+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 70

Thema: Rückbildung

  1. Alter Hase Avatar von Gini-tini
    Registriert seit
    05.08.2001
    Ort
    München
    Beiträge
    7.696

    Rückbildung

    Hallo ihr Lieben,

    ich bin Anfang Dezember Mama einer wundervollen Tochter geworden. Die Geburt verlief völlig problemlos. Ich bin ganz leicht nur genäht worden und laufe seit dem ersten Tag, trage alles was geht. Ich hatte einen kleinen Umweg über den OP-Tisch wegen einem Abszess Anfang Januar und seit 3 Wochen mache ich Rückbildungsyoga. Aber mir ist das zu wenig. Ich kann nicht glauben, dass mir Yoga helfen soll wieder meinen eigenen Körper zu bekommen.

    Wisst ihr was ich noch tun kann? Im Alltag? Youtube hilft mir etwas.

    Kennt sich jemand mit TRX aus...ich habe die Schlingen dabeim und sie rufen schon die ganz Zeit nach mir

    Was macht ihr so für euch außer walken?
    Was juckt es die stolze Eiche, wenn sich ein Borstenvieh an ihr kratzt?

  2. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.379

    AW: Rückbildung

    Wieso machst du keinen richtigen Rückbildungskurs? Das fände ich erstmal wichtig für den Beckenboden und eine mögliche Rektusdiastase. Man bekommt auch 2 RüBi-Kurse bezahlt von der KK, habe ich mal gehört.
    Ansonsten Geduld, deine Tochter ist erst 3 Monate alt, das dauert. Eine alte Hebammenweisheit sagt doch, 9 Monate kommt der Bauch, 9 Monate geht er...

  3. Member
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    1.018

    AW: Rückbildung

    Mein Rückbildungskurs ist nach der nächsten Stunde vorbei.

    Ich glaube der war jetzt nur dazu da zu gucken, wo etwas im Argen liegt: Bei den meisten Frauen waren Rückenschmerzen (u.a. durchs Stillen) und Energielosigkeit (u.a. durch nachts schlecht schlafende Babies) das größte Problem. Dann hatten ein paar noch etwas mit einer Kaiserschnittnarbe zu kämpfen (mein Baby kam im Oktober da ist das jetzt vorbei, aber bei den Dezember Mamas ist es ja noch frischer). Beckenbodenprobleme hat eigentlich keine berichtet, aber wir haben natürlich trotzdem Übungen gemacht.

    Wie auch immer, es hilft jetzt sowieso nix als wieder richtig Sport machen. (Und natürlich gesund Essen.)
    Geändert von Pinkmelon (10.03.2017 um 12:51 Uhr)

  4. Foreninventar Avatar von schnaengs
    Registriert seit
    24.10.2002
    Beiträge
    40.762

    AW: Rückbildung

    bin da ganz bei ion.
    ich hab bei meiner hebamme einen rückbildungskurs mit einigen pilates- und yog-aelementen gemacht.
    im vordergrund stand aber zunächst mal der beckenboden und gegen ende dann die bauchmuskulatur.
    weil die gruppe sehr stimmig war und wir alle noch lust hatten haben wir gemeinsam noch einen folgekurs bei der hebamme gemacht. der fokus lag hier ebenfalls auf dem beckenboden.
    im 2.kurs ging schon viel mehr als in den ersten stunden und das hat sich auch schon richtig nach sport angefühlt.
    3 monate nach der geburt würde ich auch erstmal zu geduld mahnen.
    ein zustand, wie manche models ihn 3 wochen nach der geburt haben, ist sicher nicht gesund und im sinne einer ganzheitlichen rückbildung.

    den 2.kurs hat übringes bei den meisten die kk nicht gezahlt.
    bei 2 oder 3 ging es als entspannung o.ä. durch und wurde anteilig gezahlt.

    If Plan A doesn't work the alphabet has 25 more letters.


  5. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.379

    AW: Rückbildung

    Pinkmelon, mein Kurs war ganz anders, das war ein Sportkurs mit Fokus auf BB und Bauch. Um Wehwehchen ging es eigentlich nicht.
    Im Anschluss empfehlen sie hier noch sowas wie Yoga oder Pilates oder Aquafit nach der Rückbildung, geleitet von oder entwickelt mit Hebammen.

  6. Member
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    1.018

    AW: Rückbildung

    Wehwehchen? Also die Rückenprobleme, die einige Damen hatten, waren schon gravierend. Würde ich jetzt nicht so abqualifizieren. Ich les Dich ja sonst immer gern, aber das war nun nicht nett.

  7. V.I.P. Avatar von enicmatical
    Registriert seit
    14.10.2003
    Beiträge
    17.149

    AW: Rückbildung

    es geht doch darum, dass ein rückbildungskurs etwas anderes bewirken soll, als rückenschmerzen zu beheben.
    er heisst rückbildungskurs weil es darum geht bboden etc wieder eher in ihre ,ursprungsform' zurück zu führen.
    bei rückenschmerzen sollte man halt zum physio
    [rot]~Auch beim Lachen kann das Herz trauern~[/rot]

  8. Member
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    1.018

    AW: Rückbildung

    Die Rückbildung hat sich bei uns ganz einfach damit befasst, womit die meisten Frauen dort nach der Schwangerschaft Probleme hatten. Es waren eben vor allem Rückenschmerzen, die u.a. ja auch durch die geschwächten Bauchmuskeln kommen können. Drum finde ich es nicht falsch, darüber in der RüBi zu sprechen und entsprechende Übungen einzubauen.
    Geändert von Pinkmelon (10.03.2017 um 14:07 Uhr)

  9. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.379

    AW: Rückbildung

    Zitat Zitat von Pinkmelon Beitrag anzeigen
    Wehwehchen? Also die Rückenprobleme, die einige Damen hatten, waren schon gravierend. Würde ich jetzt nicht so abqualifizieren. Ich les Dich ja sonst immer gern, aber das war nun nicht nett.
    Vielleicht interpretierst du jetzt Dinge in meinen Post, die da nicht stehen? Ich spreche niemandem Rückenprobleme ab, ich sprach nichtmal konkret von den Dingen, die du angesprochen hast. Rückenschmerzen sind sicherlich ein Punkt, den man angehen kann über Sport, darüber muss man gar nicht diskutieren.
    Generell ist es glaube ich einfach nett und gut, dass man noch mal Kontakt zu einer Hebamme hat und bestimmte Dinge erfragen kann. Um bspw. mal zu sagen, dass Energielosigkeit nach der Geburt vollkommen normal ist. Aber der Fokus der Rückbildung sollte mEn auf den Dingen liegen, die ich oben genannt habe. Auch wenn in dem Moment keine Probleme mit ihrem BB hatte (oder es nicht zugeben wollte, wenn alle anderen vermeintlich auch keine Probleme hatten), aber das heißt ja langfristig leider nicht, dass die Probleme nicht kommen können, wenn man eben nichts tut.

    Es klang in deinem Post so, als wäre dein RüBi-Kurs eine halbe Stunde reden über Probleme und danach noch ne Viertelstunde ein paar kleine Übungen, das fände ich persönlich sehr unpassend. Hier wird wie gesagt dazu geraten, nach der RüBi noch einen zweiten, aufbauenden Kurs zu machen, weil das Standardprogramm, wie es von der KK bezahlt wird, nicht ausreichend ist, um den Körper wieder "herzustellen". Ich rede hier wirklich nicht davon, dass man wieder wie Heidi Klum auf dem Laufsteg aussieht, sondern dass man Dinge wie Inkontinenz und Gebärmuttersenkung effektiv vorbeugt und den Körper überhaupt wieder so weit bekommt, dass "richtiger" Sport problemlos möglich ist, ohne dass man mehr Schaden anrichtet als Nutzen hat.

  10. Member
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    1.018

    AW: Rückbildung

    Na was Fehlinterpretationen angeht nehmen wir uns gerad wohl beide nix. Kursstunde dauert bei uns 90 min und geredet wird am Anfang 10 min, so dass jeder kurz seine akuten Themen benennen kann.

  11. Member
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    1.018

    AW: Rückbildung

    .
    Geändert von Pinkmelon (10.03.2017 um 16:14 Uhr)

  12. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.379

    AW: Rückbildung

    Zitat Zitat von Pinkmelon Beitrag anzeigen
    Na was Fehlinterpretationen angeht nehmen wir uns gerad wohl beide nix. Kursstunde dauert bei uns 90 min und geredet wird am Anfang 10 min, so dass jeder kurz seine akuten Themen benennen kann.
    Das klingt doch gut, da wird die Hebamme schon gut was tun für euch, auch wenn sie das vielleicht nicht immer so explizit benennt.

  13. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.554

    AW: Rückbildung

    Meine rückbildungskurse waren beide ziemlich ordentliche sportkurse, der erste ziemlich tough, da war ich jedesmal trotz (individueller) stillpause völlig verschwitzt, und es ging nur teilweise um beckenboden und Bauchmuskulatur, der zweite hatte den fokus expliziter darauf und war weniger allgemein sportlich/anstrengend. je nach hebamme sind die glaube ich auch völlig unterschiedlich gestaltet. Ansonsten bezweifle ich generell, dass bei 8-12 teilnehmerinnen keine was an Veränderungen im beckenboden durch ihre Schwangerschaft/Geburt bemerkt hat - das mag in glücklichen Ausnahmefällen vielleicht so sein, aber die Regel ist es leider nicht.

  14. Alter Hase Avatar von Gini-tini
    Registriert seit
    05.08.2001
    Ort
    München
    Beiträge
    7.696

    AW: Rückbildung

    ich bin deswegen nicht in einen "klassischen" Rübi-Kurs, weil wir in eine andere Stadt gezogen sind und die Kurse voll waren.

    Habe dann mit den Yogis gesprochen und die meinten, dass es genauso gut wäre.

    Ich frage mich halt was man noch machen könnte. Es gibt Mamas, die halt nach 6 Wochen auch wieder joggen und klettern...
    Was juckt es die stolze Eiche, wenn sich ein Borstenvieh an ihr kratzt?

  15. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.379

    AW: Rückbildung

    Zitat Zitat von Gini-tini Beitrag anzeigen
    Es gibt Mamas, die halt nach 6 Wochen auch wieder joggen und klettern...
    Wenn es die wirklich gibt, dann hat denen vielleicht einfach keiner gesagt, dass das ne ganz blöde Idee ist!

  16. Alter Hase Avatar von Gini-tini
    Registriert seit
    05.08.2001
    Ort
    München
    Beiträge
    7.696

    AW: Rückbildung

    Zitat Zitat von Ion Beitrag anzeigen
    Wenn es die wirklich gibt, dann hat denen vielleicht einfach keiner gesagt, dass das ne ganz blöde Idee ist!

    😄😄
    Was juckt es die stolze Eiche, wenn sich ein Borstenvieh an ihr kratzt?

  17. V.I.P. Avatar von *seepferdchen*
    Registriert seit
    07.09.2003
    Beiträge
    17.917

    AW: Rückbildung

    nach abschluss meines rübi-kurses (der übrigens schon ein sportkurs war) habe ich zwei laufmamalauf-kurse gemacht. vielleicht gibts sowas in deiner stadt? bei uns wurde auch immer rücksicht genommen auf den beckenboden und wie lange die geburt her war.
    iss mit den füßen oder dem gesicht, dem besteck entkommst du nicht.

  18. Inaktiver User

    AW: Rückbildung

    Ich mache Rückbildungsschwimmen bei meiner Hebamme, fitdankbaby und mama-Baby-Yoga. Ist für mich ne super Mischung. Und ich kann mich den anderen nur anschließen: Hauptsächlich geht es bei der Rückbildung um den BB. Oder wie meine Hebamme manchmal sagt: "Rückbildung heißt nicht, dass sich der Bauch zurückbildet!"
    Ich fühl mich zwar trotz der vielen Kurse und kilometerlangen Spaziergängen immernoch nicht wohl in meinem Körper und habe auch nach 5 Monaten noch nen 7.-Monats-Bauch, aber mein Beckenboden ist glaub ich wieder recht gut trainiert (sagt man das so?) und das ist jetzt erstmal das Wichtigste. Joggen und Klettern - ohne Worte!

  19. Member Avatar von konfusemuse
    Registriert seit
    21.02.2006
    Beiträge
    1.947

    AW: Rückbildung

    Gini-Tini, Yoga dürfte doch aber reichen? Wenn Du mehr machen willst, hat vielleicht s.o. schöne Tipps gegeben (Schwimmen). Ich schreibe mal nur, um Dich zu beruhigen: hier in unserem Städtchen in NL gehen die wenigsten Frauen zu einem speziellen Rückbildungskurs. Wenn Du Beschwerden hast, würde ich mich auch an die Spezialisten (Hebamme, etc.) wenden. Kurz nach meiner 1. Schwangerschaft vor 6 Jahren lebte ich noch in Dtl und besuchte einen Rückbildungskurs: leider brachte der mir recht wenig. Mein Kind schrie nonstop und ich kam nur selten zu den Übungen. Jetzt, 11 Monate, nach der 2. Geburt, habe ich auch keinen Kurs besucht (weil hier auch keiner Angeboten wird bzw sehr teuer ist) und meine Gynäkologin ist trotzdem zufrieden mit der Rückbildung. Ich bewege mich im Alltag recht viel, da wir kein Auto haben und alles mit dem Fahrrad oder zu Fuß erledigen. Naja und dann "turne" ich halt auch viel mit dem Baby und dem großen Sohn. Rückbildungskurse sind durchaus sinnvoll, in meinem Fall musste es jedoch nicht sein.

  20. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    30.053

    AW: Rückbildung

    ich mache Pilates speziell für Mütter, sprich für "nach der Rückbildung". Da wird immer auch auf den Beckenboden geachtet und darauf, dass man die geraden Bauchmuskeln nicht zu früh zu sehr einsetzt etc.
    Ich würde nach Sportkursen dieser Art schauen, weil da normalerweise darauf geachtet wird, dass du im Eifer den Körper nicht falsch belastest. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die alle seit Monaten ausgebucht sind, hier (Babyboomstadt) ist es jedenfalls nicht so, ich bin in alle Kurse kurzfristig reingekommen, in die ich wollte.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •