+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 24
  1. Member Avatar von Livia
    Registriert seit
    11.08.2007
    Beiträge
    1.970

    Grenze überschritten in der Beziehung

    .
    Geändert von Livia (10.04.2018 um 10:42 Uhr)

  2. Enthusiast Avatar von Gelbgrün
    Registriert seit
    14.09.2006
    Beiträge
    806

    AW: Grenze überschritten in der Beziehung

    die reaktion deines mannes war aufgrund des anschreiens der katze? also er dachte deswegen, du seist wütend? irgendwie ist mir nicht ganz klar, welche grenze er überschritten hat. indem er eure tochter gegen deinen willen genommen hat? wenn er dachte, du seist wütend, ist es ja erstmal richtig, sie wegzunehmen?

  3. Alter Hase Avatar von ~princess~
    Registriert seit
    22.05.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.555

    AW: Grenze überschritten in der Beziehung

    Livia, hat die kleine denn geweint, wollte quasi nicht weg etc? Das wäre dann bei mir definitiv ne Grenze gewesen. Ohne kann es vielleicht wirklich sein, dass er dich „entlasten“ wollte und ggf.ein Schlechtes Gefühl hatte da er sie dir davor nicht abnehmen konnte? Vielleicht magst du noch etwas die anderen Situationen schildern damit man deine Grenze besser nachvollziehen kann? So oder so tut es mir jedenfalls leid, dass ihr ne schwere Zeit durchmacht. Das ist mit kleinem Kind einfach irgendwie doppelt hart. :/
    no i'm leaving, your arms ain't no good
    your heart grows heavy, pleading me to stay.
    stay but go, how should i know
    my soul grew up in cold, cold snow.

  4. Member Avatar von Livia
    Registriert seit
    11.08.2007
    Beiträge
    1.970

    AW: Grenze überschritten in der Beziehung

    .
    Geändert von Livia (10.04.2018 um 10:42 Uhr)

  5. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    5.576

    AW: Grenze überschritten in der Beziehung

    Ich hätte das jetzt auch so interpretiert, dass er der Ansicht war, du bist ziemlich fertig mit den Nerven und brauchst etwas Zeit für dich. Alles Gute auf jeden Fall für euch, ich hoffe, die Beratung hilft euch, besser zu kommunizieren.

  6. Alter Hase Avatar von Gelbes Auto
    Registriert seit
    07.03.2008
    Beiträge
    7.606

    AW: Grenze überschritten in der Beziehung

    Hm, also wenn ich dich richtig verstanden habe, hattest du deinen Mann ja zuvor aufgesucht, um zu schauen, ob er sie nehmen könnte. Wie habt ihr in diesem Moment kommuniziert?

    Letztendlich wolltest du das Kind ja "abgeben", hast aber als er kam dann trotzdem nein gesagt.
    Das ist halt irgendwie bockig und nicht authentisch (ich kenne das - ohne Kind allerdings - von mir selbst...).

    Aber ich verstehe (glaub) schon, was dich stört: Dass er in diesem Moment das Kind "nur" deshalb nimmt, weil er denkt, er müsse euer Kind vor dir beschützen, weil du - außer Kontrolle geraten - weiß Gott was mit ihm machen würdest/könntest.
    Statt einfach nur das Kind zu übernehmen, um dich in dem Moment zu entlasten.
    Mich würde dieses Bild, das er da von dir hat, genauso stören
    Aber ich glaube, dass man da (in einem professionellen Rahmen) echt drüber reden kann!! Ich drücke euch die Daumen!


    edit: Und dass er da eine Grenze überschritten hat, indem er sie mitgenommen hat - wenn du tief in dich gehst, ist es ja nicht das Problem, dass ihr euch in dem Moment uneinig wart, wer auf eure Tochter aufpasst, oder?? Das Problem ist die Begründung, weshalb er das tun wollte. Und ja, das wäre für mich auch ein Problem. Das er das nicht einfach nur zum Entlasten macht (aber jetzt wiederhole ich mich).

  7. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.552

    AW: Grenze überschritten in der Beziehung

    Ich finde, dass das alles erstmal nach normalen Problemen in einem stressigen Babyalltag klingt. Was mich aufhorchen lässt, dass er da auch nicht im Nachhinein noch mal reden kann, wiesoweshalbwarum man da so gehandelt hat und aufklären kann, dass es vielleicht ganz anders gemeint war als es rüber kam. Da seid ihr in einer Beratung sicherlich an der richtigen Stelle.

  8. V.I.P. Avatar von Mohrrübe
    Registriert seit
    10.07.2001
    Beiträge
    10.494

    AW: Grenze überschritten in der Beziehung

    Hat er das mit der Katze mitgekriegt? Oder dachte er vielleicht dass du das Baby angeschrien hast? Manchmal sinds so einfache Verwechslungen... Ansonsten denke ich, ist die Eheberatung echt ein guter Weg.

  9. Member Avatar von Livia
    Registriert seit
    11.08.2007
    Beiträge
    1.970

    AW: Grenze überschritten in der Beziehung

    .
    Geändert von Livia (10.04.2018 um 10:43 Uhr)

  10. Get a life! Avatar von Delisha
    Registriert seit
    14.06.2003
    Beiträge
    63.181

    AW: Grenze überschritten in der Beziehung

    Vielleicht denkt er ja auch, dass das Kind eben noch nicht unterscheiden kann, ob es gerade gegen die Katze ging oder gegen das Kind?
    Aber grundsätzlich sollte es möglich sein da nochmal drüber zu reden. Und ich würd mich wohl auch verarscht fühlen. Wenn man um Hilfe bittet, dann wird einem nicht geholfen und dann weiß er aber besser wie es zu tun ist und muss es auch nicht erklären.
    I will dance
    when I walk away

  11. Alter Hase Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    7.983

    AW: Grenze überschritten in der Beziehung

    Konntet ihr jemals mit einander reden?
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  12. Member Avatar von Livia
    Registriert seit
    11.08.2007
    Beiträge
    1.970

    AW: Grenze überschritten in der Beziehung

    Ja, früher sehr gut sogar. Da war ich immer überrascht, dass ich ihn auch auf unangenehme Dinge hinweisen konnte und wir super diskutieren konnten und dabei sehr wertschätzend waren.
    Wir hören zu, um zu antworten; Nicht um zu verstehen.

  13. Alter Hase Avatar von ~princess~
    Registriert seit
    22.05.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.555

    AW: Grenze überschritten in der Beziehung

    Livia, ich glaube es ist einfach für viele Paare ne echte Belastungsprobe wenn ein Baby in die Beziehung kommt. Sehr viele entfremden sich und entgegen der Annahme dass das Babyjahr am Schlimmsten ist (kann natürlich sein, will ich niemandem absprechen. Rein statistisch gesehen) trennen sich die meisten Eltern im 3. Lebensjahr. Ich glaube dass das viel damit zusammenhängt das man verlernt miteinander zu sprechen, ohne Vorwürfe zu machen in irgendeiner Form. Man ist halt so oft an seinen Grenzen und beneidet auch mal den Partner für Dinge, die der dann wieder vielleicht nicht wertzuschätzen weiß etc. Ich finde es gut, dass ihr euch Hilfe holt und versucht die Distanz zu überbrücken um wieder respektvoll miteinander umgehen zu können.
    no i'm leaving, your arms ain't no good
    your heart grows heavy, pleading me to stay.
    stay but go, how should i know
    my soul grew up in cold, cold snow.

  14. Enthusiast Avatar von mrs_november
    Registriert seit
    13.11.2014
    Beiträge
    797

    AW: Grenze überschritten in der Beziehung

    Ich würde das „Du bist zu wütend“ nicht so interpretieren, dass er meint du würdest sonstwas mit dem Baby machen. Das kann doch auch einfach nur heißen, dass man, wenn man selbst auf 180 ist, das Kind vielleicht anraunzt oder es die Stimmung sonst irgendwie mitbekommt und deswegen nicht zur Ruhe kommt? Dann finde ich es logisch und keinen Ausdruck von Misstrauen, wenn der Elternteil, der gerade entspannter ist, das Kind nimmt.

  15. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    18.452

    AW: Grenze überschritten in der Beziehung

    da scheint wenig team gefühl zu sein, kann das sein? also du hast das gefühl, er wolle nicht, dass du das kind hast, weil x. kann sein, dass das so ist, kann aber auch sein, dass er dir einfach helfen wollte, obwohl er weiss, dass du das kannst. einfach weil er nett sein wollte (und das anscheinend stoffelig performt hat). auch ein bisschen so, als wäre das kind eine aufgabe, die man aufteilen muss (was man sicher oft muss) und nicht einfach auch ein mensch, den ihr beide liebt.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  16. Stranger Avatar von Bombardil
    Registriert seit
    21.03.2018
    Ort
    Weit weg
    Beiträge
    43

    AW: Grenze überschritten in der Beziehung

    Zitat Zitat von Livia Beitrag anzeigen
    Ja, früher sehr gut sogar. Da war ich immer überrascht, dass ich ihn auch auf unangenehme Dinge hinweisen konnte und wir super diskutieren konnten und dabei sehr wertschätzend waren.
    Sehe deine Darstellung auch primär als Kommunikationsproblem, weil du ja anscheinend auch selbst nicht genau weißt, wie du sein Verhalten zu interpretieren hast und er dir da auch nicht wirklich hilft, das einfacher zu machen.

    Wenn du sagst, eure Gespräche eskalieren immer, werdet ihr dann beide wütend oder beide laut? Würdest du sagen, dein Mann versucht nicht, deine Position zu verstehen oder verzerrt sie immer? Falls ich das fragen darf. Therapie ist auf jeden Fall das Richtige, weil wenn man als Paar weder miteinander reden kann, noch einander ausreichend positives Vertrauen schenkt, ist das auf Dauer natürlich super-destruktiv.
    “When life gives you lemons? Don’t make lemonade. Make life take the lemons back! Get mad! What am I supposed to do with these? Demand to see life’s manager! Make life rue the day it thought is could give me lemons! Do you know who I am? I’m the man who’s going to burn your house down! With the lemons!- Cave Johnson

  17. Urgestein Avatar von Sternenkind
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    9.891

    AW: Grenze überschritten in der Beziehung

    Ich kann mir vorstellen, dass er erst durch deinen „ausraster“ mit der katze gemerkt hat wie gestresst/müde/... du bist und deswegen hat er sich dann doch zeit genommen.
    Ich denk auch, dass da n gutes Gespräch echt superviel klären kann, mit baby is man ja teilweise auch übermüdet etc, so dass man sich seltener die zeit nimmt in ruhe zu reden.

  18. Member Avatar von kaikoura
    Registriert seit
    05.05.2016
    Beiträge
    1.109

    AW: Grenze überschritten in der Beziehung

    Zitat Zitat von ~princess~ Beitrag anzeigen
    Livia, ich glaube es ist einfach für viele Paare ne echte Belastungsprobe wenn ein Baby in die Beziehung kommt. Sehr viele entfremden sich und entgegen der Annahme dass das Babyjahr am Schlimmsten ist (kann natürlich sein, will ich niemandem absprechen. Rein statistisch gesehen) trennen sich die meisten Eltern im 3. Lebensjahr. Ich glaube dass das viel damit zusammenhängt das man verlernt miteinander zu sprechen, ohne Vorwürfe zu machen in irgendeiner Form. Man ist halt so oft an seinen Grenzen und beneidet auch mal den Partner für Dinge, die der dann wieder vielleicht nicht wertzuschätzen weiß etc. Ich finde es gut, dass ihr euch Hilfe holt und versucht die Distanz zu überbrücken um wieder respektvoll miteinander umgehen zu können.
    Ja! Wir sind ja auch gerade im Babyjahr und die neue Verantwortung, die Müdigkeit und das Gefühl, dass jeder mehr macht als der andere (Arbeit+Baby und Baby,Baby,Baby...) ist schon anstrengend.

    Redet ihr denn über Dinge abseits von Baby und Organisatorischem? Man läuft echt Gefahr, nur noch über sowas zu sprechen und am Ende ein wandelnder Vorwurf zu sein.

  19. Member Avatar von kaikoura
    Registriert seit
    05.05.2016
    Beiträge
    1.109

    AW: Grenze überschritten in der Beziehung

    Ach und der konkreten Situation würde ich auch keine soooo große Bedeutung beimessen. Ich sehe das wie die anderen und würde deinem Mann da erstmal keine bösen Absichten unterstellen.

  20. Addict
    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    2.717

    AW: Grenze überschritten in der Beziehung

    ich finds auch eher gut, dass er sich dann doch zeit fürs baby genommen hat, als er gemerkt hat, wie fertig du bist (durch den ausraster der katze gegenüber).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •