+ Antworten
Seite 2 von 14 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 262
  1. Addict Avatar von knuddelente
    Registriert seit
    16.04.2002
    Beiträge
    2.823

    AW: Trocken werden

    Also hier hat das sie kleine von ganz alleine gewollt. Sie hat halt gesehen das der große Bruder auf die Toilette geht.
    Ich frag sie hin und wieder beim Wickeln/umziehen ob sie will, manchmal kommt sie auch von alleine und will. Auch in der Kita haben sie sie gefragt ob sie mit den großen mit will bzw. wollte sie mit. Das war von absolut freiwillig, und wenn sie mehrere Tage/Wochen nicht geht, ist das auch ok

  2. V.I.P. Avatar von Cherry-Lady
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    18.635

    AW: Trocken werden

    Ich hol das mal hoch:
    Meine Tochter wird Ende des Monats 3 und trägt noch Windeln. Ich muss sagen, mich nervt es.
    Unser Baby hat riesige Windelmengen und außerdem kommt sie mir irgendwie auch schon zu groß für Windeln vor.
    Wir haben also im Herbst und vor ca 4 Wochen zweimal einen Versuch unternommen, die Windeln wegzulassen. Klo Aufsatz gekauft etc. Allerdings ist sie sehr unmotiviert und will meist nicht. Was mir zusätzlich auffällt, eigentlich kommt nie eine normale Portion Pipi ins Klo bzw ins Töpfchen sondern immer nur ein paar Milliliter. Da sie auf Ansage Pipi machen kann, weiß ich nicht, ob ich es halt einfach immer verpasse.
    An den insgesamt 3 windelfreien Tagen war es ähnlich. Sie war zur Toilette und 20 min später war die Hose schon wieder nass. Sie hat pro Tag locker 8 oder 9 Mal in kleinen Mengen eingepullert.
    Ist da irgendwas mit ihrer Blase nicht in Ordnung? Normalerweise müsste die Hose ja auch mal zwei Stunden trocken sein...
    Ich sag jetzt einfach, dass ja noch Zeit ist und dass 3 jetzt nicht soo alt ist hinsichtlich Blasenreifung. Aber dieses dauernde Mini Mengen pullern, das beschäftigt mich doch. Kennt das wer?

    War der Tag nicht dein Freund, so war er dein Lehrer.



    Es ist ja in Wahrheit Glück nichts Vernünftiges, das an einem bestimmten Tun oder dem Besitz gewisser Dinge ein für allemal hinge, sondern weit eher eine Stimmung der Nerven, durch die alles zum Glück wird oder nichts.

  3. Addict
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    3.119

    AW: Trocken werden

    Same here. Nur, dass er im November schon 3 geworden ist. Er kann mittlerweile auch auf Kommando pinkeln, aber er macht auch bei jedem Versuch ohne Windel verlässlich groß und klein in die Hose. Wir haben es jetzt erstmal wieder sein lassen. Das frustriert uns nur alle.

  4. V.I.P. Avatar von Cherry-Lady
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    18.635

    AW: Trocken werden

    Hast du mal mit dem kinderarzt darüber gesprochen? Ich frag mich schon irgendwie, ob das normal ist, dass die Blase so offenbar keinerlei Speicherfunktion übernimmt...
    Wie war das bei deinem Großen?
    Ich kann mich gar nicht mehr gut erinnern, habe es nur als recht problemlos im Kopf. A wurde mit 2,5 innerhalb kürzester Zeit trocken.

    War der Tag nicht dein Freund, so war er dein Lehrer.



    Es ist ja in Wahrheit Glück nichts Vernünftiges, das an einem bestimmten Tun oder dem Besitz gewisser Dinge ein für allemal hinge, sondern weit eher eine Stimmung der Nerven, durch die alles zum Glück wird oder nichts.

  5. Addict
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    3.119

    AW: Trocken werden

    Same here. Der große war easy. Also das speichern klappt hier bedingt. Es sind nicht nur ein paar Tropfen, die auf dem Klo kommen. Aber er merkt es einfach nicht rechtzeitig oder überhaupt nicht, wenn es kommt.

  6. Member Avatar von orako
    Registriert seit
    16.02.2003
    Beiträge
    1.883

    AW: Trocken werden

    Also, hier ist das genauso. Ich dachte einfach, das ist halt so, wenn die Kinder die reife zum trocken-werden noch nicht haben? Ich hab den Arzt noch nie drauf angesprochen....

  7. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.237

    AW: Trocken werden

    Ich glaube eigentlich auch, dass dieses oft und kleine Mengen normal ist bei fehlender blasenkontrolle.

  8. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.270

    AW: Trocken werden

    Ich kann mir aber irgendwie auch nicht so recht vorstellen, dass das ganz ohne diese “Hose zig mal am Tag nass”-Phase laufen kann... ist das nicht irgendwie klar, wenn man es drei Jahre einfach hat laufenlassen? Also, sicher gibt es solche Beispiele, bei denen das ganz schnell geklappt hat, aber ich würde nicht automatisch annehmen, dass es noch zu früh ist, wenn es eine Weile lang oft daneben geht.

  9. V.I.P. Avatar von Cherry-Lady
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    18.635

    AW: Trocken werden

    Hm. Vielleicht habt ihr ja recht und das ist normal.
    Vom Sohn kenne ich nur das richtig reinmachen in der Sauberwerdephase. Und nicht so Esslöffelmengen.
    Ist es nicht so, dass sich doch eine gewisse Menge Urin erst in der Blase sammelt und dann bemerkt wird bzw losgelassen wird?

    War der Tag nicht dein Freund, so war er dein Lehrer.



    Es ist ja in Wahrheit Glück nichts Vernünftiges, das an einem bestimmten Tun oder dem Besitz gewisser Dinge ein für allemal hinge, sondern weit eher eine Stimmung der Nerven, durch die alles zum Glück wird oder nichts.

  10. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.237

    AW: Trocken werden

    Zitat Zitat von Cherry-Lady Beitrag anzeigen
    Vom Sohn kenne ich nur das richtig reinmachen in der Sauberwerdephase. Und nicht so Esslöffelmengen.
    Ist es nicht so, dass sich doch eine gewisse Menge Urin erst in der Blase sammelt und dann bemerkt wird bzw losgelassen wird?
    Vielleicht ist das dann halt schon ein Schritt von der sauberwerdephase, dass urin bewusst und gezielt in größeren Mengen abgelassen wird, und deine Tochter ist halt noch vor dieser Phase? Die windelfrei-versuche gingen ja nicht von ihr aus, oder?

  11. Newbie
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    162

    AW: Trocken werden

    Mit etwa 2,5 trocken. Immer mal aufs Töpfchen gesetzt, wenn ich auch zur Toilette bin. Kräftig gelobt wie groß sie ist. Sie fand dann Unterhosen schick. Anfangs haben wir eine über die Windel gezogen, später die Windel tagsüber weg gelassen. Wenige Wochen später von sich aus abends die Windel verweigert. Habe dsnn eine Zeit lang noch eine angelegt als sie eingeschlafen war, aber nach wenigen Wochen war immer trocken.

    Also "ganz von allein" trocken geworden.

  12. Senior Member Avatar von Wiggie
    Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    5.699

    AW: Trocken werden

    Ist hier auch so. Wir sind auch etwas gefrustet. Wir lassen oft tagsüber die Windel weg. Meist geht es von ihm aus. Und oft klappt es dann auch. Er rennt dann ohne Bescheid zu sagen aufs Klo und macht alles alleine. Hinterher erzählt er dann ganz stolz, dass es geklappt habe. Aber sehr sehr oft lässt er es einfach laufen. Was mich nervt ist, wenn ich ihn frage, ob er pinkeln muss und er es verneint und dann aber 5 Sekunden später einfach in die Hose pinkelt. Ich denke mir dann, dass er scheinbar einfach noch nicht so weit ist?! Und wenn er keine Windel trägt kommt es nie vor, dass man 2 Stunden lang nichts passiert. Entweder (sehr wahrscheinlich) macht er in die Hose oder er geht aufs Klo.
    Ich weiß jetzt auch nicht so richtig wie wir weiter verfahren sollen. Es geht halt echt von ihm aus, dass er die Windel weglassen will. Er wollte sie auch schon ein paar Mal nachts weglassen oder wenn wir einkaufen gehen wollten. Aber da habe ich ihn ehrlicherweise überredet, eine anzuziehen und hab gesagt, dass wir das machen, wenn es zuverlässig zu Hause klappt . Keine Ahnung, ob das so richtig ist.
    Unterhosen hat er sich auch schon ausgesucht und mag die sehr, aber wir haben halt nur 8 Stück ...

  13. Senior Member Avatar von stöckchen
    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    6.954

    AW: Trocken werden

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Ich kann mir aber irgendwie auch nicht so recht vorstellen, dass das ganz ohne diese “Hose zig mal am Tag nass”-Phase laufen kann... ist das nicht irgendwie klar, wenn man es drei Jahre einfach hat laufenlassen? Also, sicher gibt es solche Beispiele, bei denen das ganz schnell geklappt hat, aber ich würde nicht automatisch annehmen, dass es noch zu früh ist, wenn es eine Weile lang oft daneben geht.
    Doch, bei uns war das so. Ich hatte es bei schon auch vorher mal probiert, aber es war so wie bei Cherry. Die Hose war quasi dauerfeucht. Da kamen nie riesige Mengen auf ein Mal, aber sie war auch nie lange trocken. Dann haben wir es gelassen und ich dachte echt schon, wir sind zu blöd, um das Kind trockenzukriegen. Und dann haben beide mit ca 3,5 von einem auf den anderen Tag die Windel nicht mehr gewollt und es gab nicht einen Unfall. Bei der Kleinen sogar direkt auch nachts.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  14. Senior Member Avatar von p. langstrumpf
    Registriert seit
    05.04.2002
    Beiträge
    5.802

    AW: Trocken werden

    ..auf den Tag warte ich auch noch sehnsüchtig.

    Hier tut sich bezüglich Windelweglassen mit 3,5 fast gar nichts. Das Kind merkt meistens (also in 98 % der Fälle) nicht, dass 'etwas' kommt und fordert die Windel vehement ein. Wenn wir zu Hause die Windel weglassen, dann hält es auch mal zwei Stunden ein. Danach ist die Hose irgendwann komplett nass, egal wie oft es zwischendurch erfolglos auf dem Topf/ Klo saß.
    Leider macht mein Mann da ein bisschen Druck und möchte die Windeln des Kindes schnellstmöglich loswerden. Ich fürchte nur, es ist einfach noch nicht soweit.

    Einen Lichtblick hatten wir immerhin: Das Kind merkte neulich erstmals, dass es muss und ging auch erfolgreich auf den Topf - yey.. seitdem nie wieder

  15. Senior Member Avatar von stöckchen
    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    6.954

    AW: Trocken werden

    Ich glaube, es wäre vielleicht mit etwas mehr Motivation seitens der Kinder UND uns schon früher gegangen. Auch wenn ich nicht genau weiß wie. Aber ich war letztlich erstaunt, dass es geklappt hat, obwohl wir überhaupt gar nichts gemacht haben.
    Ehrlich gesagt war ich beim zweiten Kind aber nicht weniger gestresst deshalb als beim ersten. Irgendwie hatte ich das Vertrauen nicht. Ging aber dann trotzdem. Beim dritten wäre ich vielleicht entspannter. Oder auch nicht.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  16. Regular Client Avatar von Stina
    Registriert seit
    04.03.2012
    Beiträge
    4.907

    AW: Trocken werden

    Zitat Zitat von Wiggie Beitrag anzeigen
    Was mich nervt ist, wenn ich ihn frage, ob er pinkeln muss und er es verneint und dann aber 5 Sekunden später einfach in die Hose pinkelt.
    Weiß nicht ob das weiterhilft, aber ich hab mal wo den Tipp gelesen, das möglichst nicht als Frage sondern als Aufforderung zu formulieren.

    Hier tut sich nicht viel Richtung trocken werden, aber er merkt jetzt selbst wenn er in die Windel Pipi macht. Im Sommer wär jetzt wohl ein guter Zeitpunkt, ihn mal konsequent ohne Windel zu lassen.. Jetzt im Winter fehlt uns dazu ausreichend Motivation, so lange er es nicht von selbst will.

  17. Addict
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    3.119

    AW: Trocken werden

    Als Aufforderung kommt bei unserem Kind ganz sicher ein: Nein. ☺️ hier auch so: musst du pipi? Nein. Eine Minute später ist die Hose nass. Ich strebe jetzt den nächsten Sommer an. Und beim großen war es wie bei cherry. Windel mit 3 knapp weg und sauber bis auf minimalste Unfälle.

  18. Addict Avatar von Hellooni
    Registriert seit
    06.03.2006
    Beiträge
    3.123

    AW: Trocken werden

    Meine Tochter ist diesen Sommer trocken geworden- mit 3,5 Jahren (zumindest Tagsüber). Das Töpfchen kannte sie schon seitdem sie 1,5 J. alt war. Anfangs war sie interessiert und hat auch paar mal reingepullert, allerdings eher aus versehen. Dann hat sie es lange konsequent verweigert. Irgendwann kam es mir so vor, als würde sie nur noch aus Faulheit und Bequemlichkeit in die Windel machen. Dann haben wir wirklich von heute auf morgen die Windel weggelassen und seither benutzt sie das Töpfchen/ Toilette. Wirklich was daneben ging nie was. Sie gehört auch eher zu den Menschen, die freiwillig lieber einmal zu viel als zu wenig auf die Toilette gehen.

    Ich frage mich allerdings, wann wir die Windel Nachts weglassen können. Noch trinkt sie vorm schlafengehen viel Wasser und hat so einen tiefen Schlaf, dass sie niemals wach wird. Morgens ist die Windel auch immer gut voll, manchmal muss ich sogar nachts wechseln (inklusive Bettlaken). Meint ihr, das kommt auch irgendwann von alleine?

  19. Fresher Avatar von nelen
    Registriert seit
    24.07.2007
    Beiträge
    204

    AW: Trocken werden

    Zitat Zitat von Hellooni Beitrag anzeigen
    Meine Tochter ist diesen Sommer trocken geworden- mit 3,5 Jahren (zumindest Tagsüber). Das Töpfchen kannte sie schon seitdem sie 1,5 J. alt war. Anfangs war sie interessiert und hat auch paar mal reingepullert, allerdings eher aus versehen. Dann hat sie es lange konsequent verweigert. Irgendwann kam es mir so vor, als würde sie nur noch aus Faulheit und Bequemlichkeit in die Windel machen. Dann haben wir wirklich von heute auf morgen die Windel weggelassen und seither benutzt sie das Töpfchen/ Toilette. Wirklich was daneben ging nie was. Sie gehört auch eher zu den Menschen, die freiwillig lieber einmal zu viel als zu wenig auf die Toilette gehen.

    Ich frage mich allerdings, wann wir die Windel Nachts weglassen können. Noch trinkt sie vorm schlafengehen viel Wasser und hat so einen tiefen Schlaf, dass sie niemals wach wird. Morgens ist die Windel auch immer gut voll, manchmal muss ich sogar nachts wechseln (inklusive Bettlaken). Meint ihr, das kommt auch irgendwann von alleine?
    Nachts hat meines Wissens mit Hormonen zu tun und ändert sich irgendwann von selbst. Das Trinken würde ich aber versuchen auf vorher zu verschieben, wenn möglich. Ich hab dann proaktiv vor dem und zum Abendessen viel Wasser angeboten.

  20. Member Avatar von schokosalami
    Registriert seit
    26.11.2013
    Beiträge
    1.300

    AW: Trocken werden

    Zitat Zitat von Hellooni Beitrag anzeigen
    Ich frage mich allerdings, wann wir die Windel Nachts weglassen können. Noch trinkt sie vorm schlafengehen viel Wasser und hat so einen tiefen Schlaf, dass sie niemals wach wird. Morgens ist die Windel auch immer gut voll, manchmal muss ich sogar nachts wechseln (inklusive Bettlaken). Meint ihr, das kommt auch irgendwann von alleine?
    ich sag mal so: ich wüsste nicht, wie es anders gehen soll als von allein.
    mein großer ist jetzt sechs. tags war er recht zuverlässig mit etwa 3 1/2j trocken, nachts ist er es inzwischen auch (bis auf gelgentliche unfälle), aber noch nicht sonderlich lange.
    was wäre die alternative? jede nacht einpullern & alles wechseln? bei ihm war es keine bequemlichkeit, er schläft auch viel zu tief.
    formerly known as virgin.suicides

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •