+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 25 von 25
  1. Foreninventar Avatar von schnaengs
    Registriert seit
    24.10.2002
    Beiträge
    40.632

    AW: Mutter-Kind-Kur

    Zitat Zitat von Tinelli Beitrag anzeigen
    Eine Kur hat aber eine andere Zielsetzung und Betreuung, als so ein bisschen Urlaub.
    so sehe ich das auch.
    wird allerdings in meinem bekanntenkreis anders gesehen. ich wurde jetzt schon häufiger gefragt, warum ich das nicht mache, schließlich steht einem das als mutter (um väter gehts nicht natürlich nicht ) alle 3 (?) jahre zu.
    bestenfalls so geplant, dass es in die kita-schließzeit fällt, so dass man mehr urlaub hat.
    den mann lässt man zwischendrin für eine woche anreisen, damit man unterstützung hat und nicht ständig die kinder alleine ins bett bringen muss. man beschwert sich, dass die krankenkasse den mann als begleitperson erst ab 3 kindern übernimmt und er doch tatsächlich 15€ für vollverpflegung zahlen muss.
    ach ja, und dass die kinder beim essen nicht betreut sind und man das selbst übernehmen muss.

    If Plan A doesn't work the alphabet has 25 more letters.


  2. Get a life! Avatar von Delisha
    Registriert seit
    14.06.2003
    Beiträge
    62.377

    AW: Mutter-Kind-Kur

    Ich hab eine gemacht, da ich Alleinerziehend bin und auch noch ein paar andere Probleme hab.
    Für mich war es sehr gut. Betreuung hat überraschend gut geklappt, obwohl das Kind ja ziemlich ins kalte Wasser geschmissen wurde. Die Betreuerinnen hatten es gut drauf die Kinder abzulenken und zu begeistern. Bei meinem Sohn hat es zumindest geklappt.
    Ich hab die Ruhe dort sehr genossen und hab ein paar gute Anregungen für meinen Alltag bekommen. Bei mir in der Kur konnte man zB auch Entspannungstechniken lernen. Und viele dort hatten zB noch nie wirklich Sport gemacht und konnten mehrere Sportarten ausprobieren und gucken was ihnen vielleicht auch für zu Hause gefällt. Zu Hause hat man ja dann doch oft nicht so die Freiheit (oder nimmt sie sich nicht) da einfach mal Sachen zu testen und ganz ohne Druck zu überlegen was einem wirklich gut tun würde. Man konnte aber auch zB einen Termin mit einer Psychologin machen und dort Themen besprechen. Oder aber auch einfach mal ein paar Stunden auf der Bank sitzen und übers Leben nachdenken.
    I will dance
    when I walk away

  3. Member
    Registriert seit
    04.02.2015
    Beiträge
    1.713

    AW: Mutter-Kind-Kur

    Danke für eure Antworten. Ich hatte heute den Termin, muss jetzt den Antrag ausfüllen usw. Ich bin noch immer nicht so überzeugt, dass das jetzt das Richtige ist, aber absagen kann ich ja immer noch. Wer weiß, wann ich da überhaupt einen Platz kriege und wie es mir zu dem Zeitpunkt geht.

  4. Senior Member Avatar von Vampy
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    5.472

    AW: Mutter-Kind-Kur

    Eine Nachbarin hat schon zwei Mutter Kind Kuren gemacht. Das Kind war einmal 5 und einmal 8 Jahre und es war jedesmal super. Die Nachbarin ist aber auch allein erziehend, also für sie war es eine echte Entlastung, weil sie bis zum frühen Nachmittag immer Zeit für sich hatte, musste nie Betreuung und Arbeit organisieren, nicht nebenbei den Haushalt machen und nachmittags hatte sie immer Zeit für ihr Kind.

  5. Addict Avatar von fliegen_lernen
    Registriert seit
    21.02.2010
    Beiträge
    2.408

    AW: Mutter-Kind-Kur

    Ich glaube, wenn mein kleineres Kind fünf ist (also in 4 Jahren) mach ich das auch mal. Davor wäre mir das zu stressig, ich bin eh immer allein mit den Kindern und finde das in unvertrauter Umgebung übelst anstrengend. Mit älteren Kindern stelle ich es mir aber durchaus gut vor.

    (Meine Mutter war auch mit mir in Kur, als ich fünf war, und ich habe während ihren Anwendungen / Kursen immer Schlümpfe und Marsupilamis gelesen und halt draußen auf sie gewartet, das hat super geklappt, auch ohne Betreuung damals.)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •