Antworten
Seite 104 von 108 ErsteErste ... 45494102103104105106 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.061 bis 2.080 von 2146
  1. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    ich werfe noch pelikan griffix ein. lami ist mir zu wenig eingekerbt.

  2. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Wir hatten auch erst den verlinkten Lamy (ja, ich gebe zu, aus Nostalgie ), aber der hat bei meinem Kind immer geschmiert. Das haben wir im Laden auch nicht rausgefunden vorher.
    Meine Erstklässlerin schreibt jetzt mit dem Pelikano Junior, daran ist nichts zu beantranden.
    Now is the winter of our discontent

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Wir haben jetzt frisch einen Stabilo Easy Buddy und bislang klappt es damit gut.
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  4. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    K1 hat auch den Pelikan Junior und liebt ihn. Er hat im Laden mehrere ausprobiert und dann entschieden.

  5. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Wir konnten jetzt tatsächlich im kleinen Schreibwarengeschäft hier vor Ort 4 verschiedene ausprobieren, zählt als Bürobedarf offenbar zum täglichen Bedarf. Es ist auch der Pelikano Junior geworden. Danke für eure Tipps!

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Sagt mal, braucht man in der Grundschule eine Sporttasche, wie es sie ja in der Regel zu den Schulranzen zusätzlich zu kaufen gibt, oder kommt man mit dem kleinen Turnbeutel aus, der mit im Set dabei ist? Oder ist das eh total schulabhängig? Das wäre ein super Geburtstagsgeschenk, aber die Frage ist, ob das überhaupt Sinn macht bzw. nötig ist?
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥♥

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Wir brauchen nur Hose, T-Shirt und Schuhe. Das passt in den kleinen Turnbeutel rein, und der bleibt sogar immer in der Schule hängen.

  8. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Turnbeutel reicht, würde ich auch sagen.

  9. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Ich plädiere auch für Turnbeutel, da die meistens an den Garderobenghaken hängen und mit Sporttasche ist es oft nervig alles an einem Haken unterzubringen.

  10. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    J. hat auch nur einen Turnbeutel und braucht nur Schuhe, Hose und Shirt (und seit Corona nur noch Schuhe, weil sie sich nicht mehr umziehen dürfen und meistens nicht mal Schuhe, sie gehen nur in die Halle, wenn es regnet, sonst ist Sport draußen).

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Ok, dann habe ich es richtig eingeschätzt, dass für die Schule der Beutel reicht.
    Vielleicht wäre eine Sporttasche was für den Freizeitsport, da hat er tatsächlich nichts. Muss ich mir mal überlegen.
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥♥

  12. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    turnbeutel reicht. bei der sporttasche sehe ich auch das größere risiko, das sie geklaut wird, da die sachen bei uns kn der schule bleiben. die sporttasche haben wir später gekauft, als das kind schulschwimmen hatte.

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Kommt auf den Sport an. Mein Sohn ging nach der Schule zum Judo, da muss man schon einiges reinbekommen und das passte nicht in den kleinen Beutel. Also abwarten, was an Sport gemacht wird. Für den Anfang tuts der Beutel.

  14. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Wie verfahrt ihr mit euren Schulkindern mit Dingen, die einfach geübt werden müssen? Könnt ihr da ein bisschen berichten? Also was müssen eure Kinder neben den Hausaufgaben (und im normalen Alltag, ohne Pandemie) machen? Für mich ist lesen total wichtig und die KInder müssen 10 Minuten am Schultag lesen. Jetzt kommt bei K2 das 1x1 hinzu. Da wollte ich tägliches Üben auch verpflichten.
    Was macht ihr und was sagen vielleicht die Bym Lehrer dazu?

  15. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    das 1x1 habe ich tatsächlich auch unregelmäßig abgefragt. Ansonsten müssen sie nur vor arbeiten üben bzw, wenn sie es schon können, mir erklären. das große kind muss seit der weiterführenden schule mehrmals pro woche vokabeln lernen.

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    ich habe das individuell nach kind unterschiedlich gemacht.
    ein kind ist total pflichtbewusst und macht alles alleine. da frage ich nix ab, korrigiere nix und schaue nur hin und wieder mal in die hefte oder frage so pro forma stichprobenartig mal drei vokabeln ab. udn ich genieße diesen luxus.

    mit den anderen habe ich sowas wie kopfrechnen (auch ja schon in der ersten klasse im zahlenraum bis 10 bzw. dann 20) immer so mal zwischendrin geübt. also 10 minuten während wir im stau standen oder an der supermarktkasse oder beim komplizierte zöpfe flechten, während sie halt so im bad rumstand oder so.

    vokabeln frage ich nur ab, wenn sie vorher ordentlich gelernt wurden, sonst gebe ich das heft/buch sofort wieder zurück. das geht gut beim kochen, weil ich nur kurz drauf schielen muss.

    lesen müssen bzw. mussten meine kinder jeden abend bevor ich vorgelesen habe. meist so das erste schuljahr durch udn dann nicht mehr. ich erwarte aber eigentlich, dass sie abends im bett lesen. (sie gehen relativ früh und noch nciht besonders müde ins bett, und dürfen dann wählen zwischen schlafen und lesen so lange sie wollen...)

  17. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Hier gibt es in Mathe und Deutsch Blätter zum Abzeichnen. Jeden Tag 5 Minuten Kopfrechnen und 10 Minuten Lesen (bis zum letzten Blatt war es lautes Vorlesen, jetzt dürfen sie auch für sich selbst lesen). Wir haben das allerdings etwas schleifen lassen, weil es soooo mühsam ist.
    5 Minuten Kopfrechnen sind halt 30 Minuten Diskussion für 5 Aufgaben. Lesen verweigert er oft komplett und geht dann lieber ohne Geschichte ins Bett.

    Fürs 1x1 habe ich ein Onlinespiel von Bibi Blocksberg gefunden, das macht er dann freiwillig 30 Minuten lang.
    Ich frage mich, ob man irgendwann nicht mehr jeden Tag ewig viel Zeit in die Erledigung der Aufgaben investieren muss.

  18. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Ich fordere nichts zusätzlich zu den offiziellen Aufgaben, Erstklässlerin. Allerdings kenne ich keine Schule ohne Pandemie . Ich bin froh, wenn wir mit dem Homeschooling durch sind für den Tag, da habe ich keine Kraft, noch mehr von ihr zu fordern. Täglich 10 min laut Lesen gehört allerdings schon zu den offiziellen Aufgaben hier dazu für die 1. Klasse, das machen wir auch so gut wie jeden Tag. Kopfrechnen auch mal zwischendurch, aber da zwinge ich sie nicht.

  19. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Hm.
    Beim ersten Kind haben wir gar nicht viel gemacht. Lesen (in so leselernbüchern) wollte er oft nicht, also habe ich keinen Kampf draus gemacht. Er hat vielleicht etwas später flüssig lesen gelernt, ist aber die totale Leseratte geworden.
    Kopfrechnen abfragen war unnötig. Das 1x1 hab ich immer mal wieder im Alltag eingebaut, etweder wenn sich irgendwo eine Aufgabe ergeben hat, oder auch mal 3-5 Aufgaben, während kurzer Leerlauf war, baim Essen machen oder beim an-der-Ampel-stehen. Manchmal mach ich das jetzt noch

    Das jetzige Erstklässlerkind soll jeden Tag ein bißchen lesen üben, ein Kapitel in so einem Leselernbuch ("erst ich ein Stück dann du" haben wir). Klappt nicht immer wegen Verweigerung. Ich versuche halt, dass es einigermaßen freiwillig passiert, bei Druck macht sie sofort dicht. Sie kann aber ganz gut lesen, insofern ist es kein Drama. Ich habe ihr außerdem verraten, dass sie ein Buch zum selberlesen zum Geburtstag bekommen, bis dahin muss sie dann logischerweise lesen können
    Kopfrechnen fordert sie selbst ein, gern beim Abendessen Das kriegen wir leicht unter. Nicht eine bestimmte Zeit am Tag, sondern auch mal hier und da.
    Now is the winter of our discontent

  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Anfangs hatten wir mit allem nur Stress. Er ist sehr stur, wenn er Sachen nicht perfekt kann, macht er es lieber gar nicht. Ich hab es dann bei Mathe zB. über Apps versucht (Fiete hat zB gute Mathesachen für die 1. Klasse). Lesen war anfangs auch mühsam, aber irgendwann platzte der Knoten (so im ersten Lockdown) und seitdem macht er es quasi den ganzen Tag. Mathe geht seit dem Malrechnen auch auf einmal total gut. Grad ist also Schreiben die Krux, aber ich denke mir, das wird genauso irgendwann einfach laufen. Es bringt ja nix, wenn ich ihn zwinge, er muss es ja eh für die Deutschaufgaben machen, und wenn er nebenbei dann keine Schreibschrift üben will (also mal nen Brief schreiben oder so), dann ist es eben so.
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •