+ Antworten
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 140 von 155
  1. Get a life! Avatar von wendo
    Registriert seit
    23.02.2003
    Beiträge
    68.246

    AW: KiTa-Gebühren, ich brauche Hilfe

    Naja, meiner Meinung nach ist an der Idee eines Rentensystems, das auf einer zukünftigen Entwicklung (die schlecht vorhersehbar ist) basiert und damit steht und fällt, generell was faul.

  2. Get a life! Avatar von wendo
    Registriert seit
    23.02.2003
    Beiträge
    68.246

    AW: KiTa-Gebühren, ich brauche Hilfe

    Zitat Zitat von Ion Beitrag anzeigen
    Oben wurde doch noch drüber gesprochen, dass man nur so viele Kinder bekommt, wie man sich leisten kann. Dafür muss ich nicht nach Kanada, dafür kenne ich Beispiele aus meiner Stadt. Und ja, da könnte kostenlose Kinderbetreuung ein weiteres Puzzleteil sein. Wobei sie hier noch bezahlbar ist, da ist unsere Stadt schon ganz gut aufgestellt.
    Die Kosten hören doch bei der U6-Betreuung nicht auf? Wenn man sich diese Betreuung also eigentlich nicht leisten kann, dann kann man sich aber problemlos nachher die Schulausstattung, den Musikunterricht, den Sportverein, die Klassenfahrten, die Sprachreise, den Laptop, etc. für sein Kind leisten bis es dann nach dem Abi evtl. Bafög bekommen kann, um zu studieren?
    Also klar, natürlich ist die U6-Betreuung auch schon ein Batzen … aber doch letztendlich eigentlich nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.

    (Noch ganz abgesehen von den indirekten Kosten, die ein Kind verursacht… größere Wohnung nötig? größeres Auto nötig? teurere (Zusatz)Versicherungen? usw.)

  3. Ureinwohnerin Avatar von rosaPony
    Registriert seit
    01.04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    23.040

    AW: KiTa-Gebühren, ich brauche Hilfe

    aber innerhalb von sechs jahren kann sich das gehalt auch verändern und man ist vielleicht wesentlich besser in der lage, musikunterricht zu zahlen.

    in unserer neuen stadt ist der kitabetrag so hoch, dass er ein drittel meines gehalts ist. das find ich schon ziemlich krass.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  4. Alter Hase Avatar von jewa
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    7.413

    AW: KiTa-Gebühren, ich brauche Hilfe

    Zitat Zitat von wendo Beitrag anzeigen
    Die Kosten hören doch bei der U6-Betreuung nicht auf? Wenn man sich diese Betreuung also eigentlich nicht leisten kann, dann kann man sich aber problemlos nachher die Schulausstattung, den Musikunterricht, den Sportverein, die Klassenfahrten, die Sprachreise, den Laptop, etc. für sein Kind leisten bis es dann nach dem Abi evtl. Bafög bekommen kann, um zu studieren?
    Also klar, natürlich ist die U6-Betreuung auch schon ein Batzen … aber doch letztendlich eigentlich nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.
    Ja, ein ganz schön großer Batzen und deutlich mehr als nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Natürlich kosten Kinder auch später Geld, aber in der betreuungsintensiven Zeit der frühen Kindheit ist es besonders teuer und auch viel teurer als OGS/Hort. Und bei den von dir genannten Beispielen wie Klassenfahrt, Musikunterricht gibt es ja auch Zuschüsse, Stichwort Bildungsgutschein, Fördervereine, Stipendien etc.

    (Noch ganz abgesehen von den indirekten Kosten, die ein Kind verursacht… größere Wohnung nötig? größeres Auto nötig? teurere (Zusatz)Versicherungen? usw.)[/QUOTE]

  5. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.784

    AW: KiTa-Gebühren, ich brauche Hilfe

    Ich würde sagen, daß die regelmäßigen monatlichen Kosten eines Schulkindes für Schule und Hobby nicht zu vergleichen sind mit U6-Betreuung. Selbst bei uns nicht, die wir eher wenig zahlen, und erst recht nicht bei so Größenordnungen wie 25% oder 30% des Gehaltes.
    Klar, Schulmaterialien kosten Geld: ein oder zweimal im Jahr. Eine Klassenfahrt kostet in höheren Klassen vielleicht 300€, im Einzelfall vielleicht mal mehr. Wie oft kommt sowas vor? Höchstens einmal im Jahr. Mit Sportverein und Musikunterricht kommt man auch nicht so leicht auf z.B. 500€ im Monat, zumal man bei Hobbies ja durchaus die Wahl hat, was man seinem Kind ermöglichen möchte und sich leisten kann.

  6. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.784

    AW: KiTa-Gebühren, ich brauche Hilfe

    Zitat Zitat von rosaPony Beitrag anzeigen
    in unserer neuen stadt ist der kitabetrag so hoch, dass er ein drittel meines gehalts ist. das find ich schon ziemlich krass.
    Wenn der Beitrag einkommensabhängig ist, müßte man ja fairerweise dazusagen, daß er ja von Eurem gemeinsamen EInkommen berechnet wird und nicht nur von Deinem. Insofern zahlst du ihn ja nicht alleine.
    Da finde ich Dizzies Beispiel: 25% vom Familieneinkommen schon deutlich krasser, und v.a. in dieser Allgemeingültigkeit.

  7. Get a life! Avatar von wendo
    Registriert seit
    23.02.2003
    Beiträge
    68.246

    AW: KiTa-Gebühren, ich brauche Hilfe

    Schrieb Dizzie nicht auch irgendwo, dass es eine Einkommensgrenze gibt, unter der der Betrag pauschal bei 100 Euro liegt? Vielleicht täusche ich mich jetzt aber auch, ich hab nicht mehr zurückgeblättert...

    Es steht doch auch vollkommen außer Frage, dass es absurd ich, wenn eine Familie mit zwei Kinder und einem Familiennettoeinkommen von 2000 Euro schonmal 500 Euro nur in die Betreuung ihrer Kinder stecken muss. Der Punkt war doch, dass manche hier eben nicht nachvollziehen konnten warum es pauschal gratis Betreuung geben und das nicht nach Einkommen gestaffelt werden sollte.
    Bei einem Familieneinkommen von 4000 Euro sind 1000 Euro für die Betreuung zwar hart - werden aber für die Familie wohl nicht einen so essentiellen Einschnitt bedeuten wie beim halben Einkommen. Der Einkommenssteuersatz ist aus diesem Grunde ja auch nicht fix, sondern variabel mit dem Einkommen - weil man jemandem mit einem Einkommen von 15.000 Euro im Jahr nicht das Gleiche abknöpfen KANN wie jemandem mit einem Einkommen von 50.000 Euro.

    Dass diese generellen Ungleichheiten und die Tatsache, dass jede Kommune für sich selbst die Kosten festlegen kann, eigentlich untragbar sind, ist ja trotzdem Fakt. Aber ob die Lösung dafür gratis Betreuung für alle sein kann, sei mal dahingestellt...

  8. Get a life! Avatar von wendo
    Registriert seit
    23.02.2003
    Beiträge
    68.246

    AW: KiTa-Gebühren, ich brauche Hilfe

    Ich bin mir jetzt gerade auch nicht sicher, wessen Sichtweise naiv ist... zu glauben, dass es in 5-10 Jahren von jetzt mit einer Klassenfahrt im Schuljahr von 300 Euro getan ist... oder meine. Möglicherweise habe ich inzwischen auch ein verqueres Bild bekommen was die Kosten für höhere Bildung hier in Ö betrifft...ich sehe jedenfalls, dass hier im Gymnasium (Hauptschulen und Mittelschulen aber auch zum Teil) erstmal auf jeden Fall ein Skikurs pro Jahr ansteht - da liegt man für die normalen Kosten schon deutlich über 300 Euro, dazu kommt Ausrüstung etc. Dann gibt es Sommersportwochen, Sprachreisen etc, wo pro Kind vielleicht das Taschengeld mit 300 Euro ganz gut bemessen ist...die Reise ist davon noch nicht annähernd gezahlt.
    Aber ja, das mag schulabhängig sein... bloß von Anfang an damit kalkulieren, dass eine höhere Schule im Vergleich zur U6-Betreuung ja eh spottbillig ist, würde ich persönlich nicht wollen.

  9. Urgestein
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.181

    AW: KiTa-Gebühren, ich brauche Hilfe

    dizzie, es würde mich tatsächlich interessieren, wie euer gebührenmodell bei mehreren kindern bzw bei sehr geringem oder sehr hohem einkommen aussieht. mit einem höchstsatz von insgesamt 400 euro für drei kinder für kita/ schule finde ich mich durchaus fair behandelt.
    und ich erwarte leider auch, dass kinder mit zunehmendem alter eher teurer werden.

  10. Foreninventar Avatar von dizzie
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    41.742

    AW: KiTa-Gebühren, ich brauche Hilfe

    für's zweite kind gibt es 20% rabatt, der aktuelle deckelbetrag liegt bei 450 euro pro kind [ohne verpflegung] und soll zum nächsten jahr auf 650 euro angehoben werden. ich betone noch mal, dass ich das für mich nicht "zu viel" finde, dass es allerdings angesichts eines geringen lohnniveaus bei zeitgleich extrem angespannten wohnungsmarkt eine erhebliche zusatzbelastung für viele durchschnittsfamilien darstellt. [wie prekär die beschäftigungsverhältnisse hier sind, zeigt sich gut daran, dass etwa 30% aller familien nur den mindestbeitrag von 100 euro pro kind zahlen.] mein ideal von einer kinderfreundlichen gesellschaft sieht halt anders aus.

    es gibt hier auch massive ungerechtigkeiten zwischen den einzelnen einrichtungen, weil die kommune nicht vorschreibt, welches einkommen zur berechnung herangezogen wird. einige einrichtungen nehmen die steuererklärung aus dem jahr vor krippenantritt für die gesamte kitazeit als grundlage, in diesem jahr haben viele wegen elterngeld deutlich geringere bezüge und demnach jahrelang einen deutlich geringeren beitrag. wir müssen für den abschlag jährlich eine abschätzung abgeben und dann mit dem steuerbescheid belegen, damit alles auf den euro genau rückberechnet werden kann.
    [the more you suffer.]
    [the more it shows you really care.]
    [right?]
    [yeeeah.]

  11. Alter Hase Avatar von 5% mehr
    Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    7.391

    AW: KiTa-Gebühren, ich brauche Hilfe

    Bis zu welchem Gehalt bezahlt man denn den Sockelbetrag und wie sieht der Uebergang zu den 25% aus?

    moderation kills the spirit

  12. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.784

    AW: KiTa-Gebühren, ich brauche Hilfe

    Zitat Zitat von wendo Beitrag anzeigen
    Ich bin mir jetzt gerade auch nicht sicher, wessen Sichtweise naiv ist... zu glauben, dass es in 5-10 Jahren von jetzt mit einer Klassenfahrt im Schuljahr von 300 Euro getan ist... oder meine. Möglicherweise habe ich inzwischen auch ein verqueres Bild bekommen was die Kosten für höhere Bildung hier in Ö betrifft...ich sehe jedenfalls, dass hier im Gymnasium (Hauptschulen und Mittelschulen aber auch zum Teil) erstmal auf jeden Fall ein Skikurs pro Jahr ansteht - da liegt man für die normalen Kosten schon deutlich über 300 Euro, dazu kommt Ausrüstung etc. Dann gibt es Sommersportwochen, Sprachreisen etc, wo pro Kind vielleicht das Taschengeld mit 300 Euro ganz gut bemessen ist...die Reise ist davon noch nicht annähernd gezahlt.
    Aber ja, das mag schulabhängig sein... bloß von Anfang an damit kalkulieren, dass eine höhere Schule im Vergleich zur U6-Betreuung ja eh spottbillig ist, würde ich persönlich nicht wollen.
    Ich habe jetzt ein Grundschulkind. Wir wohnen hier nicht annähernd in einem Gebirge, hier gibt es keine Skireisen. Hier wird in der Grundschule in ein nahegelegenes Schullandheim gefahren, das kostet 150€. Bekannte mit größeren Schulkindern erzählten das von den 300€ pro Klassenfahrt.
    Bei uns kostet der Schulhort 50€ im Monat (ist natürlich auch gefördert), und zusätzlich dazu rechnen wir momentan 30€ pro Monat für Schulkosten incl. Klassenfahrt. Das Kind geht in den Chor und bald vielleicht in den Schwimmverein, das wären monatliche Kosten von 15€ zusammen. Damit sind wir bei unter 100€. Ich bin nicht so naiv zu glauben, daß das nicht mehr wird mit der Zeit. Aber bis man die (fiktiven) 500€ pro Monat (!) wieder erreicht hat, zusätzlich zu den indirekten Kosten wie Wohnraum, Energie, Essen etc., dauert es schon ne Weile.

  13. Addict Avatar von Jude
    Registriert seit
    29.05.2006
    Beiträge
    2.241

    AW: KiTa-Gebühren, ich brauche Hilfe

    Zitat Zitat von wendo Beitrag anzeigen
    narzisse… also vor 50 oder sogar vielleicht vor 30 Jahren, hätte man mit der Rente ja noch argumentieren können… aber uns allen ist doch klar, dass wir im Alter kaum noch was aus der gesetzlichen Rente rauskriegen werden, obwohl "unsere" Kinder dann alle brav einzahlen werden.
    Davon auszugehen, dass die Gesellschaft jetzt kollektiv Kinder mitfinanzieren müsste, die dann später mal kollektiv die Gesellschaft der Alten finanzieren würden, ist doch utopisch. Das System funktioniert doch schon längst nicht mehr…

    Jaja, der "Benefit" der gesetzlichen Rente…
    Das System funktioniert aber nur deswegen nicht mehr, weil die Deutschen seit x Jahren schon zu wenig Kinder kriegen, als dass der Generationenvertrag noch aufgeht. Und der Anteil von alten bedürftigen gegenüber jungen, arbeits/zahlfälligen immer größer wird. Klar, wird keiner von uns mehr direkt das rausbekommen, was wir eingezahlt haben. Die Generation danach erst recht nicht. Aber wenn gar keine Kinder da wären oder noch weniger, würde es noch schlimmer werden. Erstens weil die Rentenkasse gerne auch mal andere Löcher stopft, und zweitens weil von Steuern/Abgaben auch nicht nur die Renten finanziert werden, sondern noch zig andere Sachen. Und von denen profitieren sowohl Kinderlose als auch Eltern!
    "Dance like nobody's watching you; love like you've never been hurt. Sing like nobody's listening; live like it is heaven on earth "

    Mark Twain

    "Being a parent is wanting to hug and strangle your kid at the same time."
    Calvin's dad

  14. Addict Avatar von Jude
    Registriert seit
    29.05.2006
    Beiträge
    2.241

    AW: KiTa-Gebühren, ich brauche Hilfe

    Zitat Zitat von wendo Beitrag anzeigen
    Naja, meiner Meinung nach ist an der Idee eines Rentensystems, das auf einer zukünftigen Entwicklung (die schlecht vorhersehbar ist) basiert und damit steht und fällt, generell was faul.
    Sicher, deswegen wird ja u.a. versucht das Rentenalter hochzusetzen, die Leute dazu zu bewegen privat vorzusorgen und gleichzeitig geht trotzdem der Pflichtteil in die Rentenkasse vom Brutto bei Angestellten - und sie würden irgendwann im Alter rechnerisch wesentlich mehr Rente haben, hätten sie diesen Pflichtteil in den Sparstrumpf gesteckt aller Wahrscheinlichkeit. Aber ein jahrzehnte altes System auf Basis Generationenvertrag kann man nun mal nicht schnell ändern. Min. eine Generation trifft's dabei dann richtig hart.
    "Dance like nobody's watching you; love like you've never been hurt. Sing like nobody's listening; live like it is heaven on earth "

    Mark Twain

    "Being a parent is wanting to hug and strangle your kid at the same time."
    Calvin's dad

  15. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.698

    AW: KiTa-Gebühren, ich brauche Hilfe

    Ich finde die Hobbys vom Kind durchaus teuer. Gerade letzten Monat: Eislaufen geht wieder los, er brauchte Thermohosen, die Stunden muessen bezahlt werden,er brauchte Schlittschuhe-obwohl ich die Hose aus dem Second Hand geholt und echt den billigsten qualitativ annehmbarsten Schlittschuh gekauft habe waren es $150 oder so.
    Unternehmungen finde ich auch sehr teuer- Kindermuseum, Aquarium etc kosten fuer uns alle drei locker einen dreistelligen Betrag. Weshalb ich mir sowas sehr oft verkneife. Es geht einfach wahnsinnig ins Geld. Reisen auch, jetzt wo er mittlerweile fast ein volles Ticket kostet.

    Dann noch Kleidung , Schuhe, Essen. Ich finde das Kind schon teuer.
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

  16. Foreninventar Avatar von dizzie
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    41.742

    AW: KiTa-Gebühren, ich brauche Hilfe

    Zitat Zitat von 5% mehr Beitrag anzeigen
    Bis zu welchem Gehalt bezahlt man denn den Sockelbetrag und wie sieht der Uebergang zu den 25% aus?
    die 25% bezahlt man, sobald das mehr als der mindestbeitrag ist und so lange, bis der deckelbetrag erreicht ist.
    [the more you suffer.]
    [the more it shows you really care.]
    [right?]
    [yeeeah.]

  17. Alter Hase Avatar von 5% mehr
    Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    7.391

    AW: KiTa-Gebühren, ich brauche Hilfe

    Fuer ein Kind sind es 12.5%, oder?

    Wenn man ueber den Sockelbetrag (ich sag jetzt mal 2000 Euro, ich weiss nicht wo er wirklich liegt) hinaus kommt zahlt man auf einmal 250 Euro, wohingegen man mit 1999 Euro 100 Euro bezahlt?

    moderation kills the spirit

  18. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    18.431

    AW: KiTa-Gebühren, ich brauche Hilfe

    ich meine jetzt übrigens schon öfter gelesen zu haben, dass die länder, in denen die sozialen aufstiegschancen besser sind, eben jene sind, die gerade die frühkindliche förderung für alle gleich und (annähernd) kostenlos gestalten und dann bei der höheren bildung eher anfangen auf private initiative zu setzten. eben um die ungleichen startbedingungen von anfang an wett zu machen. in deutschland ist aber eben die (schul)bildung von kleinen kindern immer noch ein stiefkind.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  19. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.784

    AW: KiTa-Gebühren, ich brauche Hilfe

    Zitat Zitat von GuteMiene Beitrag anzeigen
    Ich finde die Hobbys vom Kind durchaus teuer. [...]
    Dann noch Kleidung , Schuhe, Essen. Ich finde das Kind schon teuer.
    GuMi, es ging mit gerade um SCHULkosten, äquivalent zum Kindergarten. Weil Wendo ja aufzählte, wie teuer das sei. Da wollte ich zeigen: Es ist bei uns nicht äquivalent zum Kindergarten.

    Daß ein Kind teuer ist, keine Frage. Bei Hobbies, Kleidung, auch Essen im gewissen Rahmen hat man das aber ein bißchen selbst in der Hand. Bei einem Kindergarten, der pauschal 25% oder meinetwegen einfach "nur" 500€ im Monat verschlingt, hat man das nicht.

    (Mein Kind hat übrigens gebrauchte Schlittschuhe vom Flohmarkt für 8€. Damit könnte er vielleicht nicht in den Eishockejverein, aber es reicht für die allwinterliche Eisbahn. Aber wie bei allem: direkte Preise vergleichen zwischen Kanada und Deutschland bringt wohl einfach nichts)

  20. Alter Hase Avatar von 5% mehr
    Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    7.391

    AW: KiTa-Gebühren, ich brauche Hilfe

    [Die genannten 25% waren fuer ZWEI Kinder, aber ja, ich stimme Dir zu, whassup -- die Fixkosten sinken erstmal, wenn die Kitagebuehren wegfallen.]

    moderation kills the spirit

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •