+ Antworten
Seite 3 von 81 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 1607
  1. Urgestein Avatar von Jimi
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.273

    AW: Danke Impfgegner

    Ich hab extra die Kommentare nicht gelesen, um meinen Blutdruck vor dem Schlafengehen zu schonen.
    Das Schlimme ist, dass die sich alle für ach so schlau halten und halt gar nicht merken, was für einen Scheiß sie da verbreiten. :/

  2. Addict Avatar von Hellooni
    Registriert seit
    06.03.2006
    Beiträge
    3.169

    AW: Danke Impfgegner

    Zitat Zitat von Lupine Beitrag anzeigen
    Nie im Leben würde mein Kind ohne MMR Schutz Berlin Charlottenburg oder Prenzelberg betreten. Geschweigedenn eine KiTa dort
    Ich muss mal kurz eine (vielleicht blöde) Frage stellen aber ich bin tatsächlich noch etwas unbeholfen und unwissend, was das ganze Thema betrifft.
    Mein Baby ist ja jetzt 2 Wochen alt und logischerweise noch nicht geimpft. Ich will sie aber auf jeden Fall impfen lassen, sobald es geht. Wir wohnen ja auch in Berlin (Charlottenburg). Am Freitag haben wir einen Besichtigungstermin in einer Kita. Jetzt kommt die doofe Frage: sollten wir lieber Ansammlungen von Kindern meiden, so lange sie nicht geimpft ist?
    Und Lupine, vllt magst du ja kurz sagen, welche Impfungen ihr wann habt machen lassen, damit ich mal so eine Idee davon bekomme? Meine Hebamme hatte zwar neulich was dazu gesagt aber ich hab das alles leider wieder vergessen...

  3. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.378

    AW: Danke Impfgegner

    Krass, das war mir nicht bewusst mit sspe. Da muss man ja eigentlich mit baby echt aufpassen und ggf kontakte/Spielgruppen von älteren Geschwistern abfragen, ob sie geimpft sind... hält bei längerem stillen der nestschutz bei masern eigentlich länger als 6 Monate, lupine? (Und sind die 6 Monate nestschutz nur bei gestillten babys? s.o. mit jüngstes baby 4 Monate in berlin)

  4. V.I.P. Avatar von viole(n)t eyes
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    17.147

    AW: Danke Impfgegner


    Wieder mal ein neues unnötiges Beispiel dafür, warum es so zynisch ist, wenn Impfgegner sich mit "leben und leben lassen" der Diskussion entziehen wollen.

  5. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.273

    AW: Danke Impfgegner

    Ja. Die Realität ist ja dass die ihre fantastische Ideologie ausleben und andere deshalb sterben.
    Geil finde ich auch immer das Argument dass bestimmte Krankheiten ja gar nicht mehr vorkämen und man deshalb nicht impfen muss. Der Grund dafür dass diese Krankheiten kaum noch verbreitet sind ist eine gewisse Impfdichte die lange Zeit da war. Das verstehen diese Vollhonks aber nicht, und infolgedessen verstehen sie auch nicht dass diese Krankheiten sich wieder verbreiten wenn die Impfdichte wegen Leuten wie ihnen selbst nicht mehr gegeben ist.

    Es macht mich einfach so wütend. Ich stelle mir immer vor was Eltern in Ländern in denen Kinder an diesen Krankheiten sterben dazu sagen würden wenn man ihnen erklären würde dass hier alle Zugang zu einer lebensrettenden Impfung haben und manche Leute diese ablehnen. Es ist doch unfassbar.

    Und dann ist es doch so ähnlich wie bei besoffen Auto fahren. Man selbst kann so vorsichtig sein wie man nur will und es nicht tun, aber man hat das Risiko dass einem ein Besoffener und Auto knallt. Bzw dass das Kind von Bekloppten das eigene ansteckt obwohl man selbst verantwortungsbewusst handelt.
    Geändert von GuteMiene (04.02.2015 um 04:36 Uhr)

  6. V.I.P. Avatar von Lupine
    Registriert seit
    26.10.2007
    Beiträge
    17.538

    AW: Danke Impfgegner

    Zitat Zitat von rote_Baronin Beitrag anzeigen
    Alleine, wenn ich die Kommentare unter dem Artikel lesen, dann könnte ich schon wieder im Strahl kotzen! Es ist wirklich unglaublich, wie bescheuert einige Leute sein können. Klar, wenn die Eltern alle Masern gehabt hätten, dann hätten die Kinder auch Nestschutz. Gut, vielleicht würden auch nicht mehr alle Eltern leben, aber das ist dem üblichen Impfgegner sicher egal.
    Das ist ja diese Milchmädchenrechnung. Wir alle sollen unsere Kinder nicht impfen lassen, damit sie Masern kriegen. Dann geben unsere Töchter einen Nestschutz an unsere Enkel weiter. Also falls sie Enkel produzieren. Und falls sie die Masern überleben. Bei einer Krankheit mit einer Komplikationsrate von 1:500-1:1000 (so unwichtige Sachen wie Taubheit oder geistigen Behinderungen oder Tod), 600.000 Geburten pro Jahr und einer Infektionsrate von nahezu 100% vor Einführung der Impfung kann sich doch eigentlich jeder ausrechnen, welche Katastrophe das wäre.

  7. V.I.P. Avatar von Lupine
    Registriert seit
    26.10.2007
    Beiträge
    17.538

    AW: Danke Impfgegner

    Mit einem frischen Säugling hätte ich vor Masern und den meisten anderen Kinderkrankheiten keine Angst. Vorausgesetzt, du bist gegen diese Sachen geimpft (wie lange ist die Keuchhustenimpfung her?) oder durch Krankheit immun, und vorausgesetzt, das Baby kam nicht zu früh zur Welt, kannst du von 3-5 Monaten Nestschutz ausgehen. Der Nestschutz besteht aus Antikörpern der Mutter, die im letzten Schwangerschaftsdrittel über die Plazenta ans Baby abgegeben werden.

    Je nachdem, wie hoch der Antikörpertiter bei der Mutter ist, umso länger hält der Nestschutz. Durchgemachte Masern der Mutter schützen ihr Kind durchschnittlich ca 5 Monate, absolutes Maximum sind 6 Monate.
    Also hat ein Baby einer krankheitsimmunen Mutter keineswegs ausreichend Nestschutz, bis es aus der gefährlichsten Zeit raus ist. Nicht einmal bis zur ersten möglichen Impfung reicht es.

    Stillen hat leider keine Auswirkungen darauf. Mütterliche Antikörper gegen Masern (und alle anderen impfpräventablen Krankheiten mit Ausnahme von Rota) wurden noch nie in der Muttermilch nachgewiesen. Sie sind leider nicht muttermilchgängig.

  8. V.I.P. Avatar von Lupine
    Registriert seit
    26.10.2007
    Beiträge
    17.538

    AW: Danke Impfgegner

    Ich vergaß: auch geimpfte Mütter geben einen Nestschutz weiter. Der ist aber eben nicht so lang, wie derkrankheitsimmunenr Mütter

  9. V.I.P. Avatar von *seepferdchen*
    Registriert seit
    07.09.2003
    Beiträge
    17.917

    AW: Danke Impfgegner

    oh mann, vor allem wenn die tollen impfgegner so tun, als ob früher alle pumperlgesund waren und fröhlich durchs bauernleben spaziert wären wie hoch war denn früher bitte die kindersterblichkeitsrate (...und natürlich auch erwachsenensterblichkeit). soviel zu nestschutz und impfen verschiebt nur die todesfälle. da kotz ich echt im strahl.
    iss mit den füßen oder dem gesicht, dem besteck entkommst du nicht.

  10. V.I.P. Avatar von Lupine
    Registriert seit
    26.10.2007
    Beiträge
    17.538

    AW: Danke Impfgegner

    Na aber die verbesserte Hygieeeeeeeeene!

  11. V.I.P. Avatar von *seepferdchen*
    Registriert seit
    07.09.2003
    Beiträge
    17.917

    AW: Danke Impfgegner

    ach, die gibts? oder ist die auch nur ein mythos? ich bin da grad nicht so up to date...
    iss mit den füßen oder dem gesicht, dem besteck entkommst du nicht.

  12. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.273

    AW: Danke Impfgegner

    Was mir gerade einfällt: als V sehr sehr klein war ist Keuchhusten hier total rumgegangen und der Mann und ich haben und impfen lassen dagegen weil das Kind noch zu klein war zum impfen und Keuchhusten bei einem Minibaby echt fies ist. Unsere Impfungen waren gut was her und wir haben und zum Auffrischen entschieden auf Anraten des Kinderarztes. Nebenwirkungen habe ich übrigens nicht gespürt

    Und ja, wie Seepferdchen sagt sind früher viele Kinder einfach an diesen Krankheiten gestorben.

    Habt ihr alle empfohlenen Impfungen gemacht? Ich habe damals mir beim Rota Virus darüber nachgedacht es nicht zu tun weil sich die Nebenwirkungen so krass gelesen haben, aber dann trotzdem machen lassen. Ich hatte das als Kind als ich 2 war, erinnere mich seltsamerweise daran und fand und finde die Erfahrung sehr schlimm und verstörend. Ich musste damals in die Kinderklinik, mit Tropf und so und weiß bis heute wie das Zimmer aussah zB und dass meine Eltern immer im Wechsel da waren etc. Deshalb fiel die Entscheidung dann pro Impfung. Ging auch gut , das Kind war total okay danach.

  13. Alter Hase Avatar von Bibliophilia
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.194

    AW: Danke Impfgegner

    Zitat Zitat von viole(n)t eyes Beitrag anzeigen

    Wieder mal ein neues unnötiges Beispiel dafür, warum es so zynisch ist, wenn Impfgegner sich mit "leben und leben lassen" der Diskussion entziehen wollen.
    !
    Sie gehen nunmal das Risiko ein, dass andere Menschen nicht besonders lange leben.
    Aber solche Diskussionen sind so müßig.
    Ich habe selbst 2 (bzw. 4) Impfgegner in der Familie. Ihre lieblingsargumente waren, dass es erstens gut für Kinder ist diese Kinderkrankheiten mit zu machen, um das Imunsystem zu stärken. Und auf die Gefahr die ihre Gören für alle anderen Kinder darstellen wurde gesagt, dass die Kinder, die ernsthaft Spätfolgen bekommen haben, sicherlich ein so schwaches Imunsystem hatten, dass sie so oder so gestorben wären und dann halt besser frühzeitig. Wer bei kindersterblichkeit mit Darwin argumentiert, dem möchte ich gerne ins Gesicht kotzen.
    Ich habe den Kontakt zu beiden Familien abgebrochen, weiß aber von meinen Eltern, dass die 3 Töchter der einen Familie wochenlang mit Röteln flach lagen.
    Ich weiß nicht, ob sie sich da auch gedacht haben "Naja, wenn eins stirbt, dann ist das vielleicht besser... So evolutionär gesehen."

  14. V.I.P. Avatar von Lupine
    Registriert seit
    26.10.2007
    Beiträge
    17.538

    AW: Danke Impfgegner

    Vor Keuchhusten hatte ich fast mehr Angst, als vor Masern. Manchmal ist es auch niht gut, überinformiert zu sein.
    Der Nestschutz bei Keuchhusten ist echt mini. Und dabei ist es noch egal, ob man es selbst hatte oder geimpft ist. Das ist auch die am schlechtesen schützende Impfung, einfach weil die Antikörper total dämlich sind. Es gibt inzwischen Bestrebungen, Schwangeren im letzten Drittel der Schwangerschaft die Keuchhustenimpfung zu geben. Da es ein Totimpfstoff ist, ist das völlig in Ordnung. Und das alleine würde den Nestschutz ein wenig stabiler machen.

    Keuchhusten bei kleinen Säuglingen wird inzwischen als die wahre Ursache von SIDS verdächtigt. Der Husten beim Keuchhusten ist eine Reaktion auf die Atemnot durch die Entzündung der Atemwege. Einigermaßen ausgereifte Atemwege lösen bei Luftnot einen Hustenreflex aus. Kleine Säuglinge hören einfach auf zu atmen und fange nicht wieder an.
    Denn im Großen und im Ganzen haben wir allen Grund zum Tanzen!

  15. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.378

    AW: Danke Impfgegner

    Wir haben alles außer rota und windpocken geimpft, Meningokokken B (? die neue halt) auch (evtl noch) nicht. Windpocken spätestens zum schuleintritt oder bis 10 Jahre, falls sie sie bis dahin nicht eh bekommen hat.

  16. V.I.P. Avatar von viole(n)t eyes
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    17.147

    AW: Danke Impfgegner

    Zitat Zitat von Bibliophilia Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, ob sie sich da auch gedacht haben "Naja, wenn eins stirbt, dann ist das vielleicht besser... So evolutionär gesehen."
    Nicht unbedingt, da lassen sich doch immer noch Wege finden, wie man die eigene Dummheit ignorieren kann.
    Ich habe auch eine Impfgegnerin in der Familie und deren Tochter hatte dann Masern.
    Das war dann auch wieder schuld der bösen Schulmediziner, die dann einfach nichts behandeln konnten, diese Fieslinge. Diese Erfahrung war dann schuld daran, dass Kind 2 un 3 doch geimpft wurden, aber das nimmt sie jetzt, 25 Jahre später, der Pharmaindustrie noch immer so richtig übel.

  17. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.306

    AW: Danke Impfgegner

    Wir haben alles geimpft, nur die 6fach als 2+1, also eine Impfdosis weniger. Rota haben wir geimpft, da meinte selbst die damals impfkritische Ki-Ä, dass sie das noch keine schlimmen NW erlebt hat und zur Impfung rät, die war damals grad noch nicht Stiko-empfohlen. Ich bin im Nachhinein sehr froh drum, ich vermute, dass sie Rota inzwischen abgeschwächt hatte, wir beiden Eltern haben uns angesteckt und es ging uns so dreckig. Wenn es L. so erwischt hätte, wäre sie definitiv im KH gelandet. Windpocken haben wir auch impfen lassen, weil es schon eine lästige Krankheit ist und L. sowieso ständig krank ist, da bin ich inzwischen froh um jeden Infekt, den wir umgehen können. Das immunsystem wird eh grad super trainiert @Impfgegner

  18. Addict Avatar von elisenstaebchen
    Registriert seit
    08.01.2010
    Beiträge
    2.760

    AW: Danke Impfgegner

    Boah, das war mir so gar nicht bewusst...
    Nachdem ich den Bericht gelesen habe, habe ich echt wieder Lust bekommen, die Diskussion mit einer meiner Freundinnen zu suchen. Deren Sohn geht in eine integrative/inklusive Einrichtung und ihr Sohn ist nicht geimpft. Wir mussten in unserem Kindergarten sogar eine Kopie des Impfpasses hinterlegen...

  19. Member Avatar von plum
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    1.411

    AW: Danke Impfgegner

    Ich bekomme jedes Mal Lust auf die Straße zu gehen und eine Impfpflicht zu fordern!

  20. Addict Avatar von Akkordeon
    Registriert seit
    06.02.2007
    Beiträge
    2.514

    AW: Danke Impfgegner

    Das ist echt so ein "instant rage" Thema...

    Ich bin übrigens auch für eine Impfpflicht. Auch hinsichtlich Auffrischungsimpfungen bei Erwachsenen!
    Finde es ein Unding, dass Leute ihre selbst zusammenphantasierten Ansichten und ihr eigenes Wohl über das der Allgemeinheit stellen dürfen.

    Eine konkrete Frage habe ich noch, nachdem ich den Nido-Artikel gelesen und jetzt Angst vor der Wartezimmer-Ansteckung beim Kinderarzt habe:
    Wie habt ihr Kleinkind-Eltern das beim Kinderarzt vor der Masern-Impfung z.B. gemacht, habt ihr draußen gewartet? War euch das Risiko bewusst? Habt ihr das entspannt gesehen?

    Und wie war das mit dem Umgang mit anderen, nicht geimpften Kindern?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •