+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 74
  1. Inaktiver User

    AW: Pflegekind(er)

    Zitat Zitat von Vampy Beitrag anzeigen
    Aber die Pflegeeltern bekommen doch Geld vom jugendamt für die Aufgabe... Und ihnen wird ganz viel gezahlt (Betreuung, Kleidungsgeld,....).
    So viel Kohle gibt's da nicht. Also auf keinsten Fall so viel, dass es einen Job ersetzt. Ich weiß nicht, ob und welche Unterschiede es da je Bundesland gibt, aber hier sind es monatlich so 600 Euro. Und Geld für Klamotten, Urlaube usw. kann zwar extra beantragt werden, allerdings dürfte das der gleiche Satz wie in der Heimerziehung sein. Das sind für Klamotten pro Quartal 90 Euro, Urlaub im Jahr 190.

  2. Urgestein Avatar von UteSchnute
    Registriert seit
    27.05.2010
    Beiträge
    9.019

    AW: Pflegekind(er)

    Ich würde das gerne machen. Wäre eigentlich mein Wunsch gewesen. Auf leibliche Knder bin ich gar nicht so scharf. Allerdings kann sich mein Freund das nicht vorstellen.

    Ich habe ne Zeitlang mal viel hier gelesen:Pflegeeltern.de | Portal-Gäste
    Ist natürlich alles sehr aus der Sicht von Pflegeeltern, aber ich fands dennoch informativ und spannend.

  3. Senior Member Avatar von Vampy
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    5.597

    AW: Pflegekind(er)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    So viel Kohle gibt's da nicht. Also auf keinsten Fall so viel, dass es einen Job ersetzt. Ich weiß nicht, ob und welche Unterschiede es da je Bundesland gibt, aber hier sind es monatlich so 600 Euro. Und Geld für Klamotten, Urlaube usw. kann zwar extra beantragt werden, allerdings dürfte das der gleiche Satz wie in der Heimerziehung sein. Das sind für Klamotten pro Quartal 90 Euro, Urlaub im Jahr 190.
    Ich hatte es bei Bekannten so eingeschätzt, dass sie ordentlich Geld dafür bekommen und ja "eh alles bezahlt wird". Aber gut, einen finanziellen Ausfall hat man mit Kind ja immer....

  4. Inaktiver User

    AW: Pflegekind(er)

    Zitat Zitat von Vampy Beitrag anzeigen
    Ich hatte es bei Bekannten so eingeschätzt, dass sie ordentlich Geld dafür bekommen und ja "eh alles bezahlt wird". Aber gut, einen finanziellen Ausfall hat man mit Kind ja immer....
    Das kann durchaus von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sein, ich kann da neu von dem Bundesland reden in dem ich lebe.

  5. Alter Hase Avatar von Johnny Fan
    Registriert seit
    03.12.2006
    Beiträge
    7.786

    AW: Pflegekind(er)

    Zitat Zitat von Rückspiegel Beitrag anzeigen
    In der ARD-Mediathek war die Tage eine Doku zu dem Thema, falls es euch interessiert & ihr sie noch nicht kennt.
    Oh welche Sendung war das denn? Auf die schnelle finde ich gerade nichts
    Mornings are for coffee and contemplation.

  6. V.I.P. Avatar von Tigerente99
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    11.120

    AW: Pflegekind(er)

    Habe den Thread in der Suche gefunden und grabe ihn nochmal aus, weil wir jetzt mitten im Verfahren sind. Gibt es denn sonst noch Pflegeeltern? Wir stehen noch ziemlich am Anfang. Hier ist das Verfahren für Pflege und Adoption dasselbe. Es dauert etwa ein Jahr, man hat parallel in der Gruppe einen "Elternkurs" bei einer Beratungsstelle, da ging es bis jetzt um Finanzielles und das Thema Bindung, und die Biografiegespräche beim Jugendamt, da hatten wir noch keins. Am Ende ist man dann (hoffentlich) "qualifiziert" und kann dann Kinder aus den Kategorien, die man angekreuzt hat (bei uns Adoption, Pflegekind mit dem Ziel der Adoption und Dauerpflege) ein Kind vorgestellt bekommen.
    Geändert von Tigerente99 (26.11.2018 um 12:58 Uhr)

  7. Alter Hase Avatar von Johnny Fan
    Registriert seit
    03.12.2006
    Beiträge
    7.786

    AW: Pflegekind(er)

    Ich habe den Thread ja damals erstellt, bei mir hat sich allerdings noch nichts neues ergeben, die Idee steht aber nach wie vor.
    Von woher kommst du denn? Österreich?
    Mornings are for coffee and contemplation.

  8. V.I.P. Avatar von Tigerente99
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    11.120

    AW: Pflegekind(er)

    Zitat Zitat von Johnny Fan Beitrag anzeigen
    Ich habe den Thread ja damals erstellt, bei mir hat sich allerdings noch nichts neues ergeben, die Idee steht aber nach wie vor.
    Von woher kommst du denn? Österreich?
    Nein, aus Deutschland.
    Du bist doch alleine, oder? Eine Bekannte von uns hat (auch bei uns in der Stadt) letztes Jahr als Alleinbewerberin ein vier Wochen altes Baby bekommen, das sie wahrscheinlich mittelfristig auch adoptieren kann.

  9. Alter Hase Avatar von Johnny Fan
    Registriert seit
    03.12.2006
    Beiträge
    7.786

    AW: Pflegekind(er)

    Wie ist denn momentan der Stand bei euch, falls du berichten magst?
    Ich hatte gar nicht mehr geantwortet
    Wie schön für deine Bekannte
    Ich bin (wieder) alleine, es tut sich nach wie vor nichts, ist ja auch ein ganz schöne Entscheidung...
    Mornings are for coffee and contemplation.

  10. V.I.P. Avatar von Tigerente99
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    11.120

    AW: Pflegekind(er)

    Zitat Zitat von Johnny Fan Beitrag anzeigen
    Wie ist denn momentan der Stand bei euch, falls du berichten magst?
    Ich hatte gar nicht mehr geantwortet
    Wie schön für deine Bekannte
    Ich bin (wieder) alleine, es tut sich nach wie vor nichts, ist ja auch ein ganz schöne Entscheidung...
    Witzig, dass du gerade jetzt fragst, es ist nämlich tatsächlich äußerst spannend gerade. Wir haben das Verfahren abgeschlossen und am Montag hat uns das Jugendamt zwei Mädchen (Schwestern, 2 und 3,5) angeboten, die wir nächste Woche kennenlernen dürfen.
    In unserer Gruppe im Pflegeelternkurs waren übrigens auch zwei Alleinstehende, von denen eine auch schon ein Kind hat mittlerweile.

  11. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    5.318

    AW: Pflegekind(er)

    Alles Gute für das Treffen! Das klingt ja sehr spannend.

  12. Alter Hase Avatar von Johnny Fan
    Registriert seit
    03.12.2006
    Beiträge
    7.786

    AW: Pflegekind(er)

    Oh wow, das ist ja echt spannend!
    Gleich zwei Kinder, Jackpot!
    Wie sind denn eigentlich die Regelungen bzgl Elternzeit etc.? Darf man die ganz "normal" nehmen?
    Ein schönes Kennenlernen und schreib hier gern, wie es war
    Mornings are for coffee and contemplation.

  13. V.I.P. Avatar von Tigerente99
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    11.120

    AW: Pflegekind(er)

    Danke euch!

    Zwei Kinder ist (zumindest hier) sehr selten, wir sind so was wie das Pilotprojekt des Jugendamtes. Es gibt da so ein bisschen zwei Überzeugungen, ob es besser ist, Geschwister zusammenzulassen oder sie zu trennen. Das hiesige Jugendamt ist eigentlich immer pro Trennen, in diesem besonderen Fall haben sie sich aber aus unterschiedlichen Gründen (und nachdem sie das wohl intern sehr kontrovers diskutiert haben) entschieden, die Mädchen zusammenzulassen.
    Elternzeit kann man ganz normal nehmen, es gibt nur (außer bei Adoptionspflege) kein Elterngeld (dafür Pflegegeld unabhängig davon, ob man zu Hause bleibt).

  14. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.577

    AW: Pflegekind(er)

    Ich lese hier nur still mit, weil Freunde von mir auch gerade Pflegeeltern werden und ich das ganz toll finde.
    Aber jetzt habe ich doch eine Frage: Wieso will das Jugendamt denn Geschwister im Normalfall trennen? Weißt du das?

    Alles gute euch jedenfalls, das klingt sehr spannend und schön

  15. Senior Member Avatar von p. langstrumpf
    Registriert seit
    05.04.2002
    Beiträge
    5.887

    AW: Pflegekind(er)

    Alles Gute euch, Tigerente!

    ..ich finde es ganz toll, dass ihr adoptiert und den Kindern eine neue Chance gebt!
    less stress and more ice cream.

  16. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.536

    AW: Pflegekind(er)

    Zitat Zitat von Whassup Beitrag anzeigen
    Aber jetzt habe ich doch eine Frage: Wieso will das Jugendamt denn Geschwister im Normalfall trennen? Weißt du das?

    Alles gute euch jedenfalls, das klingt sehr spannend und schön
    Das würde mich auch interessieren.

    Zitat Zitat von p. langstrumpf Beitrag anzeigen
    Alles Gute euch, Tigerente!

    ..ich finde es ganz toll, dass ihr adoptiert und den Kindern eine neue Chance gebt!
    Ja, super! Ich würde mich freuen, wenn du weiter berichtest!

  17. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    18.223

    AW: Pflegekind(er)

    meine eltern hatten früher pflegekinder, ich erinner mich nur noch an einen.

    der wurde von seinem bruder getrennt, weil die situation in der herkunftsfamilie einfach so ungesunde dynamiken eben auch unter den geschwistern erzeugt hat, dass beide gemeinsam nicht gut zur ruhe kommen konnten.
    es gab alle paar wochen treffen zwischen den beiden und danach wurde auch der unwillen gegen uns als pflegefamilie wieder größer bzw. teilweise zu echtem hass.
    das ist wohl bei geschwistern häufiger der fall, also das sich geschwister dann gemeinsam gegen die invasorische pflegefamilie sperren. häufig ist es ja auch so, dass die pflegefamilie aufeinmal sowas wie regeln einfordert und das ist ja nicht nur einfach für ein kind, dass die vielleicht nicht so sehr hatte. und da kann es dann schon schwer sein sich einzulassen. ein kind, dass in eine neue familie kommt, hat echt die macht das alles zu torpedieren. und viele kinder wollen das ja auch einfach nicht und sind erstmal bockig, verängstigt und unwillig. und zu zweit/dritt/... geht das dann halt häufig noch besser. und dann hat man da in der pflegefamilie so eine kleine verschwörergruppe, an die man nicht gut rankommt.

    also potentiell. das muss so natürlich nicht stimmen und kommt natürlich auch auf die situation, das alter und natürlich die konkreten kinder an.
    Geändert von gewitter (22.05.2019 um 11:23 Uhr)
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  18. V.I.P. Avatar von Tigerente99
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    11.120

    AW: Pflegekind(er)

    Zitat Zitat von Whassup Beitrag anzeigen
    Aber jetzt habe ich doch eine Frage: Wieso will das Jugendamt denn Geschwister im Normalfall trennen? Weißt du das?
    Ja. Die triggern sich häufig gegenseitig an und erinnern sich an das, was in der Herkunftsfamilie passiert ist, und sei es auch nur unbewusst, einfach durch die Anwesenheit / den Geruch etc. des Geschwisters. Bei etwas größeren Kindern kommt es häufig zu Parentifizierung, d. h. das größere Kind übernimmt die Elternrolle für das kleinere. Und aus dieser Rolle kommt es dann auch nicht mehr raus, wenn die Kinder zusammenbleiben und man nimmt ihm die Chance, selbst Kind zu sein. Und dann das, was gewitter sagt. Gerade größere Kinder und gerade solche in Pflegefamilien, in denen es bereits Kinder gibt, verstärken sich gegenseitig in der Loyalität zur Herkunftsfamilie und es entsteht ein Gefühl des "wir" gegen "die". Also insgesamt hat unser Jugendamt wohl die Erfahrung gemacht, dass sich Geschwister im Schnitt (!), wenn sie getrennt werden, besser entwickeln und die Wahrscheinlichkeit, dass sie eine gute Bindung zur Pflegefamilie aufbauen, höher ist.
    Das ist aber wie gesagt so eine Art Glaubenskrieg. Die andere Seite ist, dass sich Geschwister natürlich auch gegenseitig stärken können und es ein weiterer Bindungsabbruch ist (der bei den beiden jetzt auch noch zu einem späteren Zeitpunkt käme als der Verlust der Mutter, weil sie seit fünf Monaten zusammen in einer Kurrzeitpflegefamilie sind).
    In unserem Fall haben sie sich jetzt dafür entschieden, die Schwestern zusammenzulassen, weil es der ausdrückliche Wunsch der Mutter ist, sie nicht traumatisiert und für Parentifizierung noch zu klein sind und eine gute Bindung zueinander haben. Dass sich unser Jugendamt so entschieden hat, obwohl es grundsätzlich eine andere Linie fährt, macht mich eigentlich zuversichtlich und es gibt in der Geschichte der beiden viele positive Aspekte, die in der Summe dazu führen, dass wir uns das zutrauen. Final entscheiden müssen wir uns aber erst, wenn wir sie ein paar Mal gesehen haben.

    Whassup, ich glaube, wir leben in derselben Region, vielleicht saßen wir ja mit euren Freunden im Pflegeelternkurs?

    Danke euch allen für die guten Wünsche, ich werde weiter berichten!

  19. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.577

    AW: Pflegekind(er)

    Oh, das wußte ich nicht mit derselben Region. Magst du mir schreiben, wo ihr seid?

    Ok, so verstehe ich die Gründe. Ist sicher kompliziert und von Fall zu Fall verschieden.
    Aber bei "euren" Kindern klingt das ja insgesamt ganz positiv, alles gute euch auf dem weiteren Weg
    Geändert von Whassup (22.05.2019 um 14:32 Uhr)

  20. Urgestein Avatar von Jimi
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.387

    AW: Pflegekind(er)

    Das mit dem Trennen von Geschwistern war mir auch nicht so klar. Danke für die Erklärungen!
    Und Tigerente, ich finde es auch toll und drücke alle Daumen!
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •