+ Antworten
Seite 6 von 82 ErsteErste ... 456781656 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 1632
  1. Member Avatar von joh
    Registriert seit
    03.09.2010
    Beiträge
    1.480

    AW: Danke Impfgegner

    Meine Urgroßeltern sind alle Mitte des 20. Jahrhunderts (ca. 1930 bis 1955) zwischen 50 und 65 Jahren schwer krank geworden, von den Kinder zu Hause gepflegt worden und nach schwerem Leiden verstorben. Meine Omas haben davon berichtet, aber es hieß nur, die waren krank und sind verstorben. Keine Diagnose, obwohl etwa Krebs zur geschilderten Symptomatik gut passen würde. Ich glaube, es wurde auch nie eine Diagnose im heutigen Sinne gestellt. Es wundert also *auch* unter diesem Aspekt nicht, dass Krebserkrankungen zunehmen, schlicht weil sie diagnostiziert und erfasst werden.
    ||: X-X- | XXX- | XXXX | -XX- :||

  2. Urgestein Avatar von Jimi
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.395

    AW: Danke Impfgegner

    Zitat Zitat von pilzfee Beitrag anzeigen
    Ist das eurer Meinung nach nachvollziehbar oder auch einfach nur rücksichtslos?
    Ich kann dich verstehen, bin aber anderer Meinung.
    Die Ursachen für AI-Erkrankungen sind einfach noch nicht geklärt. Es gibt aber anerkannte Theorien, dass sie durch genetische Prädisposition und zusätzliche äußere Einflüsse entstehen.
    Mein Bruder hat auch eine AI-Erkrankung und da kann man jetzt auch diskutieren, ob das durch die MMR-Impfung ausgelöst wurde, oder vielleicht durch die Windpockenerkrankung mit 6 Monaten (die Theorie, dass es eine Folge eines Infektes sein kann, gibt es nämlich durchaus auch!), oder durch starken Stress, oder durch andere Einflüsse (wie z.B. Weichmacher oder andere Dinge, die uns im täglichen Leben so begegnen), oder durch etwas ganz anderes.
    Mein Kind hat also evtl. auch eine genetische Vorbelastung (mein Bruder ist auch nicht der einzige in der Familie mit einer AI-Erkrankung) und wird und wurde trotzdem geimpft.
    Geändert von Jimi (05.02.2015 um 13:47 Uhr)

  3. Urgestein Avatar von Sternenratte.1
    Registriert seit
    02.08.2006
    Beiträge
    9.454

    AW: Danke Impfgegner

    und will man ein kind, das schon in der hinsicht eventuell genetisch gefährdet ist, nicht erst recht vor masern etc schützen?
    πάντα ῥεῖ


    und jedem anfang wohnt ein zauber inne
    der uns beschützt und der uns hilft zu leben


    winter is coming

  4. Member Avatar von plum
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    1.411

    AW: Danke Impfgegner

    Ich denke es ist einfach die Sache, wenn man impft und eine solche Krankheit taucht auf, fühlt man sich aktiv verantwortlich dafür (und denkt die Impfung ist der Auslöser) - kommt so eine Krankheit einfach aus dem nichts heraus, ist man zumindest nicht dafür verantwortlich als Eltern.
    Das ist ja auch die Denkweise der Impfgegner: Kind bekommt Krankheit - Ja ist halt Gott/Natur/etc-gewollt, kann man nichts für. Lässt man das Kind aber Impfen und es bekommt einen Impfschaden (was ja viel unwahrscheinlicher ist!!) , ist man als Eltern daran Schuld!
    Eigentlich sollte man aber denken, wenn das nicht-geimpfte Kind Masern etc. bekommt - das ist meine Schuld, weil ich nicht geimpft habe!! Aber dieser Denkansatz fehlt da irgendwie!

  5. Addict Avatar von Schokofondue
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    2.043

    AW: Danke Impfgegner

    Ich glaube es gibt hier wenige bis keine kompletten Impfgegener, die ihre Kinder gar nicht impfen lassen (oder die melden sich nur nicht zu Wort). Ich glaube aber, dass es hier einige gibt, die nicht alles nach Empfehlung geimpft haben und/oder mit dem Zeitplan abgewichen sind oder das zumindestens überlegen.
    "Lohnt es sich denn?" fragt der Kopf.
    "Nein, aber es tut so gut!" antwortet das Herz.

  6. Addict Avatar von rote_Baronin
    Registriert seit
    13.07.2005
    Beiträge
    3.062

    AW: Danke Impfgegner

    Bei den Autoimmunerkrankungen stehen auch mindestens genauso oft die Kinderkrankheiten selbst im Verdacht die Erkrankung evtl. auszulösen. Ich selbst habe auch eine solche Erkrankung und mir persönlich ist es wichtig geimpft zu sein gegen wichtige Erkrankungen, damit ich diese nicht zusätzlich noch haben muss. Mein Kind lasse ich ebenfalls impfen. Gerade bei Masern z.B. habe ich aber wesentlich mehr Angst vor der Erkrankung, als vor Folgen der Impfung.

    Ein Abweichen vom Impfplan finde ich nicht so schlimm, wie die Menschen, die aus Prinzip nicht impfen, weil es die Krankheiten ja eh nicht mehr gibt (so argumentiert z.B. eine Bekannte in Bezug auf Röteln). Es kann ja unter Umständen auch mal sinnvoll sein bestimmte Impfungen früher (z.B. MMR bei frühem Kitastart) oder später zu impfen. Unser Kinderarzt rät z.B. auch bestimmte Kombinationen nicht an einem Tag zu impfen und wir kommen dann lieber öfter. Man sollte sich aber eben auch beim Abweichen vom Plan überlegen, dass man irgendwann mal fertig sein muss und am besten nicht erst, wenn das Kind 12 Jahre alt ist.
    Suche das Glück nicht mit dem Fernrohr

    Blogliebe

  7. Member Avatar von Imogen
    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    1.858

    AW: Danke Impfgegner

    Na toll, jetzt mache ich mir auch Sorgen: mein Baby kommt in ca. 3 Wochen zur Welt, und der kleine Sohn meiner besten Freundin (22 Monate alt) ist bisher nicht gegen MMR geimpft. Die letzte Teilimpfung der 6-fach Impfung ist bei ihm auch noch ausständig - aus mir nicht erklärlichen Gründen, denn die ersten beiden hat sie ja machen lassen.
    Davon abgesehen haben wir noch mindestens eine Familie im Freundeskreis, deren Sohn bestimmt gegen garnichts geimpft ist.
    Aber ich kann doch meiner besten Freundin nicht sagen, dass unsere Kinder erst in zwei Jahren zusammen sein dürfen - und auch am Spielplatz werde ich nicht jeden fragen können

  8. Senior Member Avatar von Kiya
    Registriert seit
    05.01.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    6.000

    AW: Danke Impfgegner

    Zitat Zitat von GuteMiene Beitrag anzeigen
    Hahaha die Ärzte impfen wegen kostenloser Notizbklöcke die böse Pharmareps mit Pferdfuss und Hörnern in die Praxis bringen.

    Und überhaupt, was ist schon ein Medizinstudium? Die haben ja keine Ahnung. Mal schnell gegoogelt und dann ist man schon schlauer als der Doktor.
    Gibt keine kostenlosen Notizblöcke mehr. Pharmavertreter dürfen nicht einmal mehr Kugelschreiber schenken. Wo bekomme ich jetzt nur meine großen Einkaufstaschen her?

  9. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.496

    AW: Danke Impfgegner

    Zitat Zitat von Kiya Beitrag anzeigen
    Gibt keine kostenlosen Notizblöcke mehr. Pharmavertreter dürfen nicht einmal mehr Kugelschreiber schenken. Wo bekomme ich jetzt nur meine großen Einkaufstaschen her?
    Ach Mann. Musst du jetzt kaufen gehen

  10. V.I.P. Avatar von Lupine
    Registriert seit
    26.10.2007
    Beiträge
    17.538

    AW: Danke Impfgegner

    Oder bei Ikea klauen.
    Denn im Großen und im Ganzen haben wir allen Grund zum Tanzen!

  11. Addict Avatar von rote_Baronin
    Registriert seit
    13.07.2005
    Beiträge
    3.062

    AW: Danke Impfgegner

    Imogen, die Kinder meiner Schwägerin sind auch nicht oder kaum geimpft (das älteste ist inzwischen 5 Jahre alt) und ich versuche da wirklich den Kontakt zu meiden. Denn leider sagt auch meine Schwägerin nicht, wenn ihre Kinder krank sind. Vor einigen Monaten waren wir dort und nach einer halben Stunde haben wir gefragt, wo denn der Kleinste ist und erfahren, dass der noch etwas länger schläft, es sieht aus, als habe er wohl die Masern. Wir sind dann mal flott geflüchtet und hatten dann 3 Wochen Angst um unseren Sohn, der noch nicht geimpft werden konnte. Die andere Schwägerin hat nach einem Besuch dort erfahren, dass die Kinder Röteln haben. War nicht witzig, weil sie gerade schwanger war und selbst nach 3 Impfungen keinen ausreichenden Schutz aufgebaut hatte. Meine Schwägerin sieht sowas nicht so eng.

    Ich finde, dass es immer noch was anderes ist, ob man die Leute einfach am Spielplatz trifft oder ob man bei denen zuhause sitzt. Noch dazu spielt ein Kind mit 8 Monaten ja auch noch nicht wirklich auf dem Spielplatz mit anderen Kindern.
    Suche das Glück nicht mit dem Fernrohr

    Blogliebe

  12. Urgestein Avatar von Sternenratte.1
    Registriert seit
    02.08.2006
    Beiträge
    9.454

    AW: Danke Impfgegner

    wie krass is die denn drauf!!!?
    πάντα ῥεῖ


    und jedem anfang wohnt ein zauber inne
    der uns beschützt und der uns hilft zu leben


    winter is coming

  13. Urgestein Avatar von Jimi
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.395

    AW: Danke Impfgegner

    Zitat Zitat von rote_Baronin Beitrag anzeigen
    Vor einigen Monaten waren wir dort und nach einer halben Stunde haben wir gefragt, wo denn der Kleinste ist und erfahren, dass der noch etwas länger schläft, es sieht aus, als habe er wohl die Masern. Wir sind dann mal flott geflüchtet und hatten dann 3 Wochen Angst um unseren Sohn, der noch nicht geimpft werden konnte. Die andere Schwägerin hat nach einem Besuch dort erfahren, dass die Kinder Röteln haben. War nicht witzig, weil sie gerade schwanger war und selbst nach 3 Impfungen keinen ausreichenden Schutz aufgebaut hatte. Meine Schwägerin sieht sowas nicht so eng.
    WTF?!?!

  14. Member Avatar von Imogen
    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    1.858

    AW: Danke Impfgegner

    rote_Baronin, das ist ja mal richtig krass!
    So ist meine Freundin zum Glück nicht. Sie hat während meiner Schwangerschaft öfter mal Treffen abgesagt, weil ihr Kleiner krank war, auch wenn es nur eine Erkältung war, einfach um mich zu schützen. Und bestimmt hält sie das auch weiter so, aber Masern z.B. sind nun mal leider schon ansteckend, bevor man weiß, dass man sie hat

  15. Addict Avatar von rote_Baronin
    Registriert seit
    13.07.2005
    Beiträge
    3.062

    AW: Danke Impfgegner

    Ja, sie ist halt überzeugt. Es ist auch schwer auszuhalten mit ihr und ihre Kinder sind die einzigen, die ich kenne, die immer krank sind.

  16. Enthusiast Avatar von Gelbgrün
    Registriert seit
    14.09.2006
    Beiträge
    802

    AW: Danke Impfgegner

    Zitat Zitat von rote_Baronin Beitrag anzeigen
    IDie andere Schwägerin hat nach einem Besuch dort erfahren, dass die Kinder Röteln haben. War nicht witzig, weil sie gerade schwanger war und selbst nach 3 Impfungen keinen ausreichenden Schutz aufgebaut hatte. Meine Schwägerin sieht sowas nicht so eng.

    .
    man geht allerdings nach neuesten erkenntnissen davon aus, dass der schutz dann trotzdem da ist. also es gibt laut robert-koch-institut keinen fall von frauen, die trotz mehr als einfacher impfung probleme mit röteln hatten. auch wenn der blutwert etwas anderes sagt. ich habe das nämlich auch so und hatte schon ziemliches theater deswegen.

    abgesehen davon: sagt ihr da was? ist ja schon wirklich heftig.
    Geändert von Gelbgrün (05.02.2015 um 20:05 Uhr)

  17. V.I.P. Avatar von Lupine
    Registriert seit
    26.10.2007
    Beiträge
    17.538

    AW: Danke Impfgegner

    Ich find das so schlimm gerade.
    Wie kann eine Person nur so rücksichtslos sein?

  18. V.I.P. Avatar von susiklub
    Registriert seit
    16.04.2010
    Beiträge
    17.260

    AW: Danke Impfgegner

    Zitat Zitat von Imogen Beitrag anzeigen
    Na toll, jetzt mache ich mir auch Sorgen: mein Baby kommt in ca. 3 Wochen zur Welt, und der kleine Sohn meiner besten Freundin (22 Monate alt) ist bisher nicht gegen MMR geimpft. Die letzte Teilimpfung der 6-fach Impfung ist bei ihm auch noch ausständig - aus mir nicht erklärlichen Gründen, denn die ersten beiden hat sie ja machen lassen.
    Davon abgesehen haben wir noch mindestens eine Familie im Freundeskreis, deren Sohn bestimmt gegen garnichts geimpft ist.
    Aber ich kann doch meiner besten Freundin nicht sagen, dass unsere Kinder erst in zwei Jahren zusammen sein dürfen - und auch am Spielplatz werde ich nicht jeden fragen können
    Das finde ich ehrlich gesagt völlig übertrieben. Wir haben das meiste viel später als empfohlen impfen lassen (und dadurch, dass der österreichische Impfplan ja manches auch später empfiehlt, sowieso schon später als beispielsweise in Deutschland, wo ja noch dazu eine ganze Dosis mehr als in Österreich geimpft wird) aus den verschiedensten Gründen und ich wäre niemals auf die Idee gekommen, mich als Impfgegnerin zu sehen, im allergrößten Gegenteil. Also nicht, dass du das so formuliert hättest, aber ich lese im Fall der 6fach-Impfung heraus, als würdest du die Freundin mit später (aber bereits teil!-)geimpften Kindern (und es geht dabei ja um Monate, nicht um Jahre) als krasse Gefahr wahrnehmen. Wenn das Kind bereits zwei 6fach-Impfungen hat, ist doch schon der wesentliche Schutz längst da.
    Hat das Kind denn gar keine MMR-Impfung oder fehlt da auch nur die zweite? Ich hab mein Kind auch erst mit 1 1/5, glaub ich, erstmals gegen MMR impfen lassen, mit 2 dann zum zweiten Mal. Sowas verzögert sich schnell, Kind krank zum Impftermin, nächster freier Termin erst in 4 Wochen, dann Arzt im Urlaub, dann man selbst im Urlaub, etc. Außerdem impft unser Arzt aus Prinzip keine Kombinationen (was mir auch wichtig ist), d.h. man muss zwischen jeder Impfung mehrere Wochen vergehen lassen. Und schon verschiebt sich eben das ganze System.

    Ich würde den Kontakt zu gänzlich ungeimpften Kindern auch einschränken, wenn ich ein Baby hätte, aber Panikmache halte ich auch nicht für hilfreich. Dir kann mit Baby jeden Tag jemand begegnen, der nicht geimpft gefährliche Keime überträgt. Fremde Kinder, wo man den Impfplan nicht kennt, oder Erwachsene. Jedes Risiko ausschließen kann man nun mal nicht.
    Vater unser, mach mir noch mit einem Wunder eine feine Bildung
    - das übrige kann ich ja selbst machen mit Schminke.

  19. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.496

    AW: Danke Impfgegner

    Zitat Zitat von Lupine Beitrag anzeigen
    Ich find das so schlimm gerade.
    Wie kann eine Person nur so rücksichtslos sein?
    Ja. Und definitiv ein Grund den Kontakt zwischen den Kindern zu unterbinden wenn man selbst sehr kleine Kinder hat.
    Und ganz unabhängig davon ob die Kinder geimpft sind oder nicht: das gehört sich nicht. Wenn ich den Verdacht hat dass das eigene Kind krank wird beziehungsweise weiß dass es krank ist sagt man das play Date halt ab. Da hat doch keiner was von außer ein krankes Kind mehr plus Riesenheckmeck für Betreung. Denn wenn mein Kind krank wird kann es nicht in die Kita und ich habe ein Problem. Mal ganz Abgesehen von ernsthaften Krankheiten mit potentiellen Spätfolgen und dem Impfdilemma
    Geändert von GuteMiene (05.02.2015 um 20:20 Uhr)

  20. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.563

    AW: Danke Impfgegner

    Hm, wenn das 22 Monate alte Kind gar keine mmr-impfung hat, würde ich den Kontakt schon eher vermeiden. In dem Alter haben Kinder ja auch schon mehr/viel Kontakt zu anderen Kindern (evtl ja auch kita), wo sie sich schnell so was wie Masern einfangen können, und in den 12 Monaten seit Beginn des 11. Monats, ab dem mmr empfohlen wird, wird ja wohl irgendwann mal ein impfzeitpunkt zu finden gewesen sein. Ob die boosterimpfung zur 6fach fehlt oder die 2. mmr, fände ich jetzt nicht so wichtig, aber vor Masern hätte ich (v.a. nach diesem thread, davor wusste ich nix von sspe) schon Angst.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •