Antworten
Seite 28 von 29 ErsteErste ... 1826272829 LetzteLetzte
Ergebnis 541 bis 560 von 567
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Trocken werden

    Ich drück die Daumen, dass die Phase bald vorbei ist. Hier passiert das leider immer noch ab und zu. :-/
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥♥

  2. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Trocken werden

    Ab und zu wäre hier schon eine deutliche Verbesserung

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Trocken werden

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Ja, die Hosen hier riechen abends auch immer nach Bahnhofstoilette
    Genau, momentan behandeln wir halt mit Wundsalbe.
    Der Geruch spricht ja evtl. dafür, dass sich durch den Luftausschluss Ammoniak bildet (war bei den Stoffwindeln zumindest so.) Das macht auch wund. Daher wäre meine Herangehensweise wohl ihm öfters (3x?) am Tag eine frische Hose anzuziehen, falls der KiGa da mitzieht. (sorry falls ihr das schon macht und ich das überlesen habe)

    Von den Stoffwindeln her weiß ich noch, dass ein arger Raubtierkäfig Geruch zusammen mit wundem Windelbereich dafür spricht dass sich Bakterien im Textil befinden (,die auch die Haut reizen). Ihr könntet vielleicht noch probieren nicht kochbare (90°) Kleidung mit sensitiv Hygienespüler einzuweichen/zu waschen (vielleicht geht auch Natron..?) und gucken ob zumindest dieser Teil des Problems besser wird.
    "Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grund nicht."

    "That's not my favourite way though. That only meets 99% of my criteria..."

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: Trocken werden

    Ich kenne Eltern, die in solchen Fällen mit Slipeinlagen arbeiten. Vielleicht wäre das eine Option?

  5. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Trocken werden

    Mein Sohn ist auch so ein Kandidat, der sein Spiel oft nicht unterbrechen will bzw. es generell so lange hinauszögert bis er richtig rennen muss, um es noch rechtzeitig zu schaffen es sind immer Phasen. Aktuell hat er wieder eine gute Phase und wir hatten schon seit ein paar Wochen keine nasse Hose mehr. Dann wieder plötzlich mehrere am Tag und nicht nur Tropfen, sondern die Hosen werden richtig überflutet, sodass der Boden und alles auch voll Urin ist

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Trocken werden

    Meine Tochter (21 Monate) geht zu Hause mehrfach am Tag (wir fragen nicht, sie geht selbst hin) aufs Klo und die letzten Tage ist kein großes Geschäft in der Windel gelandet (Pipi aber schon). In der Kita sagt sie wohl nichts und macht in die Windel.

    Würdet ihr das einfach so laufen lassen oder die Kita bitten es aktiv anzubieten?
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Trocken werden

    ich würde die kita bitten, mitzumachen.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  8. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Trocken werden

    Haben wir jetzt gemacht, L will in der Kita aber wohl gar nicht. Die Erzieherin meinte das wäre oft so, dass das später kommt. Mal gucken.

    Das Windel an- und ausziehen nervt etwas uns L fragt ständig nach „Unterhosenwindeln“ (wir hatten neulich ein paar pants, die ich mal gekauft hatte, als L sich nicht hinlegen wollte zum wickeln).

    Hat jemand Erfahrungen mit denen von Lillydoo?
    Die von babylove fand ich furchtbar, viel zu knapp geschnitten am Po. Pampers sind ok aber will ich eigentlich nicht.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Trocken werden

    Bei uns ist es umgekehrt, in der Kita macht er zuverlässig in die Toilette und hier besteht er auf Windeln Wenn in ihrer Gruppe schon einige trocken sind, kann das ja auch ein Anreiz sein, unsere Erzieherinnen erfragen das einfach zunächst bei jedem Wickeln ganz zwanglos. Sie tragen dort auch alle jetzt Unterhosen über der Windel, damit der Body nicht reinhängt.
    Ich finde die von Lillydoo sehr gut geschnitten, gerade im Vergleich zu den Tangas der anderen Marken. Nur die Pampers Pants (aber auch nur die teuren) sitzen vergleichbar gut über dem Hintern. Also klare Empfehlung!
    Confusion
    Solution
    Conclusion
    Resolution


  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Trocken werden

    Sehr gut, danke, dann ändere ich mal mein Abo.
    Es ist allein schon super schwierig die Windel im stehen auszuziehen bei den Speckbeinchen

    Ich hätte das auch gedacht, zu Hause erzählt sie auch immer dass die anderen aufs Klo gehen (und die Cousinen und Mama und Papa ), drei der anderen vier Mädchen sind tagsüber trocken. Aber gestern war ich mit ihr auch beim Kitabad und da hat L aufs Klo gezeigt „Kleines Klo! (Namen der anderen Kinder) Pipi. ... Ich Hause Klo.“
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  11. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Trocken werden

    E. geht seit sie 18 Monate alt ist zu Hause aufs Klo/Töpfchen, allerdings besser, wenn ich da bin, als wenn mein Mann da ist, aber sie kann das auch noch nicht komplett alleine und ich habe den Eindruck, er reagiert oft zu spät/gar nicht, wenn sie signalisiert, dass sie muss.
    Sie plappert dann oft z.B. "Pipi, Pipi, Pipi" vor sich hin oder kommt mit ihrer Puppe an und sagt, dass die Pipi muss und wenn man dann fragt, ob sie auch muss, geht sie aufs Klo und macht Pipi, aber mein Mann fragt halt nicht und dann macht sie auf die Couch.
    Bei der Tagesmutter hat sie kein Interesse daran, aber ich weiß auch gar nicht, ob da überhaupt schon ein anderes Kind trocken ist. In der Eingewöhnung hat sie direkt am ersten Tag das Töpfchen entdeckt und benutzt (das gleiche wie zu Hause), aber da war ich auch noch dabei. Seitdem glaube ich nicht mehr.
    Ich finde diesen Prozess etwas merkwürdig, aber meinetwegen machen wir das jetzt halt noch anderthalb Jahre so weiter, der Große war schon 3;9 als er trocken wurde.

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Trocken werden

    Ach krass, sie will dann zu Hause gar keine Windel mehr? Das ist L bisher egal, sie macht auch zwischendurch in die Windel (mein Freund reagiert auch teilweise zu spät und wenn sie zb unbedingt weiterlesen will, dann geht sie auch nicht), ich frage mich aber ob sie vielleicht immer gehen würde, wenn sie keine Windel hätte... Aber aktuell ist es mir so dann doch lieber, vollgepinkeltes Sofa muss nicht sein. Ich hoffe sie sagt dann irgendwann mit 2,5 oder so dass sie keine Windel mehr will und es klappt einfach.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  13. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Trocken werden

    Wenn sie eine Windelt trägt, sagt sie eher selten Bescheid. Ohne Windel zu Hause eigentlich sehr zuverlässig. Mein Mann zieht ihr meistens einfach eine Windel an. Ich lasse sie meistens ohne, wir sind ja eh fast nur zu Hause und haben keinen Besuch. Das klappt dann auch fast immer den ganzen Nachmittag unfallfrei. Ich habe ein bisschen Sorge, ihr das Gespür wieder abzutrainieren, wenn ich das nicht ausnutze.
    Beim Großen habe ich irgendwann nicht mehr geglaubt, dass er noch trocken wird, aber da haben sie im Kindergarten die Windel weggelassen (ihn gesagt, es seien keine mehr da, ich weiß bis heute nicht, ob das stimmt) und ab da war er Tag und Nacht trocken (mit 3 Unfällen in der ersten Woche, danach nicht mehr). Aber er war da halt schon echt alt und mich hat das Thema zunehmend gestresst, ob und was wir da jetzt doch mal unternehmen sollen.
    Er hat das aber vorher auch einfach nicht gemerkt, selbst wenn ihm am Strand ohne Windel das Pipi die Beine runterlief, war er ganz überrascht, wenn man ihn darauf angesprochen hat. E. merkt es halt ganz eindeutig und sagt auch Bescheid.

  14. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Trocken werden

    Zitat Zitat von wieauchimmer Beitrag anzeigen
    Haben wir jetzt gemacht, L will in der Kita aber wohl gar nicht. Die Erzieherin meinte das wäre oft so, dass das später kommt. Mal gucken.

    Das Windel an- und ausziehen nervt etwas uns L fragt ständig nach „Unterhosenwindeln“ (wir hatten neulich ein paar pants, die ich mal gekauft hatte, als L sich nicht hinlegen wollte zum wickeln).

    Hat jemand Erfahrungen mit denen von Lillydoo?
    Die von babylove fand ich furchtbar, viel zu knapp geschnitten am Po. Pampers sind ok aber will ich eigentlich nicht.
    Wir verwenden schon seit mehreren Monaten die Eco By Naty Pants und sind sehr zufrieden, Lillydoo hat unserem (sehr schmalen) Kind in der Pants Variante nicht gut gepasst.

  15. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Trocken werden

    Witzig, dass hier die Babylove Pants Tangas genannt werden. Meinem schmalen Kind passen die sehr gut . Aber sie laufen trotzdem viel mehr aus als normale Windeln. Nachts sind die eh völlig unbrauchbar und tagsüber halten die auch bei weitem nicht so viel aus wie die normalen Windeln. Ist das bei den Pampers/Lillydoo Windeln auch so?

  16. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Trocken werden

    Bei uns halten die Eco by Naty Pants genauso gut wie die normalen Lillydoo, haben nie Probleme mit auslaufen.

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Trocken werden

    Also bei meinem Dickposohn halten Naty, Lillydoo und Premium Protection Pants tagsüber tadellos alles und bedecken den Hintern deutlich besser als alle anderen Marken, ich habe sie wirklich allesamt getestet. Nachts ziehe ich die normalen Premium Protection an, weil ich denen irgendwie mehr traue und man halt das Bündchen individuell anpassen kann.
    Confusion
    Solution
    Conclusion
    Resolution


  18. Stranger

    User Info Menu

    AW: Trocken werden

    Bei uns ist es nun auch so weit, das fast 3-jährige Kind möchte keine Windeln mehr anziehen und ist in den letzten Tagen auch zuverlässig, ohne einen einzigen Unfall auf den Topf gegangen. Nachts waren die Windeln schon länger trocken und auch mit Unterhose bleibt das Bett bisher trocken. Sie sagt dann morgens bescheid und pinkelt ins Töpfchen. So weit, so gut.

    Seit heute Mittag scheint sie aber irgendwie ein Problem damit zu haben, 'loszulassen'. Sie sagt Pipi an, geht auch mit zum Topf, sitzt dort und scheint nicht pinkeln zu können. Ich glaube, das hängt damit zusammen, dass sie eigentlich auch groß müsste, sich das aber noch nicht ins Töpfchen traut. Eine Windel wollte sie allerdings erst einmal für das große Geschäft. Heute hat sie es komplett verweigert und ist nun ins Bett gegangen, ohne nochmal aufs Töpfchen zu müssen bzw. wollen. Sie scheint schon genervt vom ständigen Nachfragen zu sein, allerdings war sie jetzt das letzte Mal vor dem Mittagsschlaf. Das wird dann ja jetzt schon etwas arg lang bis morgen früh, oder? Wie oft pinkeln eure Kinder denn eigentlich am Tag? In den letzten Tagen wars hier so 3-4 Mal. Heute eben nur 2 Mal. Würdet ihr da mehr auf die Windeln insistieren, damit sie sich überhaupt irgendwie entleert? Andererseits möchte ich sie auch nicht demotivieren...

  19. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Trocken werden

    2mal Pipi machen am Tag kommt mir extrem wenig vor. Sogar 3-4 Mal finde ich sehr wenig.
    Helfen kann ich leider nicht, aber ich lese mal mit, weil ich grad verunsichert bin, ob wir alle auffallend oft aufs Klo müssen

  20. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Trocken werden

    Ich grätsche jetzt einfach mal rein, weil ich mir vielleicht ein paar Tipps oder Ansätze holen kann.
    Bei meinem Kind klappt es leider mit dem großen Geschäft nicht so
    Vor einem guten Jahr (mit etwa 2,5 Jahren) klappte es für eine kurze Phase dass er auf dem Töpfchen das große Geschäft verrichtet hat. Irgendwann fing es an dass er es ankündigte, es aber Stunden dauerte bis es wirklich geklappt hat. Soweit haben wir ihn unterstützt. Bis es ihm eines Abends auf einmal total unangenehm war als es auf dem Töpfchen geklappt hat. Warum es plötzlich dazu kam ist mir nicht klar, er traute sich nicht vom Töpfchen runter und bis dahin war es dann vorerst das letzte Mal.

    Heute ist es so dass Pipimachen sehr zuverlässig klappt, aber ihm der Stuhlgang echte Probleme bereitet
    Zu Hause ist er ohne Windel unterwegs und er kündigt es auch an und geht zur Toilette. Dann ist es ganz oft nur Fehlalarm und er geht mehrmals hintereinander erfolglos auf die Toilette.
    Oft ist es so, und das belastet uns mittlerweile schon, dass nur ein ganz kleines bisschen kommt. Teilweise verbringen wir ganze Vormittage gefühlt nur damit, seinen Stuhlgang abzuwischen :/ Dann kommt bestimmt 8x ein bisschen, aber es will nicht so richtig raus.
    Wir haben uns an die Kinderärztin gewandt und diese hat uns ein Mittel verschrieben (Kinderlax) um die Konsistenz zu verändern.
    Das Mittel hat, was das betrifft, zwar angeschlagen, jedoch hat sich nichts verändert bei unserem Sohn. Er hat nach wie vor nicht das Erfolgserlebnis auf der Toilette und wir sind leider echt ratlos was die Ursache ist.
    Er traut sich schon auf die Toilette. Ich weiss aber nicht so recht ob er vielleicht doch nicht richtig "loslassen" kann.
    Wir nehmen uns schon auch Zeit und ich habe ihm auf der Toilette auch schon vorgelesen...
    Wir haben durch die Kinderärztin auch keine richtige Diagnose erhalten, vielleicht gibt es die auch gar nicht, das mag sein.
    Es verunsichert unser Kind, er traut sich ohne Windel nicht aus dem Haus. Wir machen es momentan so, dass er zu Hause keine Windel trägt und unterwegs bekommt er eine.

    Sorry, es ist jetzt echt sehr lang geworden. Und sorry für die vielen Details, aber ich dachte dies ist der passende Thread zu dem Thema.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Bin leider etwas ratlos, da es vor einem Jahr schon besser geklappt hat. Und ich mir auch nicht sicher bin, ob es irgendwie mit der Muskulatur zusammenhängt (er ist seeehr spät zu laufen angefangen und hat allgemein wenig Körperspannung)
    **mach immer was dein herz dir sagt**

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •