Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 59
  1. Member

    User Info Menu

    gemeinsam leben - getrennt aufstehen

    Wie ist das bei euch? Wenn ihr gemeinsam wohnt und ihr oder der Partner später zur Arbeit und entsprechend später aufstehen müsst, stört euch das Weckerklingeln des Anderen, schlaft ihr einfach weiter, steht ihr mit auf? Erzählt mal

  2. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: gemeinsam leben - getrennt aufstehen

    wir stehen eigentlich meistens getrennt auf und ich finde das super so, weil ich morgens gerne meine ruhe habe. weckerklingeln des anderen ist uns wurscht, mein mann hört es nicht, ich wache kurz auf und schlafe dann weiter. was mich stört ist, wenn er ewig snoozt. es passiert aber sehr selten, dass ich mitbekomme, weil ich in der regel vor ihm aufstehe.
    and to the beat of my automatic heart
    you sing a song of life

  3. Senior Member

    User Info Menu

    AW: gemeinsam leben - getrennt aufstehen

    Ich werde vom Wecker meines Mannes leider fast immer wach und kann dann oft nicht wieder einschlafen. Insofern ist das schon störend.
    Mein Mann hört meinen Wecker nicht und kriegt nicht mit, wenn ich vor ihm aufstehe.
    Mit aufstehen machen wir eigentlich nie, aber die Aufstehzeiten unterscheiden sich dann oft auch um viele Stunden.

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: gemeinsam leben - getrennt aufstehen

    ich werde nur wach, wenn ich mal muss. sonst weiß mein unterbewusstsein wohl, dass der wecker nicht für mich ist. aber meistens bin ich sowieso die, die früher raus muss. ist aber in beide richtungen kein problem, der andere schläft dann eben weiter. ich kann sowieso immer und überall gut schlafen, mein freund ist da schon was empfindlicher, manchmal liegt er dann eine weile wach. ich bekomme es auch nicht mit, wenn er am wochenende mal früh aufsteht, weil er nicht mehr schlafen kann. mit aufstehen machen wir auch nur sehr selten.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  5. Regular Client

    User Info Menu

    AW: gemeinsam leben - getrennt aufstehen

    ..
    Geändert von *sternschnuppe* (14.05.2014 um 14:55 Uhr)

  6. Senior Member

    User Info Menu

    AW: gemeinsam leben - getrennt aufstehen

    Zitat Zitat von *sternschnuppe* Beitrag anzeigen
    Was beim getrennten Aufstehen eher nervt, ist das Anziehen.
    Legt ihr oder euer Partner abends dann alles raus vor das Schlafzimmer?
    Ja, klar. Die Sachen liegen dann im Wohnzimmer über einem Stuhl. Da wäre ich wirklich genervt, wenn er dann Licht anmachen würde, um im Schrank zu wühlen und mich (und das Baby) komplett hellwach macht.
    Mein Mann findet das Rauslegen nervig und möchte gerne ein Haus mit Ankleidezimmer haben , aber ob ich die Sachen abends oder morgens zusammensuche, ist doch egal (von plötzlichen Wetterumschwüngen mal abgesehen).

  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: gemeinsam leben - getrennt aufstehen

    Zitat Zitat von *sternschnuppe* Beitrag anzeigen
    Meist steht er mit auf, wenn ich aufstehe.
    Das Weckerklingeln hört er aber nicht. Ich wecke ihn immer.
    Häufig muss er ganz früh raus, das registriere ich kurz, verabschiede mich und Schlaf dann weiter. Aber weniger tief und gut. Snooze ist verboten
    Was beim getrennten Aufstehen eher nervt, ist das Anziehen.
    Legt ihr oder euer Partner abends dann alles raus vor das Schlafzimmer?
    mein kleiderschrank steht nicht im schlafzimmer. mich nervt es tatsächlich, wenn mein mann morgens ewig rumsucht, bis er weiß, was er anziehen soll. vorher rauslegen bekommt er nicht gebacken
    and to the beat of my automatic heart
    you sing a song of life

  8. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: gemeinsam leben - getrennt aufstehen

    Ich werde wach und finde es furchtbar. Dass mein Mann seinen Weckerton auf einen Hahnenschrei (einself) umgestellt hat, macht es nicht besser. Ich kann danach meistens nicht wieder einschlafen uns stehe dann auf, selbst wenn das Kind noch schläft.
    Die Kleiderschränke stehen im Arbeitszimmer, früher bin ich vor meinem Mann aufgestanden, da war das für ihn angenehmer.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  9. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: gemeinsam leben - getrennt aufstehen

    Nicht mehr aktuell, aber ich antworte trotzdem mal. Mich hat das nie gestört. Er musste drei Stunden vor mir aufstehen, ich bin zwar immer wachgeworden von seinem Wecker, war aber okay. Ich hab mich dann verabschiedet und weitergeschlafen. Das im Schrank kruschpeln hatte er Gott sei Dank in absoluter Geräuschlosigkeit drauf. Genervt hat mich nur das ewige Snoozen, das hat er sich aber schnell abgewöhnt (vermutlich weil ich mit Mord gedroht habe).

    Wenn es mal umgekehrt war hat er nie mitbekommen, dass ich raus bin. Mein Wecker schien nicht an seine Ohren zu dringen.

  10. Inaktiver User

    AW: gemeinsam leben - getrennt aufstehen

    ich stehe immer als erste auf, unter der woche zu abartigen zeiten
    mein freund pennt einfach weiter, ich stehe mit dem handy auf, auf dessen klingeln bin ich richtig geeicht und werde sofort wach. ich gehe dann aus dem schlafzimmer ab ins bad, mache mich da auch fertig und zieh mich an. meine tasche habe ich schon am abend gepackt, also ist er ungestört.
    am Wochenende bin ich auch immer eher auf, das liebe ich. zeit für mich, in ruhe vor mich hinkramen, ich mag das.

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: gemeinsam leben - getrennt aufstehen

    Ich hab immer Tschüss gesagt und dann weiter gepennt.
    Das ging super. Inzwischen haben wir getrennte Schlafzimmer.

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: gemeinsam leben - getrennt aufstehen

    bisher bin ich immer viel früher aufgestanden. klamotten vorher rausgelegt und ihm nur einen abschiedskuss gegeben. dann kontne er in ruhe weiterschlafen. das war auch nie ein problem.

    wenn er früh aufsteht, ist er meistens zu v erpeilt, vergisst klamotten usw. aber das ist nicht schlimm, weil das sehr selten vorkommt.
    Denn ich bin total gegen Sekten!

  13. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: gemeinsam leben - getrennt aufstehen

    Zum Glück habe ich einen sehr dickfelligen Freund. Bei mir klingeln ab 6 Uhr nämlich 3 Wecker in verschiedenen Abständen bis 6.15 Uhr, dann stehe ich aber auch auf. Kleidung lege ich mir abends schon ins Badezimmer. Manchmal vergesse ich allerdings die Socken, weshalb ich dann doch Licht anschalten und suchen muss. Es stört ihn aber überhaupt nicht, nach einem Abschiedskuss pennt er dann meist auch seelenruhig weiter. Anders rum könnt ichs gar nicht haben und könnte vermutlich ewig nicht wieder erholsam einschlafen. Ein Glück, dass ich vor ihm raus muss.

  14. Senior Member

    User Info Menu

    AW: gemeinsam leben - getrennt aufstehen

    ich steh immer mit meinem freund auf. er bleibt meistens liegen, wenn ich raus muss. ist kein problem, weil wir eigene zimmer haben und ich dann in meinem zimmer rumrödeln, mich anziehen etc. kann.

  15. Inaktiver User

    AW: gemeinsam leben - getrennt aufstehen

    Zitat Zitat von _Sophie_ Beitrag anzeigen
    Ich werde vom Wecker meines Mannes leider fast immer wach und kann dann oft nicht wieder einschlafen. Insofern ist das schon störend.
    Mein Mann hört meinen Wecker nicht und kriegt nicht mit, wenn ich vor ihm aufstehe.
    Genauso ist es hier auch. Wobei ich eigentlich meistens nach ihm hoch müsste. Ich finde das auch sehr angenehm, morgens alleine in der Wohnung zu sein. Ich brauche meine Ruhe und meine Zeit.

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: gemeinsam leben - getrennt aufstehen

    Wir stehen fast immer getrennt auf. Es kommt aber so gut wie nie vor, dass wir einen wecker stellen.
    vi kysstes ivrigt. våra läppar blödde

  17. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: gemeinsam leben - getrennt aufstehen

    Ich muss anderthalb Stunden vor meinem Mann aufstehen.
    Zu seinem großen Glück bin ich sowieso ein Morgenmensch und wache beim ersten Piep des Weckers auf und springe sofort aus dem Bett. Oft wache ich sogar schon vor meinem Wecker auf und stehe auf.

    Wenn ich frei habe und dementsprechend länger schlafen kann, ist er wesentlich weniger rücksichtsvoll. Unter einer halben Stunde snoozeln kommt er nicht aus dem Bett.
    Meistens ist mir das egal, weil ich auch wenn ich frei habe vor ihm wach bin, aber wenn ich dann mal ausschlafen möchte, packen mich beim 3. Weckerklingeln Mordfantasien.

  18. Senior Member

    User Info Menu

    AW: gemeinsam leben - getrennt aufstehen

    Ich finds bei uns leider extrem unpraktisch: Ich bin die, die früher aufstehen muss, er ist derjenige, der schlechter wieder einschlafen kann = mein Wecker klingelt, er ist wach, selbst wenn ich sofort beim ersten Klingeln ausmache und aufstehe. Das ist leider wirklich schlecht verteilt, ich selber könnte nämlich andererseits sofort wieder einschlafen, wenn er früher aufsteht.

    Im Moment sind aber unsere Arbeitszeiten immerhin so günstig, dass ich nur Montag und Freitag früher raus muss, an den anderen Tagen stehen wir gemeinsam auf.
    Felicia, fürimmer29, hat eventuell, nein: ganz sicher einen exhibitionistischen Adler.

    Ein schlafender Fuchs heilt alle Wunden.
    Ich meine, machen wir uns nix vor, bym ist zuweilen nichts anderes als CK in Bioqualität, aber trotzdem. (jilli)
    You're not running to earn your next meal, you're eating to earn your next run.
    Failing to plan is planning to fail.

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: gemeinsam leben - getrennt aufstehen

    Zitat Zitat von _Sophie_ Beitrag anzeigen
    Ich werde vom Wecker meines Mannes leider fast immer wach und kann dann oft nicht wieder einschlafen. Insofern ist das schon störend.
    Mein Mann hört meinen Wecker nicht und kriegt nicht mit, wenn ich vor ihm aufstehe.
    .

    Warum sollte man denn freiwillig mit aufstehen? Um dem Mann die Butterbrote zu schmieren?
    Effi, komm!


    I had a dream my life would be
    So different from this hell I'm living
    So different now from what it seemed
    Now life has killed the dream I dreamed



  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: gemeinsam leben - getrennt aufstehen

    Erzählt meine Schwiegermutter immer wieder stolz. Hat sie 40 Jahre lang gemacht. Selbst als sie selbst gearbeitet hat. Und immer mit der Intention, dass ich das doch auch machen könnte, jetzt wo ich Zuhause bin.
    Denn im Großen und im Ganzen haben wir allen Grund zum Tanzen!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •