+ Antworten
Seite 11 von 15 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 220 von 281
  1. V.I.P. Avatar von granny
    Registriert seit
    18.06.2001
    Beiträge
    12.039

    AW: Trocken werden

    Zitat Zitat von Wiggie Beitrag anzeigen
    Ach du warst das .

    Welche Hocker habt ihr im Bad? Wir haben diesen aus Holz von Ikea, aber der ist zu hoch, den werde ich jetzt eher in die Küche stellen.
    wir haben den hier. LIVARNO LIVING(R) Klapptritt -
    Lidl.de

    Ich muss sagen, dass er mittlerweile nur noch selten von J.(4) benutzt wird, sie steigt einfach so auf die Erwachsenenbrille. [Seit 2 Jahren ist sie Pipi trocken, seit 1 Jahr auch "Kakatrocken".]
    "Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grund nicht."

    "That's not my favourite way though. That only meets 99% of my criteria..."

  2. Ureinwohnerin Avatar von rosaPony
    Registriert seit
    01.04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22.799

    AW: Trocken werden

    ich brauche auch mal eure expertise: unser sohn sagt zur zeit sehr oft "windel weg" und will sie abmachen. wenn man dann fragt, ob er auf die toilette will, kommt immer ein nein. jetzt haben wir seit so zwei/drei wochen fast jeden morgen ein nasses kind. wir dachten, dass die fünf jetzt zu klein sind und haben die sechs gekauft. es ist besser, aber reicht trotzdem noch nicht. es ist einfach zu viel. tagsüber sind die windeln immer sehr. jetzt haben wir uns gefragt, ob er es die meiste zeit einhält und dann abends oder morgens ganz viel in die windel pullert. meint ihr, man könnte die Windel doch mal weglassen? er wechselt im august zur kita und eigentlich wollten wir trocken werden und neue kita nicht auf die gleiche Zeit fallen lassen.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  3. V.I.P. Avatar von Cherry-Lady
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    18.635

    AW: Trocken werden

    Pony, probiert es doch einfach mal aus. Wenn es nicht klappt, dann kann man ja wieder Windeln anziehen. Seit es bei M so langwierig war, sehe ich das nicht mehr so eng, dass eine etwaige Rückkehr zur Windel nach ein paar Tagen schlimm wäre. Ich glaube nicht, dass es zu Versagensgefühlen beim Kind kommt, wenn man es selbst lässig nimmt.
    Wenn es nach ein paar Tagen nicht deutlich gut klappt, ist es wohl eh der falsche Zeitpunkt.

    Hier ist der Stand, dass es tageweise super klappt, aber an manchen Tagen auch gar nicht. Wir haben immer noch so 3 Unfälle pro Woche, aber damit kann ich aktuell gut leben. Nachts trägt sie noch Windel, aber die ist morgens fast immer trocken.

    Als Antritt am Klo nutzen wir diesen zweistufigen Tritt von Reer.

    War der Tag nicht dein Freund, so war er dein Lehrer.



    Es ist ja in Wahrheit Glück nichts Vernünftiges, das an einem bestimmten Tun oder dem Besitz gewisser Dinge ein für allemal hinge, sondern weit eher eine Stimmung der Nerven, durch die alles zum Glück wird oder nichts.

  4. Senior Member Avatar von Wiggie
    Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    5.745

    AW: Trocken werden

    3 Unfälle pro Woche finde ich super.

  5. Urgestein Avatar von lasol
    Registriert seit
    27.06.2003
    Beiträge
    8.522

    AW: Trocken werden

    Zitat Zitat von granny Beitrag anzeigen
    wir haben den hier. LIVARNO LIVING(R) Klapptritt -
    Lidl.de

    Ich muss sagen, dass er mittlerweile nur noch selten von J.(4) benutzt wird, sie steigt einfach so auf die Erwachsenenbrille. [Seit 2 Jahren ist sie Pipi trocken, seit 1 Jahr auch "Kakatrocken".]
    Ist der Hocker sehr rutschfest? Wir haben den von Ikea (https://www.ikea.com/de/de/p/bolmen-badezimmerhocker-weiss-60265163/) und der rutscht auf unseren Fliesen dauernd weg, das finde ich zu unsicher für die Nutzung vom 4-jährigen Kind (das nämlich eigentlich alleine auf die Toilette gehen kann).

  6. V.I.P. Avatar von Cherry-Lady
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    18.635

    AW: Trocken werden

    Habt ihr den klapptritt dann ständig aufgebaut? Ich nutze so einen bei Bedarf in der Küche und hab mir schon ziemlich fies damit den Finger geklemmt.

    War der Tag nicht dein Freund, so war er dein Lehrer.



    Es ist ja in Wahrheit Glück nichts Vernünftiges, das an einem bestimmten Tun oder dem Besitz gewisser Dinge ein für allemal hinge, sondern weit eher eine Stimmung der Nerven, durch die alles zum Glück wird oder nichts.

  7. V.I.P. Avatar von granny
    Registriert seit
    18.06.2001
    Beiträge
    12.039

    AW: Trocken werden

    Nee, bei uns ist er mittlerweile immer zusammengeklappt. Weder ich noch Mann noch Töchterchen haben uns bisher was eingeklemmt dabei.

    Unserer scheint mir recht rutschfest, er hat unten nochmal extra weicheres Plastik. Die Punkte auf der Oberseite sind so schaumstoffartige Vertiefungen.

    Hatten unseren damals bei Real bestellt.
    "Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grund nicht."

    "That's not my favourite way though. That only meets 99% of my criteria..."

  8. Member Avatar von geheimnisvoll
    Registriert seit
    13.12.2006
    Beiträge
    1.835

    AW: Trocken werden

    Guten Morgen! Bei unserem Sohn (2 Jahre, drei Monate) gestaltet sich das Trockenwerden gerade kompliziert. Vielleicht habt ihr eine Einschätzung dazu

    Seit ein paar Wochen kündigt er sein großes Geschäft immer an und hat dann vorletzte Woche auch damit begonnen, sich in den Schritt zu fassen, wenn Pipi kommt. Wir haben dann letztes Wochenende die Windel weggelassen und es hat sofort ziemlich gut funktioniert. Er hat sein Pipi sogar angekündigt, als wir unterwegs waren und konnte dann auch so lange einhalten, bis ich ihn abhalten konnte. Sogar morgens war die Windel fast trocken und er ist direkt zum Töpfchen gestiefelt.

    Dann war er die Woche im Kindergarten, wo es überhaupt nicht geklappt hat. Dem Kindergarten haben die Windelhosen nicht gepasst, sie konnten wohl auch nicht richtig darauf achten, unser Sohn spricht die Sprache ja nur als Zweitsprache und ist auch schüchtern. Ende vom Lied ist auf jeden Fall, dass sie ihm täglich die Windel angezogen haben und er die dann natürlich auch genutzt hat.

    Dieses Wochenende hat er sein Pipi dann meistens nicht angekündigt, wenn es kam, auch nicht kurz eingehalten, um zum Töpfchen zu gehen, das große Geschäft wollte er nur in die Windel machen (die danach aber weg musste und wo auch kein Pipi drin war). Es war für uns alle ziemlich anstrengend.

    Sollen wir also dranbleiben (wir haben jetzt drei Wochen Urlaub) oder quälen wir ihn nur? Ich habe Sorge, dass er eigentlich so weit ist und er sich daran gewöhnt, wissentlich und willentlich in die Windel zu pinkeln und wir ihm das in einem Jahr nur mit noch mehr Mühe abgewöhnen müssen.

    Sorry, ist lang geworden.
    The expected is just the beginning.
    The unexpected is what changes our lives.

  9. V.I.P. Avatar von Cherry-Lady
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    18.635

    AW: Trocken werden

    Wahrscheinlich müsst ihr den Kindergarten aktiver einbeziehen. Habt ihr euer Wunschvorgehen mit allen beteiligten Erziehern dort besprochen? Das wäre wichtig.
    Was meinst du mit windelhosrn, die im Kindergarten nicht gemocht werden? Trägt er solche Pants statt Unterhosen? Ich glaube, wenn man das Trocken werden angehen will, sind richtige Unterhosen besser. Vielleicht haben die Erzieherinnen den Unterschied zwischen Windel und Windelhose auch nicht erkannt.
    Insgesamt klingt es doch gut und wenn er ansagen kann, ist es super. Rückschläge können immer vorkommen.

    War der Tag nicht dein Freund, so war er dein Lehrer.



    Es ist ja in Wahrheit Glück nichts Vernünftiges, das an einem bestimmten Tun oder dem Besitz gewisser Dinge ein für allemal hinge, sondern weit eher eine Stimmung der Nerven, durch die alles zum Glück wird oder nichts.

  10. V.I.P. Avatar von granny
    Registriert seit
    18.06.2001
    Beiträge
    12.039

    AW: Trocken werden

    Da schließe ich mich an. Ich finde es lohnenswert dran zu bleiben. V. a. wenn ihr jetzt 3 Wochen frei habt. Da bestünde ja sogar die Möglichkeit ihn mal ein paar Tage am Stück daheim zu lassen um das zu üben.
    "Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grund nicht."

    "That's not my favourite way though. That only meets 99% of my criteria..."

  11. Member Avatar von geheimnisvoll
    Registriert seit
    13.12.2006
    Beiträge
    1.835

    AW: Trocken werden

    Danke euch beiden.
    Wir werden es jetzt im Urlaub weiter versuchen und dann nochmal mit dem Kindergarten reden. Leider spricht nicht nur unser Sohn die Sprache nicht, sondern auch wir nur sehr rudimentär. Das macht es nicht leichter. Aber vielleicht müssen wir dann mal eine Freundin mitbringen, die übersetzen kann.
    The expected is just the beginning.
    The unexpected is what changes our lives.

  12. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    56.978

    AW: Trocken werden

    (Einwurf: Nach einem aktuellen Klobürsten-incident wünsche ich mir gerade wieder die Windeln zurück. :‘D)


  13. Newbie
    Registriert seit
    16.04.2018
    Beiträge
    112

    AW: Trocken werden

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    (Einwurf: Nach einem aktuellen Klobürsten-incident wünsche ich mir gerade wieder die Windeln zurück. :‘D)
    (Oh Gott so einen Moment hatte ich auf nem italienischen Campingplatz mit vollgekackten Kinderklos&#128584

  14. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    56.978

    AW: Trocken werden

    Oh Gott, ich leide mit.


  15. Addict Avatar von Hellooni
    Registriert seit
    06.03.2006
    Beiträge
    3.165

    AW: Trocken werden

    weg
    Geändert von Hellooni (06.08.2019 um 15:16 Uhr)

  16. Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    56.978

    AW: Trocken werden

    Herrje.
    Ich weiß schon, dass das trocken werden in den Generationen vor uns ein offenbar viel wichtigeres und drängenderes Thema war als heute, aber das ist wirklich ein klein wenig äh übertrieben.

    Ich kann schon verstehen, dass einem der heutige Umgang damit komisch vorkommt, wenn einem selber damals eingetrichtert worden ist, dass Kinder ab - was weiß ich - 1,5 Jahre (?) regelmäßig auf einen Topf gesetzt werden sollen, aber SO auszuzucken, ist natürlich komplett daneben.

    Ich versteh dich. Vor allem die Wortwahl ist... nun ja.

  17. Urgestein Avatar von Jimi
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.265

    AW: Trocken werden

    Helloni, da werde ich schon vom Lesen aggressiv und möchte deine Mutter schütteln.
    Neulich hab ich erst wieder gehört, dass 10% aller Vorschüler nachts noch eine Windel haben, weil sie das trocken sein nachts körperlich einfach noch nicht können! Mein Kind ist 5 und trägt nachts noch eine Windel und zwei Kinder meiner Schwester haben sie erst mit 6 weglassen können.
    Ich würde deiner Mutter nochmal klar die Grenzen kommunizieren (es ist nicht ihr Kind, sondern eures und deshalb entscheidet alleine ihr!!!) und ggf. das Kind auch da nicht mehr schlafen lassen. Die Wortwahl ist so respektlos (auch gegenüber dem Kind), dass ich da erstmal eigentlich gar keinen Kontakt haben wollte. Am Ende wird es für das Kind dann doch ein großes Thema, obwohl ihr das vermeiden wolltet.
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥

  18. Enthusiast
    Registriert seit
    07.07.2007
    Beiträge
    771

    AW: Trocken werden

    Vor allem ist das nachts doch eine Hormonsache oder liege ich da falsch? Das kann man doch nicht trainieren.
    Mein Großer war früher nachts trocken als tagsüber, so mit 2,5 ca. Der Kleine wird 5 und die Windel ist morgens knallvoll. Obwohl er tagsüber seit 1,5 Jahren trocken ist. Da sind die Unterschiede so groß bei gleicher Erziehung, das lässt sich doch nicht steuern.

  19. V.I.P. Avatar von Cherry-Lady
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    18.635

    AW: Trocken werden

    Ich finde das Verhalten und die Hysterie deiner Mutter auch daneben. Ihr den Besuch beim Psychiater anzutragen, ist aber auch nicht so freundlich...
    Wahrscheinlich ist es das beste, ihr zu erklären, dass ihr bei manchen Themen offenbar eine sehr unterschiedliche Meinung habt und deshalb in diesen Bereichen keinerlei Hilfen wünscht.
    Ich vermute auch, dass das so ein Generationending teilweise ist. Meine Mutter war damals auch ganz entsetzt, als mein Neffe mit dreieinhalb noch Windeln trug. Früher hat man da einfach alles dran gesetzt, die Windeln loszuwerden, koste es, was es wolle. Meine Tochter war nun auchüber drei, bis sie tagsüber trocken war und dieses Mal konnte meine Mutter bereits lockerer damit umgehen.

    War der Tag nicht dein Freund, so war er dein Lehrer.



    Es ist ja in Wahrheit Glück nichts Vernünftiges, das an einem bestimmten Tun oder dem Besitz gewisser Dinge ein für allemal hinge, sondern weit eher eine Stimmung der Nerven, durch die alles zum Glück wird oder nichts.

  20. Addict Avatar von Hellooni
    Registriert seit
    06.03.2006
    Beiträge
    3.165

    AW: Trocken werden

    Cherry, meine Mutter ist in solchen Dingen absolut beratungsresistent. Sonst würde es sich auch nie so hochschaukeln. Ich habe ihr auch gesagt, dass wir da offenbar unterschiedliche Ansichten zu dem Thema haben aber das kann sie nicht akzeptieren. Sie beißt sich fest wie ein tollwütiger Terrier. Echt,wegen einer Windel so ein Drama!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •