Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 139
  1. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Mit euch Eltern und auch mit denen, die's noch oder vielleicht auch nie werden wollen.

    Ich weiß nicht, ist man als Eltern in der Lage rational aufzurechnen was einem Kinder bringen und wo die Nachteile sind? Darf man so über Babies nachdenken? Oder soll man sogar?

    Was ist, ganz nüchtern jetzt mal betrachtet, eigentlich der Job einer Mutter? Was genau findet ihr MUSS man leisten, was ist die Pflicht und wo liegt die Kür, kann man das irgendwie so billig auflisten, wie lange Babylebenszeit muss ich wie viel meiner persönlichen Freiheit wie weit einschränken?

    Das ist ganz schön absurd so zu fragen. Oder nicht?
    ...und wenn das stimmt, dann halt' ich lieber mein Maul.

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Ich find die Frage ist berechtigt und ich finde man kann auch als Eltern rational sein oder es versuchen.

    Das Problem für mich liegt aber in der Bewertung. Wenn ich vor dem Kind, aber mit dem heutigen Wissen über den Aufwand, aufgerechnet hätte, hätte ich mich vielleicht dagegen entschieden, eins zu bekommen. Ich kannte den wirklichen Aufwand und die Veränderungen aber nicht.
    Da sich aber meine Prioritäten geändert haben (und nein, nicht ICH habe meine Prioritäten geändert, also nicht bewusst, sondern sie haben sich irgendwie ohne mein Zutun geändert, frag mich nicht, wie), fällt meine Gewichtung von Pro und Kontra anders aus als vorher. Und da dieser Gewichtungsfaktor (nenn es Liebe zum Kind, nenn es die Freude über alle möglichen Sachen von deren Existenz ich vorher nicht wusste oder wie auch immer) nicht rational zu erfassen ist - für mich zumindest - ist wiederum eine rein rationale Bewertung für mich nicht möglich.
    Geändert von Fettnäpfchen (22.09.2011 um 20:19 Uhr)
    我不明白你的意思 . 别胡说了!

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Hach.
    Ich GLAUB allen Eltern, die das so sagen. Echt. Aber ich weiß nicht wie man rational (hogott, ich wünscht ich könnt das abschalten ) entscheiden können soll sowas absurd lebensveränderndes einzugehen, mit all den verfickten Risiken und Verantwortungen und Schwierigkeiten solange man noch nicht in der Situation ist.

    Ich WILL keine Wahl haben, weil ich mich partout nicht dafür entscheiden kann. Irrational will ichs aber sehr. Es ergibt aber doch irgendwie keinen Sinn?
    ...und wenn das stimmt, dann halt' ich lieber mein Maul.

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Umso älter ich werde umso schwieriger wird das. Ich versuch dann irgendwie nicht nur an die nächsten 2 Jahre oder so zu denken sondern an die nächsten 30 oder so. Wenn die Kinder ausgezogen sind werd ich froh sein sie zu haben, das weiß ich 100%ig.

    Dass ich in einem Jahr froh sein soll ein Baby zu haben. Froher als wenn ich einfach keins kriege, das kann ich einfach nicht glauben. Ich kriegs nicht in meinen Kopf.
    ...und wenn das stimmt, dann halt' ich lieber mein Maul.

  5. Inaktiver User

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Ich finde es nicht schlecht zu überlegen, wie sehr ein Kind belastet und was man dafür erhält. Hält im Zweifelsfall von unüberlegtem und romatisch verklärtem Kinderkriegen ab

    Ein Kind ist sehr sehr lange auf eine fast 24-Stunden Betreuung angewiesen und versteht noch länger nicht, dass Eltern Pausen benötigen. Sich Freiheiten zu nehmen ist wichtig, aber meist nicht spontan möglich, es braucht Organisation, Babysitter, sehr viel Planung.
    Eine 50:50 Aufteilung der Eltern bei der Betreuung von Anfang an ist eher unrealistisch. Einer von beiden wird Arbeit & Freizeit einschränken in einem Maß, das vorher den meisten nicht klar ist. Damit meine ich nicht mal Dienstreisen, Kitesurfwochenenden an der See mit Freunden oder Kurzurlaube sondern banale Dinge wie: ein Buch weiterlesen. 3 Paar Schuhe anprobieren. Auf dem Weg zur Arbeit 15 Minuten für nen Kaffe einrechnen.

    Meine Tochter ist jetzt 3,5 Jahre alt und versteht nun, dass ich nicht mehr mit ihr spielen möchte sondern in Ruhe duschen will. Und sie versteht das nicht nur, sie erkennt langsam mein Bedürfnis nach "Freiheit" und kann sich darauf einlassen. Das ist schon enorm erleichternd im Alltag.

    Andere Dinge bleiben wohl noch sehr sehr lange kindorientiert und nicht mehr egoistisch motiviert und das ist auch ok so. Gewünscht habe ich mir mehrfaches Aufstehen in der Nacht, Gequengel während ich erkältet und alleine mit ihr zu hause bin, Gemotze im Supermarkt und 1000x Connibücher lesen sicher nicht, ich wünschte mir aber ein Kind Es gehört halt dazu und mit dem Kind verändert sich jeder auch ganz automatisch, findet Wichtiges nicht mehr so spektakulär und bisher nicht Beachtetes plötzlich weltbewegend. In jeder Beziehung passt man sich halt aneinander an, in der Beziehung zu seinem Kind muss man aber wesentlich flexibler sein und wissen, dass das Kind eine lange Zeit nicht einen Schritt auf einen zukommt, aber in der Regel wenigstens dankbar reagiert und mit Liebe zahlt.

  6. Member

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Also ich glaube nicht dass das eine rationale Entscheidung ist, die man treffen kann. Für die Pro-Seite einer Liste fallen mir jedenfalls kaum rationale Punkte ein (vielleicht so etwas wie mehr Rente für die Deutschen, Absicherung im Alter, Weitergabe der Gene...), sondern nur solche die emotionsbetont sind... mhm aber ich bin gespannt auf die Diskussion hier!

  7. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von Jaleela Beitrag anzeigen
    Das ist ganz schön absurd so zu fragen. Oder nicht?
    hm, so als mutter muss ich sagen: irgendwie schon, denn das hängt von dir, von deinem kind und von deinem umfeld ab vor dem ersten kind hab ich auch begonnen, mir ähnliche fragen zu stellen, hab dann aber beschlossen, nicht weiter darüber nachzudenken, weil ich dann vor lauter panik vermutlich nie kinder bekommen hätte.

    mein gefühl zum thema "persönliche freiheit" ist, dass ich diese freiheit mit der geburt meiner kinder temporär(!) aufgegeben habe. ich bin jetzt eben nicht mehr frei und ungebunden, sondern habe verantwortung für meine kinder und muss diese in jede meiner lebensentscheidungen einbeziehen. und zwar nicht nur die großen, weichenstellenden entscheidungen, sondern auch in solch profane dinge wie meine abendgestaltung und mein mittagessen. aber das ist ok, denn erstens habe ich mir ein umfeld geschaffen, dass es mir erlaubt teile dieser verantwortung kurzzeitig mal abzugeben. ich kann z.b. wann immer ich möchte abends ins kino gehen, denn meine kinder schlafen genauso gut, wenn sie von ihrem vater ins bett gebracht werden. und zweitens macht es mir meist gar nichts aus. ich habe nunmal 2 kleine kinder und die will ich um nichts in der welt hergeben. dafür arrangiere ich mich auch gerne damit, dass ich mich eben für ein paar jahre einschränken muss. die zeit der starken einschränkungen ist ja schließlich begrenzt und wahrscheinlich schneller vorbei als mir lieb ist...
    ....poor, obscure, plain and little

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Hm. Ganz einfache, aber vielleicht doch schwierige Frage... Ein Jahr nach der Zeugung eures Kindes (oder 1,5 oder 2), die Schwangerschaft war da vorbei, Kind da, nicht grade total neugeboren, was weiß ich: Meint ihr da wart ihr glücklicher mit dem Kind als ihr es gewesen wärt wenn euer Leben einfach ohne die Zeugung weitergegangen wäre?

    Schon klar, dass man sich das vor allem schwer vorstellen kann, wenn man den neugeborenen Menschen halt nunmal liebt. Aber hm, geht das vielleicht?

    Achso, und ich mein jetzt mal abgesehen von Müdigkeit, finanziellen oder kosmetischen Sachen oder so, nix akutes, sondern so vom allgemeinen Zufriedenheitslevel her.
    ...und wenn das stimmt, dann halt' ich lieber mein Maul.

  9. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    kann ich ganz einfach beantworten: ja
    ....poor, obscure, plain and little

  10. Inaktiver User

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Je länger ich Kinder haben, desto mehr kann ich mir vorstellen, dass man auch ohne Kinder sehr glücklich und zufrieden leben kann.

    Wäre das Großkind nicht passiert, dann weiß ich nicht, wie mein Leben weitergegangen wäre. Aber das lässt sich so oder so schwer sagen, weil ich erst 18 war, als ich schwanger wurde.

  11. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Je länger ich Kinder haben, desto mehr kann ich mir vorstellen, dass man auch ohne Kinder sehr glücklich und zufrieden leben kann.
    also ich will hier jetzt nicht die hormongesteuerte supermuddi raushängen lassen, aber mir gehts genau anders herum...
    ....poor, obscure, plain and little

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von no.choice Beitrag anzeigen
    die zeit der starken einschränkungen ist ja schließlich begrenzt und wahrscheinlich schneller vorbei als mir lieb ist...
    Das kann ich mir auch ganz gut sagen tatsächlich. Also, auch wenn ich eigentlich um nichts in der Welt schwanger sein will, ein Kind gebären... mit Baby leben ... will weiß ich doch auf jeden Fall, dass ich auf einer höheren Ebene Kinder haben will. Und auch wenn ich wirklich glaube, dass mir das nach einer Geburt garnichtmehr so absurd vorkäme muss ich die Entscheidung dafür ja doch davor treffen, gell. Also kann ich mir davor zumindest sagen, dass das vorbei geht mit der Einschränkung, so nach x Jahren. Aber dieser Gedanke klingt doch irgendwie so falsch :/.
    ...und wenn das stimmt, dann halt' ich lieber mein Maul.

  13. Member

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von Jaleela Beitrag anzeigen
    Hm. Ganz einfache, aber vielleicht doch schwierige Frage... Ein Jahr nach der Zeugung eures Kindes (oder 1,5 oder 2), die Schwangerschaft war da vorbei, Kind da, nicht grade total neugeboren, was weiß ich: Meint ihr da wart ihr glücklicher mit dem Kind als ihr es gewesen wärt wenn euer Leben einfach ohne die Zeugung weitergegangen wäre?
    Also ich kann die Frage nicht beantworten, bin halt eben "erst" schwanger. Aber wenn ich mir vorstelle ich würde ohne meinen Freund leben, kann ich mir nicht vorstellen ohne ihn glücklicher zu sein, eben weil ich ihn liebe. Und bei einem Kind wird es wohl auch so sein.

  14. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    was soll an dem gedanken falsch sein? ich glaube, dass jedes elternteil froh ist, wenn das kind durchschläft, nicht mehr gewickelt werden muss, alleine einschlafen und sich verständlich artikulieren kann, sich selbst ein brot schmieren kann und alt genug ist, dass es mal für eine stunde alleine zuhause bleiben kann, während man die wocheneinkäufe nach hause schleppt.
    ....poor, obscure, plain and little

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von no.choice Beitrag anzeigen
    was soll an dem gedanken falsch sein? ich glaube, dass jedes elternteil froh ist, wenn das kind durchschläft, nicht mehr gewickelt werden muss, alleine einschlafen und sich verständlich artikulieren kann, sich selbst ein brot schmieren kann und alt genug ist, dass es mal für eine stunde alleine zuhause bleiben kann, während man die wocheneinkäufe nach hause schleppt.
    Ja. Nur wenn man schon so denkt bevor man eins hat, gell... Davor sollte man irgendwie denken "Hogott, ein BAAAABY, wie süss!". Weil wenn man das nicht denkt, warum kriegt man dann eins :/?
    ...und wenn das stimmt, dann halt' ich lieber mein Maul.

  16. Member

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von Jaleela Beitrag anzeigen
    Ja. Nur wenn man schon so denkt bevor man eins hat, gell... Davor sollte man irgendwie denken "Hogott, ein BAAAABY, wie süss!". Weil wenn man das nicht denkt, warum kriegt man dann eins :/?
    Also so wie ich das von den frischgebackenen Müttern so höre (und da waren auch ein paar die Babys nicht süß fanden vorher) tun da die Hormone so einiges! Auch Mütter von den hässlichsten (sorry es gibt ja wirklich ein paar nicht so süße) Babys lieben ihre Kinder abgöttisch und finden sie wunderschön!

  17. Inaktiver User

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von Jaleela Beitrag anzeigen
    Ja. Nur wenn man schon so denkt bevor man eins hat, gell... Davor sollte man irgendwie denken "Hogott, ein BAAAABY, wie süss!". Weil wenn man das nicht denkt, warum kriegt man dann eins :/?
    Aber das wird ganz anders. Es ist DEIN Baby und das großartigste auf der Welt.
    Auch wenn es dich nachts 3 mal anscheißt.

  18. Stranger

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    *
    Geändert von skade (22.09.2011 um 23:51 Uhr)

  19. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Zitat Zitat von Jaleela Beitrag anzeigen
    Ja. Nur wenn man schon so denkt bevor man eins hat, gell... Davor sollte man irgendwie denken "Hogott, ein BAAAABY, wie süss!". Weil wenn man das nicht denkt, warum kriegt man dann eins :/?
    keine ahnung, ich find die meisten babys nicht süß. meine eigenen natürlich ausgenommen, die sind selbstverständlich die süßesten und perfektesten babys der welt. und das meine ich ernst! ich kann mit fremden babys echt nix anfangen, ich muss die nihct auf den arm nehmen und mich nervts meist sehr, wenn fremde babys in meiner gegenwart schreien. aber trotzdem wollt ich unbedingt kinder haben und hab ganz ehrlich bei meinen kindern jedesmal nach der geburt diesen "mein baby ist das schönste und tollste auf der ganzen welt"-hormonflash bekommen.
    ....poor, obscure, plain and little

  20. Inaktiver User

    AW: Ich möchte RATIONAL übers Kinder kriegen und mit ihnen Leben sprechen.

    Ich fand meine Tochter erst nach ca. einem Jahr toll und hab mich durch die ersten Wochen nur so durchgequält. Liebe war da nicht. Aber Verantwortungsbewusstsein, ein sich-kümmern-wollen, ein aufopfern-können war dennoch da.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •