Antworten
Seite 176 von 177 ErsteErste ... 76126166174175176177 LetzteLetzte
Ergebnis 3.501 bis 3.520 von 3535
  1. Inaktiver User

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Ja! Wo/wie messen die denn? Ich hoffe zumindest nicht rektal? So elektrische Thermometer für Ohr/Stirn zeigen doch sogar an ob es ok ist, das leuchtet bei 37,2 grün, sogar für Neugeborene...

    Ich finde dieses ständige Temperaturmessen auch schon etwas strange, aber ok.

  2. Inaktiver User

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Ich würde vermuten, dass sie gerade ein Erzieher:innenproblem haben und deshalb reihum nachmittags die Kinder früher abholen lassen. Und dann ist es halt „Fieber“ oder „Durchfall“ o.ä.

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich würde vermuten, dass sie gerade ein Erzieher:innenproblem haben und deshalb reihum nachmittags die Kinder früher abholen lassen. Und dann ist es halt „Fieber“ oder „Durchfall“ o.ä.
    Das vermutet mein Mann auch. Tatsächlich haben sie gerade einen personellen Engpass durch viele Erkältungen und eine Dauerkranke.

    Mich nervt es auch total, dass sie offensichtlich bei ein bisschen Jammerigkeit Fieber messen. Ich hoffe, das wird die Woche mal besser.

  4. Inaktiver User

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Ich brauche auch mal bitte eure Meinung.

    Wir sind gerade in Woche 5 der Eingewöhnung. Unser Sohn ist knapp 2 Jahre alt.
    Die ersten 3 Wochen liefen richtig gut (ohne Tränen etc.). In Woche vier hat er beim Abgeben plötzlich total geweint und sich an mich geklammert, er ließ sich dann aber wohl jedes mal ganz gut beuhigen. Allerdings weint er wohl jedesmal kurz, wenn die Tür aufgeht oder jemand "Mama" sagt. Er wird dann von einer Erzieherin getröstet und dann ist es auch erstmal wieder gut.
    Diese Woche war er von Montag bis gestern krank. Ich habe ihn heute morgen wieder hin gebracht und die Verabschiedung war besser als letzte Woche (er hat nur leicht geweint und ist selber in die Gruppe gelaufen). Als ich ihn nach dem Mittagessen abgeholt habe meinten beide Erzieherinnen zu mir, dass es nicht gut klappen würde. Er würde nur 10-15min alleine spielen, wäre dann laut (würde aber nicht weinen) und bockig (!) und wollte dann auf den Arm. Dort ließe er sich beruhigen, aber dann ginge das wieder von vorne los/würde sich wiederholen und das ständige auf den Arm/Schoss nehmen könnten Sie nicht leisten.
    Die Erzieherinnen sind gerade zu zweit (die dritte ist krank) und heute waren insg. 5 Kinder da, wovon 2 im Rahmen der Eingewöhnung bereits um 10:30 Uhr abgeholt wurden. Sie meinen nun, dass es für unser Kind zu viel wäre und haben vorgeschlagen, dass ich ihn morgen wieder um 8:15 Uhr bringe und um 9.30 Uhr wieder abhole.
    Könnt ihr da mal bitte was zu sagen!?

    Vielleicht noch zu den Rahmenbedingungen:
    - es ist eine ganz neue Kita, die kennen sich untereinander noch kaum
    - die 3 Erzieherinnen sind noch sehr jung und haben wenig Erfahrung (gerade mit der Ausbildung fertig, Gruppenleiterin seit 3 Jahren im Job)
    - seine Bezugserzieherin ist oft in einer anderen Gruppe (krankheitsbedingt) oder fällt selber wegen Krankheit aus
    - die Krippengruppe wird oft mit der Familiengruppe zusammengelegt, weil ständig Erzieherinnen und Kinder krank sind
    - es finden noch weitere Eingewöhnungen statt, es sind also immer andere Mamas in der Gruppe bzw. holen die Kinder eher ab (was meinem Kind wohl sehr schwer fällt)

    Und dann habe ich mal noch eine generelle Frage: spielen eure Erzieher/innen in der Krippe richtig mit den Kindern? Ich hatte in den paar Tagen, in denen ich dabei war schon den Eindruck, dass sie nur auf die Kinder aufpassen, ihnen irgendwelche Sachen hinstellen, aber gar nicht aktiv spielen. Hm. Ist das immer so?

  5. Inaktiver User

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Bei uns spielen sie auch aktiv mit den Kindern, also z.B. Rollenspiele (Kaufmannsladen - Kind verkauft, Erzieherin kauft ein), Puppen, Ballspielen, mit Älteren auch einfache Würfelspiele etc.. Aber klar, auch mal Phasen, wo alle Kinder sich einfach selbst beschäftigen oder miteinander spielen, vor allem die 2-3jährigen machen das ja auch gerne.

    Ich finde schon, dass sie ein Kind auch mal längere Zeit auf dem Arm haben könnten, wenn es nur so wenige Kinder sind. Bei uns haben sie auch Tragetücher (Ringslings), wenn ein Kind mal sehr nähebedürftig ist. Habe zumindest schon ein paar Mal erlebt, dass eine Erzieherin gerade eines der Kleineren Kinder im Sling auf der Hüfte hatte, wenn sie mir mein Kind beim Abholen übergeben hat. Dank Corona holen die Eltern allerdings zur Zeit in der Garderobe ab, Einblick in das tatsächliche Geschehen im Gruppenraum hatte ich auch nur während der Eingewöhnung.

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Irgendwie erscheint mir das auch nicht so richtig mit dem verkürzen. Er ist seit fünf Wochen in der Eingewöhnung und soll jetzt nur noch eine Stunde da sein? Wie lange ist denn die Eingewöhnung geplant? Auf wie viel Stunden wollt ihr denn mal kommen?

  7. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Generell spricht es doch dafür dass er eine Bindung zu den Erziehern hat wenn er sich am Arm beruhigen lässt. Meine Tochter war anfangs in der Krippe auch recht viel am Arm, im Tuch oder am Schoß der Erzieherin. Uns wurde das als „normal“ erklärt dass viele Kinder erst den beschützenden Körperkontakt brauchen und dann das Spiel entdecken.
    Hier wurde auch darauf geachtet dass nicht mehr als zwei Kinder gleichzeitig eingewöhnt werden.
    Gespielt wurde von den Erziehern meist aktiv. Ich empfinde 10-15 Minuten als eher lange für die Zeit die er bereits dort ist.
    Eine Einbruchphase hatten wir so 3-4 Wochen nach Beginn mit Weinen beim Abgeben was aber nicht lange gedauert hat

  8. Member

    User Info Menu

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Hallo zusammen, weiß hier zufällig jemand ob man einen gesetzlichen Anspruch auf Ersatzbetreuung hat, wenn die Tagesmutter ausfällt? Hier schickt der Hausarzt die doppelt geimpfte Tagesmutter bei jeder Erkältung in Quarantäne bis das Ergebnis vom PCR Test da ist, trotz negativen Schnelltests. Und da gilt ja dann kein Kind krank, so dass wir Urlaub nehmen müssen. Das können wir aber nicht den ganzen Winter so durchziehen weil wir nicht genug Urlaubstage haben werden, diesen Monat war nicht eine Woche durchgehend die Betreuung gewährleistet. Hat man da irgend einen rechtlichen Anspruch den man geltend machen kann beim Jugendamt? Oder ist das jetzt einfach unser Pech dass sie so oft zum Arzt geht bzw. ein anderes Familienmitglied und dann jedesmal die Betreuung ausfällt?

  9. Inaktiver User

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    § 23 SGB 8 - Einzelnorm absatz 4, s. 2

  10. Inaktiver User

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Aber durch die Erweiterung kann man doch auch bei pandemiebedingten Ausfall der Betreuung Kind krank nehmen: Kinderkrankengeld: Anspruch wird erweitert
    Du brauchst wohl eine Bescheinigung der Tagesmutter.

  11. Inaktiver User

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Ersatzbetreuung kenne ich nur in der Theorie. Hier gibt es den Anspruch, aber das wäre dann ja eine fremde Person, zu der man das Kind bringt und ich kenne niemanden, der das gemacht hätte. Eigentlich bräuchte man ja dann eine Eingewöhnung oder müsste prophylaktisch regelmäßig dort vorbeischauen...

  12. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ersatzbetreuung kenne ich nur in der Theorie. Hier gibt es den Anspruch, aber das wäre dann ja eine fremde Person, zu der man das Kind bringt und ich kenne niemanden, der das gemacht hätte. Eigentlich bräuchte man ja dann eine Eingewöhnung oder müsste prophylaktisch regelmäßig dort vorbeischauen...
    Hier war das auch nur theoretisch leider.

    Für mich war das mit der größte Nachteil an der Tagesmutter-Betreuung: Was ist, wenn die Betreuung ausfällt weil die TaMu oder eins von deren Kindern krank ist. Wir konnten das durch flexible Arbeitszeiten ganz gut auffangen, aber man sollte das im Vorfeld gut klären.

    Hoffe, die Pandemie-Regelung hilft in dem aktuellen Fall!

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Hier war das auch nur theoretisch leider.

    Für mich war das mit der größte Nachteil an der Tagesmutter-Betreuung: Was ist, wenn die Betreuung ausfällt weil die TaMu oder eins von deren Kindern krank ist. Wir konnten das durch flexible Arbeitszeiten ganz gut auffangen, aber man sollte das im Vorfeld gut klären.

    Hoffe, die Pandemie-Regelung hilft in dem aktuellen Fall!
    Hier gab es immer zwei die zusammen sich vertreten haben in Urlaubs-/Krankheitsfällen. Sie haben sich regelmäßig auf Spielplätzen verabredet damit die Kinder auch die jeweilige andere kennen und wir haben das dann auch mal problemlos genutzt als ich ne neue Stelle angefangen habe und unsere Tagesmutter 3 Wochen Urlaub hatte. Mein Sohn ist problemlos da geblieben, er war aber bei sowas schon immer recht unkompliziert. Ich könnte mir vorstellen, dass das bei seinem kleinen Bruder (der war noch nicht auf der Welt als wir das genutzt haben) nicht so unkompliziert geklappt hätte, wenn er die andere Tagesmutter nur von ein paar Treffen vorher gekannt hätte. Rechtlich gesehen hat man theoretisch aber ab dem 1. Tag Ausfall einen Anspruch auf eine Ersatzbetreuung.

  14. Member

    User Info Menu

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Danke für eure Antworten! wusste nicht dass in dem Fall auch Kind krank möglich ist..
    Werde mal mit dem Jugendamt hier Kontakt aufnehmen, kann ja irgendwie nicht sein dass man da als Eltern so allein gelassen wird.

  15. Inaktiver User

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    L
    Geändert von Inaktiver User (14.12.2021 um 04:48 Uhr)

  16. Inaktiver User

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Sprich es definitiv in der KiTa an! Die müssen das im Alltag in der KiTa klären.

  17. Inaktiver User

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Ja, unbedingt sofort mit den Erzieher*innen sprechen.

  18. Inaktiver User

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Z
    Geändert von Inaktiver User (14.12.2021 um 04:49 Uhr)

  19. Inaktiver User

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Das kann ich total verstehen ich hoffe, die Erzieherinnen reagieren gut und du hast bald ein besseres Gefühl!

  20. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Oh Gott wie furchtbar! Hast du das mit ihm nochmal in Ruhe besprechen können? Ob sowas häufiger vorkommt? Ich kann deine Gefühle gut nachvollziehen, es ist eine schlimme Vorstellung...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •