+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 40

Thema: MenB-Impfung

  1. Senior Member Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    6.641

    MenB-Impfung

    ich weiß, dass es einen impfthread gibt, in dem einzelne aspekte davon schon mal angeschnitten wurde, aber ich hätte es gern noch mal irgendwie gebündelt.

    unsere tochter ist jetzt 2,7 jahre alt und kommt mit 3 in den kindergarten (bisher nur tagesmutter mit eher wenigen kindern). außerdem soll im juni ein geschwisterchen zur welt kommen. eigentlich war mein plan, sie bei der u7a im mai gegen meningokokken b impfen zu lassen, vor allem auch, um das geschwisterkind vor eventuellen ansteckungen zu schützen, die unsere tochter vielleicht aus dem kindergarten mitbringen könnte (im ersten lebensjahr liegt ja offenbar der höhepunkt der menB-erkrankungen).
    inzwischen sind wir uns aber doch wieder nicht sehr sicher bezüglich der impfung - unser kinderarzt hält sie nicht für besonders notwendig und drückt einem immer nur den flyer in die hand, die krankenkasse (TK) haben wir angeschrieben und sie übernehmen die kosten nicht mit dem hinweis darauf, dass die effektivität der impfung sehr fragwürdig sei und die stiko empfiehlt die impfung ja auch nicht.
    dazu kommt, dass wir unsere tochter auch noch gegen fsme impfen lassen wollen (wohnen im hochrisikogebiet) und da sie auf impfungen häufig mit hohem fieber reagiert und auch schon mal einen fieberkrampf hatte, impft unser arzt nur eine impfung pro termin (und auch nur im abstand von 1 monat, keine ahnung wieso) - und die fsme-impfung sind auch schon 2 impfdosen im abstand von 1 monat (+ nochmal eine nach 9-12 monaten). fsme- und menB-impfung kämen sich also auch ziemlich in die quere.

    auf der suche nach mehr infos hab ich die infos vom RKI gelesen, die sich ja mit denen von hier
    Meningokokken B-Impfung von der STIKO unverändert nicht empfohlen - Impf-Info relativ decken und auch nicht 100% überzeugend sind.

    andererseits ist eine MenB-Infektion ja schon sehr gefährlich und prinzipiell fände ich es äußerst sinnvoll, dagegen zu impfen, wenn die impfung denn tatsächlich was bringt. aber die vielen gegenstimmen bzw allenfalls verhaltene reaktionen von arzt, krankenkasse, rki etc lassen mich jetzt doch daran zweifeln, inwiefern das sinnvoll ist oder nicht.

    habt ihr eure kinder dagegen geimpft? wenn ja, in welchem alter (und in welchem alter haltet ihr es prinzipiell für sinnvoll, gerade wenn die wirksamkeit ja offenbar oft schnell abnimmt)? wieso habt ihr euch für oder gegen die impfung entschieden? hatten eure kinder groß was an nebenwirkungen?

    danke schonmal...
    Geändert von narzisse (18.04.2016 um 20:48 Uhr)

  2. Member
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.641

    AW: MenB-Impfung

    Ja, haben wir machen lassen. Vor allem, weil die Krankenkasse (BKK) die Kosten komplett übernommen hat. Ansonsten finde ich es etwas überflüssig, vor allem, weil es angeblich in meiner Umgebung in den letzten Jahren keine Fälle mehr gab und es einfach so unwahrscheinlich ist, dass sich die Kinder das einfangen.

    Zum Prozedere:
    Es waren drei Dosen, irgendwann mit 8/9Monaten die Erste, eine mit etwa 13Monaten und dann eine letzte Impfung mit etwa 16 Monaten. Das war anders geplant, aber ich glaube, die Ärztin hatte das vergessen, bzw. mit dem normalen Impfplan durcheinander gekommen.
    Zusammengeimpft hat sie auch nicht, weil die Erfahrungswerte noch nicht so da sind, finde ich das aber gut.
    Nebenwirkungen hatten wir kaum, lediglich leicht erhöhte Temparatur.

  3. V.I.P. Avatar von yuna-lesca
    Registriert seit
    18.10.2003
    Beiträge
    10.936

    AW: MenB-Impfung

    Das würde mich auch interessieren. Vielleicht hat ja noch jemand was beizutragen.
    Wir überlegen auch noch hin und her. Bei uns kommt das Geschwisterchen auch Richtung Herbst und das hatte ich in meine Überlegungen zur Impfung noch gar nicht berücksichtigt.
    Das Erstkind hatte jedenfalls auch schon mal einen Fieberkrampf und es beruhigt schon mal, dass ihr keine starken Reaktionen hattet, babykeks.
    Die Gedanken sind frei!

  4. Addict
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    3.013

    AW: MenB-Impfung

    Wir haben beide Jungs impfen lassen. Den kleinen mit drei Monaten zusammen mit x andren Impfungen. Ich glaube, am meisten hat er unter den rota Bauchschmerzen gelitten. Der große wurde mit etwa 3 1/2 geimpft am selben Tag. Ihm tat nur der Arm weh und er hatte etwas erhöhte Temperatur.

  5. Urgestein Avatar von Efeu
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    8.482

    AW: MenB-Impfung

    Ich habe mehrfach beim Kinderarzt nachgefragt, aber es wurde mir immer abgeraten, weil die Impfung nicht wirklich was bringen würde und eine Studie aus England (?) zitiert, dass die auch nicht gut verträglich sei. Daher würde die Stiko sie auch nicht empfehlen. Da haben wir es gelassen.
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  6. Addict
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    3.013

    AW: MenB-Impfung

    Dass die Stiko sie aktuell nicht empfiehlt, liegt meiner Meinung nach auch an den (noch?) hohen Kosten pro Injektion. Unsere Ärztin ist sehr große Befürworterin

  7. V.I.P. Avatar von yuna-lesca
    Registriert seit
    18.10.2003
    Beiträge
    10.936

    AW: MenB-Impfung

    Das sagte unsere Ärztin auch. Sie empfiehlt die Impfung ausdrücklich. Aber da hat wohl jeder Kinderarzt seine eigene Meinung.
    Die Gedanken sind frei!

  8. Member Avatar von talia
    Registriert seit
    05.12.2003
    Beiträge
    1.534

    AW: MenB-Impfung

    Unsere Ärztin hat uns zwar nicht direkt abgeraten, aber sie meinte ihr selbst sei das Risiko für das Kawasaki Syndrom zu hoch gewesen. Sie habe, als der Impfstoff rauskam, ihre Tochter nicht impfen lassen sondern sich selbst und ihren Sohn (der schon aus dem Risikoalter für das Syndrom raus war) geimpft. Wir haben dann nur mit Nimenrix gegen die Stämme A, C, W_123 und Y impfen lassen. Die TK hat die Kosten dafür übernommen, obwohl die StiKo ja nur die Impfung gegen Men C empfiehlt.


  9. V.I.P. Avatar von yuna-lesca
    Registriert seit
    18.10.2003
    Beiträge
    10.936

    AW: MenB-Impfung

    Gestern bei der U7 hat die Ärztin es noch einmal empfohlen, gerade wegen des anstehendem Geschwisterchens. Wir haben die Impfdosis nun bestellt und einen Termin für Anfang Juni. Ein wenig Sorge habe ich, weil es wohl schon mal Fieberkrämpfe als Reaktion gibt und das Kind schon mal einen hatte.

  10. Urgestein Avatar von Jimi
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.074

    AW: MenB-Impfung

    Wir haben es auch machen lassen, so ungefähr mit 6 Monaten die erste Dosis. Die Kosten wurden von der GKV komplett übernommen. Das Kind hatte keinerlei Nebenwirkungen (allerdings hat er bisher auch alle Impfungen, bis auf etwas Fieber, gut weggesteckt).
    Unser Kinderarzt meinte, er habe vor einer möglichen MenB-Infektion bei kleinen Kindern mehr Angst als vor Masern, seinen eigenen Enkel hat er sogar mit 6 Wochen schon geimpft.

  11. Senior Member Avatar von Pepparmint
    Registriert seit
    22.04.2010
    Beiträge
    6.394

    AW: MenB-Impfung

    Ich hol den mal hoch. Gibts neue Erfahrungen? Die KiÄ hat es jetzt zur U6 erwähnt.

  12. Ureinwohnerin Avatar von chaosmädchen
    Registriert seit
    22.06.2003
    Beiträge
    22.333

    AW: MenB-Impfung

    Ja. Problemlos durchgeimpft.
    Unsere Ärztin ist große Befürworterin und meine ehemaligen klinikkollegen haben unsere pro-tendenz noch weiter bestärkt. Grad im Hinblick auf Kind 2 sind wir da sehr froh drum.
    och... nö.

  13. Addict Avatar von liffi
    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    2.483

    AW: MenB-Impfung

    Wir haben es auch geimpft. Die einzige Nebenwirkungen war, dass ihr der Arm sehr weh getan hat - der Impfstoff ist einfach sehr schmerzhaft.

  14. V.I.P. Avatar von Bällabee
    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    10.725

    AW: MenB-Impfung

    Zitat Zitat von chaosmädchen Beitrag anzeigen
    Ja. Problemlos durchgeimpft.
    Unsere Ärztin ist große Befürworterin und meine ehemaligen klinikkollegen haben unsere pro-tendenz noch weiter bestärkt. Grad im Hinblick auf Kind 2 sind wir da sehr froh drum.
    Ebenso
    Ein Arzt für die Zähne? Was kommt als nächstes, ein Anwalt für Haare?

  15. V.I.P. Avatar von yuna-lesca
    Registriert seit
    18.10.2003
    Beiträge
    10.936

    AW: MenB-Impfung

    Wir haben erst die erste Impfdosis beim Großen, die zweite steht noch aus. Er hatte 1,5 Tage leichtes Fieber nach der Impfung, sonst nichts auffälliges
    Die Gedanken sind frei!

  16. Member Avatar von le printemps
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.091

    AW: MenB-Impfung

    Gibt es neue Erfahrungen dazu?
    Unser Arzt und der von Freunden rät auch dazu (4 Monate) und unsere Kasse übernimmt es sogar (das war aber tatsächlich kein Argument).

    Fragen und gerade nur, ob wir B und A,C,W,Y jetzt impfen lassen oder B jetzt und C wie empfohlen ab 1. Geht laut Arzt halt beides.

  17. Stranger
    Registriert seit
    02.01.2019
    Beiträge
    51

    AW: MenB-Impfung

    Zitat Zitat von le printemps Beitrag anzeigen
    Gibt es neue Erfahrungen dazu?
    Unser Arzt und der von Freunden rät auch dazu (4 Monate) und unsere Kasse übernimmt es sogar (das war aber tatsächlich kein Argument).

    Fragen und gerade nur, ob wir B und A,C,W,Y jetzt impfen lassen oder B jetzt und C wie empfohlen ab 1. Geht laut Arzt halt beides.
    Also ich kann dazu beitragen, dass die MenB-Impfung hier in Irland so ernst genommen wird das sie seit Oktober 2016 zum offiziellen Impf-Kalendar für Neugeborene dazu gehört. Wir haben sie also bekommen und keine nennenswerten Nebenwirkungen zu berichten.

  18. Member Avatar von le printemps
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.091

    AW: MenB-Impfung

    Danke! Und wann wird bei euch C geimpft?

  19. Ureinwohnerin Avatar von rosaPony
    Registriert seit
    01.04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22.465

    AW: MenB-Impfung

    Zitat Zitat von le printemps Beitrag anzeigen
    Danke! Und wann wird bei euch C geimpft?
    c kann man gar nicht impfen, oder liege ich da falsch?
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  20. Senior Member Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    6.641

    AW: MenB-Impfung

    Doch, c wird laut stiko-empfehlung mit ca. 1 Jahr geimpft.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •