht als der Mann. Das heisst nicht, dass ichs richtig finde, aber ich finde es kommt nicht von ungefähr, ich kann es nachvollziehen und ich kann mir Situationen vorstellen in denen mir das einfach mal egal wäre. Im Übrigen sind sowohl mein Freund als auch ich von unseren Vätern bemuttert worden während die Mütter arbeiten gingen, finanzielle Abhängigkeiten haben wir nicht, gabs zuhause nicht, und nur "aus Prinzip" muss ich keine Exempel statuieren. Und nur aus Emanzipiertheit lass ich mir auch das Kinderkriegen nicht nehmen. Also, wenn ichs denn endlich mal überzeugt wollen könnte, haha.
    ...und wenn das stimmt, dann halt' ich lieber mein Maul.

  11. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Ach, so arg schlimm fänd ichs jetzt nicht unbedingt, wenn die Menschheit sich stark reduzieren würde, aber das ist wieder ne andere Geschichte

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Und eigentlich, muss ich jetzt beim weiteren nachdenken so auch mal sagen, finde ich die kinderlosen mit zunehmendem Alter uncooler. Das mag jetzt mit 30 noch nicht so sein, mit 40 stimmt das auf jeden Fall. Oder es sind einfach nur die, die sowieso schon mit Stock im Arsch geboren wurden, die einfach keine Kinder bekommen?

    Vielleicht bin ich auch nur einfach zu cool um es noch cool zu finden Karriere zu machen, überall Kinder auszupssssten und wochenends von Funsportevent zu Nachtclub zu Funsportevent zu Nachtclub zu jetten? Also ich weiß nicht. Wenn Kinder kriegen uncool ist bzw. uncool macht, was findet ihr denn dann cool?
    ...und wenn das stimmt, dann halt' ich lieber mein Maul.

  13. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von njet Beitrag anzeigen
    Er ist beruflich ziemlich erfolgreich und ich bin halt jetzt in vielen Situationen einfach die Gattin und mehr interessiere ich dann auch nicht und wenn ich zB bei Fachgesprächen mitrede (bin im gleichen Gebiet), werde ich nur komisch angeguckt. Bei Arbeitsevents geh ich inzwischen gar nicht mehr mit.


    Vielleicht geht das ein bisschen in die Richtung von dem, was ich meinte? Mir kommt es so vor, als ob es schwer ist, eine gewisse traditionelle Rolle (Ehefrau, Mutter) anzunehmen, und aber auf eine nicht-traditionelle Weise auszuleben.
    aber du bist ja auch in den usa, oder? da ist dieses klassische rollenbild meinem eindruck nach noch ziemlich verbreitet. oder ist euer (berufliches) umfeld da so international, dass es keine rolle spielt?

    ich fänds jedenfalls schön, wenn sich mehr frauen für kinder entscheiden würden, die eben keine muttis sind. ich kenne eh fast nur solche frauen, bei denen ich schon genau weiß, dass sie dann erstmal mehrere jahre beruflich aussetzen, dem mann und den kindern hinterherräumen und sich das auch ganz genau so wünschen und vorstellen. grade weil es soviele gibt, die so sind, ist es doch so schwierig, es irgendwie anders zu machen..
    ich kann mir auch sehr gut vorstellen, dass das irgendwie ein zwangsläufiges ding ist, weil der mann eh meistens mehr verdient, kinderbetreuung sauteuer oder nicht zu bekommen ist und irgendwer es ja dann machen muss. :/
    - my head plays it over and over

  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von njet Beitrag anzeigen
    Ach, so arg schlimm fänd ichs jetzt nicht unbedingt, wenn die Menschheit sich stark reduzieren würde, aber das ist wieder ne andere Geschichte
    Naja, aber welcher Teil dann ausstirbt ist Dir schon auch klar? Klar, kinderlos kann ich gut nach mir die Sintflut denken, aber auch das finde ich irgendwie tatsächlich extrem unbefriedigend. Wirklich. Das ist irrational, aber für mich ausnahmsweise sehr gut nachvollziehbar.
    ...und wenn das stimmt, dann halt' ich lieber mein Maul.

  15. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    huh, jetzt wirds aber fies.

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von Jaleela Beitrag anzeigen
    Die Ungleichberechtigungsangst und das emanzipatorische Kinderverweigern erschliesst sich mir übrigens null. Wo komm ich denn da hin, dass ich am Ende denk ich kann das Schicksal austricksen und so emanzipiert sein, dass ich mich wie die Männer weigere Kinder zu kriegen, ha! Und wenn wir endlich alle emanzipiert sind sind wir dann auch ausgestorben, olé .
    Das meinte ich nicht und das dürfte dir auch sicher klar sein.

    In meinem Freundes- und Bekanntenkreis sind die Frauen nach der Geburt halt plötzlich in Rollen gedrängt worden, in die sie von Anfang an nicht wollten und mit der sie auch ziemlich unglücklich sind.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    .
    Geändert von Krissy (25.09.2011 um 21:14 Uhr)
    Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht, zusammen ergeben sie eine unterschwellige Botschaft, mit der ich versuche die Weltherrschaft an mich zu reißen!!!!!

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von Tinelli Beitrag anzeigen
    Das meinte ich nicht und das dürfte dir auch sicher klar sein.

    In meinem Freundes- und Bekanntenkreis sind die Frauen nach der Geburt halt plötzlich in Rollen gedrängt worden, in die sie von Anfang an nicht wollten und mit der sie auch ziemlich unglücklich sind.
    ich hab bisher zwei freunde, die ein kind haben.
    in beiden fällen ist sie diejenige, die arbeitet, und er ist zuhause mit dem (in beiden fällen einjährigen) kind. das eine geht inzwischen ein paar stunden in die kita, damit papa aufs examen lernen kann. aber auch langfristig würde papa gern zuhause bleiben, nur will auch die mama langfristig weniger arbeiten, und deshalb muss er wohl doch ein bißchen arfbeiten .

    ich weiß, beispiele sind nur beispiele, aber es GEHT auf jeden fall auch ohne traditionelles "frauen an den herd".

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von Tinelli Beitrag anzeigen
    Das meinte ich nicht und das dürfte dir auch sicher klar sein.

    In meinem Freundes- und Bekanntenkreis sind die Frauen nach der Geburt halt plötzlich in Rollen gedrängt worden, in die sie von Anfang an nicht wollten und mit der sie auch ziemlich unglücklich sind.
    Und von wem? Von ihren Männern?
    ...und wenn das stimmt, dann halt' ich lieber mein Maul.

  20. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von Jaleela Beitrag anzeigen
    Und von wem? Von ihren Männern?
    das frag ich mich auch..
    - my head plays it over and over

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •