+ Antworten
Seite 12 von 117 ErsteErste ... 210111213142262112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 240 von 2330

Thema: Stillen

  1. Senior Member Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    6.792

    AW: Stillen

    Meine tochter hat angefangen, ausreichend zu essen, nachdem sie abgestillt wurde (also am nächsten tag dann, da hat sie plötzlich massenhaft pfannkzchen zum Frühstück gegessen und dann ging plötzlich ganz schnell ganz viel). bei einem 19 monate altem Kind stell ich mir das auch eher so vor, dass es halt gerne gestillt wird, aber prinzipiell schon auch einfach essen könnte/würde, wenn es die Option stillen nicht mehr hat. pre würde ich nicht einführen, eher 1-2x am tag normale vollmilch im glas anbieten (nicht mehr als 200 ml heißt es glaub?). ansonsten würde ich davon ausgehen, dass sich das sehr schnell selbst reguliert. tags abstillen ging hier ganz gut mit viel Ablenkung/Unterhaltung und dem temporären Vermeiden typischer Stillsituationen (also Mittagschlaf eine zeitlang eher im Kinderwagen statt im Bett mit Einschlafstillen).

  2. Urgestein
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    8.770

    AW: Stillen

    ich würde die stillmahlzeiten streichen, die dir am besten in den kram passen und darauf vertrauen, dass das kind mehr isst, wenn es weniger gestillt wird.

  3. Urgestein Avatar von hanna_in_hult
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    9.386

    AW: Stillen

    Ich war auch in der Situation, stillend länger nicht schwanger zu werden und hab ewig damit gehadert, abzustillen. Ich habe mich dann dagegen entschieden, und wurde trotzdem schwanger. Das Kind hat sich dann in der Schwangerschaft selbst abgestillt.
    Wenn du nicht sicher bist, ob du abstillen willst, würde ich auch erstmal die stillhäufigkeit reduzieren und schauen, was das mit deinem Zyklus macht.
    Ich meine, ich glaube wirklich, die Liebe ist die beste Sache von der Welt, ausgenommen Hustenbonbons. Aber ich muss auch sagen, zum soundsovielten Mal, das Leben ist nicht gerecht. Es ist bloß gerechter als der Tod, das ist alles.

  4. Member Avatar von orako
    Registriert seit
    16.02.2003
    Beiträge
    1.802

    AW: Stillen

    Zitat Zitat von Serafina Beitrag anzeigen
    ich würde die stillmahlzeiten streichen, die dir am besten in den kram passen und darauf vertrauen, dass das kind mehr isst, wenn es weniger gestillt wird.
    genauso.
    Ich war (das Kind ist allerdings etwas jünger) in der gleichen Situation wie du und habe tagsüber nach und nach alle Stillmahlzeiten abgewöhnt, indem ich die typischen Situationen gemieden habe oder ihn durch Action abgelenkt habe. Das hat gereicht, um den Zyklus wieder halbwegs regelmäßig werden zu lassen....

  5. Ureinwohnerin Avatar von chaosmädchen
    Registriert seit
    22.06.2003
    Beiträge
    22.343

    AW: Stillen

    Mity, wir hatten eine ähnliche Situation mit dem still / essverhältnis. Als stillen dann keine Option mehr war, ging das Essen problemlos und die Mengen sind in beeindruckende Dimensionen gegangen. Nur mut. R schafft das - und du auch ☺
    och... nö.

  6. Member Avatar von mity
    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    1.046

    AW: Stillen

    Danke für eure lieben Antworten! Mir fehlt da glaub echt der Mumm! Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass sie aufeinmal mehr isst. 🙈
    Aber einen Versuch wäre es wohl wert.

  7. Member Avatar von mity
    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    1.046

    AW: Stillen

    Wir haben gestern und heute erfolgreich nur zum Mittagsschlaf, einschlafen und nachts gestillt 😱

    Wie lang hat es bei euch gedauert, bis die Kinder mehr gegessen haben. Sie isst etwas mehr, aber nicht sooo viel. Und trinken läuft leider schlecht 🙄

  8. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.139

    AW: Stillen

    Mein Kind isst einfach generell nicht so viel (sie ist inzwischen 3,5). Ich staune manchmal, was andere Kinder essen, bei uns war es zB zum Abendbrot heute 2 kleine Tomaten, ein paar Scheiben Gurke und ne Viertel Laugenstange...
    Es ist im Grunde nicht wichtig, wie viel sie essen, sondern was und vor allem ob sie damit gesund sind. Mach dir keinen Stress, wenn sie Kalorien braucht, wird sie sich die auch holen.

  9. Member Avatar von mity
    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    1.046

    AW: Stillen

    Ja, aktuell aber leider scheinbar durch nächtliches stillen 🙈
    Vielleicht ist es aber auch nur Zufall. Ich warte mal ab.

  10. Member Avatar von Moucheron
    Registriert seit
    05.07.2006
    Beiträge
    1.256

    AW: Stillen

    Mity, ich habe knapp 18 Monate gestillt und gerade vor 2 Wochen komplett abgestillt. Du kannst bzgl. Abstillen/Reduzieren deine Hebamme noch mal jederzeit kontaktieren, falls dir das helfen könnte. Habe ich gemacht und das tat mir noch mal gut und hat sehr bestärkt.
    Ich habe mit knapp einem Jahr nachts abgestillt (meine Tochter ist noch sehr oft nachts wachgeworden zum stillen und ich hab angefangen zu arbeiten). Das war wirklich einfach "durchhalten", also abends noch mal gestillt zum einschlafen und danach nur noch Wasser gegeben und viel gekuschelt (sie schläft immer noch sehr viel bei uns im Bett). Sie hat protestiert, aber nach einigen anstrengenden Nächten hat sie es akzeptiert. Ich habe dann noch bis vor Kurzem abends zum Einschlafen bzw. davor und morgens gestillt. Wenn sie mal krank war oder sonst wie im Schub/am Zahnen etc. auch tagsüber ab und an und am Wochenende auch immer mal zum Mittagsschlaf. Von alleine wurde es aber nicht mehr weniger von ihrer Seite aus. Sie schlief/schläft nicht durch meist, aber das ist bei ihr oft phasenweise. Mal klappt es ne zeitlang und dann ist ne Woche wieder grauenvoll. Wir versuchen es so zu akzeptieren und die guten Wochen zu genießen.

    Da ich auch demnächst noch mal schwanger werden möchte und vorher meinen Körper mal ein wenig nur für mich haben will, habe ich mich dann jetzt entschlossen ganz abzustillen. Da hat meine Hebamme das gleich Prinzip empfohlen: durchhalten, viel kuscheln, da sein und ihr erklären, warum ich ihr keine Milch mehr geben möchte (sowas wie "Mama möchte ihren Körper wieder für sich haben"). Du musst es wirklich wollen, sonst knickt man ein und die Kinder spüren das natürlich. War sehr emotional und zeitweise haben wir halt beide geweint, aber nun ist es besser. Sie ist beim Einschlafen gerade oft noch schwierig gewesen, aber das führe ich noch darauf zurück.

    Ach und wir haben keine PRE oder so mehr eingeführt. Das brauchen sie in dem Alter nicht mehr, die holt sich das dann automatisch tagsüber. Hier gibt es abends zum Essen oft kleine Mengen Milch oder Mandelmilch, das trinkt sie aber auch erst seit ein paar Wochen. Aus Fläschen hat sie schon seit ewiger Zeit nicht mal mehr Muttermilch getrunken.
    Geändert von Moucheron (08.03.2017 um 12:11 Uhr)

  11. Regular Client Avatar von Jatzi
    Registriert seit
    02.04.2007
    Beiträge
    4.743

    AW: Stillen

    Wann habt ihr eigentlich (tagsüber) aufgehört zu stillen? Wie hat sich das ergeben?

    Hier wirds im Umkreis immer weniger und die freuen sich alle, dass sie abstillen, so dass ich mir (mit grade 8Monatsbaby) vollstillend etwas wie ein Alien vorkomme.
    .
    stop making stupid people famous.

  12. Urgestein Avatar von Jimi
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.102

    AW: Stillen

    Bei mir war das recht abrupt mit fast 9 Monaten. Da hat er innerhalb einer Woche das fast Vollstillen bis dahin durch alle Mahlzeiten ersetzt. Mir war das fast zu schnell, aber es hat sich so ergeben.
    Vorher hatten wir halt blw gemacht und es gab einen GOB am Tag - das meiste kam also tatsächlich noch durchs Stillen ans Baby, bestimmt 5-6x tagsüber. Dann hat er sich plötzlich extrem für unser Essen interessiert und bei uns mitgegessen und sich, wie gesagt, in einer Woche komplett umgestellt.
    Ich kann dich aber verstehen, ich kam mir auch öfter wie ein Alien vor, da ich in dem Freundes-/Bekanntenkreis mit gleichaltrigen Babies die einzige war, die tagsüber überhaupt noch gestillt (und dann auch noch fast voll) hat.
    Lehnt dein Baby Beikost denn komplett ab?
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥

  13. Addict Avatar von liffi
    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    2.483

    AW: Stillen

    Mit 12- 18 Monaten habe ich noch etwa 2-3 Mal tagsüber gestillt, manchmal aber auch nur 1 Mal. Ich habe dann begonnen nur mehr daheim zu stillen und es über die nächsten Monate (bis ca 22 Monate) auf ein Mal in 24 Stunden reduziert, mit 2 habe ich sie dann ganz abgestillt (ging von mir aus - sie würde wohl jetzt mit 3 noch, wenn sie dürfte...).

  14. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    28.259

    AW: Stillen

    Zitat Zitat von Jatzi Beitrag anzeigen
    Wann habt ihr eigentlich (tagsüber) aufgehört zu stillen? Wie hat sich das ergeben?

    Hier wirds im Umkreis immer weniger und die freuen sich alle, dass sie abstillen, so dass ich mir (mit grade 8Monatsbaby) vollstillend etwas wie ein Alien vorkomme.
    ich erzwinge es ehrlich gesagt gerade, also biete es halt einfach nicht an (9 Monate). Oft geht das trotz wenig essendem Kind erstaunlich gut. Eigentlich nervt mich am meisten, dass ich ihn nicht einschlafstillen kann und tragen oder schieben muss.

  15. Member Avatar von mity
    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    1.046

    AW: Stillen

    Ich hab bis vor ca 1 Monat noch nach bedarf gestillt. Also bis R ca 19 Monate alt war. Tagsüber waren das noch zw 2 und 4 Mahlzeiten.

    Wegen unserem Kinderwunsch hab ich jetzt tagsüber aber abgestillt. Erst die vor und nachmittagsmahlzeiten und dann die mittagschlafmahlzeit. Ging völlig problemlos und seitdem isst sie auch etwas besser.
    Nachts stille ich weiterhin. Möchte ich aber demnächst auch angehen.

  16. Regular Client Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    4.512

    AW: Stillen

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    ich erzwinge es ehrlich gesagt gerade, also biete es halt einfach nicht an (9 Monate).
    "Sagt" L nicht, wenn er stillen möchte? Hier ist das in letzter Zeit sehr eindeutig, da würde einfach nicht anbieten nichts bringen. Bis vor ein paar Wochen war das noch anders.

    Für mich ist Abstillen weit weg momentan, ich genieße es, dass das Stillen nach langen schwierigen Monaten seit einiger Zeit gut klappt. Ich kenne auch viele die noch (viel) Stillen, aber auch einzelne die (tagsüber) abgestillt haben. Zum Glück gibt's in meinem Umfeld da überhaupt keine doofen Kommentare, egal in welche Richtung.

  17. Addict Avatar von liffi
    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    2.483

    AW: Stillen

    Unter meinen neuen "Mama-Freundinnen" war ich die einzige, die länger als ein Jahr gestillt hat. In meinem Freundinnen- und Bekanntenkreis sind aber 3 Langzeitstillerinnen, also war ich nicht ganz allein. Und ich musste mich eigentlich nie dafür rechtfertigen. Ich kann aber verstehen, dass man sich Gedanken macht, wenn alle es anders handhaben als man selbst

  18. V.I.P. Avatar von Lupine
    Registriert seit
    26.10.2007
    Beiträge
    17.538

    AW: Stillen

    Mit 2 Jahren habe ich das Mittagsschlafstillen aufgehört. Tochter war eine reine Einschlafstillerin.
    Denn im Großen und im Ganzen haben wir allen Grund zum Tanzen!

  19. Member Avatar von Ocean
    Registriert seit
    18.10.2011
    Beiträge
    1.292

    AW: Stillen

    Hier hat sie sich tagsüber selbst abgestillt (mit ca. 7 Monaten). Sie ist extrem neugierig und will immer alles mitbekommen. Das geht dann mit Gesicht zur Brust schlecht, also mag sie nur noch Brei. Nachts zwischen 4 und 6 trinkt sie meist noch (vorletzte Nacht z.B. gar nicht). Ganz selten musste ich sie in den letzten Wochen vorm Einschlafen stillen (war vorher nie so), weil sie irgendwie aufgekratzt war...

    Ich werde das jetzt einfach so weiterlaufen lassen. Wenn ich im Sommer dann wieder arbeite, werde ich die letzte Mahlzeit versuchen durch Brei zu ersetzen (Flasche nimmt sie nicht). In meinem Unfeld haben aber auch viele nach 6 Monaten zügig abgestillt.
    Ich bin froh, dass es sich bei uns mehr oder weniger selbst regelt und ich dann nicht noch groß mit Flaschen hantieren muss.

  20. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    28.259

    AW: Stillen

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    "Sagt" L nicht, wenn er stillen möchte? Hier ist das in letzter Zeit sehr eindeutig, da würde einfach nicht anbieten nichts bringen. Bis vor ein paar Wochen war das noch anders.
    er kann es sehr eindeutig einfordern, ja, aber erstaunlicherweise tut er es oft den ganzen Tag nicht oder nur einmal oder so.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •