+ Antworten
Seite 42 von 43 ErsteErste ... 3240414243 LetzteLetzte
Ergebnis 821 bis 840 von 844
  1. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.208

    AW: baby led weaning

    Nachdem ich das hier geschrieben hatte, hat L direkt mal so 80% eines riesigen Gurkensticks ohne Fütterungshilfe aufgegessen

    Wenn sie alleine isst, stopft sie sich teilweise immer mehr in den Mund und kommt dann gar nicht mehr klar. Einfach machen lassen und ggf. helfen die Sachen wieder rauszuholen?
    Ist neulich mit Brot passiert und jetzt auch mal mit Gurke (am Tag nachdem sie die so super gegessen hatte). Es kamen schon mehrere Gurkenstücke wieder raus, dann hat sie irgendwie komisch andere Sachen gegessen bzw. hatte da Probleme, dann habe ich nachgeschaut und noch zwei große Stücke aus ihrem Mund geholt... Überlege ob ich ihr nicht doch lieber erstmal weichere Sachen gebe.

    Die letzten Tage war es sehr wechselhaft mit dem Essen, ich glaube wegen des Zahnens. Jetzt sind aber die ersten zwei Zähnchen durch

  2. Addict Avatar von Jazzy Belle
    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    2.217

    AW: baby led weaning

    Bei uns war es jetzt kurz vor den ersten zwei Zähnchen auch mau mit dem essen, einen Tag wollte sie nur stillen.

    Mit Stücken hatten wir nie Probleme, wenn sie mal ein zu großes erwischt kommt es meistens einem Schwung Sabber wieder raus.

    Ich freu mich auf die Eintopf und Suppenzeit - heute gab es schon Kürbis-Karotte-(Süß)Kartoffel, da hat sie direkt ein ganzes Schälchen gegessen.

  3. Ureinwohnerin Avatar von Tinelli
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    München
    Beiträge
    31.679

    AW: baby led weaning

    Wieauchimmer, ausspucken ging hier lange auch nicht. Es gab dann immer Geheule und man musste alles aus dem Mund fischen. Ich würde sie einfach machen lassen und nach dem Essen den Mund kontrollieren.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  4. Addict Avatar von Jazzy Belle
    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    2.217

    AW: baby led weaning

    Ich hab grad ein paar diffuse Fragen zur Beikost/ zum BLW im Kopf, vielleicht hat ja jemand Lust, meinen Roman zu lesen : )

    Unsere Tochter ist jetzt 8 Monate und isst seit circa 10 Wochen.
    Wir haben BLW mäßig gestartet, sie hatte von Anfang an mega viel Interesse am Essen und hat jetzt lange begeistert an allem gelutscht, geknabbert usw.
    Relativ plötzlich isst sie jetzt recht ‚große‘ Mengen und stillt auch merklich weniger/ kürzer.
    Gerade bin ich mir irgendwie total unsicher bzgl Mengen, Nährstoffen etc.
    Die Beikost Grundinfo habe ich gelesen, außerdem das Gonzales Buch und einige andere Infos.
    Ich glaube mein Hauptproblem ist, dass wir jetzt doch ein Stück mehr in der klassischen Brei-Beikost sind, als ursprünglich angedacht.

    In der Früh stillt meine Tochter zum aufwachen, dann bekommt sie zum Frühstück einen Getreide-Obst-Brei, trinkt dann nochmal im Laufe des Vormittags an der Brust, isst Mittags bei uns mit je nachdem was es gibt, trinkt dann nachmittags oft wieder Milch und abends gibt es gerade auch oft Getreidebrei. Zum einschlafen stillt sie nochmal. Zu den Mahlzeiten trinkt sie Wasser aus einem Espressoglas.

    Morgens essen wir meistens auch Porridge/Müsli/Smoothiebowl, so dass es sich angeboten hat, ihr auch einen Brei zu machen und abends kommt mein Mann oft sehr spät von der Arbeit, weshalb ich jetzt eben auch oft einen Getreidebrei angerührt habe und wir doch bei 2x Brei täglich gelandet sind. Wenn ich was vom Mittagessen übrig habe oder schon früher gekocht habe, bekommt sie auch mal was anderes am Abend.

    Letzte Woche hatte sie dann mal ziemlich Verstopfung, hat immer gedrückt und es kamen nur so Hasenköttel. Ich hab es dann erst mit mehr Wasser im Brei und Apfel-Trockenpflaume-Gläschen versucht, als das nichts geholfen hat mit Fencheltee aus der Flasche, das hat nach einem Tag gut geholfen. Habe den Tee 2 Tage lang gegeben und jetzt nach ein paar Tagen ohne Tee wird der Stuhlgang schon wieder fester und sie muss sich sehr anstrengen. Ich wollte jetzt aber auch kein Dauernuckeln an Süßen Getränken einführen. Mit dem zusätzlichen Tee hatte sie nachts eine ziemlich volle Windel, was sonst nie vorkam, weshalb ich mich jetzt auch frage, ob sie davor zu wenig Flüssigkeit bekommen hat.

    Außerdem essen wir recht wenig tierische Produkte, Fleisch daheim eigentlich garnicht. Ich versuche jetzt schon immer Eier und Fleisch je 1x pro Woche einzubauen, bin mir aber nicht sicher, ob man Vitamin B12 supplementieren sollte. Auf Eisen achte ich von Haus aus ein bisschen.

    Oh man, sorry für das ganze Geschwurbel, als wir mit BLW angefangen haben, fand ich das total logisch und hatte da gar keine Bedenken, aber da hatte ich ja das stillen als ‚doppelten Boden’. Jetzt wo sie weniger stillt, mache ich mir echt Gedanken, ob sie alles benötigte abbekommt. Auf den ganzen Getreide-Breien steht z.B. ja auch drauf, dass man sie genau nach Anleitung zubereiten soll, was ich nie mache, sondern einfach Wasser nach Gefühl und wenn wir zufällig mal Kuhmilch daheim haben kommt davon welche rein.

    Wie ist das bei euch so? Bietet ihr euren Kindern außer Wasser aus dem Glas und stillen noch was anderes an? Gibt es manchmal Tee aus der Flasche?
    Wie stellt ihr sicher, dass eure Kinder von allem genug bekommen oder macht ihr ganz strenges BLW im Sinne von breifrei und bietet bei allen Mahlzeiten ausgewogenes Fingerfood zur Wahl an?

  5. Senior Member
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    5.050

    AW: baby led weaning

    Bei uns läuft es im Prinzip genauso wie bei euch und ich frage mich zwischendurch das gleiche, aber da E. putzmunter ist, scheint sie gut zu gedeihen. Wir substituieren nichts (außer Vitamin D).
    Sie ist gerade eins geworden und ab da empfiehlt ja auch der klassische Brei-Beikostplan den Übergang zur Familienkost und ich glaube tatsächlich, dass man bei einem ausgewogenen Angebot gar nicht so viel Angst vor Nährstoffmängeln haben muss. Es gibt ja auch viele sehr mäkelige Kleinkinder, die wochenlang dast nur Nudeln essen, ohne direkt Mangelerscheinungen zu kriegen.
    Man selbst ernährt sich ja auch nicht tagtäglich mit exakt berechneten Mengen, die jeden Nährstoff in der richtigen Menge enthalten.

    Probleme mit dem Stuhlgang gibt es nicht, wobei E. relativ wenig Wasser trinkt (vielleicht 200-300ml am Tag, aber genau weiß ich es gar nicht). Wir stillen noch 2-4x und das eher breiige Essen enthält ja auch mehr Flüssigkeit, es wird also schon passen.
    Außer Wasser bekommt sie nichts zu trinken.

  6. Get a life! Avatar von Cinnamon
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    72.568

    AW: baby led weaning

    Wieso sagst du zum Tee in der Flasche TRINKEN "was süsses zum Nuckeln"? So wie du es beschreibst, trinkt sie es doch hintereinander weg und es war ungesüßter Fencheltee? (geh ich mal von aus wenn du das bzgl Verdauung gegeben hast). Also du kannst den Tee ja auch im Glas / Magic cup anbieten. da fände ich ansonsten nix bedenklich. wenn ihr das hilft... ist doch nicht süß?!

    Und ich denke trotzdem, dass du noch "genug" stillst, dass sie alles bekommt. Und ja, je mehr es zur Familienkost hin geht, desto mehr bekommen sie ja "von allem etwas".
    Ich mach mir da irgendwie gar keinen Kopf. Bei uns gibt's mittags klassisch Brei und ansonsten eher was vom Tisch, manchmal unterwegs Obst/Getr Glas, aber auch da eher schon normales Obst... er ist fit, ich denke es wird passen. Wir stillen aber trotzdem auch noch alle 2-3 Std.

    (Den Artikel von RP kennst du sicher schon, er nimmt total die Ängste und ist dafür, alles saisonal und nach Gefühl zu geben und entspannt zu bleiben....)

  7. Addict Avatar von Jazzy Belle
    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    2.217

    AW: baby led weaning

    Danke Sophie und Cinnamon, das beruhigt mich schon ein bisschen.

    Keine Ahnung warum mich das plötzlich so kirre macht, ich war bisher echt sehr entspannt bei dem Thema.

    Das mit dem Nuckeln hab ich geschrieben, weil sie aus der Flasche nicht so viel am Stückt trinkt und es schon ne gute Weile dauert. Beim Glas geht noch einiges daneben und Magic Cup haben wir bisher nicht. Ich will sie einfach nicht unnötig an den ‚süßen‘ (also natürlich süßer als Wasser) Geschmack von Getränken gewöhnen. Muttermilch ist ja in dem Sinne kein ‚Getränk‘.

    Renz Polster schau ich mir gleich nochmal an, der ist ja immer gut

  8. Addict Avatar von Jazzy Belle
    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    2.217

    AW: baby led weaning


  9. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.208

    AW: baby led weaning

    Bei uns ist es sehr ähnlich mit den Mahlzeiten (außer dass ich bisher oft noch Gemüsebrei zusätzlich anbiete) und mein Baby trotzdem „nebenbei“ noch sehr viel Muttermilch trinkt.
    Also morgens: Hafer-Obst-Brei (auch da wir selbst Haferflocken und Obst essen)
    Mittags: Gemüse-(Kartoffel-Hirse/Fisch/...)-Brei und ggf. noch was von meinem Essen (ich esse aber oft außer Haus und dann gibt es manchmal nicht viel für sie)
    Abends: Getreidebrei (mittlerweile oft mit etwas Kuhmilch) zum satt essen, dazu etwas von meinem Brot, Gemüsesticks, ggf. Reste von Gemüsebrei

    (Ich will jetzt aber Brei reduzieren außer morgens, wir sind da ja quasi „reingerutscht“ weil das Baby essen wollte und mit Fingerfood nicht viel anfangen konnte)

    Sie bekommt sonst nur Wasser zu den Mahlzeiten. Da die Windeln tagsüber nicht mehr so voll sind, überlege ich auch ob das reicht. Sie trinkt begeistert aus jedem Gefäß mit Wasser das sie sieht, vielleicht bekommt sie echt zu wenig

    Sehr festen Stuhl (teilweise echt Kiesel ) hatten wir aber nur wenn sie viel Karotte gegessen hat, daher habe ich das deutlich reduziert.

    Sie bekommt aktuell nur Vitamin D, ich selbst nehme aber B12 und je nachdem was sie isst werde ich ihr auch welches geben wenn ich nicht mehr viel stille. Ich glaube aber auch dass man sich da erstmal nicht verrückt machen muss, wie Sophie und Cinna schreiben
    Geändert von wieauchimmer (06.10.2019 um 11:06 Uhr)

  10. Get a life! Avatar von Cinnamon
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    72.568

    AW: baby led weaning

    Zitat Zitat von Jazzy Belle Beitrag anzeigen
    Ja der und der andere Artikel, Zoff ums Beifüttern oder sowas... entspannt ungemein, finde ich!


  11. Get a life! Avatar von Cinnamon
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    72.568

    AW: baby led weaning

    "das Baby trinkt noch sehr viel Muttermilch"


    Sorry, will niemanden angreifen, aber muss es noch mal betonen: Es heisst BEIkost und nicht ANSTATTkost (denke das ist auch von RP oder Imlau oder so geprägt) und 7-8 Monate alte Babys DÜRFEN und SOLLEN durchaus noch viel stillen. Es sollen keine Mahlzeiten ersetzt werden. Wenn das so kommt,das Baby viel isst und weniger stillt, ok, dann ist es seine Entscheidung, aber prinzipiell ist viel stillen in dem Alter doch noch absolut ok, und normal!!!!
    Sorry falls ihr das eh auch so seht. Wollte es nur noch mal betonen....
    Geändert von Cinnamon (06.10.2019 um 13:21 Uhr)

  12. Get a life! Avatar von Cinnamon
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    72.568

    AW: baby led weaning

    Krass dass ihr das mit den nicht mehr so vollen Windeln auch habt. Ich hab J nämlich noch kein Wasser gegeben und wollte nun mal damit anfangen. Aber bei euch gibt's ja schon Wasser...
    Woran könnte das denn liegen? Also die bekannten 6 Windeln am Tag kriegen wir hier nicht voll. Dabei Stille ich in 24 Stunden vielleicht 1 oder höchstens 2x weniger als zu Vollstillzeiten. Komisch....


  13. Addict Avatar von Jazzy Belle
    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    2.217

    AW: baby led weaning

    Zitat Zitat von Cinnamon Beitrag anzeigen
    "das Baby trinkt noch sehr viel Muttermilch"


    Sorry, will niemanden angreifen, aber muss es noch mal betonen: Es heisst BEIkost und nicht ANSTATTkost (denke das ist auch von RP oder Imlau oder so geprägt) und 7-8 Monate alte Babys DÜRFEN und SOLLEN durchaus noch viel stillen. Es sollen keine Mahlzeiten ersetzt werden. Wenn das so kommt,das Baby viel isst und weniger stillt, ok, dann ist es seine Entscheidung, aber prinzipiell ist viel stillen in dem Alter doch noch absolut ok, und normal!!!!
    Sorry falls ihr das eh auch so seht. Wollte es nur noch mal betonen....
    Genau das ist ja eines meiner Probleme, dass meine Tochter jetzt deutlicher weniger stillen will und mehr essen und ich mir nicht mehr sicher bin, ob sie ausreichend versorgt ist.
    Hatte ja auch oben geschrieben, dass ich alles ganz entspannt gesehen habe, als ich das stillen als Sicherheitsnetz hatte.

  14. Addict Avatar von Jazzy Belle
    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    2.217

    AW: baby led weaning

    Zitat Zitat von Cinnamon Beitrag anzeigen
    Ja der und der andere Artikel, Zoff ums Beifüttern oder sowas... entspannt ungemein, finde ich!
    Habe beide gelesen, danke. Das Gonzales Buch sagt ja im Grunde das selbe, manchmal grüble ich zu viel ; )

  15. Get a life! Avatar von Cinnamon
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    72.568

    AW: baby led weaning

    Ich verstehe schon was du meinst.
    Das Zitat oben, auf welches ich mich beziehe, kam von wai.
    ABER: deine Tochter isst ja nun auch mehr und vielfältiger vom Familientisch mit. Und solange da das Angebot passt, welches sie nutzen kann (Oder eben auch nicht), ist es ja total ok!

  16. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.208

    AW: baby led weaning

    Ja, also es war keine Beschwerde von mir, wollte damit aber sagen dass es eben anders ist als bei Jazzy. Wenn L deutlich weniger stillen würde, wäre ich vielleicht auch weniger entspannt bzgl Nährstoffen.
    (Wobei einem das schon oft so vermittelt wird, Mahlzeiten ersetzen. Eine gute Freundin meinte auch, ich soll doch nach den Beikostmahlzeiten länger nicht stillen, damit das Baby „versteht“ dass es sich da satt essen muss. Na ja. Sie denkt aber glaube ich auch dass es meine Schuld ist dass mein Baby nicht im eigenen Bett (durch)schläft und sowas.)

    Wir haben meistens eine sehr volle Nachtwindel und tagsüber würden zwei Windeln wahrscheinlich dicke reichen (4er). Die Windeln sind jetzt natürlich auch größer/saugfähiger als in Zeiten in denen wir 5 bis 8 volle Windeln hatten. Ich erkläre es mir aber auch so, dass die Verdauung sich umgestellt hat, obwohl der Stuhl ja auch weniger flüssig ist...
    Und ja, L trinkt zu jeder Mahlzeit Wasser (allerdings keine großen Mengen) und manchmal noch zwischendurch. Ich stille auch maximal zwei mal weniger als zu Vollstillzeiten. Sie trinkt oft kürzer wenn sie schon was gegessen hat, aber gerade die flüssige Milch bekommt sie dann ja trotzdem. Finde es auch etwas merkwürdig.

  17. Addict Avatar von Jazzy Belle
    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    2.217

    AW: baby led weaning

    Wahrscheinlich ist das jetzt auch wieder, wie alles mit Baby, eine Phase
    Ist halt jetzt genau die Umstellung von fast nur stillen zu richtig essen. Und irgendwie hab ich nicht damit gerechnet, dass es dann doch so schnell geht.
    Hab jetzt am Wochenende auf jeden Fall hoch motiviert Bolognese gekocht und was fürs Kind eingefroren. Kam auf jeden Fall gut an, sie hat zumindest von der Pasta erst mal die Sauce gründlich abgeleckt.
    Irgendwo hab ich auch gelesen, dass man sich erst bei weniger als 3x stillen pro 24h Gedanken um PRE/Kuh/sonstige Milch machen muss und wir sind ja bei mindestens 4-5

  18. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.208

    AW: baby led weaning

    Meine Mutter hatte vorhin ziemliche Panik weil das Baby gedünsteten(!) Apfel mit Schale bekommen hat. Also wegen der Schale, das davon ein Stück ungünstig aspiriert werden könnte. Schält ihr Äpfel? (Ich hatte es neulich noch gemacht, aber wegen Vitaminen jetzt nicht mehr und dachte gedünstet geht es.)
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  19. Get a life! Avatar von Cinnamon
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    72.568

    AW: baby led weaning

    Ja schäle ich schon noch, manchmal ist die echt hart.


  20. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.208

    AW: baby led weaning

    Also auch bei gedünstetem?
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •