Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 114
  1. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: (Klein)Kinder & Medienkonsum: wie handhabt ihr das in eurer Familie?

    Mein Sohn hat irgendwann wie diese Hunde von Paw Patrol gesprochen, wenn er mal eine Folge geguckt hat. Hat mich wahnsinnig gemacht! Und furchtbar finde ich diese Figuren eh. Aber er liebt es echt sehr. Leider ist ganz Spanien überflutet von dem Merchandising Quatsch. Man wurde echt bombardiert und wenn er sich das aussuchen durfte, dann immer das.

    Feuerwehrmann Sam ist hier zum Glück out. Ich finde es in erster Linie hässlich gemacht. Wir waren im Kinofilm und im Musical. Der Kleinen zeige ich es gar nicht erst. Sie liebt Feuerwehrsachen, sie würde voll drauf abfahren. Ich bin damit aber durch.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: (Klein)Kinder & Medienkonsum: wie handhabt ihr das in eurer Familie?

    Zitat Zitat von stöckchen Beitrag anzeigen
    Feuerwehrmann Sam ist hier zum Glück out. Ich finde es in erster Linie hässlich gemacht. Wir waren im Kinofilm und im Musical. Der Kleinen zeige ich es gar nicht erst. Sie liebt Feuerwehrsachen, sie würde voll drauf abfahren. Ich bin damit aber durch.
    Ohgott mein Kind darf nie erfahren, dass es davon einen Kinofilm gibt.
    Herr Pisanelli! Herr Pisanelli!

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: (Klein)Kinder & Medienkonsum: wie handhabt ihr das in eurer Familie?

    Zitat Zitat von Ananasringi Beitrag anzeigen
    Ohgott mein Kind darf nie erfahren, dass es davon einen Kinofilm gibt.
    Schau ihn in der Originalfassung, die Akzente sind
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: (Klein)Kinder & Medienkonsum: wie handhabt ihr das in eurer Familie?

    Zitat Zitat von Ananasringi Beitrag anzeigen
    Feuerwehrmann Sam ist schon sehr klischeeig (und hässlich animiert). .
    Ich wusste bis vor kurzem nicht, dass die Serie jetzt eine Trickserie ist. Die frühere Animation find ich sogar ganz süß. Die gibts ja schon über 30 Jahre.
    Feuerwehrmann Sam - 14 - Bellas neuer Pizzaofen. - YouTube


    Inwiefern reden die Hunde von Paw Patrol denn komisch?

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: (Klein)Kinder & Medienkonsum: wie handhabt ihr das in eurer Familie?

    Mein Sohn ist jetzt 4 Jahre alt und darf hin- und wieder mal auf dem Laptop auf Youtube ne Serie schauen. Feuerwehrmann Sam oder Paw Patrol ist bei ihm hoch im Kurs, wobei ich Paw Patrol hasse, aber der Kiga hat ihn drauf gebracht und tja, so ist das eben. Also meist morgens mal ne halbe Stunde (am Wochenende) wenn wir mal nicht so zeitig aufstehen wollen. Abends darf er mal Sandmann schauen oder auch mal einen Maus Clip. Aber Gott sei Dank ist mein Kind lieber draußen und vergisst dann das Videothema. Ich denke, jetzt im Winter könnte das anders werden, aber bisher hat sich das alles recht gut von allein eingepegelt. Wir mussten ihn gar nicht groß von abbringen und gerade wenn er mal krank ist oder so sind Videos schonmal eine nette Unterhaltung. Wir verbieten es nicht, sondern es gehört eben auch zum Leben dazu - in Maßen wie alles ;-)

  6. Urgestein

    User Info Menu

    AW: (Klein)Kinder & Medienkonsum: wie handhabt ihr das in eurer Familie?

    Ich hol den Thread mal wieder rauf.

    Der Große wird jetzt 7 und hängt uns in den Ohren, dass er ein Handy möchte. Bekommt er natürlich nicht. Wir halten ihn allerdings ziemlich kurz mit Medien. Am WE darf er während des Mittagsschlafs Netflix gucken (1-2 Std.), ansonsten in der Woche mein Tablet allerhöchstens mal für eine Lern-App ausleihen. Bei Krankheit sind wir nicht so streng. TV gibt's nie, wir gucken alle 2 Monate mal einen Film mit ihm (liegt aber auch dran, dass ihm alles Angst macht und das Schauen selbst von Disneyfilmen dann einfach keinen Spaß macht).

    Trotzdem sind Medien ja ein Thema und wir wollen den Zeitpunkt auch nicht "verpassen". Wir haben jetzt überlegt, ihm entweder eine Kamera mit einem Spiel drauf zu schenken (Vtech 80-163504 Kidizoom Touch 5.0 Kinderkamera Digitalkamera fur Kinder Kinderdigitalkamera, Mehrfarbig & 80-201803 - Kidizoom Tragetasche: Amazon.de: Spielzeug) (damit er dann tatsächlich ein kleines bisschen daddeln darf).

    Alternativ hatte ich noch überlegt, ein Kindertablet anzuschaffen und das dann entsprechend einzurichten. Mit dem iPad bin ich allerdings gescheitert, das klappt irgendwie nicht richtig. Jetzt hatte ich ein Fire Tablet im Auge, das auch eine umfangreiche "Kindersicherung" hat (Fire HD 10 Kids Edition Tablet - Geeignet fur Kinder).

    Hat das eine von euch? Wie integriert sich das in den Alltag? Was habt ihr da eingestellt? Oder allgemein, wie handhabt ihr das bei Kindern in dem Alter?
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  7. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: (Klein)Kinder & Medienkonsum: wie handhabt ihr das in eurer Familie?

    Die Kindersicherung vom verlinkten Tablet funktioniert nur im Zusammenhang mit dem Abo für Kinderinhalte. Das erste Jahr ist kostenlos, ich habe es danach gekündigt, weil wir es einfach nie genutzt haben. Unsere Kinder interessieren sich beide nicht für Apps bzw. haben sie nur genutzt, wenn WIR sie aktiv danach gefragt haben, ob sie es möchten, z.B. auf Reisen. Hörspiele hören sie über Spotify (und Jookie) und ich möchte nicht, dass sie ganz alleine etwas gucken. Das kann auch noch so kindertauglich und zeitlich begrenzt sein, mir widerstrebt die Vorstellung, dass mein Kind alleine in seinem Zimmer hockt und sich was auf dem Tablet reinzieht. Das Tablet ist jetzt im Zimmer und es wird einzig und allein zum steuern für Spotify benutzt und für die Playbrush App. Bei langen Autofahrten oder im Flugzeug dürfen sie darauf Netflix oder Prime schauen.
    Ich glaube, unser Ansatz ist da einfach ein anderer. Die Kinder dürfen bei uns im Schnitt 30 min am Tag fernsehen. Dann sitzen wir aber meistens gemeinsam auf dem Sofa und ich freue mich, wenn sich die Kinder für Shaun das Schaf entscheiden. An manchen Tagen schauen wir nichts, am Wochenende dafür auch mal einen Film.
    A hatte mal eine Phase, in der er Angry Birds spielen wollte. Das durfte er am Wochenende dann auch mal. Aber das war dann auch sehr schnell vorbei.

  8. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: (Klein)Kinder & Medienkonsum: wie handhabt ihr das in eurer Familie?

    Bei uns ist es auch ein bißchen schwierig, altersangemessene Mediennutzung (ggf. mit Begleitung) für´s große Kind zu erlauben, während die Kleinen ja auch noch da sind und natürlich viel noch nicht dürfen.

    Der Große bekam mal so eine Kamera mit Spielen drauf geschenkt und die lebt seitdem in unserem Haushalt, wurde mittlerweile an die kleine Schwester weiter verschenkt. Ist ziemlich langweilig, taugt aber dafür, dass das Kind das Gefühl hat, es dürfe daddeln. Für nen 7-jährigen würde ich das nicht mehr anschaffen.

    Die Kinder gucken ab und zu Internet-TV, also Sendung mit der Maus, Shaun das Schaf und solche Sachen, das tatsächlich auch zusammen. Dann laufen jeden Abend Sandmännchen und Logo, wobei wir letzteres als Schulkind-Programm verkaufen, die Kleinen bekommen idealerweise währenddessen vorgelesen. Richtige Filme kriegen wir fast nie untergebracht, weil die Kleinen (zumindest für den Großen interessante Filme) noch nicht können / sollen, der Große aber nicht lägner wach ist, also gibt es das nötige Zeitfenster nie.

    So richtig "entschärft" wurde das Dauergequengel von wegen "nie darf ich was, aber alle anderen..." duch die Anschaffung einer Konsole (Nintendo 3DS). Das haben auch einige Freunde, und da darf er jetzt bestimmte Zeiten spielen. Ja, auch in seinem Zimmer. Oft sind auch Freunde dabei, sie leihen sich Spiele und so. Finde ich ok so. Er ist 10.

    Bei uns gibt es generell nicht so viel Mediennutzung. Reine Berieselung muß auch nicht unbedingt sein, finde ich, und die für die coolen Sachen (selber programmieren, ordentlich recherchieren lernen, sowas) haben wir wenig Zeit.

  9. Addict

    User Info Menu

    AW: (Klein)Kinder & Medienkonsum: wie handhabt ihr das in eurer Familie?

    Unter der Woche gibt es quasi keine digitalen Medien (außer Hörspiel).
    Am Wochenende schauen wir nach der Mittagsruhe Mal ein Film oder die Kinder dürfen was gucken (Netflix/Amazon), da meistens dann auch getrennt weil unterschiedliche Interessen.
    Außerdem haben wir einen Nintendo (welchen weiß ich nicht), da darf der große spielen wenn er vorher fragt (aber auch nur. Wochenende/Ferien). Die kleine darf hin und wieder beim Papa auf dem Handy ne Spiele App spielen.
    Generell fragen die Kinder vorher und da die Regel ist "nicht an Tagen mit Schule/Kindergarten" ist das gequengel nicht viel, weil sie wissen wann sie fragen können und wann nicht.
    In den Ferien und im Urlaub ist es natürlich anders und da dürfen sie auch Mal öfters was schauen/spielen.
    Wenn wir am Wochenende etwas vor haben, fällt TV aber auch unproblematisch aus ohne Gemecker.
    Ich würde eher ein Nintendo empfehlen als ein Tablet, ich glaube das ist zum spielen viel leichter.

  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: (Klein)Kinder & Medienkonsum: wie handhabt ihr das in eurer Familie?

    Efeu: E. hat die Kiddizioom zu Weihnachten bekommen und es ist gerade für lange Autofahrten prima, dass da auch ein paar niedliche Spielchen drauf sind. Die sind allerdings nicht so süchtigmachend, dass er nur noch davor hängt. Also genau richtig. Die Fotos sind nicht pralle, aber bei guten Lichtverhältnissen brauchbar. Also absolute Kaufempfehlung. Wir haben bisher im Auto aber auch gar keine kinderfreundliche Unterhaltung gehabt, er musste unsere Musik hören und hat das erstaunlich lange durchgehalten. Jetzt sind wir aber auch mal froh, wenn er mal abgelenkt ist .

    Anonsten schaut er nach wie vor auf Youtube gern Checker Tobi und Sendung mit der Maus, beides Sendungen die ihn nicht dümmer machen. Aktuell auch total im Rennen sind die "Real Life Guys - do something". Absolut geniale Typen. E. baut aber selbst auch sehr viel und holt sich da sehr viel Input, er hat eigenes Werkzeug und versucht das dann immer nachzubauen. Da sind wir ganz froh, wenn er Ideen bekommt! Meist darf er morgens am Wochenende schauen, damit wir auch mal ein bissl ausschlafen können. Ansonsten gibts tagsüber keine digitalen MEdien, da gibts genug zu tun. Aber wenns mal Dauerregen gibt und kein KUmpel da ist, ja mei, dann darf er auch mal.

  11. Urgestein

    User Info Menu

    AW: (Klein)Kinder & Medienkonsum: wie handhabt ihr das in eurer Familie?

    Danke für euer Feedback.
    Bei uns ist es halt so, dass der kleine Bruder erst 2 ist und auf keinen Fall mitgucken soll. Da beide aber quasi gleichzeitig ins Bett gehen, gibt es also keine Möglichkeit, die Medien groß im Alltag einzubauen, ohne dass der Große dabei auch mal allein sein darf (und ich hab auch wenig Lust, wenn ich am Wochenende mal ne Stunde Pause habe, die dann mit dem Kind vorm TV zu verbringen und irgendwas zu gucken, was für mich eher langweilig ist).

    Mohrrübe danke für den Bericht, das hilft mir weiter.
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: (Klein)Kinder & Medienkonsum: wie handhabt ihr das in eurer Familie?

    Efeu, wenn du ihn im Alltag Medien nutzen lassen willst, wäre doch eine Spielekonsole (eine die nicht mit dem TV nutzbar ist) etwas oder eben ein Tablet. Meine Schwester hatte früher für ihre Kinder den Kindle und eben alles Jugendschutzmäßig eingestellt. Oder eben das iPad, dass soll dort auch für funktionieren.
    Am Wochenende könntest du ihm während dem Mittagsschlaf vom kleinen was schauen lassen und selbst einfach nur dabei liegen und dösen.

  13. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: (Klein)Kinder & Medienkonsum: wie handhabt ihr das in eurer Familie?

    Ich bin nicht sicher, ob ich „ungefragt„ eine Konsole einführen würde. Irgendwie denke ich, dass die Zeit noch früh genug kommt, in der die Kinder sowas unbedingt haben wollen. Sicherlich auch noch im Grundschulalter. Noch kennen meine das überhaupt nicht und jeder Monat, in dem das so bleibt, ist mir lieb.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  14. Addict

    User Info Menu

    AW: (Klein)Kinder & Medienkonsum: wie handhabt ihr das in eurer Familie?

    Äh nein ungefragt würde ich das nicht einführen.
    Eher als"es ist da, aber du musst fragen". Aber dann kann der kleine nicht mit gucken wenn es etwas tragbares ist.
    Einfach so frei jederzeit zu Verfügung wäre in dem Alter für mich nichts und meiner Meinung muss es auch nicht im Alltag stattfinden, aber das sieht jeder anders und der ist okay so.

  15. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: (Klein)Kinder & Medienkonsum: wie handhabt ihr das in eurer Familie?

    „Ungefragt“ im Sinne von, das Kind kennt es und will es unbedingt haben. Handys kennen unsere und Tablets, weil sie halt schon immer im Haushalt da waren.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: (Klein)Kinder & Medienkonsum: wie handhabt ihr das in eurer Familie?

    Achso meintest du das.
    Hm ja, andererseits ist ein Nintendo ja fast nix anderes wenn das Kind spiele auf dem Handy/Tablet kennt.

  17. Urgestein

    User Info Menu

    AW: (Klein)Kinder & Medienkonsum: wie handhabt ihr das in eurer Familie?

    Ich würde ihm jetzt tatsächlich keine Konsole kaufen. Bis dahin können wir noch ein paar Schritte ausreizen.
    Oder meinst du sowas wie einen Gameboy?
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  18. Get a life!

    User Info Menu

    AW: (Klein)Kinder & Medienkonsum: wie handhabt ihr das in eurer Familie?

    Meine große (2;10) schaut am Tag 1-2x Peppa Wutz oder Bobo; mehr aus der Not heraus wenn der kleine Einschlafen soll. Bzw begonnen haben wir damit am Ende der Schwangerschaft, damit ich mal paar Minuten Ruhe hatte. Finds nicht so toll, jetzt fragt sie auch immer danach, wenn sie mal einen Tag nichts gucken konnte, weil wir unterwegs waren. Aber so ist es nun halt.


  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: (Klein)Kinder & Medienkonsum: wie handhabt ihr das in eurer Familie?

    Konsole gibts bei uns auch nicht, ich denke das wird sich noch früh genug ergeben Efeu. Momentan bin ich noch der Meinung, dass die Kinder echte Abenteuer, also draußen, erleben sollen. Bin da recht rigoros, aber das Kind hat auch noch keine Freunde die sowas haben. Wird schon noch kommen.

  20. Addict

    User Info Menu

    AW: (Klein)Kinder & Medienkonsum: wie handhabt ihr das in eurer Familie?

    hier gibt es keinen tv und keine konsole und keine spiele am handy (außer solitaire mal auf zugfahrten, und für eine sehr lange fahrt hatten wir mal die mausapp).
    ich bin da ganz entspannt, denn die kinder haben bei ihrem vater alles zur verfügung (mehr als ich sinnvoll finde, aber da sind sie selten, so dass es dann insgesamt doch nciht so viel wird) und deshalb spielt das bei uns einfach gar keine rolle. ehrlichgesagt hat auch noch nie einer danach gefragt und langweilen tun sie sich eh nie.
    wir haben mittlerweile aber nicht mehr ganz so feste regeln was den tv-konsum (also übers internet) anbelangt. fester programmpunkt ist eigentlich die maus alle zwei wochenenden, aber oft vergessen wir das. abends öfter mal logo (für die großen, k4 noch nicht), aber auch eher nur so 1x die woche.
    manchmal schauen wir ne tier- oder naturdoku oder freitags einen film auf kika abends. aber eigentlich vergessen wir es meistens, weil wir zu viele andere dinge tun oder zu tun haben. ich wüsste gar nicht, wann wir medien mehr einbauen sollten, wir lesen abends immer lange vor, nachmittags sind sie verabredet, haben hobbys, müssen instrumente üben oder ha machen, da ist definitiv keine zeit. am we auch meist aktionen, wanderungen, freundetreffen, kindergeburtstage, einkaufen etc.
    mit computerspielen würde ich ich tatsächlich sehr schwer tun, das interessiert mich selbst überhaupt nicht und ich finde kinder, die vor sowas sitzen und spielen einfach nur gruselig anzuschauen. deshalb bin ich froh, dass ich das quasi ohne zutun auslagern konnte.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •