+ Antworten
Seite 3 von 48 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 960
  1. Urgestein
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    8.765

    AW: Mein Schulkind

    hier gab es im umkreis von 1 km vier grundschulen. wir haben die mit dem kürzesten kindertauglichen schulweg genommen. der grosse lief nach den herbstferien ohne begleitung durch errwachsene, die kleinen, die ja dann eh den grossen bruder hatten, bereits in der zweiten schulwoche.

  2. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.128

    AW: Mein Schulkind

    Unsere Einzugsgebietsschule ist 800m entfernt, ganz leicht zu Fuß erreichbar.
    Die Schule, in die das Kind jetzt geht, ist 1,8km entfernt. Es fährt ein Stadtbus von uns bis dort vor die Haustür in 7 min. Der Schulweg, und daß er zügig allein bewältigt werden kann, war für uns ein ganz wichtiges Kriterium.

    Und zu den Hobbies: Ich find´s immer wahnsinn, wieviel manche Kinder naben der Schule machen. Ich erleube momentan 2 Hobbies, und die natürlich nicht am selben Tag. Mein Kind würde auch ALLES machen, fragt ständig, ob er noch dies oder jenes machen darf, aber er weiß halt noch nicht, daß er sich damit überfordern würde. Evtl. darf er noch was drittes im nächsten Schuljahr, wenn es zeitlich gut paßt UND er die Wege alleine macht.
    Geändert von Whassup (21.06.2018 um 17:59 Uhr)

  3. Urgestein
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    8.765

    AW: Mein Schulkind

    warum habt ihr eure schule gewählt, whassup?

  4. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.128

    AW: Mein Schulkind

    Die Einzugsgebietsschule hat ein sehr spezielles Konzept, das wir nicht wollten. Die aktuelle Schule liegt günstig vom Schulweg und wir ziehen demnächst in deren Einzugsgebiet, dann wird sie die nächstgelegene sein.
    Ansonsten ist es eine ganz normale Schule ohne Besonderheiten.

  5. Addict
    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    2.511

    AW: Mein Schulkind

    wir haben die sprengelgrundschule genommen (hatten eh keine gründe für nen gastschulantrag woanders) und ich schätze sehr, dass die kinder alleine laufen können, auf dem weg eine horde kinder treffen und nachmittags auf dem spielplatz bekannte kinder/freunde treffen.
    mit der weiterführenden schule werde ich es ähnlcih halten. es gibt in der stadt so 8-9 gymnasien und es gibt eltern, die mit ihren kindenr ALLE anschauen. meine tochter wird die drei hier in der nähe (zu fuß und mit dem rad erreichbar) anschauen udn darf dann wählen. ich finde den luxus von kurzen wegen durch nix zu überbieten.

    hobbys: meine schulkinder lernen alle ein instrument und machen außerdem zweimal die woche sport. zu allem fahren sie alleine, das ist mir auch wichtig bei der auswahl. mamataxi find ich furchtbar und vor allem auf dauer unökologisch.

  6. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.128

    AW: Mein Schulkind

    Zitat Zitat von nightswimming Beitrag anzeigen
    mamataxi find ich furchtbar und vor allem auf dauer unökologisch.
    Wir machen das zu Fuß oder mit dem Rad. Es ist halt nervig, weil es immer die ganze Familie beschäftigt, wenn EIN Kind wohin muß.

  7. Addict
    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    2.511

    AW: Mein Schulkind

    Zitat Zitat von Whassup Beitrag anzeigen
    Wir machen das zu Fuß oder mit dem Rad. Es ist halt nervig, weil es immer die ganze Familie beschäftigt, wenn EIN Kind wohin muß.
    ja genau, das kommt dann noch dazu. und grad im winter ist es unglaublich nervig, wenn alle wieder raus müssen und dafür alels anziehen müssen.

  8. Urgestein
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    8.765

    AW: Mein Schulkind

    hier besuchen alle drei teilweise die gleichen kurse.

  9. Urgestein Avatar von Efeu
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    8.499

    AW: Mein Schulkind

    Wegen Schulweg: Unsere Grundschule kann zu Fuß erreicht werden. Der Weg könnte durch einen Park gehen (250m, beleuchtet, aber rundherum sind Büsche). Alternativ ein kleiner Umweg, um auf der danebenliegenden Straße zu laufen. Am Ende muss noch eine Straße überquert werden. Da gibt’s dann aber an der Stelle, wo die andere Straße einmündet, eine unübersichtliche Situation wegen einer größeren Bushaltestelle. Auf der anderen Seite ist kein Gehweg.
    Was würdet ihr da als Schulweg wählen?
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  10. Enthusiast
    Registriert seit
    07.07.2007
    Beiträge
    715

    AW: Mein Schulkind

    Versteh ich das richtig, die unübersichtliche Straßenquerung gibt es nur beim Weg außerhalb des Parks?
    Dann verstehe ich nicht so richtig, was gegen den Park spricht. Ich fände einen autofreien Weg ziemlich ideal. Oder sind da so viele komische Leute unterwegs? Ich bin da relativ wenig ängstlich, viel gefährlicher finde ich Autos. Aber natürlich hängt das vom Umfeld des Parks ab.

  11. Urgestein
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    8.765

    AW: Mein Schulkind

    welchen weg wählen die kinder, die dort zur schule gehen, denn üblicherweise?

  12. Urgestein Avatar von Efeu
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    8.499

    AW: Mein Schulkind

    Ja genau, der Park endet an einem Straßenübergang mit Bodenschwelle. Also ja, sehr ideal eigentlich.
    Das ist jetzt kein Dealerpark oder so, eher leer und viele nutzen es nur als Abkürzung oder zum Gassi gehen. Wie es morgens/abends im Dunkeln da aussieht, kann ich nicht beurteilen, auch nicht, ob da die anderen Kinder langgehen. Keine Ahnung, ich hab halt so ne diffuse Angst davor, mein Kind im Dunklen durch nen (einsamen) Park zu schicken. Im Hellen ist das irgendwie nicht so das Thema.
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  13. Enthusiast
    Registriert seit
    07.07.2007
    Beiträge
    715

    AW: Mein Schulkind

    Ich glaub, da würd ich den Weg mal zur entsprechenden Uhrzeit abgehen und checken, was da so los ist. Vielleicht auch mal Leute ansprechen und fragen, wie sie den Park einschätzen. Grad morgens gehen da doch bestimmt viele einfach mit dem Hund... insgesamt fände ich so einen ruhigen Schulweg echt super.

  14. Regular Client Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    4.504

    AW: Mein Schulkind

    Ich halte die Gefahr durch Autos (gerade auch bei Dämmerlicht) für deutlich höher als die durch potentielle “bösen Menschen“ im dunklen Park. Zu Beginn des Schuljahres ist es ja morgens vermutlich sowieso schon hell.

  15. V.I.P. Avatar von Cherry-Lady
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    18.557

    AW: Mein Schulkind

    Hier (BW) geben Grundschulen Schulwegempfehlungen raus, an die sich in der Regel auch gehalten werden. Das war an unserem letzten Wohnort der Fall, als auch hier jetzt. Entsprechend sind morgens und mittags immer viele Kinder auf den entsprechenden Strecken unterwegs. Allein gehen Kinder hier eigentlich nur wenige Meter, spätestens an der 'nächsten Ecke' trifft man sich üblicherweise mit einem Laufpartner.
    Mir war es auch wichtig, dass mein Sohn nicht alleine gehen muss und andere Kinder dabei sind.

    War der Tag nicht dein Freund, so war er dein Lehrer.



    Es ist ja in Wahrheit Glück nichts Vernünftiges, das an einem bestimmten Tun oder dem Besitz gewisser Dinge ein für allemal hinge, sondern weit eher eine Stimmung der Nerven, durch die alles zum Glück wird oder nichts.

  16. Addict
    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    2.511

    AW: Mein Schulkind

    aber das sind schon zufällige treffen? oder sind die dann an all den ecken "fest verabredet"?
    hier ist es auch so, die vier "hauptachsen" sind stark frequentiert und man übt mit den kindern wege ein, mit denen sie diese "achsen" schnell erreichen, auch wenn der weg dadurch ggf. etwas länger wird.

  17. V.I.P. Avatar von Cherry-Lady
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    18.557

    AW: Mein Schulkind

    Hm, eine Mischung aus zufälligen Treffen und Verabredungen, würde ich sagen. Mein Sohn ist immer mit Kindern aus der Straße gegangen. Er war nicht mit denen befreundet und sie sind auch in andere Klassen gegangen. Aber man kannte sich eben und hat auch begrenzt aufeinander gewartet (. Wenn ein Kind krank war, kam es halt nicht und die anderen sind ohne das Kind abmarschiert

    War der Tag nicht dein Freund, so war er dein Lehrer.



    Es ist ja in Wahrheit Glück nichts Vernünftiges, das an einem bestimmten Tun oder dem Besitz gewisser Dinge ein für allemal hinge, sondern weit eher eine Stimmung der Nerven, durch die alles zum Glück wird oder nichts.

  18. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.128

    AW: Mein Schulkind

    Sowas gibt es hier gar nicht, glaube ich.
    Im Prinzip ist jedes Kind alleine unterwegs, oder (und das ist der häufigere Fall) wird einzeln gebracht. Mein Eindruck zumindest.

  19. Senior Member Avatar von no.choice
    Registriert seit
    13.12.2003
    Beiträge
    5.663

    AW: Mein Schulkind

    hier gibts auch den sogenannten "schulleitweg", den kann man online auf der seite der stadtverwaltung einsehen und die meisten der jüngeren schüler halten sich auch daran. das ist wirklich ganz praktisch, weil kurz vor schulbeginn jede menge grüppchen auf dieser strecke unterwegs sind und so kaum ein kind alleine laufen muss, selbst wenn es nicht verabredet ist.
    ....poor, obscure, plain and little

  20. Enthusiast Avatar von Nagapie
    Registriert seit
    11.03.2013
    Beiträge
    716

    AW: Mein Schulkind

    Schön, dass hier im Thread jetzt was etwas mehr los ist, wir sind nämlich dieses Jahr auch erstmalig dabei. Meine große Tochter geht ab September auf die 500m entfernte Einzugsschule. Die Schule ist eine Ganztagsschule, d.h. vor 15:30 darf man nicht abholen (außer Freitags), dafür ist die Betreuung bis 16:00 kostenfrei. Vormittags ist normalerweise Unterricht und nachmittags ist Hort bzw. AGs. Die Klassenleherein und den Klassenerzieher habe ich diese Woche auf der ersten Elternversammlung kennen gelernt und habe einen super Eindruck von Beiden. Seitdem sehe ich dem Thema Schule sehr entspannt entgegen und glaube, dass es meiner Tochter gut dort gefallen wird. Die Klasse hat eine eigene Etage für sich mit einem Klassenzimmer, Hortzimmer und Computerraum sowie eigene Toiletten. Bisher hatte ich Sorgen weil die Schule recht riesig ist (dieses Jahr fangen dort 6 erste Klassen an), aber so sind die Räumlichkeiten echt überschaubar für die Kinder. Zum Essen und in die Turnhalle werden die Kinder durch den Erzieher begleitet. Raus gehen die Kinder nachmittags auch sehr viel, auf den Schulhof natürlich, aber auch in den nahegelegenen Wald.

    Zusätzlich werden wir noch den Späthort (16-18Uhr) und Ferienhort dazu buchen, das kostet 90€ im Monat. Ich plane zwar den Späthort nicht allzu oft zu nutzen, ca. 2x in der Woche wird sie dort aber bestimmt auch noch für eine Stunde hingehen.

    Wir planen erstmal sie zur Schule zu bringen und abzuholen (zu Fuß) und würden es ihr überlassen, zu entscheiden, wann sie alleine gehen will. Praktischerweise liegt ein Supermarkt direkt neben der Schule, so dass wir den extra Weg zumindest mit dem Lebensmitteleinkauf verbinden können.

    Zur Ausstattung zuhause: Wir haben einen (kleinen) Schreibtisch von IKEA gekauft und daneben ein kleines Regal. Er wird zwar sicher eher ein Bastelschreibtisch sein, da wir aufgrund der Ganztagsschule auch kaum Hausaufgaben haben sollten. Aber da meine Töchter beide sehr viel malen und basteln, ist es viel wert jetzt einen Schreibtisch im Kinderzimmer zu haben, so dass unser Esstisch weniger durch die Beiden belagert wird.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •