Antworten
Seite 87 von 89 ErsteErste ... 37778586878889 LetzteLetzte
Ergebnis 1.721 bis 1.740 von 1778

Thema: Autositze

  1. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Autositze

    Wir haben bisher ganz unbym immer bei babyone gekauft. Und hatte jetzt nie das Gefühl, schlecht beraten zu sein.

  2. Addict

    User Info Menu

    AW: Autositze

    Mein Kind hat jegliches Probesitzen komplett verweigert, deshalb hätte ich mir den Beratungstermin auch sparen können Hab dann auch aus dem Zwergpertensortiment einen bestellt, der meinen Kriterien entspricht (da blieb nicht viel Auswahl übrig).

  3. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Autositze

    Ich hab da auch keine große Wissenschaft draus gemacht. Geschaut, welche im Test ganz gut angeschnitten haben, welche kein Vermögen kosten, nicht zu platzeinnehmend sind und dann nochmal bei Bym gefragt…
    Dann im nächsten Babyfachmarkt gekauft. Ohne großes Probesitzeb, der Bub ist nicht so mäkelig und akzeptiert alle Sitze.

    Es ist dann der Cybex S-fix geworden für 150€ oder so.

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: Autositze

    Danke euch!
    Ich mag auch keine Wissenschaft draus machen (einlesen, Kriterien überlegen usw), am liebsten ins Geschäft geben, aber nicht 50 Euro mehr als online ausgeben. Widerspricht sich, I know.

    Beim Rehoarder war ich zur Beratung, hat sich auch gelohnt. Aber das 2. Kind bekommt natürlich einfach den Reboarder vom Großen, ohne Beratung.

  5. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Autositze

    Hier war der Preis im Laden der gleiche wie online, vielleicht 10€ mehr oder so, aber kein drastischer Unterschied. Online kriegst du halt eher Modelle in der Vorjahresfarbe für deutlich günstiger, das haben die in den Läden eher selten vorrätig.

    Ansonsten online Angebot im Laden vorzeigen und fragen was sich am Preis machen lässt 🤷🏼*♀️

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Autositze

    Ich gucke immer noch die ADAC Testergebnisse an. Die haben auch so Listen wo man gut nach Kriterien gucken kann (also neben Sicherheitsbewertungen und Schadstoffen auch sowas wie bis welche Größe der Sitz zugelassen ist). Bin aber nicht sicher ob es letzteres für Gruppe 2/3 auch noch gibt, soweit sind wir noch nicht.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Autositze

    wir waren in einem ähnlichen geschäft wie babyone und haben uns beraten lassen, dann hat mein mann die tests zu den zwei passenden sitzen gelesen und sich für den besseren entschieden. wir haben den cybex pallas m-fix und sind nach wie vor sehr zufrieden.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  8. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Autositze

    Die mit 2 (oder mehr) Kindern: auf welchen Sitzen fahren eure Kinder mit? Bislang fährt die Große noch Reboarder hinter dem Beifahrer, das Baby in der Babyschale hinter dem Fahrer. Mittelsitz ist bei unserem Auto trotz 3-Punkt-Gurt nicht für einen Kindersitz zugelassen.
    Jetzt meint der Mann, er hätte beide Kinder gern auf einer Seite sitzen, von der Fahrbahn weg, weil er das beim Parken an der Straße blöd findet, von der Straßenseite zu hantieren. Sprich, die Große oder das Baby auf dem Beifahrersitz.
    Ich finde das gefühlt irgendwie doof, wobei die Große als Baby im Reboarder im Camper auch vorne fahren musste.

  9. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Autositze

    Bei uns steht Beifahrersitz nicht zur Debatte, weil er keinen Isofix hat (obwohl ich das manchmal echt praktisch fände). Der Große ist hinter dem Fahrersitz, der Kleine hinter dem Beifahrersitz. Wir hatten auch mal beide nebeneinander (also Beifahrersitz +Mitte), aber da haben sie sich die ganz Zeit gehauen. Wir fahren aber auch nur sehr selten Auto und aussteigen an der Straße ist noch viel seltener ein Thema.

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Autositze

    Zitat Zitat von Pepparmint Beitrag anzeigen
    Sprich, die Große oder das Baby auf dem Beifahrersitz.
    Was stört dich denn daran? Dass es unsicherer ist oder dass Du dann hinten sitzen musst oder beides?

    Wir hatten bislang einen 3-türigen Corsa und der Reboarder von K1 musste daher auf den Beifahrersitz. Als Baby war K1 meistens hinter dem Beifahrersitz und einer von uns daneben. Wenn selten mal einer alleine gefahren ist und die Laune schlecht war, dann auf dem Beifahrersitz

    Wegen K2 haben wir jetzt ein größeres Auto und den Reboarder auf dem Beifahrersitz gelassen, damit wieder jemand mit dem Baby hinten sitzen kann.

    Je nach Begleitung/Baby-Laune wechseln geht ja jetzt wegen dem Reboarder nicht mehr, aber ich glaube (hoffe) auch nicht, dass einer von uns besonders oft alleine mit Baby fahren wird

    Wenn K2 aus der Babyschale rauswächst, bekommt sie den Reboarder hinter den Beifahrersitz und K1 einen vorwärtsgerichteten Sitz. Soweit ich weiß ist hinter dem Fahrer eine Klappe und der Standfuß vom Reboarder daher nicht zugelassen
    Geändert von lyn (03.05.2021 um 16:02 Uhr)

  11. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Autositze

    Wir haben in der Klappe so Styropordinger. Waren unverschämt teuer, aber wenn ich mich recht erinnere, musste man da zugelassene (?) kaufen und durfte nichts selbst machen, weil es sonst nicht abgedeckt war im Falle eines Unfalls.

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Autositze

    der große sitzt hinter dem fahrer*innensitz und das baby auf der anderen seite. wir parken oft seitlich an einer viel befahrenen straße. der große steigt dann einfach rechts ein und setzt sich auf seinen platz, dann schnallen wir ihn an und die babyschale wird auf die station gestellt. das ist echt gar kein problem und ich finde es fast bequemer so anzuschnallen, weil man nicht umständlich ums kind greifen muss.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Autositze

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Wir haben in der Klappe so Styropordinger. Waren unverschämt teuer, aber wenn ich mich recht erinnere, musste man da zugelassene (?) kaufen und durfte nichts selbst machen, weil es sonst nicht abgedeckt war im Falle eines Unfalls.
    Ja, sowas hab ich auch schon gehört, aber mich noch nicht näher damit beschäftigt. K1 wird dann ziemlich genau 4 sein und ist (bislang) auch eher groß, es wäre also schon ok wenn sie dann auf vorwärts wechselt. Außerdem weiß ich nicht, ob sie rückwärts dann nochmal mitmachen würde (sie kennt die vorwärts gerichteten Sitzen von anderen Kindern)

  14. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Autositze

    Zitat Zitat von lyn Beitrag anzeigen
    Ja, sowas hab ich auch schon gehört, aber mich noch nicht näher damit beschäftigt. K1 wird dann ziemlich genau 4 sein und ist (bislang) auch eher groß, es wäre also schon ok wenn sie dann auf vorwärts wechselt. Außerdem weiß ich nicht, ob sie rückwärts dann nochmal mitmachen würde (sie kennt die vorwärts gerichteten Sitzen von anderen Kindern)
    Das ist bestimmt auch sehr kindabhängig, ich hatte bei meinem auch die Befürchtung, dass es nicht mehr Reboarder (im Familienauto) fahren möchte, wenn es vorwärts gerichtet (im kleinen Zweitauto) mal kennengelernt hat, aber es wechselt echt total unproblematisch hin und her.

  15. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Autositze

    Unser Kind hat eine Zeitlang auch hinten rechts gesessen und da haben wir es auch so gemacht. Also auf Bürgersteigseite einsteigen, durchrutschen, hinsetzen und eine*r von uns schnallt ihn an. Abschnallen kann er selber.

  16. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Autositze

    Ich dachte, Beifahrersitz sei aus irgendwelchen Gründen unsicherer als hinten. Bei uns sitzt das größere Kind auf der Lenkradseite.
    Dass nicht beide auf einer Seite sind, hat nie gestört. Ich hätte definitiv keine Lust, hinten zu sitzen, mein Mann auch nicht.

  17. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Autositze

    Bei uns klassisch: reboarder hinter Beifahrer, Gruppe 2/3 Sitz hinter Fahrer. Großes Kind kann sich alleine anschnallen und darf an Straßen nur auf Ansage aussteigen.

    Vorne sitzen ist gefährlicher als hinten, ja. Für erwachsene Beifahrer aber auch.

  18. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Autositze

    meine kinder haben keine festen plätze mehr (weil nur noch zwei mit sitzerhöhungen fahren), aber es ist bis heute so, dass sie nur in richtung bürgersteig ein- und aussteigen, nie zur straße. vermutlich werden sie das bis sie ausziehen so machen

  19. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Autositze

    Leider geht das ja mit reboarder nicht, da kommt man nicht dran vorbei. Und hinter den Fahrersitz passt er bei uns nicht, außerdem stünde man dann beim anschnallen auf der Straße.

  20. Addict

    User Info Menu

    AW: Autositze

    Hier ist der (noch) Reboarder hinter dem Fahrer, das Baby in der Schale auf dem Beifahrersitz. Musste eine Woche nach Geburt immer mal wieder eine Stunde alleine fahren, Autobahn, da wollte ich das Baby im Blick haben und Schnuller reinstecken können. Hab auch paarmal im Stadtverkehr hinten probiert, um immer an der Ampel irgendwie Schnuller zu geben oder so, ne ne das war mir zu stressig und im Endeffekt auch zu unsicher. Wahrscheinlich unsicherer, als wenn sie nun vorne sitzt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •