+ Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 178
  1. Enthusiast Avatar von chauve-souris
    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    714

    Schwangerschaftskilos loswerden

    sooo, ich mach jetzt mal nen thread auf für alle, die wie ich leider nicht zu den glücklichen zählen, die nach der schwangerschaft sofort wieder alle kilos unten haben und ihre alten hosen tragen können.....

    ich habe den verdacht, dass mich sowas motivieren könnte. also dass man einfach regelmäßig berichtet, wie es läuft und was man so tut....

    bei mir sind es 10 kilo bis zum wunschgewicht. 6 kilo trennen mich vom ausgangsgewicht vor der ersten schwangerschaft, dh das wäre ein erstes etappenziel, aber ganz insgeheim hätte ich gerne 10 kilo runter. natürlich geht es nicht nur um kilos, ich möchte auch wieder fit werden und vor allem straffer.

    bin zur zeit ohnehin sehr motiviert, da ich mich so einfach nicht mehr leiden kann und nicht wohl fühle. seit 2 wochen gehe ich regelmäßig (so alle 2 tage) ins fitnessstudio und seit einer woche achte ich bewusster darauf, was ich esse.
    mein absoluter tiefpunkt war letzte woche im fitnessstudio beim eingangscheck, als rauskam, dass ich zu 34% aus fett bestehe und das auf jeden fall zu viel ist.
    ich hab zwar kein übergewicht (bmi im mittleren "ok"-bereich, ich glaub knapp 23), aber das viele überschüssige fett merke ich schon auch (bauchringe, schwabbelarme und -beine, am rücken so an der seite unterm bh bilden sich die ersten röllchen.... wuäääh.)
    hmja, ich trage immer noch schwangerschaftsjeans, da hab ich auch keinen bock mehr drauf. habe nach der letzten schwangerschaft schon einen teil meiner garderobe erneuert, ich möcht jetzt eigentlich nicht nochmal neue hosen kaufen. nein, das ziel ist, dass mir einfach meine ganzen alten hosen wieder passen, dann hätte ich auch viel mehr auswahl.

    joa, also mein ziel ist vorerst, durchzuhalten. weiterhin regelmäßig sport machen, keine süßigkeiten, bewusst essen, dh aufhören, wenn ich satt bin, auch mal was liegen lassen. viel obst, viel trinken.

    wie sieht's bei euch aus?

  2. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.488

    AW: Schwangerschaftskilos loswerden

    Bei dem BMI, gehst du da nicht ins Untergewicht, wenn du 10 kg abnimmst?

  3. Enthusiast Avatar von chauve-souris
    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    714

    AW: Schwangerschaftskilos loswerden

    nö, glaub nicht. also für mich sind 60 kilo bei 1,74 m kein untergewicht. das hatte ich jahrelang und so habe ich mich wohlgefühlt. sah auch nicht untergewichtig aus, wirklich nicht.

  4. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.488

    AW: Schwangerschaftskilos loswerden

    Achso ok bei der Größe ist der Spielraum natürlich größer. 70 kg bei der Größe finde ich aber auch nicht dramatisch viel, sagt ja auch der BMI aber klar, wenn man sich nicht wohlfühlt und es anders kennt, ist es trotzdem kacke.

    Ich trau mich kaum, hier in "deinem" Thread zu schreiben, ich habe selbst nur noch so 0,5-1kg mehr als vor der Schwangerschaft. Meine Figur ist trotzdem eine andere (noch, hoffe ich), manche Hosen gehen gar nicht zu, bei anderen drückt es Speckröllchen oder zu viel Haut oder was auch immer nach oben über die Taille, so wie bei diesen Teenagern, die etwas zu enge Hosen anhaben Es ist halt definitiv noch mehr Bauch da. Aber gut, es sind erst 3 Monate und momentan wird es auch defintiv noch mehr oder weniger von allein weniger (außer der Rückbildung mache ich noch nichts).

  5. Alter Hase Avatar von aliní
    Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    7.740

    AW: Schwangerschaftskilos loswerden

    Wow, wie machst du das, das du alle zwei Tage in Studio gehst?

    Ich mache auch mit, wieviel ich zuviel habe will ich gar nicht sagen. Ich mache ab Dienstag wieder Weight Watchers und mwhr eigtl nicht..
    Manchmal in der Nacht denk ich, ich sollte lieber fliehen vor dir, solang ich es noch kann
    Doch rufst du nach mir, bin ich bereit dir blind zu folgen, selbst zur Hölle würd ich fahren mit dir
    Manchmal in der Nacht gäb ich mein Leben her, für einen Augenblick, in dem ich ganz dir gehör
    Manchmal in der Nacht möcht ich so sein, wie du mich haben willst und wenn ich mich selber zerstör
    Ich hör eine Stimme, die mich ruft, ich spür eine Sehnsucht, die mich sucht



  6. Enthusiast Avatar von chauve-souris
    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    714

    AW: Schwangerschaftskilos loswerden

    Zitat Zitat von Ion Beitrag anzeigen
    Achso ok bei der Größe ist der Spielraum natürlich größer. 70 kg bei der Größe finde ich aber auch nicht dramatisch viel, sagt ja auch der BMI aber klar, wenn man sich nicht wohlfühlt und es anders kennt, ist es trotzdem kacke.

    Ich trau mich kaum, hier in "deinem" Thread zu schreiben, ich habe selbst nur noch so 0,5-1kg mehr als vor der Schwangerschaft. Meine Figur ist trotzdem eine andere (noch, hoffe ich), manche Hosen gehen gar nicht zu, bei anderen drückt es Speckröllchen oder zu viel Haut oder was auch immer nach oben über die Taille, so wie bei diesen Teenagern, die etwas zu enge Hosen anhaben Es ist halt definitiv noch mehr Bauch da. Aber gut, es sind erst 3 Monate und momentan wird es auch defintiv noch mehr oder weniger von allein weniger (außer der Rückbildung mache ich noch nichts).
    ja klar, übergewicht hab ich nicht, aber ich fühle mich nicht wohl. und habe deutlich zu viel körperfett. darum geht es. und wenn man halt immer 10 kg weniger gewogen hat, kommt man damit nicht so einfach klar. ich jedenfalls nicht. ich möchte jetzt nicht resignieren, so à la "bin ja jetzt mutti, also darf ich ruhig etwas runder sein", da hab ich keine lust drauf. da weiß ich genau, dass ich dann in ein paar monaten sehr frustriert sein werde, weil man ja eh nur auf das mutti-sein reduziert wird von manchen leuten und ich will einfach auch noch frau sein (wie blöd das klingt) und mich wohl fühlen in meinem körper. und in meinem kopf bin ich einfach schlank, also ich sehe mich immer so wie ich "früher" war (so lang ists ja nicht her) und bin dann ganz schockiert, wenn ich zb aktuelle bilder von mir sehe.

    natürlich kannst du auch hier mitschreiben, letztendlich geht es ja nicht darum, wie viele kilos man abnehmen möchte, sondern wie man sich wohl fühlt. und wenn das bei dir noch nicht der fall ist... wobei ich auch denke, dass sich da noch viel von selbst tun wird bei dir, 3 monate ist ja nicht viel zeit. nach meiner ersten schwangerschaft hab ich nie konsequent auf meine ernährung geachtet, aber sport gemacht... es hat sich kaum was getan, nur gaaaanz gaaaanz langsam, und so nach einem jahr war ich in etwa wieder bei meiner ausgangsfigur (kann bei dir natürlich auch schneller gehen, ich will dich jetzt nicht demotivieren!). aber da war ich ja dann auch schon wieder schwanger und alles ging von vorne los

  7. gesperrt
    Registriert seit
    29.05.2012
    Beiträge
    13.060

    AW: Schwangerschaftskilos loswerden

    ich kann das total nachvollziehen, dass man sich damit nicht abfinden möchte. hab zwar nix beizutragen aber respekt, dass du alle zwei tage trainieren gehst :O da machst du doch schon quasi alles richtig.

  8. Enthusiast Avatar von chauve-souris
    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    714

    AW: Schwangerschaftskilos loswerden

    Zitat Zitat von aliní Beitrag anzeigen
    Wow, wie machst du das, das du alle zwei Tage in Studio gehst?

    Ich mache auch mit, wieviel ich zuviel habe will ich gar nicht sagen. Ich mache ab Dienstag wieder Weight Watchers und mwhr eigtl nicht..
    in meinem studio gibts jeden morgen kinderbetreuung, teilweise auch nachmittags und am WE. ich bringe morgens den großen zur kita, gehe dann mit dem kleinen ins studio und mach entweder zirkeltraining oder nen kurs. je nachdem, wie ich zeitlich hinkomme. aber der kleine ist dann immer so 1,5 std betreut und das hat bisher sehr gut geklappt, meistens schläft er davon auch noch mindestens die hälfte.
    natürlich schaffe ich es nicht immer jeden 2. tag, das ist das ziel. (also mo, mi und fr zum beispiel zu gehen.) wenn eines der kinder krank ist (oder beide, supergau), kann ich natürlich nicht. oder ich muss es dann abends oder am WE nachholen, da muss mein mann dann auf beide aufpassen. das ist aber eigentlich nur die ausnahme, denn ich möchte ja auch noch zeit mit der familie verbringen und nicht nur im studio rumhängen. und morgens ist halt die beste zeit, weil ich da eh nichts zu tun habe. und statt die zeit mit pekip und babyschwimmen totzuschlagen, hab ich mir diesmal überlegt, dass ich was für mich tue. mein kind hat quasi pekip ohne mich (die sind sehr liebevoll bei der betreuung und er hat andere kinder um sich rum) und ich lerne im studio auch nette leute kennen (die nicht nur über babythemen reden). bisher bin ich sehr begeistert von meinem plan!

    du musst ja auch gar nicht sagen, wie viel du zu viel hast. für mich ist das nur motivierend, eine zahl vor augen zu haben und hier sozusagen "bericht zu erstatten", wie viel ich schon geschafft habe.

  9. Alter Hase Avatar von HumusHumanus
    Registriert seit
    19.11.2009
    Beiträge
    7.362

    AW: Schwangerschaftskilos loswerden

    .
    Geändert von HumusHumanus (03.10.2013 um 13:46 Uhr)
    When we were on fire

  10. Enthusiast Avatar von Bartleby
    Registriert seit
    02.07.2004
    Beiträge
    876

    AW: Schwangerschaftskilos loswerden

    Ich würd hier auch gern mitmachen Mir geht es zwar sonst ähnlich wie Ion, nur dass die Geburt meiner Tochter schon 7,5 Monate her ist und sich bei mir von selbst wohl nicht mehr soviel tun wird.

    Das deprimierende ist, dass ich nach der Geburt (vielleicht so nach 3-4 Monaten) schon mal schlanker war, ich mich mittlerweile aber wieder total unwohl fühle (die Kilos haben sich in der Zeit komischerweise aber kaum verändert, es sind immer so 1-2 mehr als vor der Schwangerschaft) und ich merke es auch einfach an meinen Hosen, die definitiv inzwischen schon mal wieder besser gepasst haben ich kann es also nicht mal direkt auf die Schwangerschaft schieben, ich bin einfach disziplinloser als früher, mache weniger Sport und leider neige ich bei Frust, Langeweile und wohl auch zur Belohnung nach harten baby-tagen zum Zuviel-essen. Würd mich also über ein bisschen Austausch und gegenseitige Motivation freuen!

  11. Member Avatar von Biscuitrolle
    Registriert seit
    27.09.2011
    Beiträge
    1.915

    AW: Schwangerschaftskilos loswerden

    *Verschämt in die Runde wink* nach morgen genau 12 demotivierten und faulen Monaten sollte ich mich auch endlich mal zusammenreissen... Bin nur leider so ein wahnsinniger Sporthasser ...
    Sehe furchtbar aus und ich fühle mich auch so. Und dem Freund gefällts natürlich auch nicht.

  12. Ureinwohnerin Avatar von detta
    Registriert seit
    24.07.2003
    Beiträge
    33.112

    AW: Schwangerschaftskilos loswerden

    Ich reihe mich auch ein.

    Bin 5kg vom Vor-Schwangerschafts-Gewicht entfernt, würde aber gerne mind. 8kg abnehmen.

    Mich frustriert gar nicht so sehr das Gewicht auf der Waage ... aber mir haben ein paar (leider sehr ehrliche) Menschen mal angedeutet, dass man die Zunahme doch ziemlich sieht. Und noch mehr stört mich, dass ich nen Kleiderschrank voller Sachen habe, die mir nicht passen. Stattdessen laufe ich immer noch in meinen beiden Schwangerschaftshosen rum Bei mir hängen die Kilos (logischerweise?) fast alle am Bauch, weshalb ich meine alten Hosen nicht zu kriege und meine Oberteile alle zu kurz und zu eng sind.

    Zum Sport komme ich momentan gar nicht, weil in meinem Fitnessstudio keine Kinderbetreuung angeboten wird und mein Mann entweder arbeiten ist oder im Haus werkelt.
    Effi, komm!


    I had a dream my life would be
    So different from this hell I'm living
    So different now from what it seemed
    Now life has killed the dream I dreamed



  13. V.I.P. Avatar von DieAnni
    Registriert seit
    17.01.2005
    Beiträge
    13.879

    AW: Schwangerschaftskilos loswerden

    Was ich ja ganz hilfreich finde ist viel (= mindestens eine stunde) und flott spazieren gehen mit baby - entweder im Kinderwagen oder halt Tuch o.ä. Das kann man ja eigentlich fast jeden Tag und bei fast jedem Wetter machen...

  14. Enthusiast Avatar von chauve-souris
    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    714

    AW: Schwangerschaftskilos loswerden

    wow, schon so viele mitstreiter!
    also bei mir läufts nach wie vor gut, gewogen hab ich mich allerdings nicht mehr seit dem fitnessstudio-check. hab irgendwie angst, dass man noch nix auf der waage sieht (was ja logisch wäre, so schnell gehts nicht und außerdem bau ich ja auch muskeln auf) und dass mir das die motivation nimmt. naja, ich glaub ich wart noch ne woche oder so...
    also im sport war ich heute morgen.
    kinderbetreuung war super, sie hatten ihn grade in den schlaf geschaukelt, als ich wieder zurückkam so konnte ich noch in ruhe einkaufen gehen.
    und essenstechnisch klappts auch noch so, wie ich mir das vorstelle. ich will mir nichts wirklich verbieten, aber dann halt nicht so viel davon essen. zb gabs sonntag kuchen und ich hab ein kleines stück gegessen. gut, der kuchen war nicht besonders gut.... vllt lags daran
    und so zwischendurch-süßkram mach ich gar nicht mehr, das ist echt immer aus langeweile. ich ess dann nen apfel. und mit der zeit gewöhnt man sich den zucker ab, ich hab die erfahrung schon mal gemacht. da hat man dann gar keinen bock mehr drauf und findet alles viel zu süß. man muss nur ein paar wochen durchhalten.

  15. Enthusiast Avatar von chauve-souris
    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    714

    AW: Schwangerschaftskilos loswerden

    Zitat Zitat von detta Beitrag anzeigen
    Ich reihe mich auch ein.

    Bin 5kg vom Vor-Schwangerschafts-Gewicht entfernt, würde aber gerne mind. 8kg abnehmen.

    Mich frustriert gar nicht so sehr das Gewicht auf der Waage ... aber mir haben ein paar (leider sehr ehrliche) Menschen mal angedeutet, dass man die Zunahme doch ziemlich sieht. Und noch mehr stört mich, dass ich nen Kleiderschrank voller Sachen habe, die mir nicht passen. Stattdessen laufe ich immer noch in meinen beiden Schwangerschaftshosen rum Bei mir hängen die Kilos (logischerweise?) fast alle am Bauch, weshalb ich meine alten Hosen nicht zu kriege und meine Oberteile alle zu kurz und zu eng sind.

    Zum Sport komme ich momentan gar nicht, weil in meinem Fitnessstudio keine Kinderbetreuung angeboten wird und mein Mann entweder arbeiten ist oder im Haus werkelt.
    oh, das hört sich ja an wie bei mir. 2 schwangerschaftshosen im wechsel, dann trag ich oft auch noch oberteile aus der schwangerschaft, weil man da den bauch nicht so sieht. und genau, die anderen sind zu kurz und zu eng. gnaaaa. aber ich möcht mir eben auch nicht so viel neues kaufen, denn ich will mich ja eben NICHT damit abfinden.

  16. Urgestein
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.134

    AW: Schwangerschaftskilos loswerden

    falls es euch beruhigt - mir fiel gestern zufällig auf, dass jetzt ein jahr nach dem abstillen und somit zweieinhalb jahre nach der geburt alles wieder deutlich straffer ist. kinderwagenschieben und kindertragen scheint übrigens tatsächlich was zu bringen. meine kondition ist besser als je zuvor in meinem leben. nur mut!
    Geändert von Serafina (30.09.2013 um 21:36 Uhr)

  17. Enthusiast Avatar von Bartleby
    Registriert seit
    02.07.2004
    Beiträge
    876

    AW: Schwangerschaftskilos loswerden

    Schön, chauve-soris, dass es bei dir so gut läuft.. ein leuchtendes Beispiel Und falls sich bei dir auf der Waage wirklich noch nicht so viel getan haben sollte, würd ich mich davon nicht frustrieren lassen. Ich habe eben in letzter Zeit gemerkt, dass die Waage wirklich nur bedingt Aussagekraft hat. Ich habe heute morgen mein Tiefst-Gewicht seit der Geburt (nur noch 0,1kg vom Vorschwangerschafts-Gewicht) und fühle mich so unwohl wie schon lange nicht Ich versteh nicht, wie das möglich ist und überlege schon, ob ich eventuell echt so viele Muskeln zum Abbauen hatte, dass sich das im Gewicht so bemerkbar (also Fett statt Muskeln und deshalb gleichbleibendes Gewicht) macht. Früher ging ich regelmäßig laufen und war auch sonst beim Essen recht "brav". Nun war ich zwar schon hin und wieder laufen seit der Geburt, aber irgendwie hab ich immer wieder das Gefühl, dass das meinem Beckenboden nicht so gefällt und lass es dann wieder. Ansonsten mache ich hin und wieder meine Fitness-Dvd und bin auch sonst immer auf der Suche nach Bewegung. Ich war auch schon mit Kinderwagen und Manduca walken, aber irgendetwas stört immer. Beim Kinderwagen fängt die Kleine doch ziemlich oft zu weinen an (sie liegt nicht so gerne so lange darin) und in der Manduca wurde sie beim walken doch ziemlich durchgeschüttelt und hat sich irgendwann nur noch gegen meine Brust gestemmt, schien ihr also auch nicht so gefallen zu haben.

    Mein Fitness-Studio bietet leider auch keine Kinderbetreuung an. Letzte Woche war ich dafür spontan bei einem Frauen-Training, dass hier von der Kirche angeboten wird. Ich war anfangs skeptisch, aber wollte es dann doch ausprobieren und es war dann echt gut. Ziemlich anstrengend sogar und der gratis Babysitter-Dienst war auch spitze und O. hat sich total brav verhalten. Leider ist das auch nur 1x die Woche...

  18. Enthusiast Avatar von Bartleby
    Registriert seit
    02.07.2004
    Beiträge
    876

    AW: Schwangerschaftskilos loswerden

    Dazu kommt dann auch, dass ich wohl noch immer zu oft dem Still-Hunger nachgebe. Anfangs war das ja ok und notwendig, aber nun isst O. auch schon Brei und stillt weniger, ich sollte mich dem also anpassen. Aber gerade habe ich schon wieder Hunger und Lust auf etwas Süßes.. Mir fällt auch auf, dass mein Bedarf an Süßem stark zusammen hängt damit, wie anstrengend es gerade mit dem Baby ist. Heute abend war das Einschlafen echt schwierig und ich bin erst gerade endlich aus dem Schlafzimmer gekommen und habe nun das Gefühl, dass ich eine "Belohnung" bräuchte Ich denke, dass ich da echt ansetzen müsste, damit hier mal etwas geschieht..

  19. Enthusiast Avatar von Bartleby
    Registriert seit
    02.07.2004
    Beiträge
    876

    AW: Schwangerschaftskilos loswerden

    Detta: aber deine Kleine ist ja auch noch sehr jung oder? Da find ich es irgendwie nicht so toll, wenn Leute das anklingen lassen, auch wenn man die zusätzlichen Kilos sieht Immerhin bist du gerade erst Mutter geworden, ein bisschen Zeit darf man sich und dem Körper schon lassen, bevor von außen beurteilt werden darf, finde ich!

  20. Member Avatar von Biscuitrolle
    Registriert seit
    27.09.2011
    Beiträge
    1.915

    AW: Schwangerschaftskilos loswerden

    Ich hatte die Schwangerschaftskilos auch (fast) alle wieder schnell runter. Meine Freundin war neidisch, weil sie das nicht so schnell geschafft hat. Trotzdem sieht sie wieder normal aus, ich hingegen wie so ein wabbliges Monster... Und ich mag mich nackt so gar nicht mehr leiden. Mein Bauch könnte locker ein 5-6 Monatsbäuchlein sein ...
    Alte Klamotten passen mir auch nicht.

    Kinderwagenschieben hat mir auch nichts gebracht, dabei war und bin ich viel draußen.

    Was machst du denn so für Übungen im Studio, Chauve? Ich sollte mich auch vielleicht mal anmelden. Jetzt wo M. zur TaMu geht, müsste ich das "nur noch" mit der Uni und der Lernerei vereinbaren.

    Das Zwischendurch Naschen sollte ich mir auch endlich abgewöhnen ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •