Antworten
Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 189
  1. Addict

    User Info Menu

    AW: Geburt - wie ging's bei euch los?

    Bei Kind 1 hatte ich einen vorzeitigen Blasensprung morgens um zehn bei ET+8. Haben dann in Ruhe alles fertig gemacht und sind ins KKH spaziert. Dort passierte nichts weiter, bis gegen zweiundzwanzig Uhr die Geburt eingeleitet wurde. Gegen ein Uhr am nächsten Morgen bekam ich heftige Wehen und gleich einen Wehenhemmer, anderthalb Stunden später war unsere Tochter da.

    Bei Kind 2 wachte ich an ET-1 morgens um halb sechs mit Wehen im 7-Minuten-Abstand auf. Habe dann geduscht, mich angezogen und gefrühstückt, während der Mann unsere Tochter fertiggemacht hat. Um 7:15h bin ich mit dem Töchterlein und dem Muellbeutel runter und Richtung KiTa gelaufen (der Mann musste noch die Kameratasche packen...). Um 7:33h (der Mann hatte uns unterdessen eingeholt) habe ich mich vor dem KiTa-Tor von unserer Tochter verabschiedet. Der Mann hat sie dann reingebracht, und ich bin allein zum KKH vorgegangen. Am Empfang der Geburtsstation hatte ich einen Blasensprung. Auf mein Drängen hin musste ich nicht mehr ins Anmeldezimmer sondern durfte direkt in den Kreißsaal, wo unser Sohn direkt hinter der Türschwelle um 7:42h zur Welt kam.
    Geändert von ducksy (03.10.2016 um 14:56 Uhr)
    Ja, jag vill leva jag vill dö i norden!

    och genomskinlig grå blir jag utan dina andetag

  2. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Geburt - wie ging's bei euch los?

    Zitat Zitat von ducksy Beitrag anzeigen
    Um 7:33h (der Mann hatte uns unterdessen eingeholt) habe ich mich vor dem KiTa-Tor von unserer Tochter verabschiedet (...) wo unser Sohn direkt hinter der Türschwelle um 7:42h zur Welt kam.
    Hossa!
    "Der Mensch ist frei geboren und liegt doch überall in Ketten." -Holiday Inn

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: Geburt - wie ging's bei euch los?

    Zitat Zitat von ducksy Beitrag anzeigen
    Bei Kind 1 hatte ich einen vorzeitigen Blasensprung morgens um zehn bei ET+8. Haben dann in Ruhe alles fertig gemacht und sind ins KKH spaziert. Dort passierte nichts weiter, bis gegen zweiundzwanzig Uhr die Geburt eingeleitet wurde. Gegen ein Uhr am nächsten Morgen bekam ich heftige Wehen und gleich einen Wehenhemmer, anderthalb Stunden später war unsere Tochter da.

    Bei Kind 2 wachte ich an ET-1 morgens um halb sechs mit Wehen im 7-Minuten-Abstand auf. Habe dann geduscht, mich angezogen und gefrühstückt, während der Mann unsere Tochter fertiggemacht hat. Um 7:15h bin ich mit dem Töchterlein und dem Muellbeutel runter und Richtung KiTa gelaufen (der Mann musste noch die Kameratasche packen...). Um 7:33h (der Mann hatte uns unterdessen eingeholt) habe ich mich vor dem KiTa-Tor von unserer Tochter verabschiedet. Der Mann hat sie dann reingebracht, und ich bin allein zum KKH vorgegangen. Am Empfang der Geburtsstation hatte ich einen Blasensprung. Auf mein Drängen hin musste ich nicht mehr ins Anmeldezimmer sondern durfte direkt in den Kreißsaal, wo unser Sohn direkt hinter der Türschwelle um 7:42h zur Welt kam.
    Daran kann ich mich noch erinnern.

  4. Fresher

    User Info Menu

    AW: Geburt - wie ging's bei euch los?

    Interessanter Thread. Mir ist schon ganz mulmig, aber die Geschichten hier beruhigen größtenteils ja doch wieder.

  5. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Geburt - wie ging's bei euch los?

    Hatten hier ganz viele ja. Ab dem Moment wo es losgeht funktioniert man dann :superkraft:

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Geburt - wie ging's bei euch los?

    Ah wie witzig purplegirl. Dachte erst heute noch, dass ich diesen Thread nochmal lesen muss

  7. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Geburt - wie ging's bei euch los?

    Echt krasse Geschichten dabei teilweise


  8. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Geburt - wie ging's bei euch los?

    Zitat Zitat von nightswimming Beitrag anzeigen
    ich musste übrigens grad lachen, wie viele hier sofort ausführlich von ihren geburten berichten.
    das passt zu einem gespräch mit einer guten freundin letztens, als wir uns ausführlich und sehr detailliert über unsere insgesamt sechs geburten ausgetauscht haben, obwohl die letzte doch immerhin über 2,5 jahre her ist.
    wir kamen dann am ende zu der vorstellung, dass man bestimmt auch im altenheim, wenn man da neue freundinnen findet, sich irgendwann auf der bank vorm heim die geburtsgeschichten erzählt.

    (ich glaub das zeigt, dass das so unglaublich einschneidende erlebnisse sind, die man vielleicht nie ganz kapiert und deshalb immer wieder mal erzählen muss...)
    Ich bin neulich 4 Stunden mit einem entfernten Bekannten mit nach Deutschland gefahren, es war mitten in der Nacht, auf der Rückbank schliefen unsere Kinder (seines erst 10 Monate alt, M. ist 4) und wir haben uns stundenlang und super detailliert gegenseitig die Geburten erzählt, es war sooo schön Am Ende musste ich auch sehr lachen.
    Vater unser, mach mir noch mit einem Wunder eine feine Bildung
    - das übrige kann ich ja selbst machen mit Schminke.

  9. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Geburt - wie ging's bei euch los?

    Bei mir waren die zwei Tage vor der Geburt sehr anstrengend, ich war froh erstmal meine Ruhe zu haben... abends musste ich dann noch unbedingt den Keller aufräumen (höchst verdächtig!), nachts um 4 war ich aufm Klo und danach im Bett ein (gefühlter) Riesenknall und alles war nass (ET-12). Hab mich dann erstmal gar nicht bewegt bis ich drauf kam dass ich mich jetzt nicht totstellen und abwarten kann
    Also langsam Mann geweckt, der es nicht gecheckt hat und dann entspannt und verwirrt die Tasche gepackt hat. Ich mußte liegend mitm Krankenwagen innerhalb KH, da waren wir dann gegen 8 mit leichten Wehen, dort gings dann richtig los. Halb zwei war er dann da

    Also auch bei mir keine Chance da was nicht mitzubekommen

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Geburt - wie ging's bei euch los?

    Zitat Zitat von butterfly lemon Beitrag anzeigen
    Hab mich dann erstmal gar nicht bewegt bis ich drauf kam dass ich mich jetzt nicht totstellen und abwarten kann

  11. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Geburt - wie ging's bei euch los?

    Spannend, hier zu lesen. Es ist ja doch alles sehr unterschiedlich!

    Wie ich gelesen habe, hatten viele von Euch einen Blasensprung und haben dann noch geduscht. Wusstest Ihr alle, dass das Köpfchen fest im
    Becken sitzt?
    Ich bin bei 38+6 und der Kopf ist noch nicht fest, nächster Gyn-Termin ist aber erst am ET.
    Das nervt mich doch sehr, dass ich lt. Gyn liegend transportiert werden muss. Ich muss (sollte ich oben sein) sowieso die Treppe runter, um der Feuerwehr aufzumachen. Auch nicht sooo sinnvoll alles.

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Geburt - wie ging's bei euch los?

    Ich würde mir da ehrlich gesagt keinen Stress machen und mit dem Auto fahren.
    och... nö.

  13. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Geburt - wie ging's bei euch los?

    Ich weiß, dass ein Nabelschnurvorfall selten ist, aber ich würde es trotzdem nicht riskieren.

  14. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Geburt - wie ging's bei euch los?

    Bei mir war der Kopf schon in der 26. SSW (viel zu) tief und fest im Becken. Aber vor einem Nabelschnurvorfall hatte ich auch keine Angst.
    In anderen Ländern gibt es die Empfehlung zum Liegendtransport gar nicht.

  15. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Geburt - wie ging's bei euch los?

    Bei mir war der Kopf nicht fest (war paar tage vorher beim ultraschall). Die Sanitäter hatten keine Lust mich zu tragen, also musste ich zum Krankenwagen laufen. Im KH haben sie dann nen ordentlichen Anschiss von der Hebamme bekommen und dort wurde sofort geguckt ob alles ok ist.
    Der Kopf ist dann wirklich recht spät tiefer gerutscht.

  16. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Geburt - wie ging's bei euch los?

    Ich hatte in der 1. Schwangerschaft auch so Panik davor, wie es dann los geht und was ich mache, ob ich das auch wirklich merke? War dann aber so. Ich bin nachts wach geworden, hatte Blut im Slip und versuchte erstmal wieder mich hinzulegen. Klappte aber nicht und bymte erstmal. Nach ca. ner Std kamen dann die Wehen sehr unregelmäßig. Geburtswehen sollen ja regelmäßig kommen, sagte mein Kopf, aber mein Gefühl sagte, das es jetzt los geht. Dann ging ich duschen und dann waren sie regelmäßig und in kurzem Abstand. Sind dann ins KH gefahren. Nach 3 Std war sie da.

    Bei der 2. Schwangerschaft hatte ich so Angst, alleine zu bleiben und was mache ich mit meiner Tochter, wenn es dann gerade los geht? Um 6:30 ging ich duschen, nachdem ich schon Wehen hatte. Wie beim ersten Mal könnte es ja das verstärken. War aber nicht so. Meine Mutter brachte sie dann in den Kindergarten und ich blieb noch bis 10h alleine zuhause (total der Horror in meinen Gedanken vorher, aber war total ok!). Um 11h sind wir los und um 13:30h war er da.

    Beide Geburten waren total unterschiedlich, aber beide male wurde mir die Fruchtblase geöffnet und dann ging es auch schon gut los.
    Manchmal in der Nacht denk ich, ich sollte lieber fliehen vor dir, solang ich es noch kann
    Doch rufst du nach mir, bin ich bereit dir blind zu folgen, selbst zur Hölle würd ich fahren mit dir
    Manchmal in der Nacht gäb ich mein Leben her, für einen Augenblick, in dem ich ganz dir gehör
    Manchmal in der Nacht möcht ich so sein, wie du mich haben willst und wenn ich mich selber zerstör
    Ich hör eine Stimme, die mich ruft, ich spür eine Sehnsucht, die mich sucht



  17. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Geburt - wie ging's bei euch los?

    Zitat Zitat von _Sophie_ Beitrag anzeigen
    In anderen Ländern gibt es die Empfehlung zum Liegendtransport gar nicht.
    genau das hat mich sehr beruhigt. meine hebamme aus dem gvk war in einigen europäischen ländern tätig, u.a. niederlande und österreich, und meinte, dort gebe es die empfehlungen nicht.
    nabelschnurvorfälle sind wirklich sehr sehr selten und kommen eher viel früher und bei querlagen vor (?), da hab ich mir keine sorgen drum gemacht.

    If Plan A doesn't work the alphabet has 25 more letters.


  18. Addict

    User Info Menu

    AW: Geburt - wie ging's bei euch los?

    Das war ja erst letzte Woche bei mir
    Ich wollte ein Mittagsschlâfchen machen, hatte dann auf einmal Wehen im Abstand von 15 min und auf dem Weg zur Toilette den Blasensprung.
    Da das Köpfchen des führenden Zwilling noch nicht fest im Becken saß, liegend Transport mit dem RTW, was mir nur Recht war, denn die Straßen unserer Urlaubsregion sind zZt schon sehr verstopft und wir fahren eine Stunde bis zur Klinik.
    Die Sanitäter hatten mehr Angst als ich. Im Krankenhaus habe ich alle Daten automatisch abgespult, wie, ist mir noch ein Rätsel :roboter:

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Geburt - wie ging's bei euch los?

    Zitat Zitat von Kaddykolumna Beitrag anzeigen
    Ich weiß, dass ein Nabelschnurvorfall selten ist, aber ich würde es trotzdem nicht riskieren.
    ja, sehe ich auch so. Hier gibt es die Empfehlung, man "darf" also mit dem Krankenwagen fahren, warum auf diese Vorsichtsmaßnahme verzichten? Am Ende wäre ich genau die gewesen, bei der dieser unwahrscheinliche Fall eintritt, und es wäre dann halt absolut vermeidbar gewesen.

  20. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Geburt - wie ging's bei euch los?

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Am Ende wäre ich genau die gewesen, bei der dieser unwahrscheinliche Fall eintritt, und es wäre dann halt absolut vermeidbar gewesen.
    Genau deswegen. Dann wird man ja im Leben nicht mehr froh.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •