+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 51 von 51
  1. Urgestein Avatar von UteSchnute
    Registriert seit
    27.05.2010
    Beiträge
    8.966

    AW: Familienbett und Rausfallschutz

    Bewegt sie sich denn viel im Schlaf? Ich glaube gegen aktiv rausstürzen hilft kein Raußfallschutz... E. Würde nirgendwohin rollen;-)

  2. Addict
    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    2.498

    AW: Familienbett und Rausfallschutz

    Nee, irgendwie ist das nicht so oft passiert. Bzw. manchmal hab ich sie auch selbst da unten in ihr Bettchen gelegt und zum Einschlafen Händchen gehalten, zum Stillen dann halt hochgehoben zu mir.

  3. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.037

    AW: Familienbett und Rausfallschutz

    Bisher bräuchten wir nachts eigentlich gar keinen Rausfallschutz, sie dreht sich maximal auf den Bauch (und das auch nur wenn ich nicht da bin). Aber sie wird gerade deutlich mobiler und man weiß nie, meinte Cyan neulich ja auch, als ihr Baby dann doch „heimlich“ aus dem Bett gerobbt ist :/

  4. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.539

    AW: Familienbett und Rausfallschutz

    Könntet ihr die Beine des Beistellbetts verlängern, so dass ihr oben mehr Gitter übrig hättet?

  5. Member Avatar von orako
    Registriert seit
    16.02.2003
    Beiträge
    1.933

    AW: Familienbett und Rausfallschutz

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Könntet ihr die Beine des Beistellbetts verlängern, so dass ihr oben mehr Gitter übrig hättet?
    Das haben wir gemacht, einfach vier Holzer aus dem Baumarkt unten an die Füße geschraubt.

  6. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.037

    AW: Familienbett und Rausfallschutz

    Aufbocken hatte ich auch überlegt, ist hier etwas schwierig weil das Bett keine Füße hat (es ist sehr ähnlich zu diesem Kinderbett "Moritz", Buche massiv, bio geolt von HANS NATUR, Liegeflache 70 x 140 cm ), wir haben es geerbt, sonst hätte ich wohl eins mit Füßen ausgesucht.
    Mein Vater würde zur Not wahrscheinlich was bauen, aber dann probiere ich wohl erstmal runterstellen.

  7. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    04.03.2012
    Beiträge
    5.073

    AW: Familienbett und Rausfallschutz

    Sie liegt doch bisher eh nicht groß unbeaufsichtigt drin, oder? Dass sie nachts unbemerkt hinrobbt und sich aufstellt und übers Gitter stürzt wird ja nicht plötzlich passieren.
    Bei uns gab es nie Probleme mit dem niedrigen Gitter von Beistellbett - Tagschlaf war idR in der Trage oder im großen Bett, einschlafen abends auch, und morgens lag er dann auch schon wieder bei mir und war eh vor mir wach. Und tagsüber (beaufsichtigt) hat er sich da nie gefährlich drübergelehnt.

  8. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.037

    AW: Familienbett und Rausfallschutz

    Ne genau, ist nur theoretischer Natur. Entweder liege ich mit im Bett oder ich beobachte sie übers Video babyphone und gehe hin sobald sie zappelt. Der Laufstall ist auch noch ganz hoch gestellt, da kommt sie langsam oben dran, zieht sich aber noch nicht hoch. Ich habe nur Angst das zu verpassen, als sie sich aus der Wippe gestürzt hat, hätte ich das auch nicht erwartet

  9. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.037

    AW: Familienbett und Rausfallschutz

    Ich nochmal

    Wann habt ihr denn die Gitterbetten (und Laufställe) runtergestellt, als das Baby angefangen hat sich hochzuziehen oder präventiv falls es nachts damit anfängt?

    (Mein Baby wird jetzt 7 Monate alt, betreibt wildes Rocking und kommt dabei auch immer mal ein bisschen vorwärts...theoretisch könnte hochziehen der nächste Schritt sein, es könnte aber auch noch ewig dauern.)

  10. Get a life! Avatar von Cinnamon
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    72.455

    AW: Familienbett und Rausfallschutz

    Wir haben heute den Laufstall nach unten montiert. er kann gerade jeden Tag was anderes neues und mir wäre es nicht mehr geheuer gewesen. Er stützt sich schon ganz hoch mit den Armen und wenn er sich einmal da oben an der Kante fest hält....
    Bett haben wir nix verändert, RAusfallen nur unten möglich, haben Videofon und er schläft meist sehr fest auf einer Stelle und aktuell tut es noch das stillkissen unterhalb von ihm... evtl legen wir bald mal noch Matten da unten hin...


  11. V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    12.037

    AW: Familienbett und Rausfallschutz

    Handstütz mit nach oben greifen gibt es hier auch schon länger...

    Wenn ich nicht da bin habe ich sie im Bett auch immer mit Videofon im Blick. Nachts bekomme ich normalerweise mit wenn sie sich bewegt, aber man weiß ja nie. Unten wollte ich auch Matten auslegen. Wie ist denn bei dir nochmal die Bettseite gesichert? Hier ist da eben ein Gitterbett auf unserer Höhe (das ist halt angenehm wenn sie sich mal da hinrollt), ganz hochgestellt wie der Laufstall.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •