+ Antworten
Seite 22 von 22 ErsteErste ... 12202122
Ergebnis 421 bis 437 von 437
  1. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    5.495

    AW: Bymsches Beikostwissen

    Ich hatte vor ner Weile mal aus der Onleihe ein sehr kritisches Buch zum Thema Milch. Das war teilweise sicher übertrieben, aber interessant fand ich es trotzdem. Vor allem, dass Milch vor allem aus Marketinggründen zu DEM unverzichtbaren Lebensmittel schlechthin stilisiert wurde. Dort war Brokkoli als gute Kalziumquelle genannt, die anderen hab ich leider vergessen. Wir bieten J idR zu/nach einer Mahlzeit täglich Milch/Joghurt an. Zum Abendessen gibts auch sehr oft Käsebrot. Bei der Tagesmutter gibt's auch öfter Joghurt als Zwischenmahlzeit, glaube ich.

  2. Addict Avatar von Anitak
    Registriert seit
    28.09.2012
    Beiträge
    2.319

    AW: Bymsches Beikostwissen

    Ja, ich denke auch, dass vor allem bei "alten" Ernährungsplänen die Milchlobby sicherlich viel zu beigetragen hat, dass sie da so weit oben steht. Ohne Fleisch geht es ja auch, vor allem ohne diesen extra Fleischbrei, aber trotzdem wird es noch überall erzählt, reden es einem die Kinderärzte ein usw.

  3. Junior Member Avatar von Aradia
    Registriert seit
    11.08.2013
    Beiträge
    551

    AW: Bymsches Beikostwissen

    Könnt ihr mir mal ein paar Tipps für Essanfänger geben (ich möchte jetzt nicht den ganzen Thread durchforsten):
    Wir wollten eigentlich kein BLW praktizieren, aber es stellt sich heraus, dass das Baby feste Nahrung (also alles außer Brei) liebt - was könnte ich denn da am Anfang alles so anbieten? Bezüglich Verschlucken bin ich ziemlich vorsichtig und trau mich an das Meiste nicht heran. Mit was habt ihr angefangen?
    - the best things in life aren't things -

  4. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.477

    AW: Bymsches Beikostwissen

    Angefangen haben wir mit weichem Brot, beim Italiener. Zum Verschlucken empfehle ich BLW-Literatur, das entspannt.

  5. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    5.495

    AW: Bymsches Beikostwissen

    Gedünstetes Gemüse (Kohlrabi, Zucchini, Karotten,...). Kann man ja am Anfang sehr weich machen. Empfehle auch, was zum Thema Verschlucken (und was man im Ernstfall tut) zu lesen.

  6. Urgestein Avatar von Jimi
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.425

    AW: Bymsches Beikostwissen

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Gedünstetes Gemüse (Kohlrabi, Zucchini, Karotten,...). Kann man ja am Anfang sehr weich machen. Empfehle auch, was zum Thema Verschlucken (und was man im Ernstfall tut) zu lesen.
    .
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥

  7. Member Avatar von Livia
    Registriert seit
    11.08.2007
    Beiträge
    1.965

    AW: Bymsches Beikostwissen

    Melone hat hier gut geklappt, in handlichen Streifen. Auch Brot/Brötchen. Salatgurke in dickeren Scheiben, hat M. immer ausgesaugt.
    Wir hören zu, um zu antworten; Nicht um zu verstehen.

  8. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.488

    AW: Bymsches Beikostwissen

    So, ich bin verwirrt beim Mandelmus

    Es scheint in Rezepten meist als extra Eisenquelle genutzt zu werden, aber es ist ja auch viel Kalzium drin, ergibt doch dann nicht viel Sinn es zu einer milchfreien „Eisenmahlzeit“ zu geben? Wie macht ihr das?

    An sich würde ich es schon in den GOB tun (auch da andere Breie bei uns zugunsten von Fingerfood reduziert werden), weil das Baby GOB mit Rapsöl nicht mag, Mandelmus kam heute viel besser an.

  9. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.907

    AW: Bymsches Beikostwissen

    Zitat Zitat von wieauchimmer Beitrag anzeigen
    So, ich bin verwirrt beim Mandelmus

    Es scheint in Rezepten meist als extra Eisenquelle genutzt zu werden, aber es ist ja auch viel Kalzium drin, ergibt doch dann nicht viel Sinn es zu einer milchfreien „Eisenmahlzeit“ zu geben?
    Ist der Sinn von milchfrei nicht primär Kuhmilch- resp. Laktosevermeidung?
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

  10. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.488

    AW: Bymsches Beikostwissen

    Ne, beim GOB schon (ich glaube vor allem) wegen der Eisenaufnahme, die sonst durch Kalzium gehemmt wird.

  11. Enthusiast
    Registriert seit
    22.01.2008
    Beiträge
    854

    AW: Bymsches Beikostwissen

    Wie ist denn die bym‘sche Meinung zu Milchprodukten im ersten Lebensjahr?
    Die Hebamme im Rückbildungskurs sagt nein, ein relativ aktuelles Beikostbuch sagt ja...

  12. Senior Member Avatar von babyface
    Registriert seit
    03.03.2006
    Beiträge
    6.233

    AW: Bymsches Beikostwissen

    In der Schweiz sagen sie Nein zu Milchprodukten im ersten Jahr.
    1. Seien Sie vorbereitet!
    2. Werden Sie nicht panisch!
    3. Haben Sie einen Plan!



  13. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.488

    AW: Bymsches Beikostwissen

    Ich gebe manchmal was wegen Allergieprävention, aber keine größeren Mengen.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  14. Addict Avatar von Jazzy Belle
    Registriert seit
    13.09.2006
    Beiträge
    2.493

    AW: Bymsches Beikostwissen

    Ich halte mich ungefähr daran

    Grundinfo Beikost - Stillen-und-Tragen.de

    ‚ Rund um die Milch

    Stillkinder brauchen keine Tiermilch, sie bekommen ja bereits Menschenmilch. Ebenso ist Kuhmilch kein Ersatz für Muttermilch im ersten Lebensjahr. Im ersten Lebensjahr ist Muttermilch als Hauptnahrungsmittel vorgesehen. Kinder, die nicht gestillt werden oder deutlich vor dem ersten Geburstag vorzeitig abgestillt werden, sollten Muttermilchersatznahrung erhalten. Der Verzehr geringer Mengen Tiermilch und Milchprodukte (z.B. wenig Kuhmilch im Brei, Sahne im Gratin, etwas Käse und Joghurt, …) ist ab dem Beikoststart erlaubt, aber bietet auch keine Vorteile, wenn noch häufig gestillt wird.

    Zu den Mengen: Solange noch mindestens 2 mal in 24 Stunden gestillt wird, sind keine weiteren Milchprodukte notwendig. Für bereits abgestillte Kinder, die demnächst eins werden, werden pro Tag 2 Milchportionen empfohlen (z.B. morgens ein Glas Milch und abends ein Käsebrot, oder morgens ein Müsli mit Milch und nachmittags einen Joghurt usw.). Aber auch milchfreie Ernährung ist ab dem 2. Geburtstag problemlos möglich, wenn das Kind auf anderem Wege genug Calcium und Eiweiß bekommt. Siehe hierzu auch den Abschnitt „vegane Ernährung“.

    Wieviel Kuhmilch ist in Ordnung im ersten Lebensjahr?
    Im deutschsprachigen Raum gehen die Empfehlungen auseinander. Zusammenfassend kann man sagen, wenn im 7. LM Beikost mit Kuhmilchprodukten eingeführt wird, sollten nicht mehr als 200ml Kuhmilch täglich gegeben werden. Wird ein anderes Milchprodukt zusätzlich angeboten, entsprechend weniger. Als "Getränk" sollte Kuhmilch nicht vor dem 10. Lebensmonat angeboten werden. Wobei zu beachten ist: Kuhmilch ist in dem Sinne nie ein Getränk, immer ein Nahrungsmittel. Sie sollte im Becher, nicht in der Trinkflasche angeboten werden. Es sollte Vollfettmilch mit 3,5% genutzt werden. Für Säuglinge ungeeignet ist Rohmilch, Vorzugsmilch, fettarme oder Magermilch. Die sog. Getreide"milchen" wie Hafermilch etc. sind keine Milch.‘

  15. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.488

    AW: Bymsches Beikostwissen

    Ah, wir geben (also ist ja eh kein fester Bestandteil des Speiseplans hier, aber wenn im Essen halt was drin ist bzw. anfangs habe ich zur Allergieprävention mal einen Schuss Milch in den Abendbrei getan, mittlerweile darf L eher mal was Mozzarella, Quark oder so) übrigens fettarme Milch. Wir mögen die lieber und ich reichere ihr Essen mit „guten“ Fetten (Rapsöl, Mandelmus) an. Abgesehen davon ist sie sehr schwer, ihr mangelt es glaube ich nicht an Fett
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  16. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.488
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  17. Enthusiast
    Registriert seit
    22.01.2008
    Beiträge
    854

    AW: Bymsches Beikostwissen

    Danke für eure fundierten Antworten!
    Dann mach ich jetzt einfach wie es sich ergibt, aber tatsächlich eher mal sowas wie Joghurt und Käse und wegen dem Milchbrei, da schau ich einfach mal, wenn es soweit ist. Grad gibts erstmal noch Gemüse und Obst.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •