+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 25 von 25
  1. V.I.P. Avatar von Mohrrübe
    Registriert seit
    10.07.2001
    Beiträge
    10.432

    AW: Elternunterhalt

    Ja, das hab ich mir schon gedacht. Irgendwelchen online-Rechnern will ich da auch nicht vertrauen. Ist schon irgendwie blöd und es gibt so viel zu beachten.

  2. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.907

    AW: Elternunterhalt

    Zitat Zitat von Ally Mc Beal Beitrag anzeigen
    aber ich würde dann gleich einen fachanwalt für familienrecht nehmen, weil die fachanwaltsbezeichnung einen zwingt, sich regelmäßig fortzubilden. das erhöht die chancen etwas, dass die auch die aktuellen entwicklungen im blick haben.
    Wäre FA für Sozialrecht nicht passender?
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

  3. Foreninventar Avatar von Ally Mc Beal
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    55.262

    AW: Elternunterhalt

    Zitat Zitat von sommerlinde Beitrag anzeigen
    Wäre FA für Sozialrecht nicht passender?
    unterhalt ist familienrecht.
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  4. V.I.P. Avatar von Mohrrübe
    Registriert seit
    10.07.2001
    Beiträge
    10.432

    AW: Elternunterhalt

    Danke, das werden wir machen. Erstmal müssen wir aber mit den Eltern sprechen - mal schauen was sie sagen. Die haben sich ja bisher nie um sowas gekümmert...

  5. gesperrt
    Registriert seit
    27.04.2018
    Beiträge
    78

    AW: Elternunterhalt

    Zitat Zitat von GuteMiene Beitrag anzeigen
    Nicht wenn sie es bewohnen(?), man korrigiere mich wenn ich da falsch liege? Hätte die Familie aber zb noch eine Eigentumswohnung die vermietet ist dann kann es sein dass die verkauft werden muss.
    Das stimmt, da muss man dich nicht korrigieren. Allerding sist es si das durch das wegfallen der Miete das Einkommen praktisch erhöht wird. Man könnte aslo als leistungsfähiger eingestuft werden. Da ist leider auch immer etwas ermessensspielraum vom Sachbearbeiter.
    Zitat Zitat von isilotta Beitrag anzeigen
    Kommt das nicht auch auf die Größe des Hauses an?
    Ja.

    Zitat Zitat von GuteMiene Beitrag anzeigen
    In dem Artikel steht „angemessen“- aber bezieht sich das auf Größe oder Ausstattung oder beides? Wenn Menschen auf viel anderes verzichtet haben um ein Haus zu kaufen/erhalten/ renovieren fände ich es echt traurig wenn das dann weg müsste
    Es bezieht sich auf die Immobilie an sich, nicht auf die Einrichtung.

    Zitat Zitat von Ally Mc Beal Beitrag anzeigen
    ich würde mich da von einem anwalt beraten lassen. bei behörden weiß man nie, ob die person, die da sitzt, ahnung hat. ok, das weiß man bei anwälten auch nicht, aber ich würde dann gleich einen fachanwalt für familienrecht nehmen, weil die fachanwaltsbezeichnung einen zwingt, sich regelmäßig fortzubilden. das erhöht die chancen etwas, dass die auch die aktuellen entwicklungen im blick haben.
    Ich würde auch zu einem Anwalt gehen. Da gehe ich eher davon aus das er das Beste für einen rausholen möchte. Bei Sachbearbeitern der Behörde weiß man nie so genau. der Staat hat ja auch nicht zu verschenken. Das soll aber nicht böse aufgefasst werden.

    Kann man hier auch nochmal nachlesen auch wenn ich das Gefühl habe das hier jeder iwie belesen ist in dem Thema.
    Elternunterhalt: Unterhalt fur Eltern SS SCHEIDUNG 2018

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •