Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 37
  1. Addict

    User Info Menu

    Baby vs. Kleinkind

    Welche Zeit fandet ihr schöner? Welche einfacher? Einmal im Nachhinein betrachtet, einmal mitten in der Situation.
    Man sagt ja "kleine Kinder, kleine Probleme, große Kinder, große Probleme", oder war vielleicht das Babyjahr doch das Anstrengendste?
    Erzählt mal bitte!

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Baby vs. Kleinkind

    So ganz viel Erfahrung habe ich nicht, mein Kind ist fast 14 Monate und folglich noch nicht so lange Kleinkind.
    Bisher muss ich sagen (auch wenn das wohl langweilig ist ), dass es für mich eigentlich gleichwertig ist. Ich habe die Babyzeit sehr genossen, aber ich finde es auch toll, wenn aus dem Baby dann eine kleine Persönlichkeit wird, die die Welt entdeckt und immer mehr lernt und versteht.
    Bei meinem Mann ist es glaube ich schon so, dass er die Kleinkindzeit jetzt noch besser findet, da der Kleine eben nun richtig mit uns interagiert und man auch schon richtig mit ihm spielen und kommunizieren kann.

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Baby vs. Kleinkind

    Babyzeit fand ich super. Die fruehe Kleinkindzeit ist hart, Mobilitatet, eigener Wille (seehr unpraktisch ), das Kind hoert noch nicht wirklich....jetzt mit 3 ist es wieder ein bisschen entspannter weil das Kind in der Lage ist Anweisungen und Regeln zu verstehen und anzuwenden, man kann Gespräche mit ihm fuehren, er sagt total tolle Sachen und interessiert sich fuer allea moegliche.

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: Baby vs. Kleinkind

    Die babyzeit fand ich schön, aber langweilig.
    Andererseits hätte man viel Zeit, um Sachen zu machen, die einem selbst Spaß machen. Ich war viel mit ihm shoppen
    Die Kleinkindzeit (seitdem er läuft, da war er ca 15 Monate) ist super aufregend, aber total stressig.
    Jetzt ist er fast 2 1/2 und ich find es sooooooo toll! Er spricht und man kann schon richtig was miteinander unternehmen. Aber es ist psychisch und auch körperlich irre anstrengend.

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Baby vs. Kleinkind

    also m ist ja erst eineinhalb, aber ich antworte trotzdem mal in aller kürze. bisher find ich das zweite lebensjahr viel schöner als das erste. ob es wirklich einfacher ist, kann ich schwer sagen, die herausforderungen sind halt andere geworden. vielleicht liegt es auch echt daran, dass man sich langsam auf die neue rolle eingestellt hat und sich auch gegenseitig besser kennt bzw zusammen kompatibel entwickelt hat. besonders schön finde ich jetzt, wie die sich entwickelnde persönlichkeit immer stärker zutage tritt, dass man schon richtig miteinander kommunizieren kann (er spricht zwar bisher nur einige einsilbige worte, aber versteht alles und die interaktion ist so eindeutig, dass es eigentlich gar keiner worte bedarf), dass man immer besser weiß, warum er sich nun gerade aufregt/ob er angst oder schmerzen hat und das trotzen ist zwar echt anstrengend, aber irgendwie auch berechenbar, was ich im verhältnis zur "tickenden zeitbombe baby" (die ich zu der zeit so gar nicht einschätzen konnte) ECHT entspannend finde.
    πάντα ῥεῖ


    und jedem anfang wohnt ein zauber inne
    der uns beschützt und der uns hilft zu leben


    winter is coming

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Baby vs. Kleinkind

    1. Lebensjahr = super, weil niedlich, klein und süß
    bis 1,75 Jahre = schwierig, weil permanente Aufmerksamkeit nötig, da Mobilität noch im Anfangsstadium und daher sehr unfallbehaftet
    ab 2. Lebensjahr = wieder super, weil Kind jetzt seinen Körper im Griff hat, nicht mehr überall drüber, drunter und drauf fällt und sich was tut, man es jetzt auch mal 15 min allein im Garten spielen lassen kann ohne dass es sich selbst zerstört

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Baby vs. Kleinkind

    Die Kleinkindzeit war und ist für mich ganz eindeutig die schönere.
    Das erste Jahr war so wahnsinnig anstrengend, mein Kind hat viel geschrien, sehr schlecht geschlafen und jeder Tag war einfach nur ein Kampf, selbst vor Erschöpfung nicht einzuschlafen.

    Jetzt ist es soooooo toll, es macht Spaß, ihr in ihrer Entwicklung zuzuschauen, mit ihr zu sprechen, ihr Dinge zu erklären...

  8. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Baby vs. Kleinkind

    babyzeit: süß aber langweilig.

    übergang baby zu kleinkind: sau anstrengend, da mein kind mit 10 monaten gelaufen ist, aber einfach noch nichts geblickt hat was gefahren etc angeht.

    kleinkindzeit ( jetzt bald 2jahre): anstrengend wg tobsucht und eigenem willen aber waaaahnsinnig schön und toll. man kann kommunizieren, kuscheln, toben, lachen, etc. etc.

    würde sofort ein zweitkind ,nehmen' wenn ich es mit knapp 2 bekommen könnte und die ersten 20-22 monate überspringbar wären

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Baby vs. Kleinkind

    Babyzeit: Der Horror! Nur Gebrüll, nur am Körper geschlafen, nur auf mich fixiert, dauerkrank und ich völlig am Ende und kaum geschlafen.

    Kleinkind: Je selbstständiger sie wurde, umso ausgeglichener wurde sie. Durch das Laufen mit 12 Monaten wurde sie entspannter und je mehr sie sich sprachlich verständigen konnte, umso fröhlicher wurde sie.

    Jetzt mit 4 ist sie wesentlich entspannter. Sie ist "nur" noch 2-3x im Winter krank und nicht das ganze Jahr über.

    Dadurch, dass die erste Zeit so schlimm war, haben wir uns für ein zweites Kind nicht entscheiden könnten.

  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Baby vs. Kleinkind

    Zitat Zitat von cinnamongirl Beitrag anzeigen
    Kleinkind: Je selbstständiger sie wurde, umso ausgeglichener wurde sie. Durch das Laufen mit 12 Monaten wurde sie entspannter und je mehr sie sich sprachlich verständigen konnte, umso fröhlicher wurde sie.
    Kann ich so unterschreiben. Seit ca. 1,5 wo das Sprechen rasant losging wurde es immer einfacher.

    Babyzeit war bis 1,5 J. ungefähr hauptsächlich aufgrund des Schlafmangels unglaublich zermürbend, wobei die schlimmste Zeit so bis ca. 10 Monate war. Ab da war dann auch Essen meistens unabhängig von mir und ich konnte mich mal erholen.
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: Baby vs. Kleinkind

    Welche Zeit ich schöner fand kann ich gar nicht sagen. Anstrengender fand ich bei Weitem die Baby Zeit. Sie hat so schlecht geschlafen und Erschöpfung war Dauerzustand, wollte immer Körperkontakt und das fast nur von mir, nahm keine Flasche so dass ich mal weg gekonnt hätte, liess sich nicht ablegen. Ich hab die Zeit sehr intensiv in Erinnerung, auch schön und hormongeladen, aber eben auch sehr anstrengend.

    Jetzt ist sie so viel selbständiger, sie beginnt auch langsam sich von mir zu lösen, seit Anfang Jahr schläft sie durch (unglaublich was das ausmacht).
    Sie hat altersentsprechend öfters Wutausbrüche und Anziehen kann Ewigkeiten dauern, weil oft jedes einzelne Kleidungsstück ein riesiges Theater ist und ich bin schon mehr als einmal mit einem halbnackten Kind im Buggy durch die Gegend gekurvt und hab sie dann unterwegs noch fertig angezogen weil ich irgendwann los musste.
    Aber so unter dem Strich empfinde ich es jetzt als sehr viel entspannter und einfacher. Und spannender eh. Der Schlaf macht wohl viel aus.

    Sie ist 2 Jahre 3 Monate alt.

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Baby vs. Kleinkind

    .
    Geändert von mocking.bird (10.01.2016 um 20:35 Uhr)

  13. Member

    User Info Menu

    AW: Baby vs. Kleinkind

    Eigentlich fand ich immer die zeit, die gerade aktuell war am schönsten. In der babyzeit war halt alles so neu und schön und ich wollte für immer mein kleines baby behalten. Aber der schlafmangl war schon heftig. Jetzt mit 18 monaten finde ichs einfach viiiiel entspannter. Vor allem der schlaf macht viel aus. Jetzt schläft er gerade meistens durch, macht 2 stunden, mittagsschlaf, isst besser, man kann etwas unternehmen und er nimmt daran teil (spielplatz, zoo), er fängt langsam an zu reden.

  14. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Baby vs. Kleinkind

    Ich vermisse oft die Babyzeit, dabei waren die Nächte ja katastrophal, aber die Tage super. Man vergisst das aber echt wie schlimm das war. Jetzt ist sie 3 und es ist schon super, gerade was Kommunikation angeht. Sie versteht halt alles, macht aber nicht mehr das was ich will. Hat alles seine Vor- und Nachteile und es ist gleich anstrengend geblieben. Viele Sachen sind einfacher, viele Sachen haben sich verkompliziert. Wahrscheinlich wünsche ich mir in 3 Jahren genau diese Zeit zurück.
    Manchmal in der Nacht denk ich, ich sollte lieber fliehen vor dir, solang ich es noch kann
    Doch rufst du nach mir, bin ich bereit dir blind zu folgen, selbst zur Hölle würd ich fahren mit dir
    Manchmal in der Nacht gäb ich mein Leben her, für einen Augenblick, in dem ich ganz dir gehör
    Manchmal in der Nacht möcht ich so sein, wie du mich haben willst und wenn ich mich selber zerstör
    Ich hör eine Stimme, die mich ruft, ich spür eine Sehnsucht, die mich sucht

  15. Addict

    User Info Menu

    AW: Baby vs. Kleinkind

    Danke schon mal für die vielen Antworten!
    Mein Baby ist aktuell 6 Monate alt, und ich finde es immer noch sau anstrengend, sodass ich auf Antworten à la "wirst sehen, ab dem ersten Geburtstag wird alles viel besser" gehofft habe. Die ersten 3 Monate waren unglaublich hart, jetzt geht es eigentlich im Großen und Ganzen, aber der Schlafentzug und diverse andere Dinge machen mir schon unglaublich zu schaffen. Gerade jetzt z.B. ist mein Baby erkältet, die Nächte sind dadurch ziemlich bescheiden, und ich merke direkt wieder, wie ich an meine Grenzen komme und die nächste Nacht fürchte.

    Zitat Zitat von cinnamongirl Beitrag anzeigen
    Dadurch, dass die erste Zeit so schlimm war, haben wir uns für ein zweites Kind nicht entscheiden könnten.
    So gehts mir aktuell auch! Ich will diese Zeit einfach nur heil überstehen, ein weiteres Mal tu ich mir das vermutlich nicht an, auch wenn ich eigentlich immer zwei Kinder wollte. Ich glaube, ich bin einfach nicht für mehr als ein Kind ausgelegt, während andere Frauen sich locker drei vorstellen können - ich denk mir immer nur: "Was für Heldinnen das sein müssen!" Ich bin einfach nicht so belastbar.
    Geändert von Imogen (09.09.2015 um 07:49 Uhr) Grund: kann nicht schreiben

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: Baby vs. Kleinkind

    Bei mir ist es die jetztige Schwangerschaft, die mich ganz klar davon abhalten würde, ein Drittes zu bekommen. War aber Gott sei Dank eh nicht geplant. Die Babyzeit ging bei uns, aber ich bin auch eher eine Kleinkindmama.

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Baby vs. Kleinkind

    also ich könnte dir sagen, dass es ab dem ersten geburtstag alles viel besser wird! aber leider ist das wie immer total unterschiedlich und manche haben genau in der zeit wieder den totalen horror :S

    im moment hoffe ich ja, dass die babyzeit beim zweiten besser wird, weil die krasse unsicherheit anfangs wegfällt...
    πάντα ῥεῖ


    und jedem anfang wohnt ein zauber inne
    der uns beschützt und der uns hilft zu leben


    winter is coming

  18. Addict

    User Info Menu

    AW: Baby vs. Kleinkind

    ich finde schon dass es immer besser wird. es kommen andere Probleme, aber dieses absolut Vereinnahmende lässt ja schon nach je älter das Kind wird. Diese Mutterexistenz die kaum Platz und Luft für irgend etwas anderes lässt.

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Baby vs. Kleinkind

    Da kann ich mahu nur zustimmen. Bei mir ist das auf jeden Fall so. Jetzt mit drei ist es auch anstrengend, aber er kann auch mal 5 min alleine in einem Raum bleiben und man muss nicht ständig an ihm dran sein. Sehr angenehm. Und alleine das Reden

  20. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Baby vs. Kleinkind

    Es kommt (wie immer) aufs Kind an.
    Beim ersten fand ich die Babyzeit auch echt schlimm, ab 15 Monaten wurde es immer besser.
    Jetzt ist es gerade genau umgekehrt. Bei L. war die Babyzeit sehr entspannt. Er hat mit wenigen Wochen durchgeschlafen und war ein sehr zufriedenes Baby.
    Er ist jetzt 15 Monate und die Nächte sind schlimm und er klebt nur an mir und ich fühle mich "eingeschränkter" als in der Babyzeit. :/ Ok, er bekommt gerade viele Backenzähne und bald ist es wieder besser. Was es aber natürlich nicht weniger anstrengend macht.
    Aber auch das wird vorbei gehen und die richtige Kleinkind-Zeit wird sicher super.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •