Antworten
Seite 170 von 172 ErsteErste ... 70120160168169170171172 LetzteLetzte
Ergebnis 3.381 bis 3.400 von 3428

Thema: Blau und pink

  1. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Blau und pink

    Obwohl das hier im Umfeld auch total verbreitet ist, hat mein Sohn mit 7,5 Jahren das Konzept "Mädchenfarben/Jungenfarben" noch überhaupt nicht durchschaut oder es ist ihm völlig egal.
    Er hat sich gerade für den Sommer unter anderem diese beiden T-Shirts ausgesucht:
    Kinder T-Shirt JAKO-O, Tiere >> JAKO-O
    T-Shirt fur Kinder aus Jersey JAKO-O >> JAKO-O

    Meine Tochter trägt zwar viel vom Bruder auf, aber auch viele Sachen, die ich ihm nicht angezogen hätte. Sie liebt Kleider und ich mag sie auch in Tuniken und sowas. Nur pink/rosa sortiere ich so gut es geht aus, weil ich es nicht mag.
    Ich bin da glaube ich deutlich konservativer als der Bym-Durchschnitt, aber in meinem Umfeld schon total alternativ.

  2. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Blau und pink

    Zitat Zitat von rosaPony Beitrag anzeigen

    unser sohn hat fast schulterlanges haar. eigentlich wollte er immer einen zopf haben. das geht jetzt auch, aber plötzlich will er kurze haare wie papa haben. also sagt er. ich glaube, dass irgendein kind in der kita was gesagt hat. die erzieherinnen sicher nicht. die machen ihm seinen zopf auch neu und so. ich finde das total schade, weil er wirklich niedlich aussieht so und er sich das sehr lange sehr gewünscht hat. mir ist klar, dass er seine meinung auch ändern kann, aber der wunsch nach kurzen haaren ist nicht so richtig stark. er sagt das und gleichzeitig schaut er sich ganz stolz im spiegel an und sagt, wie schön der zopf ist. außer ihm sagen, dass er gut aussieht und auch große jungs lange haare haben können, können wir nicht machen, oder?
    Für mich klingt das eher so, als fändest du die langen Haare an ihm gut. Ich würde mal zwei Wochen ins Land gehen lassen und das Thema ruhen. Wenn er es dann immer noch mag (und die Frisöre offen haben), dann würde ich seinem Wunsch nachkommen.
    Im Prinzip passiert doch wenig im luftleeren Raum; ich denke, die wenigsten Wünsche sind wirklich intrinsisch gereift und nicht von außen (mit)beeinflusst. Früher hattest du vllt einen größeren Einfluss auf ihn, jetzt orientiert er sich mehr an der Kita.
    (Wenn er lange Haare möchte und ihn andere deswegen ärgern, würde ich schon klarstellen, dass alle Haarlängen ok sind. Aber wenn es kein Problem gibt [außer für dich, weil dir das andere besser gefällt] und er nur seine Meinung geändert hat, würde ich das nicht großartig thematisieren).

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: Blau und pink

    Zitat Zitat von wieauchimmer Beitrag anzeigen
    Ja, hier ist es auch so, dass L die "Mädchensachen" auch kaum anhatte (am ehesten zum im Matsch spielen oder als Wechselsachen für die Kita), weil sie uns sowieso nicht gefallen...ich nutze das dann jetzt wohl eher als Grund um die Sachen direkt auszusortieren Ich würde z.B. nie etwas in Rosa kaufen. Was ich ihr aber gekauft habe, sind so Latzhosen/Overalls (in Blau, Rot, ...), an denen an den Trägern Volants dran sind und sowas. Und halt Bodys mit Schleifchen oben und ein paar Kleider (das Baggerkleid haben wir tatsächlich gekauft ). Die richtigen Babysachen sind fast ausschließlich unisex, aber ab dem Kleinkindalter sind dann doch einige geerbte und vereinzelte gekaufte Sachen dabei, die sehr nach Mädchen aussehen. Aber das dürfte ja auch tatsächlich noch kein Alter sein, in dem ein Kind sich deswegen blöde Kommentare anhören muss. Das will ich halt nicht Schuld sein, wenn das Kind es sich nicht selbst ausgesucht hat.
    Ha, wie toll mit dem Baggerkleid!

    Ich finde das alles auch überraschend schwierig und dass ich es ihm nicht schwer machen will hat auch damit zu tun. Ich finde es generell irgendwie schwieriger als beim Mädchen, ich bin nicht sicher, warum. "Jungsklamotten" finde ich in der Auswahl noch viel enger als die für Mädchen, alles ist blau, grün, grau mit Streifen oder Sport oder Fahrzeugen. Zum Glück schränke mich eh nicht darauf ein.

    (Und wow, du bist schon so weit in der Schwangerschaft, dass du das Geschlecht weißt! Die Schwangerschaften die man nicht selbst durchmachen muss vergehen immer so schnell )

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Blau und pink

    aber mädchen deshalb rosa vorzuenthalten ist doch auch absurd. ich kaufe das, was mir und dem kind gefällt. was sie dann anziehen, entscheiden sie nach tagesform. das kann mal das rosapinke, rüschige kleidchen und mal tiefschschwarz mit jeans und lederjacke sein. oder irgendwo dazwischen. und regen sich regelmäßig auf, wenn irgendwas von mädchen- und jungensachen sagt. denn die gibt es nicht.

  5. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Blau und pink

    Zitat Zitat von eskobar_w Beitrag anzeigen
    Warum wird die Grenze eigentlich immer bei Kleidern gezogen?
    Also Rüschen, Volants, rosa ist ok, aber Kleider zieht man den Söhnen dann nicht (ungefragt) an? Weil Kleider von diesen Dingen am stärksten weiblich gelesen werden? Warum stört euch da und der rosa Rüschenbody nicht?
    Ich kann nur für mich sagen, dass obwohl ich eigentlich viel über das Thema nachdenke, da trotz allem viel total irrational ist.
    Wir haben hier keine geerbten Kleider. Babys und Kleinstkindern würde ich unabhängig vom Geschlecht kein Kleid anziehen, das finde ich komplett unpraktisch. Ab Kita-Alter ist man ja noch viel weniger im "luftleeren" Raum, da einem Jungen ungefragt ein Kleid anziehen, würde sich vor allem als Statement an die Erzieher*innen/anderen Eltern anfühlen. Also so im Sinn von "Wir sind super special". Dass das unlogisch ist: Ist mir bewusst.

  6. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Blau und pink

    Serafina: Ich hatte es nicht so verstanden, dass jemand hier seinem Grundschul- oder KindergartenKind rosa vorenthält, wenn es sich das wünscht. Aber einem Baby enthält man doch nichts vor, weil man ihm kein rosa anzieht?

    Warum ausgerechnet Kleider, keine Ahnung eigentlich. Irgendwie würde es mir wie Verkleiden vorkommen, wenn ich meinem Jungen Kleider anziehe. Bei rosa, pink etc. habe ich das Gefühl nicht.

  7. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Blau und pink

    Zitat Zitat von helgoland Beitrag anzeigen
    Warum ausgerechnet Kleider, keine Ahnung eigentlich. Irgendwie würde es mir wie Verkleiden vorkommen, wenn ich meinem Jungen Kleider anziehe. Bei rosa, pink etc. habe ich das Gefühl nicht.
    Bei uns sind halt gar keine Kleider im Schrank. Vielleicht würden meine Kinder die aber gerne anziehen, wenn sie da wären? Wenn ich drüber nachdenke, ist es für mich irgendwie wirklich unlogisch, diese Option nicht zu bieten - nur weil unsere geerbten Sachen vom Cousin und nicht von der Cousine sind.

  8. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Blau und pink

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Ich kann nur für mich sagen, dass obwohl ich eigentlich viel über das Thema nachdenke, da trotz allem viel total irrational ist.
    Wir haben hier keine geerbten Kleider. Babys und Kleinstkindern würde ich unabhängig vom Geschlecht kein Kleid anziehen, das finde ich komplett unpraktisch. Ab Kita-Alter ist man ja noch viel weniger im "luftleeren" Raum, da einem Jungen ungefragt ein Kleid anziehen, würde sich vor allem als Statement an die Erzieher*innen/anderen Eltern anfühlen. Also so im Sinn von "Wir sind super special". Dass das unlogisch ist: Ist mir bewusst.
    Danke für deine Antwort, Stina.
    Mir geht es ähnlich.

    (Das Kleider unpraktisch seien, hab ich auch gedacht, ein geschenktes dann aber angezogen und fand es super, weil ich Strampler nicht soo gern mag und ein Kleid beim Krabbeln weniger hochrutscht als ein Pulli = besser gewärmtes Kind)
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  9. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Blau und pink

    Ich werde auf jeden Fall beim nächsten Besuch bei meinen Eltern mal nachschauen, was da noch so an Kinderkleidern und Röcken von mir rumliegt.

  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Blau und pink

    moth, ich bin erst in der 15. Woche, aber wir haben dieses Mal den harmony machen lassen (und beim Feinschall in der 13. SSW war es schon recht eindeutig). ICH finde auf jeden Fall schon, dass es sich zieht

    Ich persönlich würde ehrlich gesagt VIEL lieber Kleider anziehen, die mir gefallen, als einen rosa Body mit Schleifchen. Also aber sowohl Jungs als auch Mädchen. Denke ich lasse ein paar Kleider in der Kiste und die kann er dann anziehen, falls er mag.

    Ich finde es ja schon auffällig, dass ich Ls Kleidung als "unisex" bezeichne, dabei habe ich davon dann natürlich 90 Prozent in der Jungenabteilung gekauft. Die Sachen aus der Mädchenabteilung würde ich eher nicht als "unisex" bezeichnen. Daher finde ich es bei einem Jungen auch viel schwieriger. L trägt sehr sehr viel Blau, weil es uns gefällt und ihr gut steht. Und sie hat auch einiges mit Bagger etc. Bei einem Jungen würde ich mir da wohl Gedanken machen, ob es zu stereotyp ist (obwohl wir auch viele sehr bunte Sachen und eben auch Kleider haben). Sie wurde als Baby und Kleinstkind auch immer für einen Jungen gehalten, langsam ändert sich das, ich denke weil die Haare länger werden und sie oft ein Haarspängchen trägt.

    Wahrscheinlich hängt es damit zusammen wer sich für das Thema interessiert und hier schreibt, ich bin ganz fasziniert dass hier so viele Jungs Pink etc. tragen. Wir wohnen in einem liberalen Stadtteil in einer Großstadt, aber fast alle Kleinkinder sind ziemlich gegendert angezogen. Die Mädchen in Ls Kitagruppe tragen auch größtenteils eindeutige "Mädchensachen" (wobei L sowas in der Kita ja auch mal eher trägt, weil wir ihr die Sachen die wir nicht so mögen halt da in die Wechseltasche tun und an Matschtagen anziehen) und ich habe in der Kita noch nie einen Jungen mit Rosa oder Pink gesehen (wir haben gerade Farbenwochen und die meisten Jungs hatten nichtmal was rotes im Schrank ). Daher dachte ich, dass es wohl schon sehr auffallen würde, wenn ich einem Jungen "Mädchensachen" anziehe.
    In unserer Kindheit war das alles ja noch nicht so krass, mein Bruder ist trotzdem ziemlich aufgefallen weil er Pink mochte und auch ein pinkes Fahhrrad hatte. Und wenn ich jetzt hier eine Kindergartengruppe rumlaufen sehe, haben eigentlich alle Pinke oder Blaue Jacken an...wobei es natürlich möglich ist, dass da auch Jungs in pinken Jacken dabei sind

    Da haben es die Eltern leicht, die ihren Kindern hipsterig sowieso nur Grau und sowas anziehen
    Geändert von wieauchimmer (01.04.2021 um 10:54 Uhr)
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  11. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Blau und pink

    Zuhause hat mein Sohn im letzten Sommer ganz oft Kleider getragen. Das war der Kompromiss, wenn er nicht ganz nackig rumlaufen durfte. Also auf der Straße oder so. Hab ich selbst genäht, quasi überlange, leicht ausgestellte Tanktops.
    Kann ihn verstehen. Luftiger geht wohl kaum.

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Blau und pink

    Hier trägt der Kleinste auch sehr viele „Mädchen“sachen. Viel pink und rosa, mit Blumen, Einhörnern etc, Bodys und Shirts mit Mäusezähnchenrand (oder wie das heißt), Lederpuschen in rosa mit Blumen, etc. Es ist halt da und ich finde es schön und inzwischen überlege ich da gar nicht mehr. Die beiden Großen haben das nicht ein einziges Mal kommentiert, obwohl sie natürlich auch durch den Kindergarten geprägt sind und wissen, was dort als typisch Mädchen/Junge gilt. Meine Tochter steht seit sie im Kindergarten ist total auf Kleider, Armbänder, Ketten und generell auf alles, was förmlich nach „Mädchen“ schreit. Und sie bekommt auch ab und an mal ein paar Sachen über vinted und da gehe ich auf ihren Geschmack ein. Ich selber mag auch gerne Kleider und rosa, allerdings eher schlicht und ohne Rüschen. Ich hatte für sie auch Kleider, als sie ein Baby war, allerdings nur wenige, weil ich es zwar süß, aber auch eher unpraktisch fand. Die ziehe ich dem Kleinen nun nicht an und klar ist das wahrscheinlich dann auch nicht ganz konsequent, aber für mich hat das dann auch eher was von „Verkleiden“.
    Mein Großer Sohn hat lange Haare und ich darf keinesfalls zu viel abschneiden, da er sie richtig lang wachsen lassen will. Ich fürchte, irgendwann wird das auch kommen, dann ist das eben so. Mit Zopf sieht er so süß aus, aber das mag er gar nicht (auch weil das im Kindergarten dann „mädchenhaft“ ist) und akzeptiert das nur beim werkeln oder kochen/backen. Er sagt auch oft, er würde bestimmte Dinge eigentlich tragen, aber nicht im Kindergarten, weil die anderen dann lachen. :-/ Das finde ich so schade. Ich habe manchmal das Gefühl, dass er neidisch auf seine Schwester ist, die so viele Sachen ungehemmt tragen kann, die er eigentlich auch schön findet. Zu Hause lebt er das ein bisschen aus, aber er weiß halt leider schon ganz genau, was bei anderen akzeptiert wird und was nicht.
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥♥

  13. Member

    User Info Menu

    AW: Blau und pink

    Ich muss sagen, dass ich seit Kita-Start hier aufgegeben habe.
    Der Wäscheständer schreit mittlerweile sehr nach Mädchen. Ich kaufe zwar öfter noch neutral oder zumindest türkis oder petrol, aber das wird auch schwieriger. Jungssachen sind in dem Alter leider dann doch teilweise echt hässlich. Rosa bekommen wir oft geschenkt. Das trägt sie in der Kita (egal, ob es dreckig wird).

  14. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Blau und pink

    Ich habe gerade den Stapel T-Shirts in 98 in den Schrank sortiert, die der große Bruder früher getragen hat. Die Kleine hat sich ein Shirt ausgesucht, das sie anziehen wollte und ist damit stolz in den Garten gerannt, wo das Nachbarsmädchen nebenan spielt.
    Die Kleine: "Guck mal, E., hab ich neues T-Shirt! Schön is, ja?" Die Nachbarstochter: "Das ist aber doch bestimmt von J. (dem großen Bruder), das ist doch nicht deins, da ist eine Feuerwehr drauf!"

  15. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Blau und pink

    Ich finde es echt krass, wie ansteckend diese Pink-Vorliebe offenbar ist. Bis vor kurzem war die Lieblingsfarbe meiner Tochter noch blau. Jetzt war sie dieses Jahr einen knappen Monat in der Kita und hat öfter mit einem anderen Kind gespielt. Jetzt heißt es nur noch, sie möchte Pink wie X, Glitzer wie X, und Kleidchen wie X. Und sie weiß auf einmal, wer Elsa ist Ich bin mal gespannt, wie lange das anhält und ob das blaue Fahrrad, dass sie nächsten Monat zum Geburtstag bekommt, dann überhaupt noch angesagt ist...

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: Blau und pink

    Wobei ich das bei Elsa so gut finde, dass die eben blau, weiß, türkis und maximal ein sehr abgetöntes lila trägt. Da ist ja gar nix mit knallerhaftem pink. Aber irgendwie kriegt man das selbst mit einem so erfolgreichen Franchise einfach nicht in die Köpfe rein.

    Ich würd ihr im Zweifel das Fahrrad so verkaufen. Eine echte Eisprinzessin fährt eben blau.

  17. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Blau und pink

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Ab Kita-Alter ist man ja noch viel weniger im "luftleeren" Raum, da einem Jungen ungefragt ein Kleid anziehen, würde sich vor allem als Statement an die Erzieher*innen/anderen Eltern anfühlen. Also so im Sinn von "Wir sind super special". Dass das unlogisch ist: Ist mir bewusst.
    Mein kleiner Sohn ist ja im Kita-Alter, in dem er schon selbst gut äußern kann, was er gut findet. er zieht jetzt total gerne die Sachen an, die der großen Schwester zu klein geworden sind, und ja, auch gerne Kleider. Wir haben nicht so viele, weil die Große das nicht so mag, und dann hauptsächlich solche HängerKleider von h&m. Die sind ja im Sommer super bequem und praktisch, mir fällt jetzt kein Grund ein, dass er die nicht anziehen soll. Bisher sagt auch kaum jemand was komisches. Gut, er ist auch nicht viel im Kindergarten gewesen in letzter Zeit, aber auch von da kam nichts. Er ist jedenfalls sehr stolz, dass er so schöne Sachen hat.
    Now is the winter of our discontent

  18. Addict

    User Info Menu

    AW: Blau und pink

    Also wenn ich im H&M in die Kinderabteilung schaue, finde ich da gar nix "unisex". Bei den Mädchen nur Pink, Lila, Glitzer und Co., bei den Jungen nur Schwarz, Braun, Dunkelgrün, Bagger.
    Finde ich beides Mist.

    Ich glaube aber auch, dass man das Klamottenthema echt zerdenken kann. Also die Frage "darf mein Mädchen überhaupt pink tragen", "darf mein Junge überhaupt Bagger tragen" und gleichzeitig "OMG, ein Junge trägt pink" - das passt für mich echt nicht mit "alle Farben für alle Kinder" zusammen.

    Ich hab mir da echt nie solche Gedanken gemacht. Die rosa Winterjacke war damals beim Mädchen ein Spontankauf, weil es sehr plötzlich sehr kalt wurde und das Kaufhaus nur noch diese (sehr teure) Winterjacke in ihrer Größe hatte. Die liegt seitdem bei uns zuhause und ich hätte es für absolute Verschwendung gehalten, die Jacke wegzugeben und dafür eine andersfarbige zu kaufen. Einen tieferen Sinn hatte das nicht.
    I stand to watch you fade away
    I dream of you tonight
    tomorrow you'll be gone
    I wish by God you'd stayed ♥

  19. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Blau und pink

    Hm, irgendwie finde ich gar nicht so, dass es für Jungen eine so eingeschränkte Farbauswahl gibt. Wir haben hier einen sehr bunten Kleiderschrank, ich picke beim Einkaufen halt immer das raus und habe den Eindruck, dass die "ganz schlimme" Zeit für Jungsklamotten so 5 bis 10 Jahre zurückliegt. Zumindest findet man die fiesen schlammfarbenen und grün/braun/schwarzen Sachen oft auf Flohmärkten oder Basaren.
    Jako o hat ja zB viel Buntes oder halt die Ökoanbieter. Gibt's hier zum Glück ab und zu super erhalten im Second hand Laden. Oder wie gesagt auch die gängigen Läden, da findet sich doch meistens auch was bunt geringeltes oder anderweitig fröhliches.

    Wir bekommen viel vererbt und da ist auch viel weiß-blaues dabei, das kann ich mittlerweile an meinen Kindern schon fast nicht mehr sehen, mixe es dann aber halt mit anderen Farben.
    let the good times roll.

  20. Addict

    User Info Menu

    AW: Blau und pink

    Zitat Zitat von wieauchimmer Beitrag anzeigen

    Wahrscheinlich hängt es damit zusammen wer sich für das Thema interessiert und hier schreibt, ich bin ganz fasziniert dass hier so viele Jungs Pink etc. tragen. Wir wohnen in einem liberalen Stadtteil in einer Großstadt, aber fast alle Kleinkinder sind ziemlich gegendert angezogen. Die Mädchen in Ls Kitagruppe tragen auch größtenteils eindeutige "Mädchensachen" (wobei L sowas in der Kita ja auch mal eher trägt, weil wir ihr die Sachen die wir nicht so mögen halt da in die Wechseltasche tun und an Matschtagen anziehen) und ich habe in der Kita noch nie einen Jungen mit Rosa oder Pink gesehen (wir haben gerade Farbenwochen und die meisten Jungs hatten nichtmal was rotes im Schrank ). Daher dachte ich, dass es wohl schon sehr auffallen würde, wenn ich einem Jungen "Mädchensachen" anziehe.
    In unserer Kindheit war das alles ja noch nicht so krass, mein Bruder ist trotzdem ziemlich aufgefallen weil er Pink mochte und auch ein pinkes Fahhrrad hatte. Und wenn ich jetzt hier eine Kindergartengruppe rumlaufen sehe, haben eigentlich alle Pinke oder Blaue Jacken an...wobei es natürlich möglich ist, dass da auch Jungs in pinken Jacken dabei sind

    Da haben es die Eltern leicht, die ihren Kindern hipsterig sowieso nur Grau und sowas anziehen
    Hehe ja, mit dezenten neutralen Tönen brauche ich A aber nicht mehr kommen. Ich habe ihr bei Vinted ein rosa Shirt mit einem Bagger drauf gekauft, das ist gerade ihr allerliebstes.

    Mit der Kleidung der Kinder ist es aber auch so ultra-lokal, mir fällt immer auf, dass Kinder in vielen anderen Stadtteilen viel mehr blau/pink anhaben als hier, aber auch hier im Viertel ist gibt es Unterschiede. Der Spielplatz, zu dem A gerade immer gehen will ist gehoben-öko und ganz viele Kinder haben Wollwalk und Merino in total bunt gemischten Farben an. Der Spielplatz wo wir sonst immer waren, ist eher so H&M und etwas mehr gegendert, bei einem anderen wo wir vor einer Weile waren, waren Eltern und Kinder alle wahnsinnig schick gestylt. Also, nicht wirklich alle natürlich, aber es ist schon auffällig, dass es Unterschiede gibt. Finde es ganz faszinierend, wie sich so etwas auf so engem Raum herausbildet.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •