+ Antworten
Seite 146 von 147 ErsteErste ... 4696136144145146147 LetzteLetzte
Ergebnis 2.901 bis 2.920 von 2940

Thema: Blau und pink

  1. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.546

    AW: Blau und pink

    Ich habe beim Geburtstag meines Sohnes "Bücher gehen immer" gesagt, daraufhin haben mich zwei Mütter gefragt, ob wir Buch X und Y schon haben, und ich habe einmal nein und einmal "ja, aber die Fortsetzung nicht" geantwortet. So einfach geht das ohne Bestell-Liste

  2. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.394

    AW: Blau und pink

    Ja, in dem Alter schon noch. Wenn Kinder selbst Ideen haben und Geschenke für Freunde selbst aussuchen, wird es lustiger.

  3. Urgestein Avatar von melody.
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    9.310

    AW: Blau und pink

    ich finde konkrete wünsche auch gut. aber ich mache das auch bei erwachsenen so, dass ich möglichst nur noch sachen verschenke, die die auch wirklich wollen

    ich finde es einfach zu schade 5-15 euro für was auszugeben,w as das kind gar nicht will / braucht
    Geändert von melody. (19.09.2019 um 14:10 Uhr)

  4. Urgestein Avatar von melody.
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    9.310

    AW: Blau und pink

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Ich habe beim Geburtstag meines Sohnes "Bücher gehen immer" gesagt, daraufhin haben mich zwei Mütter gefragt, ob wir Buch X und Y schon haben, und ich habe einmal nein und einmal "ja, aber die Fortsetzung nicht" geantwortet. So einfach geht das ohne Bestell-Liste
    naja, irgendwie ist das doch das gleiche wie bestellen. du weißt doch jetzt auch, was sie schenken
    Geändert von melody. (19.09.2019 um 14:10 Uhr)

  5. Senior Member
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    5.000

    AW: Blau und pink

    Ich freue mich auch immer über ganz konkrete Angaben für Geschenke. Ich bin so unkreativ und mein Kind hat das Prinzip, sich was zu überlegen, was das andere Kind gerne mag, glaube ich noch gar nicht richtig verstanden (oder kann es genauso wenig umsetzen wie ich), dass ich in dem Ganzen, was ich sonst noch so organisieren muss, froh bin, wenn ich das mit einem Klick erledigen kann. Mein Kind sucht dann dazu gerne noch eine Kleinigkeit bei dm aus (Haarspangen, irgendwas an Schnickschnack für die Badewanne etc.).

  6. Addict
    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    2.699

    AW: Blau und pink

    Zitat Zitat von Whassup Beitrag anzeigen
    Ja, in dem Alter schon noch. Wenn Kinder selbst Ideen haben und Geschenke für Freunde selbst aussuchen, wird es lustiger.
    Vielleicht dann nicht pädagogisch wertvoll... so ab der vierten klasse besorge ich keine Geschenke mehr. Meine Kinder fragen ihre Freunde oder haben selbst ne coole idee.

    Zu dem doppelt schenken: meine Kinder gehen jetzt seit zehn jahren auf geburtstsge bzw laden ein. Ich kann mich an zwei doppelte geschenke erinnern..
    Und zu sinnlosem kram: vieles verbraucht sich bei jüngeren Kindern eh von selbst, es gibt tausende bücher, die doppelt-wahrscheinlichkeit ist gering... ich bin da echt entspannt...

  7. Member Avatar von schokosalami
    Registriert seit
    26.11.2013
    Beiträge
    1.323

    AW: Blau und pink

    hier hat sich tatsächlich eine liste mit ideen bewährt. da sind mehr sachen drauf als es gäste gibt. sie können immer noch was aussuchen, es sind aber alles sachen, über die sich das kind auch freuen würde. fänden die anderen eltern bislang eigentlicha uch immer gut.
    formerly known as virgin.suicides

  8. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.546

    AW: Blau und pink

    Zitat Zitat von melody. Beitrag anzeigen
    naja, irgendwie ist das doch das gleiche wie bestellen. du weißt doch jetzt auch, was sie schenken
    Es ging mir jetzt primär darum, wie es möglich ist, seinen Gästen zuzutrauen, selbst was schönes auszusuchen, und trotzdem Doppelungen zu vermeiden. (Ob ICH weiß, was mein Sohn bekommt, ist doch total egal?!)

    Ich finde Anregungen auch praktisch, aber sowas wie "eine Brotbox" oder "was zum Basteln" einfach sympathischer als einen Amazonlink.

  9. Senior Member Avatar von Pepparmint
    Registriert seit
    22.04.2010
    Beiträge
    6.589

    AW: Blau und pink

    Habe gestern im Drogeriemarkt übrigens nen kleinen Bub im weißen Tüll Prinzessinnentraum gesehen

  10. Urgestein Avatar von melody.
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    9.310

    AW: Blau und pink

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Es ging mir jetzt primär darum, wie es möglich ist, seinen Gästen zuzutrauen, selbst was schönes auszusuchen, und trotzdem Doppelungen zu vermeiden. (Ob ICH weiß, was mein Sohn bekommt, ist doch total egal?!)

    Ich finde Anregungen auch praktisch, aber sowas wie "eine Brotbox" oder "was zum Basteln" einfach sympathischer als einen Amazonlink.
    .

  11. Member Avatar von orako
    Registriert seit
    16.02.2003
    Beiträge
    1.933

    AW: Blau und pink

    Wir haben ja noch nicht soviele Jahre Geburtstagserfahrung, aber bislang klappte es sehr gut bei uns, einfach zu sagen, "er bastelt gern" oder "er mag Bagger". Wir haben für Kindergeburtstage hier bislang auch nur solche wünsche gesagt bekommen (allerdings meist sowas wie "sie mag alles mit Disney Prinzessinnen" oder "sie mag paw patrol") und anscheinend immer was geschenkt, was derjenige noch nicht hatte.
    Mein Dreijähriger sucht total gerne Geschenke für andere aus und freut sich immer total, wenn ich sage, dass wir heute in laden xy gehen und ein Geschenk für Freund y brauchen.

  12. V.I.P. Avatar von poppyred
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    19.231

    AW: Blau und pink

    Mir geht’s ja auch gar nicht darum, dass man UNBEDINGT Listen braucht, ich finds nur einfach praktisch, wenn ich zb meine Cousine frage, ob ihre Tochter sich was bestimmtes zum Geburtstag wünscht und sie mir sagt, dass sie gerade Buchreihe xy liest und ihr noch Band 5 fehlt und empfinde das jetzt nicht als wahnsinnig unpersönlich oder als „bestellen“ von der anderen Seite.

    Wir haben uns früher auch Sachen gewünscht, da ist der Link eigentlich nur eine Vereinfachung.
    Okay, I can’t remember what it feels like to be astonished.

  13. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.379

    AW: Blau und pink

    Zitat Zitat von orako Beitrag anzeigen
    bislang klappte es sehr gut bei uns, einfach zu sagen, "er bastelt gern" oder "er mag Bagger".
    Ja, so mach ich das auch, oft noch verschiedene Richtungen für die verschiedenen Gäste - zu den einen "bastelt gern", zu den nächsten "ein 200er-puzzle wäre cool, da haben wir bisher nur xy", zu den nächsten "hört grad total gern xy- oder yz-hörspiele, wir haben schon die Bände nr. ...." etc.

  14. V.I.P. Avatar von freitag
    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    15.675

    AW: Blau und pink

    Ich war früher eine totale Leseratte, und habe zum Geburtstag daher eigentlich immer nur Bücher bekommen.

    Und da waren jedes Jahr welche dabei, die ich schon kannte oder hatte.

    Allerdings hat meine Mutter die doppelten einfach immer ungelesen weiter verschenkt, und ich durfte mir dafür im Buchladen neue aussuchen.


    Ich finde beides ok, „bestellen“ und nur eine vage Idee geben, ich kaufe aber auch sehr gerne Geschenke.
    _______________________There's a tribe in Papua-New Guinea, where, when a hunter flaunts its success to the rest of the village, they kill him and then drive away the evil spirits with a drum made from his skin.


    Superstitious nonsense, of course, but one can see their point.

  15. Enthusiast Avatar von Arenicola
    Registriert seit
    01.06.2013
    Beiträge
    853

    AW: Blau und pink

    Ich sage die Interessen meines Sohnes bzw. die Nichtinteressen, wenn ich nach Geburtstagswünschen gefragt werde. Einem Jungen wird sonst offenbar sonst sämtlicher Cars und Feuerwehrmann Sam Merch geschenkt, das mag er beides nur überhaupt nicht. Mit 5 Jahren scheinen die anderen Kinder da noch keine eigenen Ideen zu haben. Habe jedem jeweiligen Elternteil auf Nachfrage ein Themengebiet genannt. Ein Puzzle, kleines Spiel, Buch, Playmobil etc. Hat sehr gut geklappt (mal von denen abgesehen, die nicht gefragt hatten... naja, vielleicht wird unsere Tochter ja den Feuerwehrmann Sam mal mögen).

  16. Senior Member Avatar von p. langstrumpf
    Registriert seit
    05.04.2002
    Beiträge
    5.829

    AW: Blau und pink

    Es kommt ja vielleicht auch darauf an, mit wem man redet? Einem mir eher unbekannten Elternteil einer Kindergartenfreundin des Kindes würde ich auf Nachfrage hin auch eher sowas wie 'ein kleines Legoset' sagen. Bei den Großeltern weiß ich aber bspw., dass sie sich über 'Bestellungen' freuen, weil sie auch nicht 50-100 Euro in den Sand setzen wollen.
    Zusätzlich haben wir am letzten Geburtstag vorab eine bunte Auswahl an Büchern gekauft und in der Familie kommuniziert, dass wir die gerne verpackt auf die Feier mitbringen. Dann bekommt man von den Schenkenden Betrag X, sie haben ein passendes Geschenk, keine Arbeit und alle sind zufrieden.
    (Dazu muss man sagen, dass wir insgesamt sehr viele nahe Verwandte haben, die in der Nähe wohnen und auf so ein Fest kommen - rund 15 sind Standard.)
    less stress and more ice cream.

  17. Alter Hase Avatar von stöckchen
    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    7.012

    AW: Blau und pink

    Mein Sohn wünscht sich in der Regel Bücher und ist im Vergleich zu anderen Sechsjährigen inhaltlich recht weit. Wenn ich einfach nur „ein Buch“ sagen würde, würde er vermutlich nichts für ihn interessantes bekommen. Ich muss da in der Regel ganz konkret ein bestimmtes nennen.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  18. Senior Member Avatar von p. langstrumpf
    Registriert seit
    05.04.2002
    Beiträge
    5.829

    AW: Blau und pink

    ..zum Thema Bücher: Unser Kind fiebert schon dem Augenblick entgegen, an dem es erstmals eine Geburtstagskiste im hiesigen Buchladen füllen darf.
    Das wäre auch eine direkte Bestellung, nur wäre ich nicht mehr die Botin plus kaufen die Leute dann lokal. Daher fühlt sich das für mich okayer an
    less stress and more ice cream.

  19. V.I.P. Avatar von poppyred
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    19.231

    AW: Blau und pink

    Zitat Zitat von p. langstrumpf Beitrag anzeigen
    (Dazu muss man sagen, dass wir insgesamt sehr viele nahe Verwandte haben, die in der Nähe wohnen und auf so ein Fest kommen - rund 15 sind Standard.)
    Ja, das ist in meiner Familie ähnlich, nur dass es je nach Familienteil auch 20-30 Leute sein können und das ist dann eben nur die Feier mit der Familie, Kindergeburtstag kommt dann nochmal extra dazu. Wenn da auch nur die Hälfte der Leute Sachen mitbringt, die das Kind nicht mag oder nicht gebrauchen kann, hat man nachher ne Menge Arbeit (und es hat halt nicht jede/r einen so engen Draht zum Kind/Teenie, um das selbst gut einschätzen zu können).

    Ich mach das immer so, wie es grad passt. Wenn ich sicher was passendes weiß, kaufe ich das auch ohne Nachfragen, aber bevor ich mir irgendwas ausdenke, was dann doch nicht so richtig passt, frage ich lieber und freu mich dann eben über nen konkreten Tipp.

    Aber gut, ich wollte hier eigentlich auch keine riesige OT-Diskussion lostreten, nur darauf hinweisen, dass das auch ganz vernünftige/pragmatische Gründe haben kann, die das Schenken für alle Beteiligten einfacher machen können und nicht zwingend dreistes Anspruchsdenken sein müssen.

    Zitat Zitat von p. langstrumpf Beitrag anzeigen
    ..zum Thema Bücher: Unser Kind fiebert schon dem Augenblick entgegen, an dem es erstmals eine Geburtstagskiste im hiesigen Buchladen füllen darf.
    OMG, das wär als Kind echt mein Traum gewesen!
    Okay, I can’t remember what it feels like to be astonished.

  20. Addict Avatar von Sakamoto
    Registriert seit
    30.09.2015
    Beiträge
    2.353

    AW: Blau und pink

    Zitat Zitat von stöckchen Beitrag anzeigen
    Mein Sohn wünscht sich in der Regel Bücher und ist im Vergleich zu anderen Sechsjährigen inhaltlich recht weit. Wenn ich einfach nur „ein Buch“ sagen würde, würde er vermutlich nichts für ihn interessantes bekommen. Ich muss da in der Regel ganz konkret ein bestimmtes nennen.
    Das war bei mir als Kind zum Beispiel immer umgekehrt. Ich konnte sehr früh sehr flüssig lesen und das hat viele dazu verleitet, mir Bücher für Erwachsene zu schenken, die ich in dem Alter inhaltlich noch gar nicht erfassen konnte. Da hätte ich mir zum Beispiel echt gewünscht dass meine Eltern bestimmte Kinderbücher vorgegeben hätten...
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •