+ Antworten
Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 173
  1. V.I.P. Avatar von Fettnäpfchen
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    10.983

    AW: Camping mit Kindern

    Wir haben selbstaufblasende Isomatten. Die haben kleinere Packmaße, was bei unserem Auto nicht ganz irrelevant ist .
    我不明白你的意思 . 别胡说了!

  2. Senior Member Avatar von p. langstrumpf
    Registriert seit
    05.04.2002
    Beiträge
    5.752

    AW: Camping mit Kindern

    Luftmatratzen: Für den Komfort würde ich ein Luftbett wählen. Allerdings kühlt die Luft darin auch recht schnell ab, sodass es ggf. nachts recht kalt werden kann von unten. Da sollte man noch eine Isolationsschicht zwischen Matratze und Körper bringen (Wolldecke oder so).
    Im Zelt schlafen wir meist auf den selbstaufblasenden Matten von ThermaRest. Die gibt es in verschiedenen Comfort-Varianten und haben sich qualitativ vom Preis her sehr bezahlt gemacht (meine ist jetzt 15 Jahre alt und funktioniert weiterhin einwandfrei). Packmaß und Gewicht sind auch unschlagbar. (Wobei ich gerade sehe, was die mittlerweile kosten *schluck)
    less stress and more ice cream.

  3. Senior Member Avatar von no.choice
    Registriert seit
    13.12.2003
    Beiträge
    5.662

    AW: Camping mit Kindern

    Zitat Zitat von Malaga Beitrag anzeigen
    Nochoices Vorschlag geht in die von mir erhoffte Richtung! Ist schon auf der merkliste, Danke! Ist das dann halbwegs stabil?
    ja, wenn man beim aufbauen darauf achtet, dass alles eingerastet ist, dann steht das ding stabil. sowas sollte es auch in jedem camping-laden geben, da könnt ihr sicher mal probesitzen.
    ....poor, obscure, plain and little

  4. Foreninventar Avatar von dizzie
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    41.742

    AW: Camping mit Kindern

    wir haben für uns die exped downmats 9 lw - bisschen übertrieben für unsere breitengrade, wir haben sie mal für einen urlaub mit nachtfrösten in island gekauft - sie sind allerdings komfortechnisch so unschlagbar, dass ich nie wieder auf was anderem schlafen möchte. es gibt auch diese praktischen chairkits dafür.
    [the more you suffer.]
    [the more it shows you really care.]
    [right?]
    [yeeeah.]

  5. Addict Avatar von takemyhand
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    2.377

    AW: Camping mit Kindern

    Zitat Zitat von Fettnäpfchen Beitrag anzeigen
    Wir haben selbstaufblasende Isomatten. Die haben kleinere Packmaße, was bei unserem Auto nicht ganz irrelevant ist .
    Ich glaube, das würde ich komforttechnisch nicht 1-2 Wochen aushalten. Im Rücken habe ichs zwar nicht, aber ich merke so ein paar Nächte auf der Luftmatratze doch schon.

    Unsere Campingplanung für dieses Jahr ist aber auch schon wieder hinfällig, da unser ausgebuchtes Ferienhaus doch noch frei geworden ist. Für nächstes Jahr haben wir es aber fest geplant, dann frage ich bestimmt nochmal was.

    War jemand von euch eigentlich schon mal auf Camping Les Viviers in Lege-Cap Ferret?

  6. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.064

    AW: Camping mit Kindern

    Zitat Zitat von dizzie Beitrag anzeigen
    wir haben für uns die exped downmats 9 lw - bisschen übertrieben für unsere breitengrade, wir haben sie mal für einen urlaub mit nachtfrösten in island gekauft - sie sind allerdings komfortechnisch so unschlagbar, dass ich nie wieder auf was anderem schlafen möchte. es gibt auch diese praktischen chairkits dafür.
    Cool! Für was man nicht alles viel Geld ausgeben kann Wir werden normale Isomatten mitnehmen und 1-2 selbstaufblasbare Isomatten. Die sind sicher nicht ultraleicht, aber wird schon gehen.

  7. Senior Member Avatar von p. langstrumpf
    Registriert seit
    05.04.2002
    Beiträge
    5.752

    AW: Camping mit Kindern

    Was aus meiner Sicht für 'normale' Isomatten im Urlaub mit Kindern spricht, wenn man genug Platz hat, ist, dass man sie guten Gewissens überall auch draußen zum Draufsitzen nutzen kann (und auch mal zum Wasserrutschen oder so ). Da ist man mit einer HighTech selbstaufblasbaren Matte schon deutlich vorsichtiger.

    Edit: Dizzi, die sehen echt gut und gemütlich aus! Mal sehen, ob wir jemals wieder trekken gehen, dann würde ich tatsächlich drüber nachdenken so eine zu kaufen Wie groß ist die denn gepackt?
    less stress and more ice cream.

  8. V.I.P. Avatar von Fettnäpfchen
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    10.983

    AW: Camping mit Kindern

    Zitat Zitat von takemyhand Beitrag anzeigen
    Ich glaube, das würde ich komforttechnisch nicht 1-2 Wochen aushalten. Im Rücken habe ichs zwar nicht, aber ich merke so ein paar Nächte auf der Luftmatratze doch schon.

    Unsere Campingplanung für dieses Jahr ist aber auch schon wieder hinfällig, da unser ausgebuchtes Ferienhaus doch noch frei geworden ist. Für nächstes Jahr haben wir es aber fest geplant, dann frage ich bestimmt nochmal was.

    War jemand von euch eigentlich schon mal auf Camping Les Viviers in Lege-Cap Ferret?
    So geht es mir bei einfachen Isomatten, die sind für mich ein, zwei Nächte okay, danach ist es mir zu unbequem. Deshalb hab ich mir den Luxus der selbstaufblasenden Matte gegönnt .

    Und Les Viviers: ich glaube tatsächlich, dass ich da schon war, und es uns dort sehr gefallen hat. Wir hatten allerdings mit Freunden so ein Mobilhome gemietet und waren nicht mit dem Wohnwagen dort. Nur ist das sechs Jahre her, in der Zeit kann sich natürlich einiges geändert haben...
    我不明白你的意思 . 别胡说了!

  9. Foreninventar Avatar von dizzie
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    41.742

    AW: Camping mit Kindern

    Zitat Zitat von Whassup Beitrag anzeigen
    Cool! Für was man nicht alles viel Geld ausgeben kann ;)
    naja, bei islandurlauben hat man die nach 2 tagen im zelt wieder drin, wenn man sich dafür das hotelzimmer spart. ;)
    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Dizzi, die sehen echt gut und gemütlich aus! Mal sehen, ob wir jemals wieder trekken gehen, dann würde ich tatsächlich drüber nachdenken so eine zu kaufen :-) Wie groß ist die denn gepackt?
    die sind ungefähr so groß wie die klassischen, selbstaufblasenden thermarests [27cm x 15cm, knapp 6l packvolumen, knapp über 1kg] - allerdings halt eben viel höher, weicher, bequemer. [es gibt aber auch noch kleinere, leichtere varianten, die lw ist die übergroße, überbreite, damit kriegen wir mit 2 matten eine geschlossene liegefläche im 1,40m breiten zelt hin.] es ist eine "pumpe" integriert, von der man sich jetzt nichts megatolles versprechen sollte, das ist wie so ein schwammkissen in der matte, das man zusammendrücken muss, während man selbst mit der hand das ventil spielt - ich finde es trotzdem praktisch, weil ich feuchte atemluft in luftmatratzen hasse, die riechen immer so gammelig dadurch und man kriegt sie vor allem in kälteren regionen ja auch nie wieder richtig raus, das fände ich bei einer daunengefütterten matratze jetzt nicht so prall, ich hätte immer angst, dass die dann innen schimmelt. ich finde besonders toll, dass die eben nicht diese klassischen rillen einer luftmatratze hat, sondern dass man eine fast ebene liegefläche bekommt und die matratze nicht so zusammensackt, wenn man sich draufsetzt.
    [the more you suffer.]
    [the more it shows you really care.]
    [right?]
    [yeeeah.]

  10. Foreninventar Avatar von dizzie
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    41.742

    AW: Camping mit Kindern

    oh mann, ich möchte jetzt bitte sofort das ganze teure islandequipment rausholen und campen gehen. :(
    [the more you suffer.]
    [the more it shows you really care.]
    [right?]
    [yeeeah.]

  11. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.064

    AW: Camping mit Kindern

    Und ich möchte bitte nach Island Meintwegen auch mit teuren Luftmatratzen.

  12. Foreninventar Avatar von dizzie
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    41.742

    AW: Camping mit Kindern

    wir haben das fest auf dem schirm, wenn die kinder ein bisschen älter sind - mit 'nem unter-3-jährigen würde ich so 'nen urlaub noch nicht machen, denn es war stellenweise schon echt nass und scheißkalt.
    [the more you suffer.]
    [the more it shows you really care.]
    [right?]
    [yeeeah.]

  13. Senior Member Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    6.641

    AW: Camping mit Kindern

    Zitat Zitat von Whassup Beitrag anzeigen
    Und ich möchte bitte nach Island Meintwegen auch mit teuren Luftmatratzen.
    !!! die matten klingen echt gut, dizzie, vor allem 1,40 m ebene liegefläche... wenn wir mal den ersten richtigen zelturlaub mit kindern planen, will ich die auch bisher waren wir nur 1 nacht zelten wegen des zeltens mit der großen, 3 Wochen vor der geburt des brüderchens.

  14. Senior Member Avatar von p. langstrumpf
    Registriert seit
    05.04.2002
    Beiträge
    5.752

    AW: Camping mit Kindern

    Danke für die Erläuterung, Dizzi, klingt alles sehr plausibel. Vor dem Schimmel hätte ich auch Schiss. Allerdings ist die Luft, die man über den Blasebalg in die Matratze lässt, in feuchten Regionen ja auch feucht. Da hattet ihr keine Probleme? Gibt es dafür dann auch so ein Koppel-Set, wie für die Thermarest oder ist euer Zelt eben genau 1,40 breit?

    Wir 'brauchen' die im Urlaub auch eigentlich, weil wir ja einen Bus haben. Aber ich würde gerne, wenn das Kind etwas älter ist, wieder mehr trekken/ Radtouren fahren mit Zelt (und Rucksack). Da kommt es dann schon auf Gewicht und Packmaß an, finde ich. Bei unserem letzten Trek (vor dem Kind) hatten wir allerdings nur einen Biwack-Sack dabei, der würde zu dritt auch noch passen. Da schläft dann sogar der Hund am Fußende mit drin
    less stress and more ice cream.

  15. Foreninventar Avatar von dizzie
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    41.742

    AW: Camping mit Kindern

    Zitat Zitat von p. langstrumpf Beitrag anzeigen
    Danke für die Erläuterung, Dizzi, klingt alles sehr plausibel. Vor dem Schimmel hätte ich auch Schiss. Allerdings ist die Luft, die man über den Blasebalg in die Matratze lässt, in feuchten Regionen ja auch feucht. Da hattet ihr keine Probleme? Gibt es dafür dann auch so ein Koppel-Set, wie für die Thermarest oder ist euer Zelt eben genau 1,40 breit?
    wir haben dieses zelt [ja, wir sind überzeugte exped-fans :) - es ist aber für seine größe auch einfach superleicht und komfortabel zum trekken] und es hat eine grundfläche von 1,60m - wenn dann neben den matten noch jeder ein bündel kleinkram [buch, klamotten, whatever] neben sich liegen hat, halten die eigentlich auch ohne kopplung schon gut zusammen, es gibt aber auch ein kopplungskit.
    wegen der feuchtigkeit konnten wir nichts negatives feststellen - wir haben sie zu hause dann halt immer noch mal aufgepumpt und mehrere tage in der sonne oder auf dem trockenen, warmen dachboden liegen lassen - das machen wir eigentlich mit unserem gesamten equipment nach einer tour, schlafsäcke lagern wir sowieso auch offen in den beuteln.
    [the more you suffer.]
    [the more it shows you really care.]
    [right?]
    [yeeeah.]

  16. Foreninventar Avatar von dizzie
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    41.742

    AW: Camping mit Kindern

    auf dieses zelt könnte ich übrigens auch ein loblied in den allerhöchsten tönen singen, es war mir vor der ersten tour gar nicht bewusst, WIE genial das eigentlich konzipiert ist - aber gut, ich habe bis zu diesem kauf auch nur billigzelte aufgebaut und war leicht zu beeindrucken.
    [the more you suffer.]
    [the more it shows you really care.]
    [right?]
    [yeeeah.]

  17. Senior Member Avatar von p. langstrumpf
    Registriert seit
    05.04.2002
    Beiträge
    5.752

    AW: Camping mit Kindern

    Auf Exped bin ich bisher gar nicht gekommen, aber gut zu wissen, dass es hier noch andere gibt, die gutes Outdoorequipment mögen Wir haben dieses Zelt und waren bisher auch sehr zufrieden. Nur leider durften wir es noch nicht in Skandinavien 'ausführen'. Größeren Wassermassen in den Bergen mit Sturm hält es allerdings problemlos stand. Und es passen ggf. auch noch Hund und Fahrräder ins Vorzelt.
    Nachdem wir vorher eins von Nordisk hatten, in das es bei Wind jeden Wassertropfen reingedrückt hat, haben wir auch ein bisschen mehr Geld ausgegeben für einen trockenen Innenraum (und Ausrüstung!) und sind überzeugte Tunnelzelt-Fans.

    ..das geliehene Hilleberg ist uns allerdings mal angeschimmelt, weil wir es nicht genügend gelüftet haben. Seitdem handhaben wir es wie ihr und trocknen alles penibel nach dem Urlaub.
    less stress and more ice cream.

  18. Foreninventar Avatar von dizzie
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    41.742

    AW: Camping mit Kindern

    ah, cool - ich sehe, ihr seid ähnlich drauf und nicht absolute minimalisten, sondern mögt trotz augenmerk auf packmaß und gewicht auch ein bisschen komfort. :)
    das exped orion ist konstruktiv auch ein tunnelzelt - aber ein freistehendes [das einzige dieser art, das ich kenne] - das macht es total windstabil, aber man kann es nach dem aufbau trotzdem noch rumtragen und ideal gegen den wind ausrichten und abspannen - und am nächsten morgen sogar umdrehen und die sonne das kondenswasser an der außenzeltdecke trocknen lassen. in island hatten wir damals echt extreme bedingungen, dort gibt es ja keine bäume, deshalb sind windböen bis 130 km/h fast normal - im hochland gerne noch gepaart mit aufgewirbeltem staub, der das zelt quasi sandstrahlt. in unserer ersten nacht gab es einen großen sturm und am nächsten morgen saßen total viele leute mit zelten von jack wolfskin, vaude und sonstigen, eigentlich auch hochpreisigeren outdoormarken weinend in ihren autos, weil ihre stangen gebrochen waren oder es das komplette zelt zerlegt hatte - unser exped und 2 hillebergs waren die einzigen, die überlebt hatten.
    ich bin auch großer fan von den 2 eingängen, damit man nicht übereinander steigen muss, wenn einer nachts raus muss - und jeder hat eine eigene apsis für seinen kram - und diese säckchen für die schnüre sind einfach sowas von genial gegen das typische vernuddeln, die wehen dann an den abgespannten seilen als reflektierende fähnchen rum, damit man nicht drüber fällt.
    [the more you suffer.]
    [the more it shows you really care.]
    [right?]
    [yeeeah.]

  19. Senior Member Avatar von p. langstrumpf
    Registriert seit
    05.04.2002
    Beiträge
    5.752

    AW: Camping mit Kindern

    Das klingt tatsächlich nach ziemlich extremen Begebenheiten. Gut, wenn man da dann stabiles Equipment dabei und einiges Aufbau-Knowhow hat! Island stelle ich mir traumhaft vor und bizarr, gerade weil es so leer ist.
    Wir waren meistens im Gebirge, da gibt es eher heftige Güsse und hohe Wasserstände, wenn der Regen dann gesammelt abläuft, die das Zelt aushalten muss. Und wie gesagt, bei stabil trockenem Wetter einfach mit Biwak-Sack.

    Meine ersten Touren habe ich zu zweit mit einem Tadpole von North Face gemacht, aber da muss man sich schon sehr mögen und hoffen, dass es nicht dauerregnet
    Seitdem setzen wir auf große Apsiden, in denen man notfalls auch mal kochen (und aufrecht sitzen) kann. Das Exped-Konzept finde ich spannend, weil wir damals nach einem Zelt gesucht haben, das man notfalls auch alleine im Regen aufbauen kann, ohne dass es von innen nass wird, wobei der Charme des Umsetzen könnens von Kuppelzelten dann natürlich wegfällt - und eures kann offenbar beides. Ich kann deine Begeisterung auf jeden Fall nachvollziehen
    Was hattet ihr denn für Schlafsäcke dabei auf der Tour?

    Jetzt bin ich ein bisschen wehmütig, dass unsere Ausrüstung momentan ungenutzt im Keller liegt
    less stress and more ice cream.

  20. Stranger Avatar von Kombination
    Registriert seit
    29.11.2016
    Beiträge
    32

    AW: Camping mit Kindern

    Wir waren im letzten Jahr zwei Mal mit unserem Kind mit dem Wohnwagen im Urlaub. Beim ersten Mal wurde sie gerade ein halbes Jahr alt und es hat wirklich alles ganz wunderbar geklappt. Wir haben ein Babybett auf die eine Sitzbank gestellt, was für mich allerdings ein bisschen umständlich war, weil ich unsere Tochter so sehr hoch heben musste um sie ins/aus dem Bett zu bekommen. Da die Babybettzeit aber absehbar ist, werden wir das weiter so beibehalten.
    Schön sind die Campingplätze, die Familienbäder haben. Da sind wir dann alle drei zusammen rein und wir konnten abwechselnd duschen und uns ums Baby kümmern und es baden.
    Was schlecht mit einem Krabbelkind ist, sind allerdings die Tage mit schlechtem Wetter. Unsere Tochter ist äußerst aktiv und wir waren im letzten Jahr auf Fehmarn mit fast ausschließlich schlechtem Wetter. Wir konnten sie also nicht viel rumkrabbeln lassen, was sie aber gern gewollt hätte.
    ich bin nicht neu.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •