+ Antworten
Seite 76 von 335 ErsteErste ... 2666747576777886126176 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.501 bis 1.520 von 6694
  1. Urgestein
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.039

    AW: Mein Kleinkind 2017

    das laufrad gab es hier zum 2. geburtstag.

    ich habe in der anfangszeit mit drei kindern alles soweit organisiert, dass es nur noch ums anziehen ging an der tür. die kleinen habe ich dann im kinderwagen geparkt. als alle laufen konnten, habe ich mit dem erstbesten kind angefangen und alles schnell erledigt. wenn wir in zeitnot waren, gab es kein selbstmachen. das musste am WE oder wenn zeit war, geübt werden. inzwischen schicke ich sie nach vorne und kündige an, dasd sie nur twei minuten zum amziehen haben. es klappt insofern recht gut, dass wir selten wegen der kinder zu spät kommen.

  2. Regular Client Avatar von _Elsa
    Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    4.290

    AW: Mein Kleinkind 2017

    Oje Hanna, das fällt mir aber auch sehr schwer. Aber mein Plan ist auch, dass Baby dann schnell auf denRücken zu bringen, mal sehen, wie es dann in der Praxis klappt...

  3. Ureinwohnerin Avatar von Softball-girl
    Registriert seit
    26.06.2001
    Beiträge
    30.233

    AW: Mein Kleinkind 2017

    Zitat Zitat von nightswimming Beitrag anzeigen
    andere frage (habe null smartphone-ahnung...):
    ich fahre demnächst mit den kindern lange zug. was für apps kann ich da runterladen, mit denen sich die kinder bei allergrößter langeweile beschäftigen könnten? der große ist schon neun...
    und (das ist jetzt bestimmt ne sehr blöde frage): funktionieren diese apps dann wohl auch offline??
    (ich lösch die peinliche zweite frage später bestimmt wieder !)
    Milly die Schnecke

    Und es gibt interaktive Wimmelbuch-apps, die alle offline funktionieren.
    Denn ich bin total gegen Sekten!

  4. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.483

    AW: Mein Kleinkind 2017

    Zitat Zitat von Jimi Beitrag anzeigen
    Bei uns hält sich die Wäsche mit einem Kind auch noch in Grenzen.

    Ich frage mich, was man mit mehreren Kindern macht, wenn die Waschmaschine kaputt ist. Unser Trockner war neulich kaputt und das war schon nervig (Techniker kommen lassen hat 7-10 Tage gedauert, dann neuen Trockner liefern lassen, weil sich eine Reperatur nicht gelohnt hätte, hat auch nochmal eine Woche gedauert), aber so eine Waschmaschine ist ja wirklich essenziell.
    Ja! Ist mir mal passiert, Kombigeraet war kaputt. Eine liebe Freundin hat damals ein paar Ladungen von mir bei sich daheim gewaschen und getrocknet. Kind war 1,5 damals und es war aetzend.
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

  5. V.I.P. Avatar von Ananasringi
    Registriert seit
    16.02.2004
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    14.996

    AW: Mein Kleinkind 2017

    Ich grätsche mal kurz dazwischen: Es hat doch sicher schon mal jemand von euch in der Kita drum gebeten, den Mittagsschlaf zu kürzen oder wegzulassen, oder? Hat das geklappt, auch in nem "normalen" Mittagsschlafalter (Kind ist 3)? Ich will das mal fragen, hab aber ein schlechtes Gewissen ggü den Erzieherinnen, weil das ja für die mal ein Päuschen ist :/.
    Herr Pisanelli! Herr Pisanelli!

  6. Foreninventar Avatar von dizzie
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    41.742

    AW: Mein Kleinkind 2017

    bei uns ist es ganz normal, dass manche kinder nur eine stunde schlafen, also das "päuschen" eh nicht besonders lang ist, deshalb würde ich mich einfach trauen.
    [the more you suffer.]
    [the more it shows you really care.]
    [right?]
    [yeeeah.]

  7. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.568

    AW: Mein Kleinkind 2017

    Ich muß sagen, daß die Anzieh- und losgeh-Geschichte bei uns entspannter geworden ist mit steigendem Alter. Baby ist jetzt knapp 9 Monate, die "Große" geht auf die 3 zu. Das Baby kann sich jetzt auf dem Boden selbst beschäftigen, ist einigermaßen stabil wach zur Losgehzeit und so. Als sie beide noch kleiner waren, war es viiiiel schlimmer, ich hatte am Abend vorher schon Angst vor dem nächsten Morgen, wir waren regelmäßig zu spät im Kindergarten... Beide Kinder waren im Prinzip völlig unberechenbar, das Baby konnte von jetzt auf gleich Hunger kriegen oder todmüde sein, bei der "Großen" reihte sich ein Ausraster an den nächsten.

    Zitat Zitat von no.choice Beitrag anzeigen
    ich find, das ganze steht und fällt mit der reihenfolge. niemals sich selbst oder das baby zuerst anziehen, immer zuerst das große kind, dann das baby und sich selbst zuletzt.
    Ich hab immer das Baby zuerst fertig gemacht und in die Kinderwagentasche gelegt. Manchmal auch schon 20 min. vorher, weil es zu der Zeit immer müde wurde und so schonmal einschlafen konnte (wenn das nicht möglich war, gab es nur Geschrei). Außerdem konnte ich mit der "Großen" dann gleich losgehen, als sie fertig war, großer Vorteil.

    das große kind wie jemand zuvor bereits geschrieben hat nach möglichkkeit direkt nach dem anziehen rausschicken oder irgendwie beschäftigen (schuhe sortieren, tasche holen/packen, kuscheltier anziehen o.ä.).
    Ein Kleinkind alleine rausschicken ist ein bißchen riskant, oder? Also wenn es nicht ein eingezäuntes Grundstück ist, und selbst dann... Meine liebe Tochter ließ sich leider überhaupt nicht ablenken, sondern hat einfach immer irgendwelchen Blödsinn gemacht.
    Irgendwann kam ich auf die Idee, sie in der einen Minute, die ich zum anziehen brauche, an die Tür zu stellen mit der überlebensnotwendigen Aufgabe, den Wohnungsschlüssel, der von innen steckt, festzuhalten, damit wir ihn nicht vergessen. Das hat seltsamerweise funktioniert, sie macht das immer noch und fühlt sich sehr wichtig dabei.

  8. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.531

    AW: Mein Kleinkind 2017

    Zitat Zitat von Ananasringi Beitrag anzeigen
    Ich grätsche mal kurz dazwischen: Es hat doch sicher schon mal jemand von euch in der Kita drum gebeten, den Mittagsschlaf zu kürzen oder wegzulassen, oder? Hat das geklappt, auch in nem "normalen" Mittagsschlafalter (Kind ist 3)?
    ist es tatsächlich so verbreitet, dass 3-jährige noch standardmäßig Mittagschlaf machen? also bei manchen kindern sicher noch, aber bei mehr als 50%? Meine 3-jährige macht schon seit 1,5 Jahren nur noch sporadisch Mittagschlaf, wenn sie außergewöhnlich fertig oder krank ist. schlafen da tatsächlich alle anderen Kinder??

  9. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    57.237

    AW: Mein Kleinkind 2017

    Whassup
    :'D

  10. Foreninventar Avatar von dizzie
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    41.742

    AW: Mein Kleinkind 2017

    in vielen kitas hier ist der mittagsschlaf bis zum ende verpflichtend. eine freundin hat mir erst letztens erzählt, dass ihr 5jähriger sohn immer wach rumliegt, aber die augen zumachen muss. :/
    [the more you suffer.]
    [the more it shows you really care.]
    [right?]
    [yeeeah.]

  11. Regular Client Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    3.553

    AW: Mein Kleinkind 2017

    Mein Sohn macht jetzt schon manchmal keinen Mittagsschlaf mehr ( obwohl es bitter nötig wäre). Die Erzieherinnen bringen ihn dann einfach zu den Großen, damit er keinen weckt.

  12. V.I.P. Avatar von Ananasringi
    Registriert seit
    16.02.2004
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    14.996

    AW: Mein Kleinkind 2017

    narzisse, keine Ahnung, als wir Anfang des Jahres mal mittags da waren, haben alle geschlafen. Die allermeisten Kinder sind auch noch jünger. Ich fürchte, es ist eher so wie dizzie beschreibt. Aber ich frage die Tage mal nach.

    edit: Ach so, sie soll schon noch schlafen. Aber meistens schläft sie > 2 Stunden und ist dann abends einfach nicht müde. Ich würde darum bitten, dass sie sie spätestens nach 90 min wecken. So klappt es bei uns am Wochenende recht gut.

  13. Senior Member Avatar von no.choice
    Registriert seit
    13.12.2003
    Beiträge
    5.686

    AW: Mein Kleinkind 2017

    Zitat Zitat von Whassup Beitrag anzeigen
    I

    Ich hab immer das Baby zuerst fertig gemacht und in die Kinderwagentasche gelegt. Manchmal auch schon 20 min. vorher, weil es zu der Zeit immer müde wurde und so schonmal einschlafen konnte (wenn das nicht möglich war, gab es nur Geschrei). Außerdem konnte ich mit der "Großen" dann gleich losgehen, als sie fertig war, großer Vorteil.


    Ein Kleinkind alleine rausschicken ist ein bißchen riskant, oder? Also wenn es nicht ein eingezäuntes Grundstück ist, und selbst dann... Meine liebe Tochter ließ sich leider überhaupt nicht ablenken, sondern hat einfach immer irgendwelchen Blödsinn gemacht.
    Irgendwann kam ich auf die Idee, sie in der einen Minute, die ich zum anziehen brauche, an die Tür zu stellen mit der überlebensnotwendigen Aufgabe, den Wohnungsschlüssel, der von innen steckt, festzuhalten, damit wir ihn nicht vergessen. Das hat seltsamerweise funktioniert, sie macht das immer noch und fühlt sich sehr wichtig dabei.
    also vielleicht hab ich jetzt nur situationen aus der kalten jahreszeit im kopf, aber es war für meine gelassenheit und die laune der kleinen schwester schon eher förderlich, wenn wir beim anziehkampf mit der großen schwester nicht nassgeschwitzt in der winterjacke steckten oder dick eingepackt und schwitzend in der kiwa-tragetasche lagen. deshalb hab ich mir irgendwann diese reihenfolge angewöhnt.
    vor die tür schicken funktioniert natürlich nur bei abgeschlossenem grundstück, das ist klar, auf die straße würde ich natürlich kein kind schicken.
    MerkenMerken
    ....poor, obscure, plain and little

  14. Member Avatar von lunacy84
    Registriert seit
    19.04.2005
    Beiträge
    1.925

    AW: Mein Kleinkind 2017

    Bei uns in der Krippe werden viele Kinder nach 1 - 1.5 h geweckt. Die Eltern machen da auch richtig Druck dass das auch eingehalten wird. Ich werde es demnaechst auch mal ansprechen (V. ist 27 Monate).

  15. Member Avatar von Imogen
    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    1.852

    AW: Mein Kleinkind 2017

    Mir ist der Kita-Schlaf an sich ja immer schon ein Rätsel
    Meine Tochter braucht zum Einschlafen mittags daheim: ein ruhiges und abgedunkeltes Zimmer, drei Schnuller, seit neuestem eine Wasserflasche, und vor allem mich direkt daneben. Aber ich weiß schon, in der Kita klappen plötzlich Dinge, die man nie für möglich gehalten hätte (mein Kind isst dort fast alles!).
    Nur wie klappt das mit dem Aufwecken, dass die anderen Kinder noch weiterschlafen können? Ich muss meine Tochter über einen längeren Zeitraum sanft wachkuscheln: bin ich zu vorsichtig, schläft sie einfach weiter. Bin ich zu vehement, schreit sie. Das würde doch die Anderen aufwecken.

  16. Urgestein Avatar von Sternenratte.1
    Registriert seit
    02.08.2006
    Beiträge
    9.451

    AW: Mein Kleinkind 2017

    Hm, ich wette, dass die Kinder da idr einfach nicht wie zuhause losbrüllen (so ein Exemplar haben wir hier auch)
    πάντα ῥεῖ


    und jedem anfang wohnt ein zauber inne
    der uns beschützt und der uns hilft zu leben


    winter is coming

  17. V.I.P. Avatar von Ananasringi
    Registriert seit
    16.02.2004
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    14.996

    AW: Mein Kleinkind 2017

    Zitat Zitat von Imogen Beitrag anzeigen
    Ich muss meine Tochter über einen längeren Zeitraum sanft wachkuscheln: bin ich zu vorsichtig, schläft sie einfach weiter. Bin ich zu vehement, schreit sie. Das würde doch die Anderen aufwecken.
    Ja, das kommt noch dazu. Aber hier klappen in der Kita auch Dinge, die zuhause völlig unmöglich sind.
    Herr Pisanelli! Herr Pisanelli!

  18. V.I.P. Avatar von *seepferdchen*
    Registriert seit
    07.09.2003
    Beiträge
    17.917

    AW: Mein Kleinkind 2017

    ich brauch auch mal eure hilfe:
    wir stecken grade mitten im umzug, das heißt die wohnung ist halb leer, das haus halb voll, überall chaos.

    unser ursprünglicher plan war es, unseren sohn (bald 2) mit dem umzug in sein eigenes zimmer umzuquartieren, so nach dem motto "neuanfang". derzeit schläft er im eigenen bett bei uns im schlafzimmer.
    jetzt ist er aber durch das ganze durcheinander schon ganz schön verunsichert, ihm gefällt das haus aber gleichzeitig merkt er dass da irgendwas komisches im gange ist.

    jetzt würd ich ihn tatsächlich erstmal weiterhin bei uns schlafen lassen bis er sich an alles andere neue gewöhnt hat. solange machen wir ihm sein zimmer schmackhaft... der schuss kann aber halt auch nach hinten los gehen.
    zudem bekommen wir im august wieder nachwuchs und ich will nicht, dass er seinen platz fürs geschwisterchen räumen muss. es sollte also schon abstand sein zwischen seinem umzug und dem einzug von baby 2.
    beide kinder im schlafzimmer kommt eigentlicht nicht in frage, da mein schlaf enorm leicht ist seit das kind da ist und ich einfach mal wieder in ruhe schlafen möcht :/
    iss mit den füßen oder dem gesicht, dem besteck entkommst du nicht.

  19. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.371

    AW: Mein Kleinkind 2017

    Seepferdchen, ihr könntet ein Zimmer als Ausweich-Schlafzimmer gestalten, in dem du mit dem Baby schläfst (oder auch mal ohne Baby, je nach Situation)... ich würde von einem 2jährigen nicht erwarten, dass er in der Situation in sein eigenes Zimmer auszieht und dauerhaft dort schläft. Meine Tochter ist fast 4 und kommt jede Nacht zu uns ins Bett, selbst ohne Umzug und sonstige große Umbrüche.

  20. Urgestein Avatar von Sternenratte.1
    Registriert seit
    02.08.2006
    Beiträge
    9.451

    AW: Mein Kleinkind 2017

    Bei uns war es ähnlich und “leider“ endete es damit, dass wir nachts getrennt schlafen und die kinder aufgeteilt haben. An sich hatte ich es mir so nie vorgestellt, aber musste das an unser Realität anpassen. Für den großen wäre es mega hart gewesen, in nem neuen Haus alleine schlafen zu müssen und mit unserer lösung bekommen alle den bestmöglichen schlaf, was einfach nötig war, um die ersten monate mit baby und Kleinkind zu überstehen. Also irgendwie ist es “nach hinten losgegangen“, aber was solls

    Andererseits habt ihr bis august ja noch ne menge zeit, da kann es doch durchaus funktionieren, ihn nach 2-3 monaten ans neue zimmer zu gewöhnen
    πάντα ῥεῖ


    und jedem anfang wohnt ein zauber inne
    der uns beschützt und der uns hilft zu leben


    winter is coming

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •