+ Antworten
Seite 5 von 22 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 438

Thema: Abstillen

  1. Regular Client
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    4.742

    AW: Abstillen

    Wie viel stillst du denn noch und warum muss es jetzt so schnell gehen? Ich würde bei einem so großen Kind (und vermutlich geringer Trinkmenge), wenn es sich irgendwie vermeiden lässt, nicht mit Pravidel abstillen. Das kann ziemlich heftige Nebenwirkungen haben und wahrscheinlich hast du das Problem mit Salbeitee, -Bonbons und Kühlen sowie bei Bedarf mal unter der Dusche ausstreichen auch so nach einer Woche im Griff. Du kannst diesbezüglich auch deine Hebamme kontaktieren, die kann auch noch (Ab-)Stillberatung abrechnen, wenn nicht alle Kontakte dafür schon verbraucht sind.

  2. Fresher Avatar von kamikazekatze
    Registriert seit
    25.07.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    287

    AW: Abstillen

    Wenn wir den ganzen Tag zusammen verbringen, möchte er im Schnitt 4x am Tag gestillt werden. Wenn ich abends nicht arbeiten bin, verlangt er es zum einschlafen und jedes mal wenn er aufwacht, also ca. 4x in der Nacht.
    An Tagen an denen ich Spätdienst habe, wird er tagsüber gar nicht gestillt.
    Die Kinderdentistin hat geraten so schnell wie möglich abzustillen, weil vor allem das nächtliche Stillen die Zähne angreift.
    Ich hoffe, dass das Abstillen um so leichter für ihn/ uns wird, je rascher die Milch weg bleibt.
    Mal schauen wie es sich bis nächste Woche mit Salbei entwickelt. Vorher schaffe ich es eh nicht mehr zu meiner Ärztin.

  3. Alter Hase Avatar von ~princess~
    Registriert seit
    22.05.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.555

    AW: Abstillen

    Zitat Zitat von kamikazekatze Beitrag anzeigen
    Wenn wir den ganzen Tag zusammen verbringen, möchte er im Schnitt 4x am Tag gestillt werden. Wenn ich abends nicht arbeiten bin, verlangt er es zum einschlafen und jedes mal wenn er aufwacht, also ca. 4x in der Nacht.
    An Tagen an denen ich Spätdienst habe, wird er tagsüber gar nicht gestillt.
    Die Kinderdentistin hat geraten so schnell wie möglich abzustillen, weil vor allem das nächtliche Stillen die Zähne angreift.
    Ich hoffe, dass das Abstillen um so leichter für ihn/ uns wird, je rascher die Milch weg bleibt.
    Mal schauen wie es sich bis nächste Woche mit Salbei entwickelt. Vorher schaffe ich es eh nicht mehr zu meiner Ärztin.
    Kamikaze, falls du eh abstillen wolltest, ok. Aber ich dachte das sei schon überholt mit dem Karies wegen des Stillens.. du kannst ja mal googlen, da galt bisher der Konsens dass da kein Zusammenhang besteht. Guck mal, das hat mich jetzt gerade an euch erinnert zB:

    Karies durch langes Stillen?
    no i'm leaving, your arms ain't no good
    your heart grows heavy, pleading me to stay.
    stay but go, how should i know
    my soul grew up in cold, cold snow.

  4. Senior Member Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    6.617

    AW: Abstillen

    und wenn du erstmal nur nachts abstillst und ihn abends vor dem zähneputzen und morgens ("wenn es wieder hell ist") noch weiter stillst? dann ist das brusttechnisch ja vielleicht schon ausreichend zur runterregulierung und das tagsüber-stillen würde ich als recht unproblematisch bzgl karies einstufen...

  5. V.I.P. Avatar von Bällabee
    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    10.723

    AW: Abstillen

    Zitat Zitat von ~princess~ Beitrag anzeigen
    Kamikaze, falls du eh abstillen wolltest, ok. Aber ich dachte das sei schon überholt mit dem Karies wegen des Stillens.. du kannst ja mal googlen, da galt bisher der Konsens dass da kein Zusammenhang besteht. Guck mal, das hat mich jetzt gerade an euch erinnert zB:

    Karies durch langes Stillen?
    neuere studien zeigen schon einen zusammenhang zwischen erhöhtem Kariesrisiko und Stillen über den 2. Geburtstag hinaus. http://pediatrics.aappublications.or...No+local+token
    Kamikaze, auf ein oder zwei Wochen kommt es ja jetzt nicht drauf an, von daher würde ich auch keine Tabletten zum Abstillen nehmen.
    Ein Arzt für die Zähne? Was kommt als nächstes, ein Anwalt für Haare?

  6. Regular Client Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    4.364

    AW: Abstillen

    Aber gehts da wirklich um Stillen generell oder im nächtliches Stillen und häufiges Stillen tagsüber? Ich dachte, Stillen ist ja nicht “schlimmer“ als Snacks, sondern problematisch ist die Häufigkeit, mit der die Zähne mit Milch in Kontakt kommen?

  7. V.I.P. Avatar von Bällabee
    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    10.723

    AW: Abstillen

    Es geht einfach nur ums "Stillen länger als 24 Monate". Genauer ist das nicht beschrieben und in den Studien gibt es ja erstmal nur diese Korrelation. Was letztendlich der auslösende Faktor ist (ob jetzt häufignachts, generell häufiger kontakt mit Nahrung etc.pp) ist nicht geklärt.
    Ein Arzt für die Zähne? Was kommt als nächstes, ein Anwalt für Haare?

  8. Regular Client Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    4.364

    AW: Abstillen

    Ah ok. Ich kann es irgendwie nicht direkt verlinken, aber auf der Still Lexikon Website gibt's auch verschiedene Text zum Thema, auch als Handreichung für Zahnärzt*innen. Das Risiko wird dort nicht kleingeredet, aber es wird auf die besondere Bedeutung/Gefahr von häufigem und nächtlichem Stillen hingewiesen.

    https://www.still-lexikon.de/stillen-und-milchzahnkaries-brief-an-behandelnde-zahnaerzte/
    Geändert von Stina (08.02.2018 um 21:13 Uhr)

  9. V.I.P. Avatar von Bällabee
    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    10.723

    AW: Abstillen

    die empfehlung, direkt nach durchbruch der zähne (also circa ab 6 monaten) wird durch diese studien ja auch gar nicht unterstützt. das stillen hat bis zum 2. geburtstag laut der ergebnisse ja auch keinen negativen einfluss.
    Ein Arzt für die Zähne? Was kommt als nächstes, ein Anwalt für Haare?

  10. Regular Client Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    4.364

    AW: Abstillen

    Weißt du zufällig, was es mit dem Zeitpunkt des 2. Geburtstag in dem Zusammenhang auf sich hat? Dass dann die meisten Kinder eine bestimmte Anzahl Zähne haben?

  11. V.I.P. Avatar von Bällabee
    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    10.723

    AW: Abstillen

    Ne.
    Eventuell könnte es von relevanz sein, dass dann auch die letzten backenzähne da sind (an den backenzähnen entsteht ja in der regel zuerst karies und diese dann eben besonders oft mit milch in kontakt kommen), aber ansonsten weiß ich es auch nicht.
    Ein Arzt für die Zähne? Was kommt als nächstes, ein Anwalt für Haare?

  12. Alter Hase Avatar von ~princess~
    Registriert seit
    22.05.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.555

    AW: Abstillen

    Ah Bälla, danke fürs Korrigieren, das war mir tatsächlich nicht klar. Ich würde es trotzdem auch ein bisschen langsamer als Knall auf Fall angehen Kamikaze.
    no i'm leaving, your arms ain't no good
    your heart grows heavy, pleading me to stay.
    stay but go, how should i know
    my soul grew up in cold, cold snow.

  13. Fresher Avatar von kamikazekatze
    Registriert seit
    25.07.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    287

    AW: Abstillen

    Danke für eure vielen Antworten!
    Es scheint, als würde ich die Abstilltablette schon deshalb nicht brauchen, weil P. das Abstellen beim Einschlafen und in der Nacht akzeptiert.
    Damit hätte ich nie gerechnet!
    Wir haben ihm gestern noch oft erklärt, dass es nachts keine Milch mehr gibt.
    Das letzte mal wurde er mit erneuter Ankündigung vor dem Zähneputzen gestillt. Im Bett hat er von allein noch ganz oft wiederholt, was wir gesagt haben. Trotzdem hat er anfänglich noch nach meinen Brüsten gesucht und ein bisschen protestiert. Es war aber für alle Beteiligten aushaltbar. Beim Aufwachen in der Nacht genauso.
    Das hätte ich mir wirklich nicht zu träumen gewagt, dass es so einfach wird!
    Ich hoffe es funktioniert heute Abend und Nacht wieder so gut.
    Damit wäre der Druck für mich weg, die Milch so schnell wie möglich vetsiegen zu lassen, damit er es einfacher hat.

  14. Senior Member Avatar von Pepparmint
    Registriert seit
    22.04.2010
    Beiträge
    6.389

    AW: Abstillen

    Das klingt Kamikaze! Drücke die Daumen!

    Bälla, wenn dich jetzt eine Langzeitstillende Mutter aufgrund der neuen Studien um Rat fragen würde, wa wäre denn deine Empfehlung? Ich stille ja mit 22 Monatskind auch noch. Auch nachts. Abgesehen davon, dass das nächtliche Stillen eh über kurz oder lang mal wegfallen sollte, frag ich mich nun auch, wie "dringend" ich das wohl in Angriff nehmen sollte.

  15. V.I.P. Avatar von Bällabee
    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    10.723

    AW: Abstillen

    Hmm, also eine direkte Empfehlung würde ich wohl gar nicht geben. Ich würde darüber aufklären, das erhöhte Risiko darlegen, nochmal eine Ernährungsanamnese machen und aufklären wobei bei Ernährung, Fluoridierung und Mundhygiene geachtet werden sollte.
    Häufigeres Stillen nachts (4 mal finde ich schon relativ häufig) ist vermutlich tatsächlich eher schädlich als tagsüber.
    Das blöde bei Karies bei ganz kleinen Kindern ist eben, dass fast immer nur unter Vollnarkose behandelt werden kann, nur sehr wenige Kinder machen das vor dem 4. Geburtstag schon so gut mit.
    Ein Arzt für die Zähne? Was kommt als nächstes, ein Anwalt für Haare?

  16. Foreninventar Avatar von dizzie
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    41.742

    AW: Abstillen

    habt ihr den hormonabfall irgendwie bemerkt?
    ich habe das pumpen jetzt innerhalb kurzer zeit auf 1x täglich reduziert und mir geht's psychisch ganz grauselig.
    [the more you suffer.]
    [the more it shows you really care.]
    [right?]
    [yeeeah.]

  17. Addict Avatar von liffi
    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    2.483

    AW: Abstillen

    Dizzie, ich hab das beim letzten Mal soooo langsam gemacht, dass mir nichts aufgefallen wäre. Ich merke nur, dass seit dem letzten Zyklus meine normale PMS Problematik (super miese Laune, Anflüge von Depressionen/ Weltschmerz) wieder zurück sind.

  18. Get a life! Avatar von Feuerfee
    Registriert seit
    01.06.2001
    Beiträge
    61.358

    AW: Abstillen

    Zitat Zitat von dizzie Beitrag anzeigen
    habt ihr den hormonabfall irgendwie bemerkt?
    ich habe das pumpen jetzt innerhalb kurzer zeit auf 1x täglich reduziert und mir geht's psychisch ganz grauselig.
    zum glück nicht. ich hoffe, das geht schnell vorbei bei dir. :/
    alles wird aus HACK gemacht

  19. Addict
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    2.391

    AW: Abstillen

    Ja das geht mir auch so Dizzie. Bei mir war es eine Hauruck-Aktion, habe eine sehr schwere Mittelohrentzündung und es war erst ein Meningitis-Verdacht. Durch die Antibiose gepaart mit Kodein fiel Stillen einfach so weg und ich knabbere am Hormon-Chaos..
    Das Kind trinkt nachts Wasser aus dem Magic Cup und die bereitgestellte Banane wurde bisher nicht angerührt...
    (-.-)Zzzzzzzzz

  20. Foreninventar Avatar von dizzie
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    41.742

    AW: Abstillen

    ohje, keira, das klingt ja schlimm. bei mir war der zeitpunkt wenigstens freiwillig und selbst gewählt, obwohl ich mir trotzdem einen kopf mache, ob es nicht besser für's kind wäre, es noch weiter durchzuziehen.
    wie alt ist dein kind noch mal?
    Geändert von dizzie (11.02.2018 um 16:26 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •