+ Antworten
Seite 42 von 53 ErsteErste ... 32404142434452 ... LetzteLetzte
Ergebnis 821 bis 840 von 1048
  1. Senior Member Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    6.931

    AW: Mein Schulkind

    Es ist ja auch nicht bei allen Kindern so, dass kinderturnen eine Aktion von anderthalb Stunden außer Haus ist, zu der das Kind mit dem Auto kutschiert wird - wir sind da oft den ganzen Nachmittag weg (2x kinderturnen kleines und großes Kind hintereinander plus ausgiebig Spielplatz hinterher), da geht's nicht darum, dass meine Kinder auf 5 m heimweg verhungern (im Gegenteil, hin- wie Heimweg sind 30 min zu Fuß bzw 15-20 min mit dem Rad, die die große immer selbst fährt und der kleine manchmal mit dem Laufrad), sondern um eine völlig reguläre Zwischenmahlzeit zwischen Mittagessen gegen 12:30 Uhr und Abendessen gegen 19 Uhr. Eine große Sauerei in der Kabine braucht man natürlich nicht veranstalten, aber das hab ich auch noch nie erlebt (und sehe es im übrigen wie sora). Gleiches auch bei Spielplätzen - wenn man halt nicht eine Stunde da ist, sondern gemeinsam eine halbe Stunde mit dem Rad hinfährt (kindertempo), dann 2-3h dort ist und dann wieder alle eine halbe Stunde zurückfahren müssen, dann ist das nicht nur von der Zeit, sondern auch für die Stimmung bei der Rückfahrt, die ja für eventuell schon bisschen müde/ausgepowerte Kinder anstrengend ist, sehr angebracht, davor nochmal was zu essen. Man muss ja nicht gleich von seiner Lebensführung auf die anderer schließen, so nachmittagsplanungen sehen halt völlig unterschiedlich aus.

  2. Get a life! Avatar von Teddy01
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    71.880

    AW: Mein Schulkind

    Da gebe ich dir recht, aber bei vielen kennt man ja den Weg und die Umstände und ich muss schon sagen, dass es bei uns auch viele gibt, die nicht den ganzen Nachmittag unterwegs sind und trotzdem ein großes Essen veranstalten.
    Aber letztlich ist das eben wie in der Schule (um mal wieder in die richtige Richtung zu geben). Es entscheiden eben die Eltern. Das kann man doof finden und kann einem selbst auch vor Schwierigkeiten stellen, aber man hat halt keinen Einfluss auf die Entscheidung der anderen Eltern.
    S (21:22) :
    könnte mir vorstellen, dass er einfach gar nix denkt. wie alle männer

  3. Foreninventar Avatar von schnaengs
    Registriert seit
    24.10.2002
    Beiträge
    40.633

    AW: Mein Schulkind

    unser schwimmbad ist extra fürs babyschwimmen konzipiert. man geht dort eben nicht mit straßenschuhen in die umkleide und die kinder liegen auf den turnmatten beim umziehen. es gibt keine bänke o.ä.
    wenn dort alles voller essen geschmiert ist finde ich das wirklich nicht toll, zumal es eben einen aufenthaltsraum gibt, in dem man essen kann.

    ob direkt nach dem schwimmen eine mahlzeit sein muss, kann ich nicht beurteilen. aber ich finde, dass man diese durchaus um die zeit, die man zum anziehen braucht, nach hinten schieben und sich in den aufenthaltsraum begeben könnte.

    If Plan A doesn't work the alphabet has 25 more letters.


  4. Urgestein
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    8.817

    AW: Mein Schulkind

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Für mich fällt Essen in der Umkleide erstmal unter ganz normale Nutzung dieses Raumes, ich gehe da doch auch mit Straßenschuhen rein, auch an Schlechtwettertagen. Den Anspruch, dass dieser Raum am Ende des Tages top sauber aussieht, hätte ich also sowieso nicht, ich glaube auch nicht, dass Verein oder Reinigungspersonal das erwarten, und ich finde das den Reinigungskräften gegenüber daher erstmal nicht respektlos.

    Dass es nicht okay ist, die halbe Mahlzeit auf den Bänken und dem Boden zu verteilen und am besten noch schön festzutreten, ist, denke ich, klar.
    ehrlich gesagt, finde ich schon diese rinstellung recht restpektlos dem putzpersonal gegenüber. denn es ist ja nichtungewöhnlich, dass kinder doch mal krümeln oder etwas unbemerkt runterfällt. wenn jeder so denkt, haben ist es am ende einfach mehr arbeit. und es wird mir ein rätsel bleiben, warum man mit dem essen nicht einfach warten kann, bis man draussen ist. zudem bezweifel ich ebenfalls, dass es immer dramatischer hunger ist. ich verstehe aber sehr wohl, dass die kinder meckern und essen einfordern, wenn wie von blauer engel beschrieben, ein grossteil sofort in gegenwart der anderen mit essen vollgestopft werden.

  5. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    28.642

    AW: Mein Schulkind

    Isst du (und essen deine Kinder) dann ausschließlich in dafür ausgewiesenen Räumen oder draußen? Was ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln, der Bahn etc?

  6. Urgestein
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    8.817

    AW: Mein Schulkind

    ja. aber ich bin auch eine er mütter, die nahezu nie etwas zu essen dabei haben. gebauso wie sie zuhause auch nur am tisch essen dürfen.

  7. Senior Member Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    6.931

    AW: Mein Schulkind

    Ich fände es respektlos, etwas absichtlich oder übermäßig zu verdrecken oder zb müll liegenzulassen, aber nicht, in einem Raum, in dem Essen nicht explizit verboten ist, normal zu essen, so, wie ich es eben auch im Zug mache. Da wisch ich auch am Ende die Brösel zusammen und schaue, dass das Abteil nicht nach HIERWARENKINDER!!! schreit, aber deshalb nicht zu essen käme für mich nicht als Konsequenz in Frage. Das reinigungspersonal wird doch dafür angestellt, um eben den ganz normal im Alltagsgebrauch anfallenden Dreck zu beseitigen, wieso soll das dann respektlos sein? Es geht ja nicht um blw eines Babys...

  8. Foreninventar Avatar von schnaengs
    Registriert seit
    24.10.2002
    Beiträge
    40.633

    AW: Mein Schulkind

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Isst du (und essen deine Kinder) dann ausschließlich in dafür ausgewiesenen Räumen oder draußen? Was ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln, der Bahn etc?
    ja, eigentlich schon.
    in bussen, straßen- und ubahnen essen wir nicht. im zug auf langen strecken (4h und mehr) natürlich schon, aber da achte ich auch durchaus darauf, dass ordentlich gegessen wird und nicht alles voller krümel ist nachher.
    ich finds so krass, in welchem zustand wir oft das kleinkindabteil vorfinden :/

    If Plan A doesn't work the alphabet has 25 more letters.


  9. Addict Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    3.095

    AW: Mein Schulkind

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Isst du (und essen deine Kinder) dann ausschließlich in dafür ausgewiesenen Räumen oder draußen? Was ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln, der Bahn etc?
    Ja, eigentlich schon.
    Bei langen Zugfahrten essen wir auch mal was am Tisch, aber zb bei 30min im Bus kann das Kind auch mal warten.
    (Wenn die Kinder im Anhänger sind, bin ich etwas laxer, da krümeln sie ja nur den Hänger voll).
    Ich mag meinen Kindern aber auch nicht vermitteln, dass man ständig nebenher noch essen muss.
    Die Kinder essen 5-6x tgl (3x davon in der Kita), da müssen sie echt nicht noch nebenher snacken.

  10. Urgestein Avatar von Sternenratte.1
    Registriert seit
    02.08.2006
    Beiträge
    9.364

    AW: Mein Schulkind

    hm, bei uns gibt es auch nur am Tisch essen. Wir planen unterwegs auch so, dass in der Regel in Bus und Bahn (Stadtverkehr) nicht das Essen stattfindet. Wenn ein Kind dann aber noch eine halbe Brezel in der Hand hat, steigen wir trotzdem in den Bus ein. Ich finde ehrlich gesagt, dass das eine Altersfrage ist. Wir sind jetzt ja im schulkinderthread, aber es war von Babyschwimmen etc die Rede. Wie man bei Babys nach Bedarf stillt, finde ich auch, dass man bei kleinen Kindern ruhig noch jederzeit was dabei haben kann, um unnötige Konflikte mit Kind und Umwelt zu vermeiden. Bei 9jährigen finde ich dann auch, dass nicht in jeder Sekunde etwas Essbares in Reichweite sein muss. Wobei ich genug Erwachsene kenne (mich selbst eingeschlossen), die auch schnell ungenießbar werden, wenn sie Hunger haben :') In Räumen, in denen Essen explizit verboten ist, hat man das halt einzuhalten. Ist es nicht verboten und man hinterlässt keine Sauerei, sehe ich auch nicht die Respektlosigkeit.



    edit: ja gut ich erkenne bei meinen Kindern im Lauf des Nachmittags immer deutlich, ob sie in der Kita ordentlich Mittag gegessen haben. Manchmal halten sie von der Vesper bis abends gut durch, manchmal kommen sie mit brüllendem Hunger nach Hause. Wenn wir also unterwegs sind, plane ich lieber zwischendurch was zu Essen mit ein. Wir gehören nicht zu den Leuten, die ständig am Essen sind, aber ich finde nicht, dass sie um 12, egal was es gibt, so viel essen müssen, dass es dann bis abends reicht. eigentlich finde ich das bei dem frühen Mittagessen eher total utopisch bei 3-5 Jährigen. Aber gut, keine Schulkinder
    Geändert von Sternenratte.1 (14.05.2019 um 14:08 Uhr)
    πάντα ῥεῖ


    und jedem anfang wohnt ein zauber inne
    der uns beschützt und der uns hilft zu leben


    winter is coming

  11. Alter Hase Avatar von aliní
    Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    7.670

    AW: Mein Schulkind

    Wir haben Kinderschwimmkurse in dem Hotel, in dem ich arbeite. Es sieht tatsächlich immer aus wie Sau. An einem Tag haben wir 4-5 Kinderschwimmkurse á 6 Kinder. Und trotz das die Kinder+Eltern ihre Schuhe vor der Tür ausziehen (und der Sand aus den Schuhen schön auf den Teppich gekippt wird, danke!), sieht die Umkleide immer schlimm aus. Und sorry, aber man muss keinem nackten Kind, was gerade aus der Dusche kommt, einen Keks in die Hand drücken, damit man es schneller abtrocknen kann und es nicht weint.
    Und im Hinblick das Hotelgäste das Schwimmbad zeitnah betreten möchten, finde ich das einfach unmöglich. Und jetzt sag bitte keiner: ja warum bietet das Hotel diese Kurse an oder putzt nicht einfach öfter?!
    Manchmal in der Nacht denk ich, ich sollte lieber fliehen vor dir, solang ich es noch kann
    Doch rufst du nach mir, bin ich bereit dir blind zu folgen, selbst zur Hölle würd ich fahren mit dir
    Manchmal in der Nacht gäb ich mein Leben her, für einen Augenblick, in dem ich ganz dir gehör
    Manchmal in der Nacht möcht ich so sein, wie du mich haben willst und wenn ich mich selber zerstör
    Ich hör eine Stimme, die mich ruft, ich spür eine Sehnsucht, die mich sucht



  12. Enthusiast
    Registriert seit
    07.07.2007
    Beiträge
    733

    AW: Mein Schulkind

    Um zum Thema Schule zurück zu kehren, meine alte Schule hat mal versucht, gegen den (kommunalen) Mensabetreiber vorzugehen, weil 2x die Woche Pommes mit Burger oder Currywurst angeboten wurde. Wir wurden vom Kreis abgewiesen mit der Begründung, es werde das angeboten, was sich verkauft und womit der meiste Gewinn gemacht wird. Das Land meinte, das ist Kreissache, da reden sie nicht rein. Und letztlich bekamen wir Lehrer den schwarzen Peter. Ist doch unsere Schuld, wenn die Kinder so blöd sind und Ungesundes kaufen, sollen sie doch in der Schule lernen, was gesund ist. Dann wählen sie auch nicht die Pommes, sondern das Salatbuffet.

  13. Senior Member Avatar von stöckchen
    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    6.766

    AW: Mein Schulkind

    Zitat Zitat von lorella Beitrag anzeigen
    Um zum Thema Schule zurück zu kehren, meine alte Schule hat mal versucht, gegen den (kommunalen) Mensabetreiber vorzugehen, weil 2x die Woche Pommes mit Burger oder Currywurst angeboten wurde. Wir wurden vom Kreis abgewiesen mit der Begründung, es werde das angeboten, was sich verkauft und womit der meiste Gewinn gemacht wird. Das Land meinte, das ist Kreissache, da reden sie nicht rein. Und letztlich bekamen wir Lehrer den schwarzen Peter. Ist doch unsere Schuld, wenn die Kinder so blöd sind und Ungesundes kaufen, sollen sie doch in der Schule lernen, was gesund ist. Dann wählen sie auch nicht die Pommes, sondern das Salatbuffet.
    Kommt halt drauf an, wie die Ausschreibung gestaltet ist. Klar hat man nur begrenzt Einfluss, was sich am Ende verkauft. Aber ein bisschen hat man das schon in der Hand, wenn man will. Es ist aber natürlich mehr Mühe und man macht sich angreifbarer, als wenn man nur nach dem Preis geht.

  14. Ureinwohnerin Avatar von rhabarber*
    Registriert seit
    13.12.2004
    Beiträge
    28.061

    AW: Mein Schulkind

    Das problem beginnt meiner ansicht nach schon viel eher, nämlich wenn man private akteure in die schule hinein lässt. Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr empfinde ich es als unding, dass an öffentlichen, mit steuergeldern finanzierten schulen gewinnbringend verkauft wird.
    vi kysstes ivrigt. våra läppar blödde

  15. Ureinwohnerin Avatar von detta
    Registriert seit
    24.07.2003
    Beiträge
    32.945

    AW: Mein Schulkind

    Zum Thema Essen beim Kinderturnen/Kinderschwimmen usw. - bei uns gibt es nicht nur nach dem Schwimmkurs was, sondern auch vorher Wir haben den Kurs zusammen mit einer anderen Kita und ein Mädchen bringt immer ne Tüte Pombeeren oder Funny Chips oder sowas mit und natürlich wollen alle was davon haben.
    Effi, komm!


    I had a dream my life would be
    So different from this hell I'm living
    So different now from what it seemed
    Now life has killed the dream I dreamed



  16. Ureinwohnerin Avatar von rhabarber*
    Registriert seit
    13.12.2004
    Beiträge
    28.061

    AW: Mein Schulkind

    Oh mann, das würde mich auch nerven.
    Kann man denn nicht zuhause/im auto/im
    gehen etwas essen, wenn man unbedingt vorher etwas essen muss? Oder meinetwegen eine schnelle banane in der umkleide, wenn es scheinbar nicht anders geht.
    vi kysstes ivrigt. våra läppar blödde

  17. Ureinwohnerin Avatar von detta
    Registriert seit
    24.07.2003
    Beiträge
    32.945

    AW: Mein Schulkind

    Mir geht es da jetzt echt um die Kombi "5 Minuten vorm Schwimmen in der Umkleide" UND Chips UND dass alle anderen Kindern die dann auch wollen. Dass das Mädchen möglicherweise Hunger hat, kann ja sein. Die kommen ja vermutlich alle aus dem Kindergarten und hatten seit Mittagessen/Nachmittagssnack nichts mehr. Aber wenn es sowas wie Chips gibt, wollen eben auch alle anderen was davon haben

    So, ich glaube, jetzt reicht es wirklich zum Thema ungesundes Essen
    Effi, komm!


    I had a dream my life would be
    So different from this hell I'm living
    So different now from what it seemed
    Now life has killed the dream I dreamed



  18. V.I.P. Avatar von granny
    Registriert seit
    18.06.2001
    Beiträge
    11.896

    AW: Mein Schulkind

    Zitat Zitat von rhabarber* Beitrag anzeigen
    Das problem beginnt meiner ansicht nach schon viel eher, nämlich wenn man private akteure in die schule hinein lässt. Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr empfinde ich es als unding, dass an öffentlichen, mit steuergeldern finanzierten schulen gewinnbringend verkauft wird.
    Aber hallo!
    "Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grund nicht."

    "That's not my favourite way though. That only meets 99% of my criteria..."

  19. Member Avatar von Jazzy Belle
    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    1.686

    AW: Mein Schulkind

    Zitat Zitat von lorella Beitrag anzeigen
    Um zum Thema Schule zurück zu kehren, meine alte Schule hat mal versucht, gegen den (kommunalen) Mensabetreiber vorzugehen, weil 2x die Woche Pommes mit Burger oder Currywurst angeboten wurde. Wir wurden vom Kreis abgewiesen mit der Begründung, es werde das angeboten, was sich verkauft und womit der meiste Gewinn gemacht wird. Das Land meinte, das ist Kreissache, da reden sie nicht rein. Und letztlich bekamen wir Lehrer den schwarzen Peter. Ist doch unsere Schuld, wenn die Kinder so blöd sind und Ungesundes kaufen, sollen sie doch in der Schule lernen, was gesund ist. Dann wählen sie auch nicht die Pommes, sondern das Salatbuffet.
    Genau das habe ich mit dem Pausenverkauf erlebt - wir sollten doch froh sein, dass sie keine Fanta und Schokoriegel verkaufen!!! Super...

  20. Enthusiast
    Registriert seit
    07.07.2007
    Beiträge
    733

    AW: Mein Schulkind

    Sagt mal, ihr Eltern mit Schulkindern, wie war das bei euren Kindern mit dem Lesenlernen? Musstet ihr auch mit den Kindern viel üben? Wir lesen jeden Tag 10min, also mein Sohn laut, und ich merke schon, dass es viel bringt und er besser wird, aber es ist schon anstrengend und mühsam. Und vom Alleine-ein-Buch-Lesen ist er noch weit entfernt. War das bei euch auch so am Ende der 1. Klasse? (Ich frage mich auch echt, wann die Vollberufstaetigen das machen mit den Kindern, nach 17h ist mein Kind viel zu müde, um sich darauf zu konzentrieren und die Hausaufgaben - Betreuung am Nachmittag macht das nicht.)
    Überhaupt habe ich das Gefühl, dass viel ddn Eltern überlassen ist. Ist das bei euch auch so?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •