Antworten
Seite 105 von 108 ErsteErste ... 55595103104105106107 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.081 bis 2.100 von 2150
  1. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Zitat Zitat von Whassup Beitrag anzeigen
    Das 1x1 hab ich immer mal wieder im Alltag eingebaut, etweder wenn sich irgendwo eine Aufgabe ergeben hat, oder auch mal 3-5 Aufgaben, während kurzer Leerlauf war, baim Essen machen oder beim an-der-Ampel-stehen.
    Das versuche ich auch, funktioniert aber überhaupt nicht. Er verweigert da sofort. Und bis er das 1x1 auswendig kann, muss er tatsächlich noch ganz schön üben. Er kann viele der Aufgaben rechnen (also 9x7 ist 10x7, das ist 70 und dann wieder 1x7 abziehen, also 63), aber das dauert natürlich ewig und im Kopf macht er das auch eher nicht, sondern nur auf Papier (ohne die Zwischenschritte aufzuschreiben).

  2. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Ok, das klingt nervig.
    Da haben wir einfach Glück gehabt.

    Klappt Bestechung?
    Now is the winter of our discontent

  3. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Zum Thema Üben mit Schulkindern/Homeschooling hat "Five Minute Mom" ganz viele Spielideen bei Instagram, gibt auch eine Website (Home | Five Minute Mum) und ein neues Buch.
    Ob das zusätzlich stresst oder einem die Ideen was bringen, ist aber vermutlich Typsache.

  4. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Zitat Zitat von helgoland Beitrag anzeigen
    Ich fordere nichts zusätzlich zu den offiziellen Aufgaben, Erstklässlerin. Allerdings kenne ich keine Schule ohne Pandemie . Ich bin froh, wenn wir mit dem Homeschooling durch sind für den Tag, da habe ich keine Kraft, noch mehr von ihr zu fordern. Täglich 10 min laut Lesen gehört allerdings schon zu den offiziellen Aufgaben hier dazu für die 1. Klasse, das machen wir auch so gut wie jeden Tag. Kopfrechnen auch mal zwischendurch, aber da zwinge ich sie nicht.
    Hier auch so.
    let the good times roll.

  5. Member

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Wir haben täglich lesen geübt, das war auch wichtig, weil es ihm schwer fiel. Jetzt liest er super und gerne. Rechnen war nicht nötig, das 1x1 kann er tatsächlich ohne üben, keine Ahnung warum. Schreiben ist eher eine Baustelle, da kriege ich ihn nicht gut zum Üben

  6. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Ich war bei K1 total locker, weil mir wichtiger war, dass ihm Schule Freude macht. Da habe ich das Lesen total schleifen lassen und mittlerweile liest K2 besser als K1 (liegt aber vor allem auch an Begabung).
    Also Lesen ist mir schon sehr wichtig, weil es in jedem Fach gefragt ist.
    Die Grundlagen der Arithmetik aber auch. Das 1x1 habe ich schon sehr mit K1 geübt, aber die Lehrerin war da auch sehr fordernd. Bei K2 läuft es von Lehrerseite total larifari.
    Auf der einen Seite mag ich nicht so viel Druck machen, auf der anderen Seite müssen bestimmte Sachen eben geübt werden (1x1, lesen, Vokabeln, binomische Formeln.....).
    Im Auto brauche ich gar nicht damit ankommen. Da stellen sich K1 und K2 total stur. (Und mit irgendwelchen Rechnespielen brauche ich gar nicht ankommen).

  7. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Bei unseren Kindern ist Mathe (bisher) irgendwie nicht so ein Thema, das können sie einfach bzw. lernen es schnell, mögen es auch und rechnen gern im Alltag.

    Beim großen Kind war schreiben üben eine Baustelle, das war auch das Dauerbrenner-Lernziel in der Schule. Da kamen wir mit Erpressung bzw. Belohnung gut weiter. Er bekam die Geolino von uns (vorher war das Jahresabo ein Geschenk von jemand anderem), unter der Bedingung, dass er jede Woche einen längeren Absatz daraus abschreibt. So war es immerhin ein interessantes Thema, und es gab einen festen Zeitpunkt, wann das erledigt wird, hat gut funktioniert.
    (das war natürlich nicht in der ersten oder zweiten Klasse, ich glaube ab der dritten).
    Geändert von Whassup (17.04.2021 um 10:52 Uhr)
    Now is the winter of our discontent

  8. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Zitat Zitat von _Sophie_ Beitrag anzeigen
    Das versuche ich auch, funktioniert aber überhaupt nicht. Er verweigert da sofort. Und bis er das 1x1 auswendig kann, muss er tatsächlich noch ganz schön üben. Er kann viele der Aufgaben rechnen (also 9x7 ist 10x7, das ist 70 und dann wieder 1x7 abziehen, also 63), aber das dauert natürlich ewig und im Kopf macht er das auch eher nicht, sondern nur auf Papier (ohne die Zwischenschritte aufzuschreiben).
    ich habe nicht im Kopf, in welche Klasse dein Kind geht. Aber prinzipiell ist das total gut und zeigt, dass er es verstanden hat.
    Teil ist es auch erstmal die Kernaufgabe zu können und mit Hilfsaufgaben zu rechnen.

    für mich ist das tägliche Lesen am wichtigsten. Kopfrechnen (Aufgaben bis 10, 20 und später das Einmaleins) finde ich auch wichtig, weil sonst einfach alles sehr lange dauert (z. B. schriftliches rechnen) und sehr fehleranfällig ist, wenn diese Aufgabe nicht automatisiert sind. Aber eben alles zu gegebener Zeit.
    S (21:22) :
    könnte mir vorstellen, dass er einfach gar nix denkt. wie alle männer

  9. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Teddy, er ist in der 2. Klasse, sie haben mit dem 1x1 vor Weihnachten angefangen. Ist ja gut, wenn es zumindest nicht komplett verkehrt ist. Ich höre halt immer wieder, dass man das auswendig und im Schlaf können muss.
    Wobei ich das selbst glaube ich auch nie auswendig gelernt habe und manche Aufgaben mit 7, 8 oder 9 auch rechnen muss statt sie zu wissen.
    Die Monatsgedichte kann er immer innerhalb kürzester Zeit auswendig, Auswendiglernen scheint also nicht das grundsätzliche Problem zu sein.

    Whassup, wir bestechen/erpressen im Homeschooling eh schon viel, aber besonders gut funktioniert das nicht. Wenn er nicht vorlesen will, geht er eben auch ohne von mir vorgelesene Geschichte ins Bett. Und das finde ich dann auch total schade, weil ich auch vorlesen wichtig finde und gerne mache.

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    wobei mich mein eines kind beim thema 1x1 wahnsinnig gemacht und es jetzt in der vierten klasse plötzlich klick gemacht hat.

  11. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Ih weiß jetzt nicht wie es in anderen Bundesländern ist, aber bei uns ist das Auswendiglernen aller Reihen noch kein Ziel der zweiten Klasse. Daher würde ich mich damit erstmal nicht stressen (vor allen nicht in der aktuellen Situation).
    S (21:22) :
    könnte mir vorstellen, dass er einfach gar nix denkt. wie alle männer

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Also mein Kind ist in der 2. Klasse und die sind fast fertig mit der Multiplikation. Ob sie es komplett auswändig lernen müssen, weiss ich nicht. Aber meiner kann zumindest alles "herleiten" und hat damit auch kein Problem. Hier ist das Problem eher das Schreiben... Dafür fehlt ihm jede Motiviation.

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Ohja das 1x1 treibt mich auch regelmäßig in den Wahnsinn...er hat darauf einfach keine Lust. Er kann es teilweise, will es aber einfach nicht auswendig lernen....wobei manche Reihen schon zu 100% drin sind, manche gehen so halb und manche gar nicht. Ist aber soweit ich weiß bei uns auch eher Ziel es Ende der 3. Klasse komplett zu können (und wird auch dann noch geübt). Und ich bringe ihm aber schon auch sowas bei wie 10x7=70, 9x7 ist dann 70-7. Da fällt ihm leichter und versteht er.
    Lesen musste er ab der zweiten Klasse jeden Tag zwei Seiten aus dem Lesebuch der Schule, das wurde aber tatsächlich erst besser als er eine Brille bekommen hat. Er hat nie gesagt das er komisch sieht und auch mit brille sieht er angeblich keinen Unterschied, aber seit dem kann er die fehleranfälligen Buchstaben besser auseinander halten und nun klappt das Lesen sehr gut, so richtig ein Buch lesen, dazu fehlt ihm aber die Motivation.
    Schreiben klappt gut, aber sie schreiben auch sehr sehr viel in der Schule.
    In den Monaten ohne Home schooling haben wir jeden Tag nach den Hausaufgaben gelesen und angefangen das 1x1 zu üben, jetzt bin ich froh wenn wir die Aufgaben des Tages erledigt bekommen.

  14. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Zitat Zitat von Mohrrübe Beitrag anzeigen
    Also mein Kind ist in der 2. Klasse und die sind fast fertig mit der Multiplikation. Ob sie es komplett auswändig lernen müssen, weiss ich nicht. Aber meiner kann zumindest alles "herleiten" und hat damit auch kein Problem. Hier ist das Problem eher das Schreiben... Dafür fehlt ihm jede Motiviation.
    Ja, man nimmt auch bei uns in der zweiten Klasse alle Reihen im Unterricht durch. Es ging mir um das Automatisieren.
    S (21:22) :
    könnte mir vorstellen, dass er einfach gar nix denkt. wie alle männer

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Wir sollen die Reihen abhören, nach der Reihe und durcheinander, und dann in einem Heft abzeichnen, und dann kontrolliert die Lehrerin das nochmal. Also so eine Mischung aus rechnen und auswendig lernen.
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  16. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Malreihen hab ich nie abgehört
    Bei uns in der Grundschule wird auch gesagt, dass die Kinder die Plus- und Minusaufgaben bis 20 quasi im Schlaf können sollen. Aber sie üben das in der Schule (bzw, in ihren Arbeitsheften, wenn homeschooling ist) bis zum erbrechen, das klappt bei meinem Kind schon gut. Insofern sehe ich nicht die Notwendigkeit, das noch zusätzlich täglich zu üben.
    Now is the winter of our discontent

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Wir üben das auch einfach in den Heften und so, nebenbei mache ich das nicht noch. Nervt schon alles genug. Schreiben habe ich versucht mit ihm zu üben, das war so ein Theater. Wenn die Lehrerin das erfordert macht er es recht klaglos, aber wenn ich was üben will führt kein Weg rein...

  18. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Die Lehrerin von K1 hat darauf bestanden, dass die SuS das 1x1 im Schlaf beherrschen. Sie war da sehr streng. Spätestens jetzt in der vierten Klasse ist mir klar, dass das Rechnen des 1x1 schnell gehen muss, sonst dauern Rechenoperationen zu lange.

  19. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    Zitat Zitat von Vampy Beitrag anzeigen
    Die Lehrerin von K1 hat darauf bestanden, dass die SuS das 1x1 im Schlaf beherrschen. Sie war da sehr streng. Spätestens jetzt in der vierten Klasse ist mir klar, dass das Rechnen des 1x1 schnell gehen muss, sonst dauern Rechenoperationen zu lange.
    das kann ich nur befürworten. kinder, die beim 1x1 überlegen müssen, weil sie die reihen nicht auswendig können, kriegen spätestens in der 4. klasse ein riesen problem, wenn es um die schriftliche multiplikation/division geht. leider wird das wirklich in den grundschulen zum teil ziemlich larifari gehandhabt und da platzt dann spätestens in der weiterführenden schule in klasse 5 die bombe :mathelehrerbüm: deshalb war ich bei meinen kindern schon ziemlich hinterher, dass sie die reihen tatsächlich auch stumpf auswendig lernen, selbst wenn ihr mathematisches verständnis groß genug ist, um sich jede 1x1-aufgabe irgendwie herleiten zu können.
    ....poor, obscure, plain and little

  20. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Schulkind

    ja so kenne ich das auch.
    bei der einführung des 1x1 lernen sie auch, sich das selbst herzuleiten. aber spätestens ab ende der 3. klasse muss das ganze auswendig im schlaf sitzen, weil sonst alles zu lange dauert.

    und ja, man muss es eigentlich die ganze grundschulzeit über immer wieder üben. vom ende der zweiten klasse bis zu nach den herbstferien der dritten klasse war bei einem teil meiner kinder vieles wieder vergessen... an der grundschule meiner kinder wird das aber immer wieder von den lehrkräften gesagt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •