Antworten
Seite 15 von 15 ErsteErste ... 5131415
Ergebnis 281 bis 298 von 298
  1. Member

    User Info Menu

    AW: Elternzeit und Elterngeld

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Ich würde - so doof der auch ist - anrufen oder eine E-Mail schreiben. Oder kannst du bei deiner persönlichen Führungskraft nachfragen? Ich nehme an, dass die herablassende Person eher in der Personalabteilung ist.
    Ich würde da auch anrufen, auch wenn die Person blöd ist. Bevor es wirklich Probleme gibt, einmal Augen zu und durch.

  2. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Elternzeit und Elterngeld

    Zitat Zitat von Zucker Beitrag anzeigen
    Bitte nicht zitieren.

    .
    ich würde auch sagen, dass eine arbeitsrechtschutzversicherung oder mitgliedschaft in der gewerkschaft jetzt angesagt ist. das klingt so, als ob er dich als mutter nicht mehr in seiner abteilung sieht und so einfach ist das dann auch nicht. gibt es denn im unternehmen noch die möglichkeit etwas mit kommunikation zu machen? also gibt es deinen job noch in einer anderen abteilung? wenn nein, ist er ein arsch.

  3. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Elternzeit und Elterngeld

    .
    Geändert von Zucker (17.11.2021 um 10:15 Uhr)

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Elternzeit und Elterngeld

    hm, du solltest lieber jetzt eintreten. wenn es erst passiert ist, kann dir eine arbeitsrechtsschutz nichts mehr bringen. die greift nur, wenn du schon drei monate mitglied warst.

    aber am besten wäre natürlich, wenn du es eh nicht brauchst.

  5. Member

    User Info Menu

    AW: Elternzeit und Elterngeld

    Hallo, weiß jemand wie das ist wenn man Teilzeit in Elternzeit arbeitet und dann doch lieber zu Hause bleiben will (bzw muss)? Unsere Tagesmutter ist total unzuverlässig und es fällt eigentlich jede Woche mindestens ein Tag Betreuung aus.
    Das kriegen wir auf Dauer so nicht hin..daher überlegen wir ob ich doch besser wieder nur zu Hause bleiben kann, obwohl ich eigentlich gerne arbeite..aber so ist es eigentlich total anstrengend, jeden Abend auf die nächste Hiobsbotschaft zu warten dass die Betreuung wieder ausfällt.

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Elternzeit und Elterngeld

    Hm *bym*

    Habt ihr mal mit dem Jugendamt gesprochen? Euch steht die Betreuung ja zu ab einem Jahr und wenn sie das nicht gewährleisten kann, muss ja irgendeine Lösung her und ich finde nicht, dass die Lösung heißen sollte, dass du zuhause bleibst, wenn du das nicht willst.

  7. Member

    User Info Menu

    AW: Elternzeit und Elterngeld

    Da habe ich auch schon dran gedacht. Einen Betreuungsplatz haben wir ja,nur nützt uns der so nichts bzw wenig.
    Ich bin ab nächstes Jahr im April eh wieder im Mutterschutz, ab dann wäre mir die Situation auch egal. Nur bis dahin ist noch ein halbes Jahr, und so viele Urlaubstage um die Fehlzeiten zu überbrücken haben wir nicht, bzw können sie nicht so ungeplant nehmen.

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Elternzeit und Elterngeld

    Ich würde auf jedenfall erst mal schauen, dass man eine andere Lösung findet. Bis April sind ja nu schon auch noch ein paar Monate. Wäre ja doch eigentlich schon schön, wenn du bis dahin noch arbeiten könntest, wenn du das möchtest. Ich weiß gerade nicht, wo ihr seid, aber hier hat man ja auch Kitagebühren und ich würde auch echt darüber mega ärgern, wenn ich das quasi "umsonst" zahlen würde. Also natürlich ist da die Tagesmutter vermutlich nicht schuld, aber so ist doch auf allen Seiten nur Frust. Würdet ihr eure Kind denn noch zur Tagesmuttern gehen lassen oder dann ganz rausnehmen?

    Und natürlich herzilichen Glückwunsch!

  9. Member

    User Info Menu

    AW: Elternzeit und Elterngeld

    Danke
    Wir haben sie bei der Tagesmutter angemeldet weil wir dachten es wäre ne gute Idee erst so eine kleine Gruppe zu haben, sie ist grade ein Jahr. Der große Sohn ist im Kindergarten,sie ist für nächstes Jahr im Sommer im Kindergarten angemeldet. Habe da schon nachgefragt aber vorher werden wir da jetzt keinen Platz bekommen. Ich bereue es jetzt sehr sie nicht direkt im Kindergarten angemeldet zu haben
    Wir wohnen in RLP und haben somit den Luxus nur einen geringen Elternbeitrag für die Tagesmutter zu zahlen,da kann ich jetzt nicht meckern. Ist nur einfach super nervig neben den Kranktagen der eigenen Kinder sämtliche Kranktage einer anderen Familie mit abzudecken, inklusive ihrem Mann

  10. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Elternzeit und Elterngeld

    Ich hab das gemacht und die Teilzeit in Elternzeit verschoben, war kein Problem, kommt aber sicher sehr auf den Betrieb und die Größe an und darauf wie lange du generell Elternzeit genommen hast

  11. Member

    User Info Menu

    AW: Elternzeit und Elterngeld

    Ich bin noch in Elternzeit, arbeite eben Teilzeit in Elternzeit. Muss ich dann nochmal neue Elternzeit beantragen?
    Mein Mann kann keine Stunden reduzieren, arbeitet auch ca 50 h / Woche plus 1,5 h Fahrt am Tag. Er kann einen Tag Home Office die Woche machen, da hängt er aber nur am Telefon und kann kein Kleinkind nebenher betreuen oder das am Wochenende nacharbeiten. Ich kann gar kein Home Office machen,nicht gewünscht vom Arbeitgeber...bin nur etwas flexibel mit meinen Arbeitszeiten.
    Babysitter ist schwierig da die Tagesmutter oft morgens erst absagt, meine Eltern können auch mal einspringen aber eben nicht so kurzfristig, und sie haben auch 45min Anfahrt.
    Es geht halt irgendwie, aber es ist einfach super anstrengend für uns alle hier. Das Blöde ist eben dass wir ja auch kein Kind krank nehmen können wenn die Tagesmutter ausfällt, außer es ist pandemiebedingt durch Quarantäne. Das hatten wir auch schon mehrmals.

  12. Member

    User Info Menu

    AW: Elternzeit und Elterngeld

    Achso,ist ein größerer Betrieb (ca 400 MA), bin da auch schon ne Weile. Hab 2 Jahre Elternzeit genommen und bin seit dem 15. Lebensmonat jetzt am arbeiten in der Elternzeit.

  13. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Elternzeit und Elterngeld

    Ich hatte mir das damals abgespeichert:

    „Wenn Sie demnach die Elternzeit ohne Teilzeitarbeit fortsetzen möchten, ist hierfür eine schriftliche Anzeige an Ihren Arbeitgeber mindestens acht Wochen vor dem Beginn unter Angabe des genauen Zeitraums (innerhalb des gesamten Zweijahreszeitraums) erforderlich, § 16 Ab.s 1 Satz 1 BErzGG. „

    Bei mir ging es aber problemlos mit sofortiger Wirkung

  14. Member

    User Info Menu

    AW: Elternzeit und Elterngeld

    Danke La Nuit..klar im Endeffekt muss ich eh mit meinem Arbeitgeber reden, aber es ist hilfreich wenn man weiß welche Rechte man gegebenenfalls hat oder eben auch nicht

  15. Member

    User Info Menu

    AW: Elternzeit und Elterngeld

    Mein Mann nimmt jetzt teilweise Urlaub damit ich arbeiten kann, das kann's aber auch nicht sein auf Dauer.
    Und alleinerziehend trifft es leider ganz gut, wir hoffen dass sich bei ihm noch was anderes mehr in der Nähe ergibt, ist aber schwierig. Wir wohnen hier im Flutkatastrophengebiet, sind daher eigentlich schon privilegiert überhaupt eine Arbeit und Kinderbetreuung zu haben

  16. Inaktiver User

    AW: Elternzeit und Elterngeld

    Teilzeit komplett im voraus festlegen muss man nicht, wenn man zwei Jahre Elternzeit beantragt hat, muss man die Teilzeit nur sieben Wochen im Voraus beantragen (ist natürlich gut das schon vorher anzukündigen). Und man kann einmal die Stunden ändern - ich denke dann auch wieder auf null, beim Ministerium steht nur „Während der Elternzeit haben Sie zwei Mal Anspruch auf Verringerung Ihrer Arbeitszeit. Das heißt, Sie können die Teilzeit später während der Elternzeit noch einmal weiter verringern - oder auch erhöhen.“ und ich verstehe es so, dass die Teilzeit an sich schon die erste Verringerung war (mein AG meinte auch, dass ich nur einmal ändern kann).

    Evtl könntest du auch nur die Stunden nochmal reduzieren um Stress rauszunehmen?

    Und ich vermute dass es bei euch finanziell einfacher ist, dass du aufhörst/reduzierst als dein Mann, aber spätestens für die nächste Elternzeit könntet ihr nochmal schauen, ob dein Mann nicht doch reduzieren kann. Er hat an sich ja genau so Anspruch darauf wie du (wobei sehr kleine Betriebe z.B. ablehnen können, aber das ist ja meist nicht der Grund warum es bei Männern „nicht geht“). Das klingt sehr anstrengend für dich
    Geändert von Inaktiver User (10.11.2021 um 15:43 Uhr)

  17. Member

    User Info Menu

    AW: Elternzeit und Elterngeld

    Wenn mein Mann Stunden reduziert wird er eine andere Stelle im Unternehmen bekommen,weil sein Chef der Meinung ist dass man das mit weniger Stunden nicht machen kann.
    Dass er länger Elternzeit macht können wir uns nicht leisten, da ich keinen Vollzeit-Vertrag habe und wir damit nicht hinkommen. Auch dann wäre seine Stelle neu vergeben.
    Weniger Stunden bei mir wäre vielleicht noch ne Option, aber die jetzige Stunden reduzierung war schon ein Kampf mit der Personalabteilung. Wenn man da aber ein Recht drauf hat dürfen sie das ja nicht ablehnen.

  18. Member

    User Info Menu

    AW: Elternzeit und Elterngeld

    Das Elterngeld ist mir bei dem ganzen Stress hier bald egal..was nützt uns das Geld wenn wir im Burn Out landen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •