+ Antworten
Seite 116 von 117 ErsteErste ... 1666106114115116117 LetzteLetzte
Ergebnis 2.301 bis 2.320 von 2330

Thema: Stillen

  1. Addict
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    3.039

    AW: Stillen

    Ich hätte noch eine ungenutzte Avent-Pumpe abzugeben.

  2. Alter Hase
    Registriert seit
    08.03.2005
    Beiträge
    7.611

    AW: Stillen

    Ich würde meine Medela Swing (elektrisch) abgeben mit 2 zusätzlichen Flaschen. Das Pumpteil (also das was an die Brust kommt) kann man austauschen, könnte man sich also neu kaufen! Die Pumpe ansich funktioniert einwandfrei. Falls also jemand möchte?
    und am Ende ergibt alles einen Gin.

  3. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    11.464

    AW: Stillen

    Ich hätte Interesse, ich glaube ich werde oft abpumpen und dann ist eine elektrische wohl die bessere Wahl. Was magst du dafür haben?

    Und weiß jemand wie man herausfindet welche Größe man von den Brusthauben braucht?
    Edit: Gefunden, jetzt frage ich mich aber ob die neuen Teile zur Swing Flex mit der Swing kompatibel sind.
    Geändert von wieauchimmer (16.03.2019 um 20:50 Uhr)

  4. Alter Hase
    Registriert seit
    08.03.2005
    Beiträge
    7.611

    AW: Stillen

    Wieauchimmer, ich hab von jemand anders vorher eine PN bekommen, falls es da nicht zum Kauf kommt, schreib ich dich an!
    und am Ende ergibt alles einen Gin.

  5. Member Avatar von Malaga
    Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    1.074

    AW: Stillen

    Ich wollte noch eine anti-Empfehlung da lassen: ich hab die Hand-Pumpe von nuk und sie nervt mich sehr.
    1. braucht man irgendwie immer beide Hände, damit sich das Vakuum nicht immer wieder löst und
    2. muss ich immer leicht vorn übergebeugt sitzen, weil sonst oft der grade gepumpte Schluck Milch gleich wieder raus läuft, wenn das Vakuum gelöst wird. Ich hatte die ersten Male immer ein klitschnasses Shirt.

    Mittlerweile habe ich es bisschen raus und ich pumpe eh fast nie ab, aber ich würde die nicht mehr kaufen...

  6. Addict Avatar von witchcraft
    Registriert seit
    10.06.2001
    Beiträge
    3.240

    AW: Stillen

    Mal eine Frage zum Thema Zungenbändchen. Ich habe nach 8 Wochen stillöen Trotz korrektem Anlegen weiterhin wunde Brustwarzen. Während des Stillvorgangs „malmt“ meine Tochter mit dem Oberkiefer auf der Brustwarze rum und schlägt mit der Zunge gegen die Brustwarze. Heute war ich bei der Stillberaterin. Es gibt wohl 2 Probleme: sie macht den Mund nicht weit genug auf um viel Brust zu erfassen und das posteriore Zungenbändchen sei zu kurz. Sie rät zur Durchtrennung. Jetzt frage ich mich, ob das wirklich sein muss, ich habe dem Eindruck posteriores Zungenbändchen ist so eine neue Mode-Diagnose und eigentlich verbirgt sich dahinter ein ganz anderes Problem (Kieferfehlstellung, Verhärtung der Mundbodenmuskulatur), was das Zungeuzubkurz erscheinen lässt?! Klar kann man das Zungenbändchen einfach durchtrennen und dann ists gut, ich suche aber noch nach Alternativen , falls es welche gibt. Sie hat mir jetzt einen Zahnarzt empfohlen, der das durchtrennt. Aber ich erhoffe mir da wenig kompente Zweitmeinung, schließlich kommt man ja direkt zum OP Termin und der wird das dann ja lieber schnell machen wenn man schonmal da ist. Was meint ihr? Hat da jemand ähnliche Erfahrung?

  7. V.I.P. Avatar von Cherry-Lady
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    18.560

    AW: Stillen

    Meinem Sohn wurde bei der u3 das Bändchen durchtrennt. Ich hatte keine Probleme mit der Brustwarze, aber ihm ist die Brust öfter aus dem Mund gerutscht, da er etwas Probleme mit dem Saugschluss hatte.
    Beim Schreien kam seine Zunge auch nicht aus dem Mund. Diese Herzförmigjeit der Zunge war allerdings nicht so extrem wie man es auf Bildern teilweise sieht.
    Der Kinderarzt hat das Bändchen auf meinen Wunsch hin kurz mit Kopf festhalten durch eine Helferin mit einer Schere durchtrennt. Es war keine große Sache, es gab einen Bluttropfen und gut wars. Ich habe E schnell angelegt und er hat es gut überstanden.
    Inzwischen hat er keine Probleme mehr.

    Bei etwas älteren Kindern macht man das mit Betäubung, das weiß ich. Ich war allerdings froh, dass es so ging und eher ärgerlich, dass es nicht bereits im KKH bei der u2 gemacht wurde.

    War der Tag nicht dein Freund, so war er dein Lehrer.



    Es ist ja in Wahrheit Glück nichts Vernünftiges, das an einem bestimmten Tun oder dem Besitz gewisser Dinge ein für allemal hinge, sondern weit eher eine Stimmung der Nerven, durch die alles zum Glück wird oder nichts.

  8. Member Avatar von orako
    Registriert seit
    16.02.2003
    Beiträge
    1.802

    AW: Stillen

    Zitat Zitat von witchcraft Beitrag anzeigen
    Mal eine Frage zum Thema Zungenbändchen. Ich habe nach 8 Wochen stillöen Trotz korrektem Anlegen weiterhin wunde Brustwarzen. Während des Stillvorgangs „malmt“ meine Tochter mit dem Oberkiefer auf der Brustwarze rum und schlägt mit der Zunge gegen die Brustwarze. Heute war ich bei der Stillberaterin. Es gibt wohl 2 Probleme: sie macht den Mund nicht weit genug auf um viel Brust zu erfassen und das posteriore Zungenbändchen sei zu kurz. Sie rät zur Durchtrennung. Jetzt frage ich mich, ob das wirklich sein muss, ich habe dem Eindruck posteriores Zungenbändchen ist so eine neue Mode-Diagnose und eigentlich verbirgt sich dahinter ein ganz anderes Problem (Kieferfehlstellung, Verhärtung der Mundbodenmuskulatur), was das Zungeuzubkurz erscheinen lässt?! Klar kann man das Zungenbändchen einfach durchtrennen und dann ists gut, ich suche aber noch nach Alternativen , falls es welche gibt. Sie hat mir jetzt einen Zahnarzt empfohlen, der das durchtrennt. Aber ich erhoffe mir da wenig kompente Zweitmeinung, schließlich kommt man ja direkt zum OP Termin und der wird das dann ja lieber schnell machen wenn man schonmal da ist. Was meint ihr? Hat da jemand ähnliche Erfahrung?
    Mein jetzt 14monstiger Sohn hat sowohl von den Kinderärzten im KKH als auch meiner Stillberaterin (die ich mehr prophylaktisch einige Tage nach der Geburt zu Hause hatte, weil ich beim ersten Kind einen schwierigen Stillstart hatte) direkt auch die Diagnose zu kurzes Zungenbändchen bekommen. Grundsätzlich haben hier auch alle zum Durchtrennen geraten, allerdings immer dazu gesagt, dass wir auch warten können, ob es zu Problemen beim Stillen kommt. Da das nicht der Fall war und er problemlos getrunken hat (auch laut Stillberaterin), haben wir nichts machen lassen.

    Offenbar ist es aber auch kein besonders kurzes Bändchen laut unserer Kinderärztin und jetzt werden wir einfach sehen, ob es beim Sprechen lernen Probleme mit sich bringt etc. Das kann wohl keiner so richtig vorhersagen.

  9. Regular Client Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    4.513

    AW: Stillen

    Witchcraft, wäre eure Kinderärzt*in da nicht ansprechbar für eine Zweimeinung? Wobei da ja sehr unterschiedlich ist, wie aktuell informiert die zum Thema Stillen sind.

  10. Addict Avatar von witchcraft
    Registriert seit
    10.06.2001
    Beiträge
    3.240

    AW: Stillen

    Die Stillberaterin meinte, dass die Kinderärzte meist nicht zur Durchtrennung raten, so lange sie gedeihen und genug Milch bekommen, weil es sich oft verwächst. Das passt bei uns. Sie hat auch keinen unvollständigen Saugschluss, hält das Vakuum gut und schnalzt nicht beim Trinken. Sie kann die Zunge auch rausstrecken, allerdings nur nach unten, nicht zur Seite oder nach oben. Deswegen zweifel ich das mit der Diagnose ja ein bisschen an.

  11. Get a life! Avatar von Cinnamon
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    72.079

    AW: Stillen

    Zitat Zitat von witchcraft Beitrag anzeigen
    unvollständigen Saugschluss, hält das Vakuum gut und schnalzt nicht beim Trinken. Sie kann die Zunge auch rausstrecken.

    Hm, jetzt wo ich das so lese: das macht mein Sohn alles. Also er unterbricht das Vakuum ständig, macht sehr viele Geräusche und bringt die Zunge nicht raus. Habe das jetzt mal beobachtet.
    Ich werde wohl auxh mal eine Stillberaterin kontaktieren. Es macht so die meiste Zeit echt keinen Spaß, ist nur Stress für uns beide. Ich weiss das es einfacher laufen kann und das muss meine (echt nicht so kompetente ) Hebamme nicht unter Anfangsschwierigkeiten verbuchen.
    Grmpf...

    Bei uns wurde ja das Zungenbändchen durchtrennt direkt nach der Geburt. Aber ich habe echt den Eindruck, dass das noch Probleme macht.


  12. Stranger Avatar von Kingston80
    Registriert seit
    18.10.2017
    Beiträge
    38

    AW: Stillen

    Zitat Zitat von Cinnamon Beitrag anzeigen
    Bei uns wurde ja das Zungenbändchen durchtrennt direkt nach der Geburt. Aber ich habe echt den Eindruck, dass das noch Probleme macht.
    Wirklich welche denn?
    Schnalzen ist doch nichts schlimmes beim Flaschen trinken oder?

    Mir ist s

  13. Addict Avatar von witchcraft
    Registriert seit
    10.06.2001
    Beiträge
    3.240

    AW: Stillen

    Cinnamon, ich würde auf jeden Fall nochmal schauen lassen, nach allem was ich jetzt so recherchiert habe wird das Zungenbändchen oft nicht genug gelöst oder verwächst wieder, weil den Eltern die Dehnübungen nicht gezeigt wurden. Ich würde auf jeden Fall nochmal eine Stillberaterin fragen, die darin geschult ist die Zunge zu beurteilen. Und falls es nochmal operiert werden muss zum Spezialisten zu gehen (da gibt es nicht so viele, ich hab hier drei Adressen, alle so in der Mannheimer Gegend).

  14. Senior Member
    Registriert seit
    13.10.2005
    Beiträge
    5.085

    AW: Stillen

    Meint ihr, dass ich eingefrorene Muttermilch für ungefähr 20 Minuten in einer Textilkühltasche mit Kühlakkus transportieren und danach sicher wieder einfrieren kann? Ich trau diesen Kühltaschen nicht wirklich, habe aber keine Alternative vor Ort.

  15. Regular Client
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    4.774

    AW: Stillen

    Ja. In 20 Minuten ist da bestimmt noch nichts angetaut. Es sind ja auch keine 30 Grad draußen. Ich würde es machen.

  16. Member Avatar von Schokofondue
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.880

    AW: Stillen

    Zitat Zitat von bella.vendetta Beitrag anzeigen
    Meint ihr, dass ich eingefrorene Muttermilch für ungefähr 20 Minuten in einer Textilkühltasche mit Kühlakkus transportieren und danach sicher wieder einfrieren kann? Ich trau diesen Kühltaschen nicht wirklich, habe aber keine Alternative vor Ort.
    Ja bei 20 Min hätte ich da keine Bedenken.
    "Lohnt es sich denn?" fragt der Kopf.
    "Nein, aber es tut so gut!" antwortet das Herz.

  17. Senior Member
    Registriert seit
    13.10.2005
    Beiträge
    5.085

    AW: Stillen

    Super, danke für eure Rückmeldungen!

  18. Ureinwohnerin Avatar von florence55
    Registriert seit
    07.02.2004
    Beiträge
    27.152

    AW: Stillen

    Zitat Zitat von florence55 Beitrag anzeigen
    Ich muss auch mal was fragen.

    Ich stille und füttere zu, was ja einige wissen. Hatte ich hier ja schonmal erzählt. Meine Tochter bekommt 2-3 Flaschen pro Tag.

    Gibts hier jemanden, der auch noch nach der ersten Stillzeit immer mal ab und an Schmerzen hat? Oder ist das darauf zurück zu führen, dass sie länger stillt...(also zeitlich eben einfach länger saugen muss, um auf eine bestimmte Menge zu kommen) und dass das die Brustwarze dann mehr beansprucht?

    Manchmal sind sie auch weiß oder blau... Bilde mir dann ein mit Magnesium wird es besser.
    Irgendwie ist es hier ein Zauberforum....
    Kurz nachdem ich das schrieb, haben sich die Probleme diesbezüglich in Luft aufgelöst.

    Mich würde mal die Dauer eurer Stillvorgänge interessieren.

    Ich merke, dass ich manchmal ein schlechtes Gewissen bekomme, wenn es länger dauert und sie mir dann leid tut und ich dann eher eine Flasche dann noch gebe. Wie lange dauern bei euch denn So Stillvorgänge? Morgens, tagsüber, abends, nachts?...
    Und endlich unendlich.

  19. Regular Client
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    4.774

    AW: Stillen

    5 Minuten, fast von Beginn an. Aber das ist ja total individuell. Manche Kinder trinken immer lange, andere sind ganz schnell fertig.

  20. Senior Member
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    5.417

    AW: Stillen

    10 bis maximal 20 Minuten (wobei die 20 Minuten nur vorkommen, wenn er kuschelig und müde ist und auch zwischendurch mal wegdöst).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •