Antworten
Seite 10 von 12 ErsteErste ... 89101112 LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 200 von 232
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Gründe FÜR ein drittes Kind

    Wäre es eine Option, es einfach drauf ankommen zu lassen?
    Ich kann dich total gut verstehen, wüsste aber auch nicht, was tun
    Confusion
    Solution
    Conclusion
    Resolution


  2. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Gründe FÜR ein drittes Kind

    Sternenratte, ja das habe ich mir auch schon gedacht. Dass ich es dann vielleicht merken würde, ob der Wunsch sehr stark ist/wird.
    Mein Freund sagt ständig, dass wir doch keinen Druck haben und Zeit. Auch wenn es nächstes Jahr wäre... aber ich spür durch mein alter schon nen gewissen druck und will auch keinen allzu großen Altersabstand zum Kleinen, weil ich denke, dann sind die beiden großen vielleicht eine Allianz und das Kleine ist außen vor. Ich rede auch schon ständig so als wäre es schon so....
    "Leider" ist drauf ankommen lassen auch irgendwie utopisch, durch jahrelang NFP und dann aktiver Kinderwunsch kenne ich meinen Körper einfach zu gut, der schnurrt wie ein Uhrwerk und es ist zu offensichtlich wann die fruchtbaren Tage sind. Wir verhüten schon am Anfang uns Ende des Zyklus nicht (mehr), dabei denke ich dann (am Anfang) auch manchmal, naja sollte der Eisprung jetzt eher kommen, wäre es auch schon ok..


  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Gründe FÜR ein drittes Kind

    Cinna, zu deiner Nachfrage: Es war ja ziemlich schwierig bei uns, überhaupt Nummer zwei zu bekommen (FGs, Kiwu). Nach der Geburt war ich dann auch schon Ü40 und es war mir klar, dass ich so ein Weg nicht noch mal würde gehen können und wollen, weder körperlich noch psychisch. Es gab zwar eine kurze Zeit, wo ich den Wunsch noch hatte, aber ich glaube das war eher hormonell und hat sich recht schnell gelegt. Jetzt ist es wirklich so, dass wenn ich Schwangere sehe, ich überhaupt nicht mehr neidisch bin, sondern sehr (!) froh, dass ich das Thema für mich komplett abgehakt habe. Ich möchte nie wieder schwanger sein und nie wieder eine Geburt erleben. Selbst wenn uns ein Kind einfach so geliefert würde , könnten wir ein drittes von unseren Kapazitäten her nicht mehr schaffen. Von daher passt alles. Wäre alles etwas anders gelaufen, dann hätte es vielleicht noch ein drittes gegeben. Aber so ist es gut und wir sind so dankbar dafür, dass K2 überhaupt noch zu uns kam.

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Gründe FÜR ein drittes Kind

    Cinna wäre ein pfelgekind/Adoption eine option für euch?

    Freunde von mir haben den Wunsch nach einem dritten Kind jetzt so erfüllt. Da gabs einfach viele gründe gegen eine 3. schwangerschaft.

    Beim Lesen klingt es für mich schon nach einem sehr starken Wunsch nach einem dritten Kind, auch kn anderen Postings von dir, all die aufgeführten gründe die dagegen sprechen kann ich dennoch nachvollziehen.
    Geändert von Sternenkind (30.05.2021 um 09:28 Uhr)

  5. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Gründe FÜR ein drittes Kind

    Danke Efeu, für die Erklärung, das kann ich alles sehr gut verstehen.
    Ich wollte eigentlich lange Zeit nach K2 auch auf keinen Fall mehr schwanger sein und hab mir noch im OP nach dem 2. KS gedacht "zum glück nie wieder"..
    Aber es ist einfach die Sehnsucht da.
    Und ich würde es- die meiste Zeit schrecklich findend - wohl noch mal in Kauf nehmen.
    Aber ich frage mich halt auch schon, was es eigentlich genau ist.... Nostalgie... weil sie so schnell groß werden? Ich fand die Babyzeit schon schön, wenn auch verdammt anstrengend...

    Pflege- oder adoptivkind ist aktuell eigentlich keine Möglichkeit, nein.

  6. Member

    User Info Menu

    AW: Gründe FÜR ein drittes Kind

    Wäre es vielleicht möglich die Entscheidung noch ein paar Monate aufzuschieben?
    Wir haben uns bei beiden immer eine Entscheidungs-Deadline gesetzt. Dann versucht, möglichst wenig drüber nachzudenken und dann zu dem Zeitpunkt entschieden, je nachdem welches Gefühl man hatte.
    So generell hört es sich für mich aber auch nach eher 3 Kindern an bei euch.


    Wir sind sicher durch. Wenn ich irgendwas wegpacke, bin ich zwar eine Sekunde traurig, aber dann war's das. Ich empfinde es als Erleichterung die Sachen wegzugeben. Ich will definitiv nicht mehr schwanger sein.

  7. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Gründe FÜR ein drittes Kind

    Uns geht es mit einem eventuellen 4. Kind so (mit dem emotionalen Wunsch).
    Rational spricht eigentlich wenig bis nichts für ein weiters Kind, auf der anderen Seite wäre es schon schön. "Schon schön" ist mir aber tatsächlich zu wenig.
    Ich teile viele deiner Bedenken. Es gibt einfach keine Garantie, dass alles so ausgeht, wie man es sich wünscht.
    Ich bin sehr dankbar, dass ich manches nicht erfahren musste, was mich sicherlich prägen würde (Entscheidung, ob man die Schwangerschaft mit einem nicht gesunden Kind abbricht oder nicht, eine (späte) Fehlgeburt/missed abortion, traumatische Geburt...) und das Risiko wäre dann eben wieder da.
    Von den ganz normalen Zusatzbelastungen will ich erst gar nicht anfangen.
    Die Sehnsucht ist trotzdem da, wir geben uns noch ein paar Monate, bevor wir das final entsc'heiden.

  8. Member

    User Info Menu

    AW: Gründe FÜR ein drittes Kind

    Wir haben ja völlig unvernünftigerweise 4 Kinder, bei uns reichte die Contra-Liste bei jedem Kind bis zum Mars und auf der Pro-Liste stand eigentlich immer nur "wir wollen das aber". Es war wirklich viel Glück dabei und ich find uns immer noch wahnsinnig. Aber am Ende hat sich alles gefügt und jetzt ist jedes Familienmitglied zufrieden in der Konstellation. Also, wir Eltern sind glücklich und stellenweise überfordert, aber ich denke jeden Tag "oh gott ist das schön, was hab ich für ein Glück bitte?". Ich heule aber auch mindestens einmal pro Woche, weil ich fix und alle bin.

    Die Kinder sind sehr eng aneinander gebunden. Der Große (12.5 Jahre) war die letzten Tage bei einem Freund zum Homeschooling tagsüber und hat den kleinsten Bruder (2.5 Jahre) nicht gesehen und die haben sich so vermisst, dass sie zusammen mit mir Eis essen und auf dem Spielplatz waren und er ihn gerade zum Mittagschlaf hinlegt. Ich bin zerflossen vor Liebe.

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Gründe FÜR ein drittes Kind

    Hach perry, das klingt oft so herzerwärmend bei euch! schön! Verrat mal deine geheimtipps!

    Mal noch zum thread:
    Unser wunsch nach einem dritten kind war quasi sofort nach der geburt des 2. kindes präsent (wir wollten aber gefühlt schon immer zu 5. sein) und ich denke wir werden das auch in den nächsten monaten angehen. Zwischendrin denke ich aber dennoch manchmal, dass es leicht verrückt ist. Aber gut!

  10. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Gründe FÜR ein drittes Kind

    Ja, verrückt ist/wäre es sowieso!

    Klingt schön bei euch, sternenkind und merry!


  11. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Gründe FÜR ein drittes Kind

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Mein einziger Grund für ein 3. Kind ist mein großer emotionaler Wunsch (obwohl ich mit den beiden rational gesehen ausgelastet bin). Und die Kinder wünschen sich tatsächlich auch noch sehr ein Geschwister (das wäre für mich aber kein Grund).
    Mein Partner hat aber (zumindest aktuell) zu große Bedenken, dass doch mal nicht alles gut geht.
    Bei uns ist alles noch wie vor einem Jahr.
    Ist unserer Beziehung nicht gerade zuträglich obwohl der Rest ziemlich gut zusammen passt.

  12. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Gründe FÜR ein drittes Kind

    Wie gehts dir damit, Engel?
    Wie ist euer "Fahrplan "?


  13. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Gründe FÜR ein drittes Kind

    Hätte ich den passenden Mann dazu und finanzielle Sicherheit, würde ich auf jeden Fall ein drittes Kind wollen.

    Da das nicht der Fall ist und vermutlich auch nicht im entsprechenden Zeitfenster so sein wird, bleibt es wohl bei zwei Kindern.
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  14. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Gründe FÜR ein drittes Kind

    Zitat Zitat von Cinnamon Beitrag anzeigen
    Wie gehts dir damit, Engel?
    Wie ist euer "Fahrplan "?
    Unser Fahrplan: ich kann nix weggeben&hoffe, dass er seine Meinung ändert

  15. Addict

    User Info Menu

    AW: Gründe FÜR ein drittes Kind

    Hier ist es ähnlich wie bei engel, mein Mann möchte kein 3. Ich kann mich emotional (noch?) nicht lösen, auch wenn ich rational denke, dass es richtig ist kein 3. zu bekommen, weil wir die Erziehung doch herausfordernder empfinden als wir angenommen hatten, ich empfinde es tlw. auch eher anstrengender je älter sie sind/werden (Babyzeit fand ich zB wesentlich einfacher als Trotzphase) und so hoffe ich einfach, dass mein emotionaler Wunsch irgendwann von alleine verschwindet.
    "Lohnt es sich denn?" fragt der Kopf.
    "Nein, aber es tut so gut!" antwortet das Herz.

  16. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Gründe FÜR ein drittes Kind

    Zitat Zitat von eskobar_w Beitrag anzeigen
    Hätte ich den passenden Mann dazu und finanzielle Sicherheit, würde ich auf jeden Fall ein drittes Kind wollen.

    Da das nicht der Fall ist und vermutlich auch nicht im entsprechenden Zeitfenster so sein wird, bleibt es wohl bei zwei Kindern.
    Hier auch so.

    Ich habe gerade viele schwangere Freundinnen und war ziemlich wehmütig, als ich ihnen meine Babysachen zusammengepackt habe.

    Aber ist für mich jetzt auch ok so. Ich denke nur manchmal, dass ich mit einer besseren Beziehung sicher mehr Kinder gehabt hätte.
    let the good times roll.

  17. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Gründe FÜR ein drittes Kind

    Zitat Zitat von fliegen_lernen Beitrag anzeigen
    Ich habe gerade viele schwangere Freundinnen und war ziemlich wehmütig, als ich ihnen meine Babysachen zusammengepackt habe.

    Aber ist für mich jetzt auch ok so. Ich denke nur manchmal, dass ich mit einer besseren Beziehung sicher mehr Kinder gehabt hätte.

    Ja und ja!


    Ich bin aber unheimlich froh und dankbar, dass ich zwei habe ♥️
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  18. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Gründe FÜR ein drittes Kind

    Ich wollte eigentlich unsere persönliche Situation raushalten, weil es nichts Neues gibt, aber da ich nun direkt angesprochen wurde, antworte ich doch

    Ich kann viele deiner Bedenken teilen. Emotional habe ich damit noch nicht ganz abgeschlossen, auch wenn ich schon alle Sachen weggebe (und nicht weiß, ob ich es bereue oder nicht ). Ich sag es mal so, hätte ich einen Mann, mit dem ich mir noch ein 3. Kind vorstellen könnte, dann würde ich wohl nicht ein weiteres Kind bekommen. Was die Kinder angeht bin ich einfach so viel mehr belastbar als er, er verkraftet Wutausbrüche und sonstige Spinnereien der Kinder viel weniger als ich, kann oft nicht richtig emphatisch reagieren oder sehen was dahintersteckt und meckert dadurch echt viel rum. Zusätzlich zu den anstrengenden Phasen der Kids muss ich also auch noch mit den „Ausbrüchen“ des Mannes klarkommen, das belastet mich emotional gesehen doppelt. Daher muss ich ehrlich sagen, dass ich es mir mit meinem Mann aktuell nicht vorstellen kann. Auch wenn es sonst gut passt zwischen uns, es ist echt „nur“ der Umgang mit den Kindern in Stresssituationen.

    Sonst hat mein Kleiner die heftigsten Wut- und Trotzanfälle, die uns oft einiges abverlangen. Der Große kommt auch nicht immer so gut damit klar, dass er die Aufmerksamkeit teilen muss.
    Und ein ganz großer Punkt auf der Contra-Liste ist für mich, dass 3 Kinder viel weniger gut abgebbar sind als 2. Aktuell haben wir regelmäßig einmal wöchentlich für einen ganzen Tag kinderfrei und das möchten wir nicht aufgeben, wir brauchen das.

    Der Wunsch nach einem weiteren Kind ist bei mir sehr schwankend, die meiste Zeit tatsächlich aktuell nur sehr schwach ausgeprägt, ich sehe die Vorzüge an Kindern, die langsam größer werden

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Gründe FÜR ein drittes Kind

    Zitat Zitat von Cinnamon Beitrag anzeigen
    "Leider" ist drauf ankommen lassen auch irgendwie utopisch, durch jahrelang NFP und dann aktiver Kinderwunsch kenne ich meinen Körper einfach zu gut, der schnurrt wie ein Uhrwerk und es ist zu offensichtlich wann die fruchtbaren Tage sind. Wir verhüten schon am Anfang uns Ende des Zyklus nicht (mehr), dabei denke ich dann (am Anfang) auch manchmal, naja sollte der Eisprung jetzt eher kommen, wäre es auch schon ok..
    Meiner schnurrte auch, trotzdem waren die Eileiter dicht, vermutlich sogar durch den Kaiserschnitt, also drauf verlassen würde ich mich nicht Aber das ist hoffentlich eine Seltenheit und dann verstehe ich die Bedenken. Ein dritter KS wäre für meinen Körper auch Hölle, den zweiten hat er schon schlechter verkraftet. Aber ich finde, du klingst insgesamt schon so, als würdest du mit dem dritten Kind planen und dann sollte man das auch einfach versuchen Ich wäre unheimlich gern noch mal schwanger und lasse mir vermutlich sogar die verbleibenden Embryos mit 38 einsetzen.
    Confusion
    Solution
    Conclusion
    Resolution


  20. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Gründe FÜR ein drittes Kind

    perry_mopens

    wir haben ja erst vor sieben monaten das zweite bekommen, aber ich habe definitiv den wunsch für ein drittes kind. mein mann ist da noch nicht so überzeugt. bis vor kurzem war sein argument der platz. jetzt ziehen wir in ein großes haus und eigentlich ist nur noch das auto zu klein. da müssen wir jetzt aber gerade darüber nachdenken, ob wir unser auto nächstes auslösen oder gegen was anderes tauschen. jetzt hat er schon öfter mal sowas gesagt wie "bei einem dritten kind müsste aber..." ich habe hoffnung.

    aber einen aspekt kann ich auch nicht so richtig abschütteln. der kleine ist nicht komplett gesund. also in prinzip schon, aber wir müssen regelmäßig zu untersuchung und die schwangerschaft war deswegen sehr stressig. die sorgen wegen corona haben da ihr übriges getan. er wird in seinem leben mit hoher wahrscheinlichkeit alles machen können, was er will, aber eine restsorge wird immer da sein. ich denke immer wieder, dass es ja jetzt doch glimpflich verläuft, aber was wäre, wenn es schlimmer wäre. und haben wir nochmal so ein glück. aber als ob er wüsste, dass er uns mehr stress macht als der große, ist er das fröhlichste baby der welt und lacht ganz viel. er vergöttert jetzt schon den großen und der große liebt es, den kleinen zum lachen zu bringen.

    der große hat auch schon mehrfach gesagt, dass er noch eine schwester oder bruder möchte. na ja, wir haben noch zeit. frühestens ende nächstes jahr gehen wir das an oder auch nicht.

    edit: es gibt für das, was der kleine hat, in unserer familie aber keine disposition. die wahrscheinlichkeit, das sowas nochmal auftritt, ist sehr gering.
    Geändert von rosaPony (31.05.2021 um 10:58 Uhr)
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •