+ Antworten
Seite 26 von 27 ErsteErste ... 1624252627 LetzteLetzte
Ergebnis 501 bis 520 von 538
  1. Member Avatar von HaRmOnIe
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    1.802

    AW: Schwanger 06/2016

    ich hatte heute, in der 32. woche, einen fa-termin mit schallung und der doc sagte mir, dass das männlein 1650 gramm wiegen würde und 42 cm groß sei. vor genau 4 wochen wog er 1080 gramm.
    ☆ Nimm dir die Zeit um zu träumen, es ist der Weg zu den Sternen... ☆
    irische Volksweisheit

    [CENTER][COLOR="Teal"]
    __________________________________________

  2. Ureinwohnerin Avatar von Rückspiegel
    Registriert seit
    16.03.2005
    Beiträge
    31.220

    AW: Schwanger 06/2016

    Ich hab jetzt nachgeguckt - muss irgendwo aber noch ne Messung von kurz vorher haben, die ganz anders ausfiel.

    31+0
    2210g
    47cm

    :'D

    Mach dir mal keine Sorgen

  3. Stranger Avatar von Austenesque
    Registriert seit
    03.02.2016
    Beiträge
    86

    AW: Schwanger 06/2016

    Algol, das mit der Erkältung hab ich mir auch schon gedacht! Aber es wird langsam besser (sind aber auch schon über 1,5 Wochen ...).

    Ich weiß grad nicht genau wann der 3. US genau war, aber da wurden 2200 gr geschätzt, also eher groß. Ich hatte bis Ende 7. Monat so gut wie gar keinen sichtbaren Bauch und seitdem ist er explodiert (leider das Gewicht auch, also gefühlt zumindest, Hebamme und Ärztin finden es in Ordnung).

    Das mit den Ödemen wird irgendwie immer mehr, gestern bei der Akupunktur kam sogar bisschen was aus den Einstichstellen an den Schienbeinen ...

  4. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    5.311

    AW: Schwanger 06/2016

    Herzlichen Glückwunsch noch an Doodlebug!

    Uns wurde im GVK gesagt, dass bei Gewichtsschätzungen (Ultraschall) im letzten Trimester Abweichungen von 500g normal sind.
    Geändert von Stina (05.07.2016 um 23:30 Uhr)

  5. Inaktiver User

    AW: Schwanger 06/2016

    Stina: Was isn das für ne Nummer? Find ich ziemlich übel! Und wird ab ET nicht eh aller zwei Tage kontrolliert?

  6. Ureinwohnerin Avatar von Rückspiegel
    Registriert seit
    16.03.2005
    Beiträge
    31.220

    AW: Schwanger 06/2016

    Stina, von wem wird denn die Gyn-Vorsorge gewünscht? Wo möchtest du denn entbinden? Geburtshaus? Haben die Hebammen Connections zu einem KH, in dem du die Untersuchung machen könntest?

  7. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    5.311

    AW: Schwanger 06/2016

    Ich bin erstmal erleichtert, dass ihr das auch nicht "normal" findet.

    Die haben mich aus der Praxis angerufen und ich hab erstmal zugesagt, dann halt den Termin ne Woche vorher auch wahrzunehmen (das ist ja sozusagen Bedingung für die Vorsorge am ET bzw. weiterhin). War erstens überrumpelt, zweitens wollte ich mir alle Optionen offenhalten.

    Ja Entbindung ist im Geburtshaus geplant, die haben auf jeden Fall enge Verbindungen zum nahe gelegenen Krankenhaus. Kann gut sein, dass die Vorsorge dort möglich ist, danke für die Idee!

    Werde mir das noch in Ruhe überlegen. Dachte mir erst, dass ich die zwei Termine (reguläre Vorsorge und Vorsorge am ET) noch bei der Gyn mache - einfach, um mir Stress zu ersparen. Andererseits würde ich gerne die Kontrollen/CTG ab ET auf jeden Fall im Geburtshaus machen (nicht im Wechsel), und frage mich, ob das dann nicht wieder Ärger mit der FÄ gibt.

    Edit: Die Gyn-Vorsorge am ET wird von seiten des Geburtshauses gewünscht, ich glaube, das hat rechtliche Gründe.

  8. Ureinwohnerin Avatar von Rückspiegel
    Registriert seit
    16.03.2005
    Beiträge
    31.220

    AW: Schwanger 06/2016

    Frag im Geburtshaus mal. Ich musste an VET+3 zur US-Kontrolle (wegen geplanter Hausgeburt) und meine Hebammen gehen mit den Schwangeren dafür ins KH.
    Ich würd keinen Fuß mehr in die Gyn-Praxis setzen, aber ich bin bei sowas auch total empfindlich.

  9. Foreninventar Avatar von ana.
    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    45.311

    AW: Schwanger 06/2016

    ich finde das auch ziemlich unmöglich und würde versuchen da nicht mehr hin zu müssen.

  10. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    5.311

    AW: Schwanger 06/2016

    Ich werde morgen im Geburtshaus nachfragen, ob die Vorsorge in der Klinik möglich ist.

    Ich bin vor allem auch deshalb so fassungslos, weil ich die Praxis bisher immer gut und entspannt fand. Im Nachhinein denke ich nun, ich hätte da schon länger anders kommunizieren müssen, damit klar ist, dass für mich aus verschiedenen Gründen die Vorsorge im Geburtshaus Priorität hat (mir gehts vor allem drum, die Hebammen kennen zu lernen). Aber das rechtfertigt ja nicht, dass die jetzt Bedingungen stellen und tun, als ob ich mich zu was verpflichtet hätte.

  11. Senior Member
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    5.559

    AW: Schwanger 06/2016

    Überhaupt nicht. Und dieser Druck dir gegenüber ist sowas von unangemessen und unberechtigt.

  12. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.483

    AW: Schwanger 06/2016

    Vielleicht machen die das aus rechtlichen Gruenden?

  13. Ureinwohnerin Avatar von Rückspiegel
    Registriert seit
    16.03.2005
    Beiträge
    31.220

    AW: Schwanger 06/2016

    Zitat Zitat von GuteMiene Beitrag anzeigen
    Vielleicht machen die das aus rechtlichen Gruenden?
    Was sollen denn das für rechtliche Gründe sein?
    Das sind doch keine verpflichtenden Untersuchungen. Und zum Gynäkologen muss man in der Schwangerschaft ja auch nicht, die Vorsorge kann eine Hebamme ja auch übernehmen.

  14. Senior Member
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    5.559

    AW: Schwanger 06/2016

    Zitat Zitat von GuteMiene Beitrag anzeigen
    Vielleicht machen die das aus rechtlichen Gruenden?
    Ich tipp eher auf finanzielle Gründe

  15. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.483

    AW: Schwanger 06/2016

    Zitat Zitat von Rückspiegel Beitrag anzeigen
    Was sollen denn das für rechtliche Gründe sein?
    Das sind doch keine verpflichtenden Untersuchungen. Und zum Gynäkologen muss man in der Schwangerschaft ja auch nicht, die Vorsorge kann eine Hebamme ja auch übernehmen.
    Keine Ahnung, Fuersorgepflicht oder so. Dass sie eben nicht haftbar sind wenn die Schwangere die Untersuchung ablehnt und dann was schiefgeht, und in dem Fall lieber dir Arzt-Patienten Beziehung canceln. finanziell kann natuerlich auch gut sein.

  16. Urgestein
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.039

    AW: Schwanger 06/2016

    da die ärztin einer freundin von der krankenkasse des kindes seit jahren mit einem schadensersatzprozess überzogen, weil irgendwann gegen ende der schwangerschaft oder unter der geburt eine heftige unterversorgung aufgetreten isg, die bei der kleinen zu erheblichen behinderungen geführt hat, und unklar ist, ob die ärztin was hätre erkennen müssen. vor diesem hintergrund verstehe ich ein derartiges verhalten nir zu gut.

  17. Foreninventar Avatar von ana.
    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    45.311

    AW: Schwanger 06/2016

    echt, diesen ton und ohne erklärung, das findest du verständlich?

  18. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    5.311

    AW: Schwanger 06/2016

    Hm keine Ahnung. Mir hätte ja gereicht, wenn sie gesagt hätten, sie wollen mich an dem regulären Termin gerne sehen, weil sie sonst ihre eigenen Ansprüche an die Versorgung nicht erfüllen. Damit hätte ich kein Problem gehabt. Es geht mir um die wenn-dann "Drohung", die als direkte Reaktion auf meine Anfrage kam.

  19. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    5.311

    AW: Schwanger 06/2016

    Zitat Zitat von GuteMiene Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung, Fuersorgepflicht oder so. Dass sie eben nicht haftbar sind wenn die Schwangere die Untersuchung ablehnt und dann was schiefgeht, und in dem Fall lieber dir Arzt-Patienten Beziehung canceln. finanziell kann natuerlich auch gut sein.
    Ich hab denen aber auch immer klar gesagt, dass ich die Vorsorgetermine bei der Hebamme wahrnehme - es ging nie um nen Verzicht auf einen der Termine. Und in D dürfen ja Hebammen die Vorsorge genauso machen.

  20. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.483

    AW: Schwanger 06/2016

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Ich hab denen aber auch immer klar gesagt, dass ich die Vorsorgetermine bei der Hebamme wahrnehme - es ging nie um nen Verzicht auf einen der Termine. Und in D dürfen ja Hebammen die Vorsorge genauso machen.
    Ja, aber die wissen ja nicht mit Sicherheit dass du das dann auch machst. Ich vermute wirklich dass es mit der Haftung zu tun hat und von dem Haftpflichtversicherer diese Vorgehensweise angeraten wird.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •