+ Antworten
Seite 5 von 147 ErsteErste ... 345671555105 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 2940

Thema: Blau und pink

  1. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.532

    AW: Blau und pink

    Ich habe das hier sicher mal erzählt: ein Freund von mir, Sohn von links-alternativen Eltern, hat sich damals einen rosa Schulranzen ausgesucht. Seine Eltern fanden das natürlich top und haben ihm seinen Willen gern gelassen. Er hat in der Schule dann recht schnell rausgefunden, dass man damit als Junge aneckt und war mit seiner Wahl nicht mehr so glücklich, aber die Familie hatte nicht viel Geld und die Eltern haben verlangt, dass er ihn die vollen vier Grundschuljahre trägt.
    Er hat es seinen Eltern auch erwachen noch übelgenommen, dass sie ihn da so ins offene Messer haben laufen lassen.

  2. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    04.03.2012
    Beiträge
    5.067

    AW: Blau und pink

    Hier übrigens auch ähnlich wie sora schrieb, mit Kleidung neutral und auch mal aus Mädchenabteilung aber keine extra “eindeutig Mädchen“ Sachen wie Kleidchen. (Aber auch keine dezidierten Jungs Sachen mit Cool Boy Aufschrift und Monstertruck). Mich nerven die klar gegenderten Sachen so. Ich seh oft was, z.B. bunt geringelt oder was mit Punkten oder so, aber da das für Mädchen ist, muss es für Einjährige natürlich Schleifchen/Rüschen haben, tailliert sein etc.

  3. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.532

    AW: Blau und pink

    Jako-o hat, finde ich, übrigens auch einiges an neutralen Sachen.

    Edit: das habe ich aus dem Geschäft wohl falsch in Erinnerung, den Onlineshop finde ich doch ziemlich gegendert.
    Geändert von sora (22.01.2018 um 23:04 Uhr)

  4. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.261

    AW: Blau und pink

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Hier übrigens auch ähnlich wie sora schrieb, mit Kleidung neutral und auch mal aus Mädchenabteilung aber keine extra “eindeutig Mädchen“ Sachen wie Kleidchen. (Aber auch keine dezidierten Jungs Sachen mit Cool Boy Aufschrift und Monstertruck). Mich nerven die klar gegenderten Sachen so. Ich seh oft was, z.B. bunt geringelt oder was mit Punkten oder so, aber da das für Mädchen ist, muss es für Einjährige natürlich Schleifchen/Rüschen haben, tailliert sein etc.
    Es ärgert mich auch oft, vor allem, dass wirklich alles irgendwie markiert wird. Rosa Nähte bei der Jeans zb - das ist doch eigentlich DAS neutrale Kleidungsstück. Ein gestreiftes Tshirt auch. Warum da ein blöder Glitzerschmetterling oder Bulldozer fädrszf sein muss will mir auch nicht in den Kopf. Und je günstiger die Klamottem umso schlimmer ist es, leider.
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

  5. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    04.03.2012
    Beiträge
    5.067

    AW: Blau und pink

    Interessant finde ich, dass ohne solche Markierungen die Leute trotz “geschlechtsspezifischer“ Farben das Geschlecht vom Kind oft nicht erraten. J. trägt viel dunkelblau und grün (wie wir Eltern auch), aber halt neutrale Sachen ohne “Markierung“, und ganz viele fragen, ob er ein Junge oder ein Mädchen ist. Ich behaupte, mit Bagger aufm Pulli würde kaum jemand fragen. (Und mit Rüschen sicher auch nicht).

  6. Ureinwohnerin Avatar von rosaPony
    Registriert seit
    01.04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22.806

    AW: Blau und pink

    ich gehe grundsätzlich beim kinderkleidung kaufen in die mädchen- und jungsabteilung. bei babys macht das nu echt nichts. ich hätte eigentlich auch echt gern mal ein kleidchen gekauft, aber ich will mein kind eben nicht ins offene messer laufen lassen, wie sora schrieb. ein kleid macht ja vorm laufalter gar keinen sinn und dann ist er in fremdbetreuung und das sehen dann andere kinder wohl nicht so wie ich. jetzt hat er schon viel in rot, blau, grau. eben relativ maritim, weil das meistens recht neutrale sachen ohne bagger oder lillyfee vorn drauf. ich stehe auf tiere. deswegen gab es dann von den tanten zu weihnachten einen pulli mit katze, die pinke details hat. der pulli istg sonst schwarz-weiß-geringelt und der ist eigentlich echt total neutral. er hing aber eben in der mädchenabteilung. genauso haben wir rosa nuckel gekauft, weil die tiere vorn drauf niedlicher waren als die anderen, die es gab. genau so kaufe ich auch den blauen becher, weil ich die meerestiere dadrauf mehr mag.

    an spielzeug haben wir bis jetzt auch alles mögliche. kuscheltiere, musikinstrumente, die er wirklich sehr liebt und auch motorikschleife. er ist jetzt schon immer total interessiert, wenn wir kochen. ich glaub, das wird sich so schnell nicht ändern. wenn er das zu weihnachten noch hat, bekommt er eine küche. oder eine puppe oder bagger oder oder. wir versuchen das einfach an ihm als kind und seinen interessen fest zu machen.

    mein mann wollte früher als kind ein rotes fahrrad haben und seine eltern haben ihm seinen wunsch erfüllt. er wurde deswegen geänselt. rot ist doch für mädchen. das hat ihn sehr geprägt und er hat beschlossen, dass er seinem kind das nötige selbstbewusstsein zu geben, da drüber zu stehen. er meint, seine eltern hätten das leider nicht ausreichend gemacht. das finde ich immer sehr schade, bin aber froh, dass er das so sieht.

    ich habe noch gar nicht darüber nachgedacht, was ich eigentlich zu unserem sohn sage, wenn es um kinder geht. ich glaube, wir sagen kind und nicht mädchen oder junge. aber gut für den hinweis. da werd ich mal dran denken. bei erwachsenen werde ich wohl weiter bei mann und frau bleiben.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  7. Alter Hase Avatar von *Flower*Power*
    Registriert seit
    21.02.2009
    Beiträge
    7.227

    AW: Blau und pink

    Ich bin immer wieder erstaunt, dass rot (inzwischen?) als Mädchenfafbr gilt.

    Wir haben hier diverse rote Oberteile und die sind eindeutig für Jungs, obwohl da kein entsprechender Aufdruck drauf ist...

  8. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    04.03.2012
    Beiträge
    5.067

    AW: Blau und pink

    (Das mit Mann und Frau finde ich übrigens auch gar nicht schlecht oder so, mir ist nur aufgefallen, dass mein Kind Mann u. Frau unterscheiden kann, aber das Wort Mensch noch gar nicht kennt. Nicht dass das dramatisch wäre, aber irgendwie interessant)

  9. Alter Hase Avatar von *Flower*Power*
    Registriert seit
    21.02.2009
    Beiträge
    7.227

    AW: Blau und pink

    Hier ist wiederum alles kleine Baby/Kind und alles große Mensch.

  10. Ureinwohnerin Avatar von rosaPony
    Registriert seit
    01.04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22.806

    AW: Blau und pink

    Zitat Zitat von *Flower*Power* Beitrag anzeigen
    Ich bin immer wieder erstaunt, dass rot (inzwischen?) als Mädchenfafbr gilt.

    Wir haben hier diverse rote Oberteile und die sind eindeutig für Jungs, obwohl da kein entsprechender Aufdruck drauf ist...
    ich weiß nicht, wie das jetzt ist. das war vor 20jahren, ne. also schon ein bisschen her. wobei es mich auch erstaunt, dass es sowas eben doch auch früher gab.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  11. Enthusiast Avatar von Arenicola
    Registriert seit
    01.06.2013
    Beiträge
    853

    AW: Blau und pink

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Jako-o hat, finde ich, übrigens auch einiges an neutralen Sachen.

    Edit: das habe ich aus dem Geschäft wohl falsch in Erinnerung, den Onlineshop finde ich doch ziemlich gegendert.
    Vor drei Jahren war das so. Zum Glück hab ich damals viel bis 98 gekauft (da endete die Neutralität damals schon). Nun braucht der Sohn ne Nummer größer und ich war beim letzten Besuch der Seite auch etwas irritiert, dass auch für die Kleineren jetzt eher Farbcode herrscht.

  12. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    29.532

    AW: Blau und pink

    Zitat Zitat von *Flower*Power* Beitrag anzeigen
    Ich bin immer wieder erstaunt, dass rot (inzwischen?) als Mädchenfafbr gilt.

    Wir haben hier diverse rote Oberteile und die sind eindeutig für Jungs, obwohl da kein entsprechender Aufdruck drauf ist...
    wobei ich das eigentlich bisher auch nur bei Bym gelesen habe, dass rot Mädchenfarbe sein soll. Die kleinen Mädchen hier, die „typisch mädchenmäßig“ angezogen werden, tragen sowas knalliges gar nicht, sondern eher pastellige Töne bzw hauptsächlich rosa, grau, weiß und braun.

  13. Ureinwohnerin Avatar von rosaPony
    Registriert seit
    01.04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22.806

    AW: Blau und pink

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    wobei ich das eigentlich bisher auch nur bei Bym gelesen habe, dass rot Mädchenfarbe sein soll. Die kleinen Mädchen hier, die „typisch mädchenmäßig“ angezogen werden, tragen sowas knalliges gar nicht, sondern eher pastellige Töne bzw hauptsächlich rosa, grau, weiß und braun.
    würde ich so auch unterschreiben. rote sachen sind fast immer bei jungs, was ich absolut nicht verstehen kann. wie gesagt, meinem mann ist das vor 20jahren passiert. wobei ich da dran denken muss, wie ich im petit bateau stand und eine knallrote strickjacke bei den mädchen rausgenommen habe und ungelogen in dem gleich farbton eine latzhose bei den jungs rausgenommen habe. da hätte man auch einfach nach baby statt mädchen und jungs sortieren können.
    Geändert von rosaPony (23.01.2018 um 00:25 Uhr)

  14. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    04.03.2012
    Beiträge
    5.067

    AW: Blau und pink

    Die Sortierung nervt mich auch, vor allem in Onlineshops oder bei Mamikreisel. Wenigstens bei EKA kann man auch “unisex“ auswählen.

  15. Enthusiast Avatar von Arenicola
    Registriert seit
    01.06.2013
    Beiträge
    853

    AW: Blau und pink

    Ich frag mich auch sehr oft, was anerzogene Vorlieben der Kinder sind und was wirklich Charakter. Wahrscheinlich wird man das niemals beantworten können. Und was war zuerst da; das Kind, das geschlechtslos wirkt oder der neutrale Umgang mit dem Kind?
    Ich hatte mir unheimlich stark eine Tochter gewünscht. Aus welchen Gründen auch immer. Das erste Kind ist ein Junge, der kaum männliche Klischees erfüllt, ich habe ihn aber keineswegs in die "Mädchen"-Ecke gedrängt. Seit seiner Geburt spielte das Geschlecht überhaupt keine Rolle mehr, er war halt mein Kind und durfte sich immer weitgehend selbst einbringen. Spielen, was er möchte, Gebrauchsgegenstände (Zahnbürste, Brotdosen, Flaschen etc.) selbst aussuchen und bei Kleidung auch mitentscheiden (ich nutze aber schon noch aus, dass er von mir gewählte Kleidung meistens einfach ohne Kommentar trägt). Wir respektieren, dass er nicht zum Frisör möchte, auch wenn er damit optisch noch viel femininer wirkt als sowieso schon. Das sind alles so einfache Rahmenbedingungen, die ich nie absichtlich gewählt habe (ich wurde selbst relativ klischeearm erzogen und neutral bzw jungenhaft gekleidet).
    Dennoch fällt mir deutlich auf, dass mein Sohn auch sonst nicht "typisch Junge" ist. Er singt, schminkt sich gern, spielt hauptsächlich mit Mädchen, ist extrem empathisch und zeigt auch selbst sehr offen Gefühle, ist kein wilder Kletterer, fährt kein Fahrzeug, findet Autos doof, liebt basteln/kochen/backen/putzen, macht sich nicht gern schmutzig. Puppen und Plüschis mag er übrigens nicht. Dafür ist er an Werkzeug und Technik interessiert. Ich glaube ja echt, dass das alles geschlechtsunabhängige Interessen sind und habe das auch nie in Frage gestellt. Bei uns daheim kocht und backt der ordentliche, technikbegeisterte Papa und die chaotische Mama baut Möbel zusammen, ist emotional und tobt draußen im Sand herum.
    Geändert von Arenicola (23.01.2018 um 00:11 Uhr)

  16. Ureinwohnerin Avatar von rosaPony
    Registriert seit
    01.04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22.806

    AW: Blau und pink

    arenicola, das kann ich alles so unterschreiben.

    bei farben find ich es auch merkwürdig, dass offensichtlich türkis total zur "mädchenfarbe" mutiert. ich finde das so eine tolle geschlechtsneutrale farbe. sie hängt aber fast immer bei mädchen. und gelb gibt es nie zu kaufen. ich habe mal in einem laden gefragt, wieso das nicht in der kollektion vertreten ist. dann wurde mir erklärt, dass das ja so blöd zu kombinieren wäre, wenn neugeborene noch so gelblich wären. da kam ich mir schon verarscht vor. die babyabteilung in dem laden geht bis 86. in der größe haben kinder relativ selten gelbsucht...
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  17. Alter Hase Avatar von stöckchen
    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    7.009

    AW: Blau und pink

    Ich finde die DM-Sachen toll. Vor allem von Alana mit den Tier- und Fahrzeugapplikationen. Grün mit Elch, blau mit Flugzeug oder Rettungswagen und so. Lieben beide Kinder sehr. Leider hört das bei 98 auf, danach gibt es hässliche Drucke.
    Hosen kaufe ich nach wie vor nur in der Jungenabteilung. Mädchenhosen sind viel zu eng für meine Tochter, das finde ich extrem krass und traurig. Sie ist nicht dick, aber eben stämmig und in der Mädchenabteilung sind die Hosen oft so skinny, dass es wirklich unbequem für sie ist. Bei den Jungen sitzen die Hosen weit weniger körperbetont. Das ist für mich ein echter Aufreger.
    Geändert von stöckchen (23.01.2018 um 00:36 Uhr)

  18. V.I.P. Avatar von Cherry-Lady
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    18.635

    AW: Blau und pink

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Interessant finde ich, dass ohne solche Markierungen die Leute trotz “geschlechtsspezifischer“ Farben das Geschlecht vom Kind oft nicht erraten. J. trägt viel dunkelblau und grün (wie wir Eltern auch), aber halt neutrale Sachen ohne “Markierung“, und ganz viele fragen, ob er ein Junge oder ein Mädchen ist. Ich behaupte, mit Bagger aufm Pulli würde kaum jemand fragen. (Und mit Rüschen sicher auch nicht).
    Das halte ich für ein Gerücht! Ich lache regelmäßig darüber (ist so eine Art Insidergag im Freundeskreis unter Muddis) wie oft man bei Babys und kleinen Kindern gefragt wird, ob es ein Junge oder ein Mädchen ist. Und das völlig unabhängig davon, was das Kind anhat. Manches Mal ist die Frage sicher 'berechtigt', zb hat M inzwischen etwas längeres Haar was sicher tendenziell eher nach Mädchen aussieht und wenn sie einen Pulli vom Bruder mit Spiderman drauf anhat, kann man ja schonmal an einen Jungen denken... Aber ich wurde auch schon gefragt, als sie quasi eine Reklametafel für die Farbe Rosa war!
    Ich glaube einfach, die Leute stellen gern die Geschlechterfrage zur Anbahnung von smalltalk!

    War der Tag nicht dein Freund, so war er dein Lehrer.



    Es ist ja in Wahrheit Glück nichts Vernünftiges, das an einem bestimmten Tun oder dem Besitz gewisser Dinge ein für allemal hinge, sondern weit eher eine Stimmung der Nerven, durch die alles zum Glück wird oder nichts.

  19. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.390

    AW: Blau und pink

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Mein Sohn ist auch fahrzeugbesessen und ich hätte auch behauptet, dass ich ihm das nicht anerziehe.

    Dann habe ich mit seiner gleichaltrigen Freundin mal ein Wimmelbuch angeschaut, das ich mit ihm auch viel anschaue. Und mir ist aufgefallen, dass ich sie in viel geringerem Maße auf die Fahrzeuge aufmerksam gemacht habe. Irgendwas in mir dachte „das interessiert sie nicht“. Fand ich schon faszinierend.
    Ja, faszinierend.
    Ich war mal, als mein erstes Kind noch klein war und total auf Fahrzeuge abhuhr, mit einem Freundebaby (w) spazieren. Da hab ich dann auch lautstark jedes Fahrzeug kommentiert: "Guck mal Sarah, ein BUS! ", bis mir dann auffiel, das sie noch ein Baby ist und sie den Bus gar nicht mitkriegt
    Für mich hat dieses Fahrzeuginteresse eher was altersspezifisches als was geschlechtsspezifisches. Bei uns gucken alle Kinder interessiert Krankenwagen und Feuerwehren hinterher, alle Kinder konnten begeistert Müllautos zugucken, aber dieses Interessie verliert sich dann mit der Zeit.

  20. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.390

    AW: Blau und pink

    Zitat Zitat von rosaPony Beitrag anzeigen
    bei farben find ich es auch merkwürdig, dass offensichtlich türkis total zur "mädchenfarbe" mutiert.
    Das ist wegen Elsa. Konnte man in den letzten Jahren wunderschön beobachten.

    Rot als Mädchenfarbe: Erlebe ich auch so. Ich habe meinem Jungen von Anfang an gern rote Sachen gekauft, weil ich ihn nicht nur in dunkelblau und grau kleiden wollte. Er wurdedamit als Kleinkind immer für ein Mädchen gehalten, z.B. aufgrund eines roten Wolloveralls. Die Schwester wird trotz popolanger Haare für einen Jungen gehalten, wenn sie ne blaue Jacke trägt, der kleine Sohn wieder für ein Mädchen mit besagtem roten Wolloverall. Es ist schon sehr lustig zu beobachten.

    Wo ich gerade von Haaren sprach: Mir ist es auch schon passiert, daß ich Vorschul- und Schulkinder falsch eingeordnet habe, also wenn Jungs lange bzw. sehr lange Hare hatten, hab ich sie automatisch für Mädchen gehalten und mich bei dieser EInordnung gar nicht an "jungshaftem" Verhalten gestört, also deswegen keine Sekunde an meiner Einschätzung gezweifelt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •