Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 90
  1. Inaktiver User

    AW: Pflegekind(er)

    Zitat Zitat von stöckchen Beitrag anzeigen
    Wow Tigerente, meinen Respekt! Von 0 auf 100 mit zwei Kindern PLUS Umzug! Also ich würde mehr jammern
    Ihr macht das bestimmt großartig!
    Aber echt!

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Pflegekind(er)

    Ha ha, keine Sorge, wir haben schon regelmäßig unsere Nervenzusammenbrüche (Gott sei Dank meist nicht gleichzeitig ).

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Pflegekind(er)

    (zwei so kleine Kinder sind ja auch ohne zusätzliche erschwerende Bedingungen hammerhart!)

  4. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Pflegekind(er)

    Oh wow, das ist echt ne krasse Nummer, die ihr da durchgezogen habt, Respekt!
    Hat es denn bei euch beiden ohne Probleme so spontan geklappt, in die Elternzeit zu wechseln oder wie habt ihr das geregelt?

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Pflegekind(er)

    Zitat Zitat von Johnny Fan Beitrag anzeigen
    Hat es denn bei euch beiden ohne Probleme so spontan geklappt, in die Elternzeit zu wechseln oder wie habt ihr das geregelt?
    Ja, man hat ja einen Anspruch und bei Pflegschaft und Adoption gilt auch die Sieben-Wochen-Frist nicht. Ich bin aber offiziell gar nicht in Elternzeit, da ich selbstständig bin und man ja sowieso kein Elterngeld bekommt. Ich habe nur meinen wichtigsten Kunden eine "Ich bin dann mal weg"-Mail geschickt.

  6. Inaktiver User

    AW: Pflegekind(er)

    Tigerente, mein Ex hat Elterngeld bekommen, obwohl selbstständig. Woher hast du die Info, dass das nicht geht?

  7. Stranger

    User Info Menu

    AW: Pflegekind(er)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Tigerente, mein Ex hat Elterngeld bekommen, obwohl selbstständig. Woher hast du die Info, dass das nicht geht?
    Ich glaube, da geht es weniger um die Tatsache, dass sie selbstständig ist. Elterngeld für Pflegekinder gibt es meines Wissens nicht. Richtig bescheuert!

  8. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Pflegekind(er)

    Zitat Zitat von Temple Beitrag anzeigen
    Ich glaube, da geht es weniger um die Tatsache, dass sie selbstständig ist. Elterngeld für Pflegekinder gibt es meines Wissens nicht. Richtig bescheuert!
    Genau. Man hat Anspruch auf Elternzeit, aber nicht auf Elterngeld (da man ja Pflegegeld bekommt).

  9. Inaktiver User

    AW: Pflegekind(er)

    Achso, das hab ich falsch verstanden. Das macht dann natürlich Sinn (auf eine seltsame Art mal wieder...)

  10. Member

    User Info Menu

    AW: Pflegekind(er)

    Zitat Zitat von Tigerente99 Beitrag anzeigen
    Ha ha, keine Sorge, wir haben schon regelmäßig unsere Nervenzusammenbrüche (Gott sei Dank meist nicht gleichzeitig ).

    Tigerente, wie läuft es inzwischen bei Euch, magst du mal berichten?

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Pflegekind(er)

    Zitat Zitat von *nala* Beitrag anzeigen
    Tigerente, wie läuft es inzwischen bei Euch, magst du mal berichten?
    Es geht uns sehr gut, danke der Nachfrage. Ich habe das Gefühl, die Kinder sind richtig gut bei uns angekommen. Es fühlt sich so an, als seien sie schon immer da gewesen. Ich kann wirklich gar nichts Negatives berichten. Auch unsere Familien haben sie super aufgenommen und sofort als neue Enkel/Cousinen/Nichten akzeptiert.
    Ende des Monats haben wir den ersten Elternkontakt; mal sehen, wie das wird.

  12. Member

    User Info Menu

    AW: Pflegekind(er)

    Zitat Zitat von Tigerente99 Beitrag anzeigen
    Es geht uns sehr gut, danke der Nachfrage. Ich habe das Gefühl, die Kinder sind richtig gut bei uns angekommen. Es fühlt sich so an, als seien sie schon immer da gewesen. Ich kann wirklich gar nichts Negatives berichten. Auch unsere Familien haben sie super aufgenommen und sofort als neue Enkel/Cousinen/Nichten akzeptiert.
    Ende des Monats haben wir den ersten Elternkontakt; mal sehen, wie das wird.
    oh wie schön, das freut mich sehr
    ich wünsche euch alles erdenklich Gute und weiterhin viel Spaß und große Abenteuer!!!

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Pflegekind(er)

    Gibt es vielleicht noch weitere Pfelegeeltern hier oder jemanden, der vom aktuellen Stand berichten möchte oder sich mit dem Gedanken trägt?

    Mir kommt in letzter Zeit immer wieder der Gedanke an Pflegeelternschaft, richtig entschieden bin ich aber nicht. Habe auch mit meinem Partner noch nicht darüber gesprochen, es ist aktuell mehr ein Gedankenexperiment und ich weiß auch nicht, was ich hören möchte

    Leibliche Kinder kommen für mich aus diversen Gründen nicht in Frage, ich finde den Gedanken, ein Kind zu begleiten, aber sehr schön. Ich weiß allerdings auch gar nicht, ob wir mit 38 und 42 nicht schon zu alt sind. Und wir müssten unsere Wohnsituation jedenfalls noch adaptieren (ist sowieso geplant und auch schon in Arbeit, aber man müsste einen Zahn zulegen).
    Hmja, noch sehr wirr und lose alles - mag jemand einfach bisschen erzählen?

  14. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Pflegekind(er)

    Ich hab den Thread ja damals erstellt (ist ja schon eeewig her ), getan hat sich bisher nichts, aber mit dem Gedanken spiele ich schon.

    Vom Alter her gehts bei euch auf jeden Fall noch!

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Pflegekind(er)

    Wir sind ja nun seit über zwei Jahren Pflegeeltern und nach wie vor sehr glücklich mit der Entscheidung. Wenn du konkrete Fragen zum Verfahren hast, berichte ich gerne.
    Vom Alter würde es bei euch auf jeden Fall noch passen. Auch später geht noch, wobei ihr dann evtl. ein etwas älteres Kind bekämt.
    Ich würde euch raten, einfach mal zum Beratungsgespräch zum Jugendamt zu gehen. Dort werdet ihr unverbindlich über den Prozess informiert und bekommt die Bewerbungsunterlagen. Da müssen auch noch nicht alle Rahmenbedingungen stimmen, wir haben zu dem Zeitpunkt noch nicht mal zusammen gewohnt. Und der ganze Prozess ist ja auch nicht nur dazu da, dass das Jugendamt eure Eignung prüft, sondern auch dazu, dass ihr euch darüber klar werden könnt, ob ihr das wirklich wollt und zu welchen Bedingungen.

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: Pflegekind(er)

    Danke, ihr zwei!
    Ich bin erstaunt, dass ihr da beide beim Alter keine Probleme seht.
    Ich bin ja in Österreich und Pflegeelternschaft ist Ländersache. Ich weiß z.B. dass Wien eher großzügig ist, was die Rahmenbedingungen usw. anbelangt, weil ständig großer Bedarf an Pflegeeltern besteht. Wie es in meinem Bundesland ist, konnte ich zumindest nicht einfach per Google in Erfahrung bringen, aber ich hörte, man sei hier wesentlich strenger. Aber das würde uns dann ja auch das Jugendamt sagen.
    Das Alter des Kindes wäre mir per se eigentlich nicht so wichtig, da kommt sicher alles auf die individuelle Vorgeschichte an und auf den „Rucksack“, den das Kind mitbringt, ob man sich das zutraut.

    Tigerente, eure Töchter waren nochmal wie alt, als sie zu euch kamen?

    Mein Freund ist noch bis Ende des Monats im Ausland, aber ich freue mich drauf, mit ihm zu sprechen, wenn er zurück ist.

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Pflegekind(er)

    Zitat Zitat von Ezehipsi Beitrag anzeigen
    Danke, ihr zwei!
    Ich bin erstaunt, dass ihr da beide beim Alter keine Probleme seht.
    Ich bin ja in Österreich und Pflegeelternschaft ist Ländersache. Ich weiß z.B. dass Wien eher großzügig ist, was die Rahmenbedingungen usw. anbelangt, weil ständig großer Bedarf an Pflegeeltern besteht. Wie es in meinem Bundesland ist, konnte ich zumindest nicht einfach per Google in Erfahrung bringen, aber ich hörte, man sei hier wesentlich strenger. Aber das würde uns dann ja auch das Jugendamt sagen.
    Das Alter des Kindes wäre mir per se eigentlich nicht so wichtig, da kommt sicher alles auf die individuelle Vorgeschichte an und auf den „Rucksack“, den das Kind mitbringt, ob man sich das zutraut.

    Tigerente, eure Töchter waren nochmal wie alt, als sie zu euch kamen?

    Mein Freund ist noch bis Ende des Monats im Ausland, aber ich freue mich drauf, mit ihm zu sprechen, wenn er zurück ist.
    Also, unsere Beraterin sagte im Erstgespräch „50 ist das neue 40“. Generell ist es schon so, dass ein natürlicher Altersabstand zwischen Eltern und Kind bestehen soll, aber auch biologische Eltern werden ja tendenziell immer älter. Einer 45-Jährigen würde man daher in erster Wahl wahrscheinlich kein Neugeborenes anbieten, aber ein dreijähriges Kind hätte sie ja auch auf natürlichem Wege bekommen können z. B. Unsere Töchter waren knapp 2 und 3,5 als sie zu uns kamen. Man hat uns aber explizit gesagt, dass es ok wäre, das abzulehnen und wir dann auch gute Chancen auf ein deutlich jüngeres Kind gehabt hätten.
    Ich weiß nicht, wie die Regelungen in Österreich sind, aber in Deutschland sind nur die Bedingungen für Adoption gesetzlich geregelt, die für Pflegschaft nicht. Es wird bei jedem Kind geschaut, welche Eltern passen könnten und das Alter ist da nur ein Kriterium unter vielen.

  18. Addict

    User Info Menu

    AW: Pflegekind(er)

    Das heißt, dass auch viele Kinder dieses Alters tatsächlich ablehnen, oder? Für mich klingen 2,5 bzw 3,5 eigentlich gar nicht alt.

    Wie war es eigentlich, von einem Tag auf den anderen für zwei kleine Menschen verantwortlich zu sein? Ich würde mir vorstellen, dass man bei leiblichen Kindern irgendwie besser drauf eingegroovt ist, aber das kann natürlich auch Quatsch sein?!

  19. Inaktiver User

    AW: Pflegekind(er)

    Oh Tigerente, deine Antwort hier macht mir doch etwas Mut/Hoffnung. Wir beschäftigen uns auch mit dem Gedanken ein Pflegekind bei uns aufzunehmen, dachten aber, dass die Bewerbung keinen Sinn macht, weil unsere Wohnung aktuell zu klein ist. Das wird sich erst in 2 bis 2,5 Jahren ändern - im Fall eines Kindes würden wir aber als Zwischenlösung nochmal eine größere Wohnung suchen, ohne aber halt auf keinen Fall.

  20. Addict

    User Info Menu

    AW: Pflegekind(er)

    Zitat Zitat von Ezehipsi Beitrag anzeigen
    Das heißt, dass auch viele Kinder dieses Alters tatsächlich ablehnen, oder? Für mich klingen 2,5 bzw 3,5 eigentlich gar nicht alt.
    naja, meist haben die Kinder in dieser Zeit schon einiges erlebt: Kurzzeitpflege, unpassende Pflegefamilien und dazwischen nicht so konstruktive Episoden bei den leiblichen Eltern...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •