+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 66
  1. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.995

    AW: Wie viel Kontakt zu anderen Babys brauchtbraucht ein Baby?

    Mein erstes Kind hat sich auch deutlich früher als mit 1,5 für andere Kinder interessiert. In dem Alter hatte er schon regelrechte Freundschaften im Sinne von Kindern, die er bevorzugt hat und bei denen er sich sehr gefreut hat, sie zu sehen (und umgekehrt).

    Mein Baby ist 4 Monate alt und bräuchte sicher noch keine anderen Babys. Er findet aber den dreijährigen Bruder schon hochspannend und Menschen generell gut. Er ist bisher eher wie die anderen Babys aus deinem Treffen und stört sich nicht groß an Trubel oder Lärm (ich weiß auch nicht, wie sich sonst das Zusammenleben mit dem Bruder gestalten sollte).

  2. Alter Hase Avatar von *Flower*Power*
    Registriert seit
    21.02.2009
    Beiträge
    7.356

    AW: Wie viel Kontakt zu anderen Babys braucht ein Baby?

    Zitat Zitat von LaNuit Beitrag anzeigen
    Ich halte die pauschale Aussage auch für falsch.
    Mein Kind hat mit 3 Monaten angefangen sich für andere zu interessieren. Wir hatten dann auch einen pekip Kurs, klar war sie da noch eher überfordert als jetzt (15 monate) hat aber schon mit anderen interagiert.
    Ich weiß nicht in welchen Krippen du gearbeitet hast. Aber wir sind jetzt seit einer Woche in der Eingewöhnung und ich kann sogar bei den dort Kleinsten (um die 8 Monate) sehen, dass sie mit den anderen spielen und entdecken.
    Meine Tochter ist 15 Monate und es ist so schön zu sehen wie sie mit den anderen Kindern interagiert.
    Meiner Meinung nach eine total individuelle Sache
    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Mein erstes Kind hat sich auch deutlich früher als mit 1,5 für andere Kinder interessiert. In dem Alter hatte er schon regelrechte Freundschaften im Sinne von Kindern, die er bevorzugt hat und bei denen er sich sehr gefreut hat, sie zu sehen (und umgekehrt).
    Hier genauso.

    Er wurde auch ungeplant mit 7 Monaten in der Kita eingewöhnt. Das ist sicher u.a. So einfach gegangen, weil er vorher schon viel Kontakt zu anderen Kunden in den Kursen bzw. regelmäßigen privaten Treffen mit anderen Kindern hatte.

    Seinen besten Freund hat er auch quasi seit Tag 1 der Eingewöhnung 😍

  3. Addict Avatar von Schokofondue
    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    2.030

    AW: Wie viel Kontakt zu anderen Babys braucht ein Baby?

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Kann die Aussage von pilzfee auch überhaupt nicht nachvollziehen. Mein Baby fand mit ca. 5 Monaten zum ersten Mal andere Babys interessant, allerdings auch nur „ausgewählte“, fand es sehr spannend zu sehen, wie es in dem Alter schon sowas wie Sympathie zu geben scheint. Seitdem sie etwa 7 Monate war, fand sie dann vor allem Kinder, die 1-2 Jahre älter als sie waren ganz ganz toll und war bei jedem Kind in dem Alter, dass und begegnet ist, total enthusiastisch. Jetzt ist sie ein Jahr alt und seit kurzem in der Kita, seitdem hat sich der Enthusiasmus etwas auf einige andere Kinder in ihrer Gruppe verlagert und sie freut sich jedes Mal total, wenn wir morgens in dem Bus steigen und sie merkt, dass es in die Kita geht. Mit einem anderen Baby/Minikleinkind ist sie auch sowas wie befreundet und die beiden spielen schon richtig zusammen, wenn sie sich sehen. Kommt aber sicher aufs Baby an, auf beiden Seiten. Manche andere Kinder, die sie praktisch schon seit Geburt kennt, sind ihr völlig egal. Glaube aber auch, dass 11 Wochen zu früh ist, um da Tendenzen zu erkennen.
    Ich glaube das ist wirklich sehr sehr unterschiedlich. Unsere Kinder sind ja gleich alt und V. interagiert total wenig mit den anderen Kindern und erkundet den Raum und sitzt immer wo anders als die anderen. Mein Großer war da ganz anders. Überfordert ist er aber nicht er ist sehr zufrieden auch schon früh im Babymassagekurs und Pekip gewesen und war zufrieden, aber er interessiert sich halt mehr für die Vorhänge und Bänke als die anderen Kinder. Auf seinen fast 5 jährigen Bruder fährt er aber sehr ab und will immer dahin wo der auch ist und lacht sich mit ihm schlapp egal was der so veranstaltet . Ich würde halt gucken ob du das Gefühl hast, dass sie schnell überreizt ist und das dann ggf. abschirmen, ansonsten finde ich das alles in der Spannbreite der Unterschiedlichkeit von Kindern.
    Ich habe auch mal gelesen, dass Kinder unter 1 eigentlich keine Gleichaltrigen "brauchen" um sich genauso (gut/gesund) zu entwickeln wie Gleichaltrige mit
    regelmäßigen Kontakten und finde die Babykurse auch für ganz kleine oft eher was als Austausch für die Eltern als wirklich essentiell für die Kinder . Wobei meine Kinder BabyMassage zB geliebt hat, aber das kann man ja auch alleine ohne Kurs zu Hause machen.
    Geändert von Schokofondue (07.11.2019 um 15:52 Uhr)

  4. Addict Avatar von Anitak
    Registriert seit
    28.09.2012
    Beiträge
    2.292

    AW: Wie viel Kontakt zu anderen Babys braucht ein Baby?

    Zitat Zitat von pilzfee Beitrag anzeigen
    Ein Baby braucht noch keinen Kontakt zu anderen Babies, sondern braucht eine aufmerkasame Betreuung eines Erwachsenen. Mit ca. eineinhalb, dreiviertel fangen sie dann an mit anderen zu interagieren, aber auch dann ist die Grenze bei manchen schnell erreicht. Deshalb halte ich auch wenig von Krippenbetreuung.
    Sorry, aber deinen letzten Satz hättest du dir auch einfach sparen können!

  5. Member Avatar von pilzfee
    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    1.443

    AW: Wie viel Kontakt zu anderen Babys braucht ein Baby?

    Warum? Weil sich mit meiner persönlichen Aussage hier viele auf den schlips getreten fühlen? Ich habe einige Zeit in verschiedenen Kinderkrippen gearbeitet. Alle mit gutem Ruf, teuer, angeblich super Betreuungsschlüssel. Und ich halte wenig davon. Viele der Erzieherinnen die in diesem bereich tätig sind übrigens auch nicht. Ich arbeite nicht mehr in dem Bereich. das sollen die tun, die wirklich dahinter stehen können. Eine Freundin von mir hat dieses Buch geschrieben:[...] . Ich habe es noch nicht gelesen. Und ich weiß nicht ob ich mir das antun werde. Was ich mitbekommen habe war zum Teil schon krass.
    Geändert von admin (08.11.2019 um 12:24 Uhr) Grund: kommerzieller Link entfernt / Werbung ist nicht gestattet
    Wer lebt stört.

  6. Addict Avatar von Knadiskuh
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    2.391

    AW: Wie viel Kontakt zu anderen Babys braucht ein Baby?

    wenn da alle mitarbeiter so unempathisch sind wie du find ich das auch krass.

  7. Member Avatar von pilzfee
    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    1.443

    AW: Wie viel Kontakt zu anderen Babys braucht ein Baby?

    Ja, und ich war in mehreren Einrichtungen zwar mit abgeschlossener Tagesmutterqualifizierung und Erfahrung- aber ohne abgeschlossene Erzieherausbildung als Praktikantin mit den Kleinen, die krank waren, alleine.
    Wer lebt stört.

  8. Regular Client Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    3.548

    AW: Wie viel Kontakt zu anderen Babys braucht ein Baby?

    Wenn ich meine Kinder in Einrichtungen bringen müsste, bei denen die Erzieher_innen auf hokuspokusfidibus schwören und evidenzbasierte Medizin als Nonsens ansehen, dann wäre für meine Kids die Betreuung vermutlich wirklich nicht so optimal.

  9. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.995

    AW: Wie viel Kontakt zu anderen Babys braucht ein Baby?

    Ich glaube ehrlich gesagt, auch zuhause passieren ziemlich viele "krasse" Sachen. Schreit hier irgendwer sein (dem Babyalter entwachsenes) Kind niemals an? Gibt es hier irgendjemanden der von sich sagen würde, dass er immer verständnisvoll, empathisch und pädagogisch wertvoll reagiert?

  10. Member Avatar von pilzfee
    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    1.443

    AW: Wie viel Kontakt zu anderen Babys braucht ein Baby?

    hu, und das legitimiert, dass ausgebildeten Erzieherinnen das schon mal passieren darf? Harter Tobak!
    Wer lebt stört.

  11. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.995

    AW: Wie viel Kontakt zu anderen Babys braucht ein Baby?

    Zitat Zitat von pilzfee Beitrag anzeigen
    hu, und das legitimiert, dass ausgebildeten Erzieherinnen das schon mal passieren darf? Harter Tobak!
    Falls du mich meinst: nein, das habe ich weder gesagt noch gemeint. Ich glaube nur nicht, dass Betreuung zuhause automatisch bedeutet, dass das Kind keine "Seelenprügel" bezieht.

  12. Junior Member
    Registriert seit
    21.02.2017
    Beiträge
    607

    AW: Wie viel Kontakt zu anderen Babys braucht ein Baby?

    es ist sicher gut, den Job denen zu überlassen, die ihn auch machen wollen

  13. Addict Avatar von Anitak
    Registriert seit
    28.09.2012
    Beiträge
    2.292

    AW: Wie viel Kontakt zu anderen Babys braucht ein Baby?

    Pilzfee, die Ausgangsfrage war eine ganz andere. Deswegen finde ich, hättest du dir das sparen können.
    Es wurde nicht gefragt, ob man Babys in die Krippe stecken sollte damit sie Kontakt mit anderen Babys bekommen.

  14. Get a life! Avatar von Delisha
    Registriert seit
    14.06.2003
    Beiträge
    62.894

    AW: Wie viel Kontakt zu anderen Babys braucht ein Baby?

    Ich find es hat auch nicht nur mit dem Betreuungsschlüssel zu tun. Wenn die Stimmung schlecht ist, dann kann das auch ein guter Betreuungsschlüssel nicht rausreißen. Wenn sich alle Beteiligten wohlfühlen, dann hat man auch ein gutes Miteinander. Wenn die Mitarbeiter, Eltern, Kinder alle gestresst sind, dann kanns nur schief gehen.
    I will dance
    when I walk away

  15. Regular Client Avatar von LaNuit
    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    3.618

    AW: Wie viel Kontakt zu anderen Babys braucht ein Baby?

    Ich weiß nicht wo du wohnst und wie die Gegend ist.
    Aber man kann halt, wie so oft nicht alles über einen Kamm scheren, überall gibt es schwarze Schafe usw.


    Aber ich bin froh dass jemand mit so einer Ansicht nicht mehr mit Kindern arbeitet..

  16. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.270

    AW: Wie viel Kontakt zu anderen Babys braucht ein Baby?

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    es ist sicher gut, den Job denen zu überlassen, die ihn auch machen wollen
    .

    Den Erzieher*innen meiner Wunschkita hätte ich nach dem ersten Eindruck sofort mein Baby zur Betreuung überlassen

  17. Addict
    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    2.536

    AW: Wie viel Kontakt zu anderen Babys braucht ein Baby?

    Zitat Zitat von LaNuit Beitrag anzeigen
    Aber ich bin froh dass jemand mit so einer Ansicht nicht mehr mit Kindern arbeitet..
    Welche Ansicht meinst Du denn? Dass Krippenbetreuung nicht gut ist? Den Zusammenhang finde ich irgendwie nicht schlüssig. Ich finde Krippenbetreuung (zumindest U2) auch nicht optimal, aber warum soll ich deshalb nicht in anderen Kontexten gut mit Kindern arbeiten können? (Alle Krippenerzieherinnen mit denen ich über das Thema gesprochen habe, und das sind einige, würden übrigens ihre eigenen Kinder auch nicht in eine Krippe geben, von daher kann ich die Ansicht von Pilzfee schon nachvollziehen. Die sagen auch alle, dass die Kleinen U3 eher individuellere Betreuung von konstanten Erwachsenen bräuchten als eine Kindergruppe mit mehreren erwachsenen Bezugspersonen.)

  18. Regular Client Avatar von LaNuit
    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    3.618

    AW: Wie viel Kontakt zu anderen Babys braucht ein Baby?

    Ich meinte in einer Kita arbeiten..

    Auf die Diskussion oh ein Kind u2 in eine Kita gehört oder nicht lasse ich mich jetzt aber nicht weiter ein.
    Abschließend: Meiner Meinung nach steht und fällt es mit einer guten Kita in der sich das Kind wohl fühlt.
    Ich finde Kinder können in genau dem Umfang profitieren als auch falsch dort aufgehoben sein, eben individuell..
    Das sagt auch u.a Renz Polster.

    Edit: und konstante Bezugspersonen sind in einer guten Kita vorhanden

  19. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    5.295

    AW: Wie viel Kontakt zu anderen Babys braucht ein Baby?

    Wie eine Kita Erzieher*in für Ihre eigenen Kinder bzgl Betreuung entscheidet, ist mir egal - aber ich fände es auch schwierig, wenn jemand U3 betreut und gleichzeitig ungefragt und wenig sensibel seine/ihre Meinung zu Krippenbetreuung kundtut.

  20. Regular Client Avatar von LaNuit
    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    3.618

    AW: Wie viel Kontakt zu anderen Babys braucht ein Baby?

    Und was immer gar nicht zur Sprache kommt ist vielleicht auch der zeitliche Umfang. Ob 4h täglich oder 10h machen evtl auch noch einen Unterschied

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •