+ Antworten
Seite 3 von 16 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 305
  1. Urgestein Avatar von melody.
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    9.310

    AW: Sparen als (junge) Familie

    Zitat Zitat von morgentau Beitrag anzeigen
    Wir bauen gerade und haben folgenden "Sparplan". Hier geht es uns eher darum den Überblick nicht zu verlieren und für Anschaffungen, Urlaube etc zu sparen. Wir selbst haben beide einen Taschengeldbetrag. Ich entscheide also was ich möchte (makeup, bücher, stoff, schuhe ...). Dann haben wir ein Konto für Einkäufe und Kindersachen, einen festen Betrag für Lebensmittel - wenn was übrig ist, entscheiden wir, was wir damit tun, dann geht natürlich ein Betrag aufs Sparbuch und einer monatlich für Versicherungen etc an die Seite. Alle laufenden Kosten (Rate, Telefon etc) geht normal ab.
    Hört sich jetzt vielleicht wirr an aber so haben wir einen Überblick und VORALLEM wir streiten nicht mehr wegen Nagellack.
    das hört sich gut an

  2. Addict Avatar von *lalune*
    Registriert seit
    21.02.2004
    Beiträge
    2.856

    AW: Sparen als (junge) Familie

    Ich finds auch nicht wirr Wir haben das tatsächlich auch mal so überlegt, dass quasi jeder ein Taschengeld kriegt und der Rest einfach für die anderen Ausgaben auf ein gemeinsames Konto geht. Vielleicht machen wir das auch so.

    Verträge checken fand ich auch einen guten Hinweis, das werden wir jetzt auch tun. Aber wir haben auch dieses Thema mit dem Ökostrom... ich will den eigentlich behalten, wir könnten ohne aber locker über 100 Euro sparen, wie ich grad bei einer kurzen Recherche rausgefunden hab :/

    Ich finde es spannend, wie unterschiedlich das bei allen hier ist. Was ich auch gemerkt hab, ist, dass ich meine eigenen Ausgaben echt nicht in dem Maße heruntergeschraubt habe, wie es offenbar notwendig ist. Ich gehe immer noch auf Konzerte (selten, aber dann auch gern verbunden mit einem Kurztrip), mit Freundinnen was trinken/essen, mit Mann und Kind Kaffeetrinken, zum Yoga. Für mich sind das aber auch so Lebensqualität-Dinge und irgendwie hab ich dann auch immer das Gefühl, dass ich mir das "verdient" hab. Total bescheuert, aber so funktioniert das Belohnungssystem in meinem Kopf leider oft. Auch bei Kleidung...daran muss ich echt arbeiten...

  3. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.307

    AW: Sparen als (junge) Familie

    Zitat Zitat von Mohrrübe Beitrag anzeigen
    Kleidung habe ich Paketeweise bei ebay ersteigert. Die sind doch fast ungetragen und neuwertig, warum soll ich da alles neu kaufen?
    Voll der gute Tipp, danke! Gleich mal Geld ausgegeben

  4. Fresher
    Registriert seit
    12.05.2010
    Beiträge
    308

    AW: Sparen als (junge) Familie

    Wir sparen aus verschiedenen Gründen:

    - Es beruhigt mich ungemein Geld auf dem Sparkonto schlummern zu haben. Wie haben mehrere Kinder und keiner von uns hat eine Festanstellung, da ist das schon angenehm.
    - Wir sind noch nicht sicher ob wir Wohneigentum kaufen wollen, aber dafür könnte es gebraucht werden. Wenn wir Eigentum kaufen, dann mit so wenig KRedit wie nur irgendwie möglich.
    - Eventuell wollen wir in ein paar Jahren länger Reisen
    - Als Reserve schon für die Rente (haben keine zusätzliche Rentenversicherung)
    - Für´s eventuelle Studium der Kinder
    - Bevor ich mein Geld für "sinnlose" Sachen ausgebe, spare ich lieber.

    (Anmerkung: Für mich sind Klamotten die ich eh fast nie trage weil ich schon zig andere Sachen habe sinnlos. Andere holen für sich da einen hohen Nutzen raus, weil es ihnen einfach Spaß macht zu shoppen, jeden Tag was anderes anzuziehen. Was sinnlos ist ist für jeden anders. )

  5. V.I.P. Avatar von Mohrrübe
    Registriert seit
    10.07.2001
    Beiträge
    10.260

    AW: Sparen als (junge) Familie

    Zitat Zitat von Ion Beitrag anzeigen
    Voll der gute Tipp, danke! Gleich mal Geld ausgegeben
    Haha ;-). Das war nicht meine Intention :-p. Aber was solls, ohne gehts ja auch nicht!

  6. V.I.P. Avatar von Mohrrübe
    Registriert seit
    10.07.2001
    Beiträge
    10.260

    AW: Sparen als (junge) Familie

    Zitat Zitat von *lalune* Beitrag anzeigen
    Ich gehe immer noch auf Konzerte (selten, aber dann auch gern verbunden mit einem Kurztrip), mit Freundinnen was trinken/essen, mit Mann und Kind Kaffeetrinken, zum Yoga. Für mich sind das aber auch so Lebensqualität-Dinge und irgendwie hab ich dann auch immer das Gefühl, dass ich mir das "verdient" hab. Total bescheuert, aber so funktioniert das Belohnungssystem in meinem Kopf leider oft. Auch bei Kleidung...daran muss ich echt arbeiten...
    Ach, es sagt ja keiner dass man sich nicht mal was gönnen sollte. Das muss man einfach, aber die Frage war ja einfach wie man sparen kann und seitdem wir Eltern sind, haben wir einfach viel seltener Zeit für solche Sachen wie Konzerte, Essen gehen... Hin- und wieder muss das aber schon sein, find ich auch! Dann gibt es bestimmt andere Sachen wo du ansetzen könntest, das ist ja so unterschiedlich!

  7. Urgestein
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    8.953

    AW: Sparen als (junge) Familie

    wir müssen eine wohnung abbezahlen, es fallen wahrscheinlich mal grössere instandhaltungen an, die kinder sollen ins ausland gehen dürfen, falls sie mal wollen... ausserdem legen wir geld zurück für urlaube u. ä.

  8. Foreninventar Avatar von dizzie
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    41.742

    AW: Sparen als (junge) Familie

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Das ist für mich ja die Horrorvision vom Elternsein: sich nicht mehr um sich selbst kümmern (weil lohnt sich ja sowieso nicht), keine eigenen Hobbies mehr...

    Wir hatten uns fest vorgenommen zu sparen, weil wir von 2 VZ-Gehältern auf 1x30h+Elterngeld gefallen sind. Haben wir leider nicht gemacht; erstaunlicherweise bleibt trotzdem noch was über. Ab Oktober wird das Einkommen noch etwas weiter sinken (30h+ca. 15h), weil ich neben dem Studium vermutlich nicht mehr schaffe.
    Bewusst einsparen tu ich bisher nur beim Frisör, ich trag eigentlich sehr gerne einen Pixie, aber alle 6 Wochen zum Frisör mag ich mir aktuell nicht gönnen.
    Aber wir gehen weiterhin beide zum Sport (bzw. Ich eher wieder), kaufen weiterhin einen Teil der Lebensmittel in Bioqualität, haben ein Auto...
    mich deprimiert gerade, dass es bei uns seit kindzwei tatsächlich so ist. wir haben momentan einfach null unterstützung von großeltern und die doppelbelastung aus arbeit und jeder-betreut-in-der-freizeit-mindestens-ein-kind lässt mich abends einfach nur noch bewegungsunfähig auf die couch fallen, wenn ich nicht eh direkt mit einem der kinder einschlafe. ich bewundere jeden, der daneben noch seine übliche lebensqualität aus gesund kochen und vielleicht sogar mehrmals wöchentlich sport zum wohlfühlen durchhält. jegliche meiner versuche scheitern immer daran, dass irgendeiner krank wird oder der angepeilte "ausgleich" für mich organisationstechnisch so in stress ausartet, dass es mich nur noch mehr fertig macht. ich hoffe einfach fest auf die zeit, in der das baby ein bisschen selbständiger ist und die kinder vielleicht auch mal zusammen spielen und ich nicht abends so völlig erschlagen bin, dass nichts mehr geht. wenn ich dann immer in solchen threads lese, dass mein leben momentan eine "horrorvision" ist, deprimiert mich das dann noch mehr als ohnehin schon.
    [the more you suffer.]
    [the more it shows you really care.]
    [right?]
    [yeeeah.]

  9. Foreninventar Avatar von dizzie
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    41.742

    AW: Sparen als (junge) Familie

    achso, und zum thema: ich kaufe viel im sale in der größe für die nächste saison. für keen sandalen habe ich noch nie mehr als 30 euro neu bezahlt, irgendwo sind die im winter immer gerade im angebot und ich kaufe dann halt direkt die nächsten 3 größen - notfalls werden die im kindergarten als hausschuhe getragen, wenn sie dann im sommer nicht passen sollten. ebenso mache ich es mit schneeanzügen, winterjacken, stiefeln und dem ganzen kram, der richtig geld frisst, wenn man ihn erst zu saisonbeginn kauft. ich hab auch schon viel gut erhaltenes bei ebay kleinanzeigen gekauft, aber dort erschlägt mich immer das angebot und es strengt mich furchtbar an, wenn das beobachten und suchen so viel zeit frisst, dann kaufe ich lieber neu. was ich gar nicht mag, sind flohmärkte und basare, dort schrecken mich die wühlenden menschenmassen so ab. wir sparen außerdem auch noch ziemlich mit dem spielzeugkisten-abo, das hat auch noch den angenehmen nebeneffekt, dass wir uns nicht die bude zumüllen.
    [the more you suffer.]
    [the more it shows you really care.]
    [right?]
    [yeeeah.]

  10. Alter Hase Avatar von Bibliophilia
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.194

    AW: Sparen als (junge) Familie

    Weil mich das Thema nicht loslässt und ich gerade einfach die Nase voll habe, das absurde Konsumverhalten meines Mannes mitzutragen, lasse ich mir mein Gehalt ab nächsten Monat auf mein eigenes Konto überweisen:

    Helft mir Mathenull mal bitte:

    Ich arbeite 60%, er arbeitet 80%
    Wenn ich den Anteil an den Fixkosten jetzt nur anhand dessen berechnen möchte (also unabhängig davon, wie viel Geld seine 80 und meine 60% Lohnarbeit am Ende ausmacht), wie berechne ich das?

    Also, um mal ne Zahl zu nennen: Wir haben 3500€ "Fixkosten" (also echte Fixkosten plus das, was wir im Monat für Nahrungsmittel, Hygiene, Kinderkleidung, Kinderbetreuung, etc. ausgeben). Wenn er 100% arbeiten würde, würde ich nicht 50% der Summe aufs gemeinsame Konto überweisen, sondern 80% der halben Fixkosten und er 120% der halben Fixkosten.

    Ich stehe gerade auf dem Schlauch und bin zu doof für den Dreisatz.

  11. Urgestein Avatar von Sternenratte.1
    Registriert seit
    02.08.2006
    Beiträge
    9.432

    AW: Sparen als (junge) Familie

    Dizzie; zur Horrorvorstellung ganz kurz: Hier war es ab dem zweiten Kind genauso und es entspannt sich jetzt so langsam (B ist 2,5). ich schlucke auch, wenn ich sowas lese, aber denke mir mittlerweile, es handelt sich da um einige wenige Jahre mit sehr kleinen Kindern und ich finde es eher seltsam, wenn man ernsthaft davon ausgeht, dass es mit (mehreren) kleinen Kindern einfach so weitergeht mit Zeit und Kraft für Hobby, Arbeit, schick essen gehen, bliblablub. Kinderbetreuung frisst nun mal Ressourcen (die dann nach und nach wieder frei werden). Mit sehr großen Altersabständen und Einzelkindern mag es anders aussehen.
    πάντα ῥεῖ


    und jedem anfang wohnt ein zauber inne
    der uns beschützt und der uns hilft zu leben


    winter is coming

  12. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.307

    AW: Sparen als (junge) Familie

    Biblio, rechne einfach beide Gehälter zusammen (die echten Zahlen, nicht die %) und dann rechnest du aus, wieviel % davon deinem Gehalt entsprechen.

    Also zB
    Gehalt 1 3000€
    Gehalt 2 1500€
    Gesamt 4500€

    Anteil Gehalt 2 sind 33%, das ist dann bei uns auch der Anteil an den Fixkosten (in etwa).

  13. Ureinwohnerin Avatar von feem
    Registriert seit
    27.01.2002
    Beiträge
    20.065

    AW: Sparen als (junge) Familie

    Dizzie, ich glaube, der Kommentar bezog sich nicht darauf, dass man es aus Gründen wie Zeit, Organisation und Nerven nicht mehr schafft, Essen zu gehen etc., sondern dass man es sich aus finanziellen Gründen verbietet, um ein (dickes) Plus auf dem Konto anzusparen.

  14. Addict Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    3.431

    AW: Sparen als (junge) Familie

    Zitat Zitat von feem Beitrag anzeigen
    Dizzie, ich glaube, der Kommentar bezog sich nicht darauf, dass man es aus Gründen wie Zeit, Organisation und Nerven nicht mehr schafft, Essen zu gehen etc., sondern dass man es sich aus finanziellen Gründen verbietet, um ein (dickes) Plus auf dem Konto anzusparen.
    Ja! Bzw. für mich kam der Kommentar so rüber: ich bin jetzt Mutti, da brauch ich das alles nicht mehr.

  15. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.394

    AW: Sparen als (junge) Familie

    Naja, es gab auch die Aussage: Ich bin mit Kindern ausgelastet, Antwort: GERADE wenn man ausgelastet ist, braucht man doch Ausgleich! Naja, brauchen schon, aber geht halt manchmal nicht, und dadurch spart man unfreiwillig enrom

    Uns geht es ja wie Dizzie. Phasenweise wird es laaangsam besser (das kleinste Kind wird bald 2).

    Zu dem "auf Vorrat kaufen": das traue ich mich gerade bei Schuhen nicht, weil ich nie weiß, was das Kind dann im Folgejahr tatsächlich für eine Schuhgröße hat. Ich würde mich sehr ärgern, wenn es dann doch eine Größe zu klein ist. Klar kann man sie dann wieder verkaufen, vermuntlcih sogar ohne viel Verlust, aber irgendwie bin ich da nicht der Typ für. Ich habe gerade auf einem Basar lächerlich günstige Sandalen für das kleinste Kind gekauft, und selbst da war ich mir total unsicher ohne anprobieren.
    Geändert von Whassup (16.04.2018 um 12:59 Uhr)

  16. Foreninventar Avatar von dizzie
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    41.742

    AW: Sparen als (junge) Familie

    Zitat Zitat von Sternenratte.1 Beitrag anzeigen
    Dizzie; zur Horrorvorstellung ganz kurz: Hier war es ab dem zweiten Kind genauso und es entspannt sich jetzt so langsam (B ist 2,5). ich schlucke auch, wenn ich sowas lese, aber denke mir mittlerweile, es handelt sich da um einige wenige Jahre mit sehr kleinen Kindern und ich finde es eher seltsam, wenn man ernsthaft davon ausgeht, dass es mit (mehreren) kleinen Kindern einfach so weitergeht mit Zeit und Kraft für Hobby, Arbeit, schick essen gehen, bliblablub. Kinderbetreuung frisst nun mal Ressourcen (die dann nach und nach wieder frei werden). Mit sehr großen Altersabständen und Einzelkindern mag es anders aussehen.
    danke. <3
    das mit den wenigen jahren sage ich mir auch immer wieder, aber momentan fühle ich mich, als wäre ich dann nach diesen jahren ein wrack, habe meine besten jahre hinter mir gelassen und kann dann auch sportlich nichts mehr reißen, sondern mich maximal noch zum hausfrauen-wirbelsäulenkurs anmelden. das frustriert mich ziemlich. aber naja, jammern ändert ja nichts.
    auf der anderen seite sage ich mir - fuck it, wir waren mit 2 kleinen kindern in neuseeland. ich bin echt so froh, dass wir das gemacht haben, es war zwar unglaublich anstrengend, aber... hell yeah! wenn es jetzt noch fotos aus dem urlaub von mir gäbe, auf denen ich nicht aussehe wie ein zerrüttetes mutterschiff, wäre es noch viel besser. :')
    [the more you suffer.]
    [the more it shows you really care.]
    [right?]
    [yeeeah.]

  17. Ureinwohnerin Avatar von feem
    Registriert seit
    27.01.2002
    Beiträge
    20.065

    AW: Sparen als (junge) Familie

    Zitat Zitat von dizzie Beitrag anzeigen
    auf der anderen seite sage ich mir - fuck it, wir waren mit 2 kleinen kindern in neuseeland. ich bin echt so froh, dass wir das gemacht haben, es war zwar unglaublich anstrengend, aber... hell yeah! wenn es jetzt noch fotos aus dem urlaub von mir gäbe, auf denen ich nicht aussehe wie ein zerrüttetes mutterschiff, wäre es noch viel besser. :')
    Das klingt super toll (minus der Sache mit den Fotos, aber da ist man selbst ja meistens viel zu kritisch)! Wie lang wart ihr denn unterwegs und zu welcher Zeit?

  18. Fresher
    Registriert seit
    12.05.2010
    Beiträge
    308

    AW: Sparen als (junge) Familie

    Ich habe zuletzt ein Foto von mir und meinem Partner von ca. 2 Jahren bevor die Kinder kamen gefunden. Ich bin fast vom Stuhl gefallen.
    Wie wir damals aussahen: Frisch, ausgeschlafen, zufrieden, "durchgestylt", einfach unglaublich.
    Und wenn ich uns jetzt manchmal so sehe.... Augenringe, mein Partner sieht richtig fertig aus, die Klamotten sind wohl (zumindest bei ihm) noch die gleichen wie damals, ausgelaugt, und sobald die Kinder im Bett sind liegt man regungslos auf dem Sofa. Buaaaa.

    Also ja, ich habe genügend Auszeiten, die reichen aber bestimmt nicht um diesen Kleinkinderzustand aufzuheben. Ich hoffe auch auf die Zeit danach

  19. Foreninventar Avatar von dizzie
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    41.742

    AW: Sparen als (junge) Familie

    letztes jahr im november und dezember für insgesamt 6 wochen - ich hab noch einen monat parallel elternzeit zu meinem mann genommen und meinen jahresurlaub drangehängt. es war echt super und es lief alles viel glatter, als man sich das jetzt so aus dem stegreif vorstellt, dabei war gar nicht so wahnsinnig viel planung dabei - flüge recherchieren und buchen, wohnmobil recherchieren und buchen, hotel für die erste nacht buchen, packliste schreiben, ein wochenende die großeltern für die betreuung einladen, damit man beim packen den überblick behält - und dann ab dafür, den rest haben wir on-the-road geplant und organisiert, damit wir flexibel blieben und die kinder das tempo vorgeben konnten. der flug und der jetlag und alles das, was man sich im vorfeld so gruselig vorstellt, war überhaupt gar kein problem. der große hatte in der ersten woche ein paar anpassungsschwierigkeiten im wohnmobil, weil er sowieso ein schwieriger [ein-]schläfer ist und tagsüber auch keinen rückzugsort hatte, da hat er teilweise ganz schön rebelliert, aber das haben wir mit viel verständnis gut auf die reihe gekriegt. das baby war die coolste socke überhaupt und fand das alles einfach nur unbeschreiblich spannend und witzig und hat den ganzen flug über mit allen flugbegleitern gelacht und gekiekst und bei der sicherheitskontrolle wurde ich noch nie so freundlich behandelt. mein mann und ich sind ein echt abgebrühtes team, deshalb waren wir uns auch sicher, dass wir das mit den kindern gut auf die reihe kriegen. es war unterwegs natürlich ziemlich hart, mein mann ist unter der halben reise ziemlich krank geworden und ich hatte teilweise beide kinder plus haushaltskram und wohnmobilfahren und hab "nebenbei" das baby auch noch pumpgestillt. aber ich kann echt nur jedem wärmstens empfehlen, sich trotz bedenken aus der komfortzone rauszutrauen, wenn man irgendwie die möglichkeit hat und früher auch viel gereist ist.
    [the more you suffer.]
    [the more it shows you really care.]
    [right?]
    [yeeeah.]

  20. Alter Hase Avatar von *Flower*Power*
    Registriert seit
    21.02.2009
    Beiträge
    7.233

    AW: Sparen als (junge) Familie

    Zitat Zitat von Serafina Beitrag anzeigen
    wir müssen eine wohnung abbezahlen, es fallen wahrscheinlich mal grössere instandhaltungen an, die kinder sollen ins ausland gehen dürfen, falls sie mal wollen... ausserdem legen wir geld zurück für urlaube u. ä.
    Hier genauso.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •