+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 74
  1. Senior Member Avatar von Vampy
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    5.595

    AW: Pflegekind(er)

    Mir war das auch nicht klar, warum Geschwister getrennt werden sollen. Aber die Argumente sind schlüssig. Hier kenne ich es allerdings eher so, dass Geschwister möglichst zusammenbleiben sollen.(Aber gut, sooooo viele familien kenne ich ja auch gar nicht).

  2. Foreninventar Avatar von Ally Mc Beal
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    54.806

    AW: Pflegekind(er)

    Zitat Zitat von Jimi Beitrag anzeigen
    Das mit dem Trennen von Geschwistern war mir auch nicht so klar. Danke für die Erklärungen!
    Und Tigerente, ich finde es auch toll und drücke alle Daumen!
    ja!

    und ich finde auch, dass die art und weise, wie das jugendamt da heran geht, einen sehr guten eindruck macht.

    ich wünsche euch ein tolles kennenlern-treffen!
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  3. V.I.P. Avatar von Tigerente99
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    11.119

    AW: Pflegekind(er)

    Zitat Zitat von Vampy Beitrag anzeigen
    Hier kenne ich es allerdings eher so, dass Geschwister möglichst zusammenbleiben sollen.(Aber gut, sooooo viele familien kenne ich ja auch gar nicht).
    Wie gesagt, es gibt auch Jugendämter, die das anders handhaben. Und die Wissenschaft ist sich auch uneins.

    Zitat Zitat von Ally Mc Beal Beitrag anzeigen
    und ich finde auch, dass die art und weise, wie das jugendamt da heran geht, einen sehr guten eindruck macht.
    Ja, ich bin wirklich auch sehr angetan von allem, was ich von unserem Jugendamt bisher so mitbekommen habe. Die versuchen irgendwie allen Parteien (Kindern, abgebenden Eltern, Pflegefamilien) gerecht zu werden, sagen aber ganz klar, dass ihr Hauptfokus immer auf dem Wohl der Kinder liegt (sollte eigentlich eh klar sein, ist es ja aber wohl nicht immer).

    Zitat Zitat von Ally Mc Beal Beitrag anzeigen
    ich wünsche euch ein tolles kennenlern-treffen!
    Dankeschön!

  4. Alter Hase Avatar von Johnny Fan
    Registriert seit
    03.12.2006
    Beiträge
    7.786

    AW: Pflegekind(er)

    Magst du erzählen wie das Kennenlernen läuft/lief?
    Mornings are for coffee and contemplation.

  5. V.I.P. Avatar von Tigerente99
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    11.119

    AW: Pflegekind(er)

    Zitat Zitat von Johnny Fan Beitrag anzeigen
    Magst du erzählen wie das Kennenlernen läuft/lief?
    Es läuft sehr gut. Wir treffen die Kinder seit der ersten Begegnung jeden zweiten Tag (das Jugendamt hätte gerne jeden Tag oder sogar zweimal am Tag, aber da macht die Bereitschaftspflegemutter nicht mit). Mit der Großen ist es echt unkompliziert, die hat von Anfang an mit uns interagiert und freut sich sehr, wenn wir kommen. Die Kleine ist momentan noch sehr auf die Bereitschaftspflegemutter fixiert (sie sind dort schon seit einem halben Jahr), öffnet sich aber jeden Tag ein bisschen mehr. Am ersten Tag hat sie nur auf dem Schoß der Kurzzeitpflegemutter gesessen, an den Tagen danach hat sie immer mal wieder auch mit uns gespielt und heute waren wir zum ersten Mal zwei Stunden mit den beiden alleine und es hat auch alles super geklappt. Ich bin sehr zufrieden mit der Entwicklung, finde es aber auch gut, dass das Jugendamt die Anbahnung so langsam macht und dabei auf die Bedürfnisse aller Beteiligten achtet.

  6. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.530

    AW: Pflegekind(er)

    Klingt sehr gut! Was ist denn so als zeitlicher Horizont geplant, wann sie hoffentlich zu euch kommen?

  7. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.563

    AW: Pflegekind(er)

    Das klingt ja wirklich schön.

    Was mich noch interessieren würde: Wie ist das eigentlich mit Kindern, die keine Babies mehr sind, muß da ein Elternteil dauerhaft zuhause sein, zumindest für eine festgelegte Zeit? Also "darf" dann nur ein Elternteil arbeiten?

  8. V.I.P. Avatar von Tigerente99
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    11.119

    AW: Pflegekind(er)

    Zitat Zitat von narzisse Beitrag anzeigen
    Klingt sehr gut! Was ist denn so als zeitlicher Horizont geplant, wann sie hoffentlich zu euch kommen?
    Am Anfang war von vier Wochen die Rede. Sie haben aber gleich gesagt, dass es sehr individuell ist. Es ist auch eine eher besondere Situation, weil sie jetzt schon so lange in der Bereitschaftspflegefamilie sind und besonders die Kleine da natürlich auch eine Bindung aufgebaut hat. Wenn die Kinder vorher im Heim sind, geht es schneller, aber hier soll natürlich unbedingt vermieden werden, dass sie noch ein zweites Mal einen abrupten Beziehungsabbruch erleiden (die leibliche Mutter hat sie von einem Tag auf den anderen zurückgelassen).

    Zitat Zitat von Whassup
    Was mich noch interessieren würde: Wie ist das eigentlich mit Kindern, die keine Babies mehr sind, muß da ein Elternteil dauerhaft zuhause sein, zumindest für eine festgelegte Zeit? Also "darf" dann nur ein Elternteil arbeiten?
    Zwingen können sie einen zu nichts, aber das Jugendamt wünscht sich bei allen Kindern, dass mindestens ein Elternteil mindestens ein Jahr Elternzeit nimmt. Im konkreten Fall haben sie mehrfach gesagt, dass sie es gut fänden, wenn auch die Große erst noch einige Monate bei uns zu Hause ist, bevor sie in den Kindergarten startet. Entscheiden können das aber letztlich wir.

  9. Alter Hase Avatar von Johnny Fan
    Registriert seit
    03.12.2006
    Beiträge
    7.786

    AW: Pflegekind(er)

    Das klingt wirklich positiv bei euch, auch dass sie schon alleine mit euch bleiben.

    Mit der Großen könnte ja ein Kita-Start im neuen Kita-Jahr dann gut hinhauen?
    Mornings are for coffee and contemplation.

  10. V.I.P. Avatar von Tigerente99
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    11.119

    AW: Pflegekind(er)

    Am Freitag haben die beiden zum ersten Mal hier übernachtet und dann wollten sie nicht mehr zurück und sind einfach geblieben.

  11. Foreninventar Avatar von Ally Mc Beal
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    54.806

    AW: Pflegekind(er)

    Oh wie wunderbar, Tigerente das freut mich sehr für euch vier!
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  12. Alter Hase Avatar von stöckchen
    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    7.121

    AW: Pflegekind(er)

    Tigerente, das klingt ganz toll und ich wünsche Euch alles Liebe für die nächste Zeit! Ich finde toll, dass und wie Ihr das macht. Umgezogen seid Ihr noch nicht, oder? Das heißt, die beiden ziehen mit Euch um? Ich drücke die Daumen, dass alles gut läuft.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  13. Urgestein Avatar von Jimi
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.383

    AW: Pflegekind(er)

    Zitat Zitat von Tigerente99 Beitrag anzeigen
    Am Freitag haben die beiden zum ersten Mal hier übernachtet und dann wollten sie nicht mehr zurück und sind einfach geblieben.
    Oh, das klingt toll!
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥

  14. Member Avatar von kaikoura
    Registriert seit
    05.05.2016
    Beiträge
    1.022

    AW: Pflegekind(er)

    Ich lese hier auch nur aus Interesse mit. Das klingt toll, Tigerente!

    Wie geht es denn ab jetzt weiter? Wie werdet ihr denn vom Jugendamt weiter unterstützt (falls du das erzählen magst)?

  15. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.530

    AW: Pflegekind(er)

    Oh, wie toll alles gute euch allen!

  16. Senior Member
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    5.559

    AW: Pflegekind(er)

    Und wie lief es seit Freitag so? Ich stelle mir das total aufregend, aber auch schwierig vor, wenn da auf einmal zwei Kinder sind.

  17. Alter Hase Avatar von Johnny Fan
    Registriert seit
    03.12.2006
    Beiträge
    7.786

    AW: Pflegekind(er)

    Zitat Zitat von Tigerente99 Beitrag anzeigen
    Am Freitag haben die beiden zum ersten Mal hier übernachtet und dann wollten sie nicht mehr zurück und sind einfach geblieben.
    Oohhh
    Und ich schließe mich Flashmullarin an, erzähle gerne mehr, wenn du magst!
    Mornings are for coffee and contemplation.

  18. V.I.P. Avatar von Tigerente99
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    11.119

    AW: Pflegekind(er)

    Danke, ihr Lieben! Ich schreibe nächste Woche mal mehr, wir sind nämlich tatsächlich schon umgezogen und haben hier noch kein Internet.

  19. V.I.P. Avatar von Tigerente99
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    11.119

    AW: Pflegekind(er)

    So, jetzt. Ich gebe zu, ich habe früher Leute, die mit Kindern zu Hause waren (zu zweit!!) und gesagt haben, sie kommen zu nichts, immer etwas belächelt. Here I am.

    Zitat Zitat von stöckchen Beitrag anzeigen
    Umgezogen seid Ihr noch nicht, oder? Das heißt, die beiden ziehen mit Euch um?
    Wir haben da tatsächlich eine ziemliche Tour de force hingelegt. Montagmittag haben wir die Schlüssel zur neuen Wohnung bekommen. Da stand dann gleich ein Team aus Freunden bereit, das mit uns geputzt und die wichtigsten Möbel aufgebaut hat. Am Dienstagabend hat das Jugendamt die Wohnung abgenommen, am Mittwoch waren die Kinder zum ersten Mal hier. Am Freitag haben sie hier übernachtet (es war auch unsere erste Nacht in der neuen Wohnung, weil wir die Abende vorher noch den Rest in der alten gepackt haben) und wollten dann ja am Samstag nicht mehr zurück. Das war heute vor zwei Wochen.
    Eigentlich sollten wir vor dem Einzug noch die leiblichen Eltern kennenlernen und das Jugendamt wollte nochmal kommen, wenn die Kinder zu Besuch sind. Das haben wir dann alles gemacht, als sie schon da waren. Auch da fand ich es wieder super, wie flexibel das Jugendamt vorgegangen ist und alles auf die Bedürfnisse der Kinder ausgerichtet hat. Die haben immer gesagt, die Kinder signalisieren es Ihnen, wenn sie soweit sind. Ich konnte mir das vorher nicht so richtig vorstellen, aber genau so war es. Und dazu gehörte eben auch, dass man das Vertrauen der Kinder nicht enttäuscht, indem man sie nochmal zurückschickt, wenn sie eigentlich bleiben wollen.
    Tja, und seitdem grooven wir uns irgendwie so ein. Es läuft wirklich gut. Die Mädels machen das super. Ich hatte es mir vor allem bei der Kleinen viel schwieriger vorgestellt. Sie spricht ja noch nicht, deswegen ist es schwierig, zu beurteilen, was sie denkt, aber sie hat noch nie nach der Bereitschaftspflegemutter geweint und wirkt wirklich angekommen. Die Große erzählt manchmal davon und auch von ihren leiblichen Eltern, aber wie von einem abgeschlossenen Kapitel. Irgendwie war es von Anfang an alles sehr natürlich. Mir kommt es jedenfalls vor, als seien sie schon ewig da.
    Das Jugendamt hat uns ja geraten, uns jetzt mal so zwei Monate hauptsächlich auf uns zu konzentrieren und nicht zu viele andere Leute dazuzuholen, damit die Kinder wirklich ankommen können, merken, dass das hier ein geschützter Raum ist und eine Bindung zu uns aufbauen, die sich von allen anderen Kontakten unterscheidet. Also sind wir die meiste Zeit zu viert. Mich strengt dieses ständige Verfügbarsein deutlich mehr an, als ich dachte, aber das ist wohl normal. Während des Mittagsschlafs und abends versuchen wir, in der Wohnung weiterzukommen, die letzten Kisten auszupacken usw. Meistens müssen wir uns aber mittags auch erstmal hinlegen, obwohl die Kinder echt gut und zuverlässig von 20 bis 6:30 / 7 Uhr schlafen. In der ersten Woche war eine während der Schlafenszeiten auch immer noch in der alten Wohnung, aber die haben wir nun am 1.7. endlich übergeben.

    Zitat Zitat von kaikoura Beitrag anzeigen
    Wie geht es denn ab jetzt weiter? Wie werdet ihr denn vom Jugendamt weiter unterstützt (falls du das erzählen magst)?
    Wir kriegen so eine Art Supervision bezahlt. Das können alle Pflegeeltern in Anspruch nehmen, aber bei uns ist es (weil wir zwei Kinder haben) praktisch Pflicht. Ansonsten sehen wir den Vormund (auch vom Jugendamt) einmal im Monat und alle halbe Jahre oder so wird es ein Hilfeplangespräch geben, bei dem alle wichtigen Dinge besprochen und entschieden werden und an dem wir, unsere Betreuerin vom Jugendamt, der Vormund und, wenn sie wollen, die leiblichen Eltern teilnehmen. Da ist das erste jetzt für Mitte August geplant und da wird beispielsweise auch festgelegt, in welchem Rhythmus Kontakte zu den leiblichen Eltern stattfinden. Ansonsten können wir uns jederzeit sowohl an die Betreuerin vom Jugendamt als auch an den Vormund wenden.

  20. Urgestein Avatar von Jimi
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.383

    AW: Pflegekind(er)

    Das klingt anstrengend, aber auch sehr schön, Tigerente!
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •