Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 61
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    Einschlafstillen- abgewöhnen (?!)

    ich glaube ich brauche dafür einen extra thread. ich hätte gerne persönlich tipps oder eben würde ich gerne hören,wie das bei euch läuft.

    J. ist ja jetzt 10 monate und das essen klappt naaaaaach und naaaaach besser. es dauert lange, aber es wird langsam.
    jetzt frag ich mich aber, wie ich ihn wohl mittags zum schlafen bekomme, wenn ich nicht mehr stille. weil bei uns hat sich eben das einschlafstillen ergeben. ich finde das eigentlich gar nicht schlimm, weil ich gemerkt habe er braucht das, dass ich mich mit ihm ins bett kuschel, er will die nähe und das saugen hilft ihm einzuschlafen. mich hat das nie gestört und tut es auch jetzt nicht. es ging immer ratzfatz und wir waren beide glücklich.

    aber wenn er jetzt mehr und mehr isst und ich tagsüber abstillen will/muss (studium geht bald wieder los), dann kann ich ihn tagsüber nicht mit stillen in den schlaf begleiten.

    wie macht ihr das?


    er schläft nicht mehr auf dem arm ein, seit er ungefähr 5 oder 6 monate alt ist.schnuller nimmt er nicht. tuch klappt noch gut. sollte ich das dann einfach forcieren oder was habt ihr für tipps?

    bei der recherche bin ich über dieses buch gestolpert. hat das jemand?


    schreibt einfach mal so.


    (ich möchte bitte nicht verteufelt werden,weil ich einschlafstillen praktiziere)

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Einschlafstillen- abgewöhnen (?!)

    hab ich auch immer so gehandhabt. oder besser: meine kinder
    geht spazierengehen im kiwa? wenn du nicht da bist, ergibt sich das von alleine würd ich sagen. war bei mir auch immer so dann... oder der andere legt sich mit dem kind ins bett und liest was vor.

  3. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Einschlafstillen- abgewöhnen (?!)

    Oh, das interessiert mich auch. Zwar hat mein Sohn noch 6 Monate bis er tagsüber öfter mal ohne mich einschlafen können muss, aber ich frag mich oft, ob man das vorher irgendwie trainieren muss (was mir für mein Gefühl nicht so toll vorkommt irgendwie).
    Dieses Buch kenne ich noch nicht, aber habe schon etliche andere zum Thema gelesen (ein paar, gefühlt alle ;-)). So richtig praktikabel für uns fand ich die meisten Tipps leider nie.

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Einschlafstillen- abgewöhnen (?!)

    Bei uns ging vom Tag der Geburt absolut gar nichts außer Einschlafstillen.
    Mit 2 Jahren sollte sie im Kindergarten schlafen und das ging. Ohne jedes Problem.
    Klar, 2 Jahre sind nicht 10 Monate. Aber ich würde es einfach versuchen, wie es bei der Betreuungsperson klappt. Es kann sein, dass ihr um einen Ersatzsauger (Flasche oder Schnuller) nicht drum rum kommt, denn das Saugen ist scon ein sehr bewährtes System, um runter zu kommen und einzuschlafen.
    Denn im Großen und im Ganzen haben wir allen Grund zum Tanzen!

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Einschlafstillen- abgewöhnen (?!)

    Bei mir brüllt er sich eben richtig in Rage, wenn er müde ist und ich ihm die Brust verweiger und stattdessen mit ner Flasche ankomme...könnte das bei einer anderen Person dann anders laufen?

    Er kommt mit 1jahr in die kita. Aber in 2 Wochen geht mein Studium weiter und dann übernimmt den Vormittag-Mittag sein Papa . Bei ihm schläft er ab und an auf dem Arm oder eben im Tuch ein. Also soll ich gar nicht groß rumdoktern und vorher "üben "?

  6. Fresher

    User Info Menu

    AW: Einschlafstillen- abgewöhnen (?!)

    Hatte nicht die konkrete Situation, aber im Großen und Ganzen muss ich sagen, dass es bei anderen oft ganz anders läuft und ich daher vorher nicht dranrumdoktern würde. Hier war es zum Beispiel mit der Flasche so. Ging bei mir erst gar nicht, aber bei meinem Mann oder meiner Mutter absolut problemlos.
    Dein Mann und Sohn werden schon ihren Weg finden

  7. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Einschlafstillen- abgewöhnen (?!)

    lamb, bei uns ist es zwar ein bisschen anders da l. nie so richtig fest eingeschlafen beim stillen aber ich kenne das Problem mit in rage brüllen wenn ich mit flasche oder wasser oder irgendwas kam und die brust verweigern wollte. das ging gar nicht. das ist aber nur bei mir und beim freund gibts da kein Problem oder bei der oma.

    l. weiß ganz genau wo die milchbar ist und versteht natürlich noch nicht warum er die nicht bekommen sollte. ich glaube ich würde nicht rumprobieren was euch am Schluss beide frustriert.

  8. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Einschlafstillen- abgewöhnen (?!)

    Ich denke auch, wenn der Papa das einschlafen übernehmen soll, werden die zwei ihren Weg finden (müssen). Mußtest du ja auch.

    Wie Du selbst davon loskommst, weiß ich auch nicht. Mein Großer war auch so ein Stilljunkie. Irgendwann (recht spät) ging einschlafen auch beim Papa mit kuscheln, aber bei mir wollte er immer (!) die Brust. Da ging echt nur verweigern mit viel Geschrei irgendwann Aber da war er auch knapp 2 Jahre, er hat das schon ganz gut verstanden. Wie man das mit kleineren Babies handhabt, weiß ich auch nicht.

  9. Member

    User Info Menu

    AW: Einschlafstillen- abgewöhnen (?!)

    Bei meiner Tochter war das Einschlafstillen plötzlich nicht mehr notwendig. Sie hat es irgendwann nicht mehr eingefordert und ich es dann nicht mehr angeboten. Statt dessen haben wir einfach so gekuschelt. Sie war da allerdings schon 15 Monate alt.
    Bei anderen ist sie aber schon länger anders eingeschlafen, meist im Arm, in der Krippe dann aber auch nach einiger Zeit alleine (das wäre zu Hause noch immer undenkbar).
    Irgendwas ausprobieren würde ich jetzt nicht, oft ergibt sich alles besser als man denkt.

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Einschlafstillen- abgewöhnen (?!)

    .
    Geändert von mocking.bird (10.01.2016 um 22:01 Uhr)

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: Einschlafstillen- abgewöhnen (?!)

    .
    Geändert von mocking.bird (10.01.2016 um 22:01 Uhr)

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Einschlafstillen- abgewöhnen (?!)

    ja, das klappt bei jemand anders einfach auch anders dann!! das kind ist ja müde.. und ich kann dir nur sagen, wie es bei mir immer war: sobald ich da war, musste ich als einschlafhilfe herhalten, bei jm anderem gings mit kinderwagen, rumtragen und schockeln. immer. das klappt dann schon, wirklich!! und deswegen musst du dich jetzt auch nicht stressen, ausser du möchtest es dann eh ganz aufhören. aber das kann sich ncoh ergeben. oder eben auch andersrum: meine haben wenn ich dann heimkam immer das stillen eingefordert. das war dann unser kuschelmoment und zeit nur für uns, wenn ich wieder da war. hat auch was schönes gehabt.

  13. Member

    User Info Menu

    AW: Einschlafstillen- abgewöhnen (?!)

    J. wurde mit einem Jahr auch noch mittags zum Einschlafen gestillt und bei unserem kurzen Exkurs Fremdbetreuung hat das Schlafen dort problemlos geklappt. Ich würde also auch nix üben vorher.

    Abends wird er immer noch zum Einschlafen gestillt, er ist inzwischen 2 1/2. Inzwischen glaube ich nicht mehr daran, dass er da von alleine aufhört und muss das wohl aktiv angehen. Es stört mich allerdings auch noch nicht, ein bisschen lass ich ihm das noch.

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Einschlafstillen- abgewöhnen (?!)

    @bambus: da bin ich ja beruhigt. ich dachte, ich bin hier immer eine der langzeitstillmamas der große wurde aber um den zweiten geburtstag herum abgestillt (weil er nachts auch immer noch kam und das nur noch gewöhnung war). und der zweite wurde letzten november abgestillt, aber so nach und nach.. hab nachts immer wasser angeboten.. aber er würd manchmal heute noch, wenn er 'lustig' druaf ist, zieht er am oberteil und will trinken und ist manchmal kurz davor abzudocken!!! dass die das aber auch nciht so schnell vergessen, wundert mich.

  15. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Einschlafstillen- abgewöhnen (?!)

    ich schließ mich den anderen meinungen an: ich würde da nichts machen und darauf vertrauen, dass es bei deinem freund funktioniert. also wenn du kein problem hast mit dem einschlafstillen, aber das scheint mir ja nicht so.
    ich hab mir auch einen kopf gemacht wie mein kind jemals in der kita schlafen soll. sie brauchte in den ersten tagen eine hand von ihrer erzieherin, mittlerweile marschiert sie in ihr bett, deckt sich zu und schläft ein wird mir erzählt. undenkbar zuhause
    wenn sie sehr müde ist vergisst sie das stillen, ansonsten fordert sie es abends ein.

    If Plan A doesn't work the alphabet has 25 more letters.


  16. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Einschlafstillen- abgewöhnen (?!)

    Lamb, schläft der Kleine denn nur bei Papa auf dem Arm oder Tuch ein oder muss er da dann das ganze Schläfchen über bleiben? Das ist bei uns nämlich immer der Knackpunkt. Immer, wenn ich mal weg war, fand ich bei meiner Rückkehr gleich zwei heulende Elende daheim vor. Übermüdetes Kind und gestressten Papa, weil das Ablegen nie funktioniert.

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Einschlafstillen- abgewöhnen (?!)

    Hier war das auch so... In der Kita gings ganz ohne Probleme. Ich hab mir auch Stress damit gemacht, weil ich dachte ich werde nie arbeiten gehen können, aber dort klappte es wirklich sofort, mit Schnuller, aber immerhin

  18. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Einschlafstillen- abgewöhnen (?!)

    isst er denn genug, um vormittags keine flasche mehr zu brauchen, wenn du nicht da bist? ansonsten wäre das doch ne möglichkeit.

    wobei ich mich den andren anschließen mag. die beiden werden ihren weg finden, auch ohne üben und auch wenn der am anfang vielleicht ein bisschen holprig sein wird.

  19. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Einschlafstillen- abgewöhnen (?!)

    Ich hab das Kind-zum-Schlafen-bringen inzwischen komplett an meinen Freund abgegeben, weil mich das ständige Stillen so genervt hat. Bei mir schläft das Kind im Normalfall auch nur ein, wenn ich stille.
    Bei meinem Freund, wenn er mit dem Kind auf dem Arm rumläuft (tagsüber) oder wenn er ihm eine Flasche gibt (abends).
    Bei meiner Mutter, wenn sie sich mit ihm hinsetzt und schaukelt (da würde er bei uns ausrasten).
    In der Kita legen sie sich mit ihm hin und er schläft angekuschelt (mit Schnuller) ein. Das wäre zu Hause absolut unmöglich.

    Ich würde da vorher auch nichts üben. Wenn das Kind müde ist und du nicht da bist, wird sich ein Weg finden.
    Ich meine, ich glaube wirklich, die Liebe ist die beste Sache von der Welt, ausgenommen Hustenbonbons. Aber ich muss auch sagen, zum soundsovielten Mal, das Leben ist nicht gerecht. Es ist bloß gerechter als der Tod, das ist alles.

  20. Addict

    User Info Menu

    AW: Einschlafstillen- abgewöhnen (?!)

    Ich krame mal diesen Thread wieder raus.
    Bei mir oder uns geht's nicht direkt um's einschlafstillen, sondern um das nächtliche stillen. Meine Tochter ist fast 10 Monate und mittlerweile gibt's wieder vermehrt Nächte, wo sie alle 45 Min - 1,5 Stunden stillen will. Ich brauch sie gar nicht mehr in ihr Bett legen, sie will dann auch vehement auf meiner Matratze liegen und ich am besten Oberkörper frei, damit sie jeder Zeit an die SB-Bar kann
    Schnuller und Wasserflasche lehnt sie dann meist ab.

    : ohmallesnureinephase:

    Jedenfalls will ich gerne (nicht deswegen, sondern hatte ich eh vor), zu Weihnachten abstillen. Bzw dann nur noch einmal am Abend oder frühen Morgen stillen.
    Auf den Blog vom gewünschten Wunschkind ist dazu ein interessanter Artikel zum sanften abstillen nach Dr. Gordon Nächtliches Dauerstillen - Abstillen während der Nacht

    Hat das jemand so gemacht? Und was ist mit der anderen Methode, dass der Vater paar Nächte übernimmt? Also das die Milch gar nicht erst in "Reichweite" des Babys kommt?
    Wenn ich mal abends weg war, hat sie sich ganz gut vom Papa hinlegen lassen. Schnuller reichte aus. Auch bei meiner Mutter neulich. Sie wacht dann die nächsten Stunden gar nicht auf. Bei mir allerdings wacht sie nach 45 Minuten wieder auf und will stillen.

    Dazu muss ich sagen, dass sie tagsüber und abends gut isst und oft nur kurz nuckelt und wieder einschläft. Aber das eben relativ oft zur Zeit.
    Ich bin ehrlich, dieses viele stillen in der Nacht kann ich gar nicht mehr genießen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •