+ Antworten
Seite 5 von 86 ErsteErste ... 345671555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 1703
  1. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    30.003

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Wir hatten so ein Gespräch auch, mit der Gruppenleiterin, die auch die Bezugserzieherin war. Ich fand es schon sinnvoll, sie vorher mal kennenzulernen, und ich wollte auch Fragen stellen können, zB zu ihrem Umgang mit „Kind will nicht essen/schlafen/sitzen bleiben“.

  2. Addict Avatar von fliegen_lernen
    Registriert seit
    20.02.2010
    Beiträge
    2.590

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Zitat Zitat von Pepparmint Beitrag anzeigen
    Gibt oder gab es hier Kinder, die sich in größeren Gruppen nicht wohlgefühlt haben? Hat sich das irgendwann gelegt?
    Bei uns ist es zwar noch ein Jahr bis Kitastart, aber ich denke im Moment trotzdem öfter dran:
    Meine Tochter (27 Mon) geht seit knapp einem Jahr zur Tagesmutter und das klappt super. Der Schlüssel ist ganz klein, mit ihr 2-3 Kinder. Manchmal treffen sie sich dort mit anderen Tageseltern. An solchen Tagen sagt mir die Tagesmutter manchmal beim Abholen "das war heut ganz schön viel Programm für sie..." und hat mir manchmal dann auch geraten, am Nachmittag nicht mehr ganz so actionreiches zu veranstalten.
    Wir gehen seit Geburt in eine offene Krabbelgruppe. Als Baby war ihr das auch schnell zu viel, eine Zeit lang ging sie dann sehr gern. Jetzt waren wir neulich dort, als es ziemlich voll war. Sie kam überhaupt nicht ins Spiel, hat ziemlich geklammert und sagte nach kurzer Zeit "Nach Hause gehen!"
    Diese Woche wollte ich wieder mit ihr hin, und sie sagte dann "Lieber Hause bleiben, möchte nicht da hin (wo) immer so viele Kinder sind!"
    Auf dem Spielplatz ist das ähnlich: Ist es sehr voll und toben viele Kinder rum, bewegt sie sich viel vorsichtiger (oder auch gar nicht) und man merkt ihr an, dass sie dann nicht unbeschwert spielen kann. Sie setzt sich auch nicht durch, also wenn sie zb die Treppe vom Klettergerüst runter will, aber von unten ständig Kinder raufklettern, wartet sie ab, bis alles frei ist, statt sich an jemandem vorbeizudrängen oder sich bemerkbar zu machen.
    Dabei mag sie andere Kinder, beobachtet auch gerne und sind es nur wenige Kinder, kommt sie ganz gut zurecht.
    Gefühlt würd ich mich bei der Kitawahl jetzt schon um ne Kleinere Einrichtung/kleinere Gruppe und guten Schlüssel bemühen. Faktisch ist Kitaplatz hier, wie in so vielen Gegenden, eher friss oder stirb.
    Das mit dem Spielplatz ist bei meinem viereinhalbjährigen Sohn heute noch so. Allein oder mit Freunden geht er voll ab, aber sobald nur er und viele unbekannte Kinder da sind fällt er in eine passive Beobachterrolle und traut sich nichts mehr.
    Ich gebe zu, es nervt mich leider manchmal und ich wünsche ihm dann mehr Draufgängertum (evtl weil ich selber so war und es ihm wünschen würde, da abgebrühter zu sein). Aber er ist halt so und es ist ja eigentlich überhaupt nichts negatives.

  3. Ureinwohnerin Avatar von Rückspiegel
    Registriert seit
    16.03.2005
    Beiträge
    31.218

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Zitat Zitat von Bibliophilia Beitrag anzeigen
    .


    Hier sind doch sicher einige Lehrer, oder?

    Das Jugendamt hat mich informiert, dass meine Kinder im August keinen Anspruch auf Betreuung haben, weil ich schließlich Sommerferien habe und sie selbst betreuen kann.
    Diese Plätze seien dann für Notfälle da. (Die dann offenbar ohne Eingewöhnung zu ner fremden Tagesmutter gehen sollen)
    Äh, kennt ihr sowas? Ich höre das zum ersten mal.

    Die ersten 3 Wochen hat die Tagesmutter eh Urlaub, aber dann fände ich es schon schön, wenn meine Kinder nicht 6 Wochen so völlig raus sind.
    m ist nicht mal richtig eingewöhnt und M profitiert total von den anderen Kindern. 6 Wochen ohne Betreuung wären be Strafe für ihn.

    Ich habe ne böse Mail geschrieben und schau mal, was draus wird.
    Öh...
    Wann sollst du denn deine Vorbereitung machen?
    Und die letzte Woche der Sommerferien musst du dich in NRW doch eh bereithalten, darfst in dem Zeitraum streng genommen keinen Urlaub buchen etc., falls Nachprüfungen sind, Konferenzen, ....

  4. V.I.P. Avatar von kami.
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    10.698

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Wie geht eure Kita damit um, wenn Kinder nicht essen wollen, also schlechte Esser sind? Meine Tochter isst wirklich nur sehr sehr wenige Dinge und vom Mittagessen in der Kita sehr häufig einfach nichts. Nur trockene Nudeln, evtl Pfannkuchen, Spinat oder Kartoffeln ohne Sauce, aber nichts vermischtes oder überbackenes, keine Suppe, nur das trockene Brötchen dazu. Zuhause ist das auch so, dass sie sehr speziell isst und sie zieht das in der Kita auch echt durch. Erst mit Tränen, mittlerweile ohne, weil sie verstanden hat, dass sie dort nichts essen muss. Sie trinkt dann ein Glas Wasser und guckt zu. Ich finde das nicht super, aber ich kann sie nicht zum Essen dort zwingen. (Zuhause kann ich dann schon besser darauf einwirken und versuche halbwegs gesunde Komponenten ins Essen zu bringe. Seltsamerweise isst sie diese Herzen von Hipp mit Kinderessen, obwohl dort Gemüse und Sauce dabei ist. Hab ich zufällig im Urlaub festgestellt als wir diese Herzen mal für den Notfall gekauft haben.)

    Nun wechseln wir ja bald die Kita und ich frage mich, wie der Umgang mit schlechten Essern in anderen Kitas wohl ist. Bisher hatte ich noch keine Gelegenheit mit der neuen Kita darüber zu sprechen. Ich hoffe, dass wir da auch noch ein Eingewöhnungsgespräch haben werden.
    ~Bücher sind Schokolade für die Seele~

  5. Alter Hase Avatar von Bibliophilia
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.204

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Zitat Zitat von Rückspiegel Beitrag anzeigen
    Öh...
    Wann sollst du denn deine Vorbereitung machen?
    Und die letzte Woche der Sommerferien musst du dich in NRW doch eh bereithalten, darfst in dem Zeitraum streng genommen keinen Urlaub buchen etc., falls Nachprüfungen sind, Konferenzen, ....
    Genau das. Dazu befindet sich meine Schule noch im Aufbau. Wir haben die letzten anderthalb Wochen echt jeden Tag Anwesenheitspflicht. Den Terminplan habe ich mir von meiner Schulleiterin heute unterschreiben lassen.

    Ein bisschen Vorbereiten würde ich tatsächlich auch gerne noch. Habe dann noch die Urlaubsverordnung für Lehrer beigelegt, in der ja sehr deutlich steht, dass auch Lehrer nur 30 Urlaubstage im Jahr haben und der Rest der unterrichtsfreien Zeit zur Fortbildung und Vor- bzw. Nachbereitung genutzt werden muss.

    Ich finde es einfach so absurd für diesen einen Monat so ein Heckmeck zu veranstalten. Zumal da 3 andere Kinder bei der Tagesmutter sind, deren Mütter (noch) gar nicht arbeiten. Die werden aber 44 Wochen im Jahr betreut. Meine Kinder nicht, weil ich Ferien habe?

    Die Tagesmutter findet das auch total scheiße, weil ihr natürlich dann einen Monat lang das Geld knapp wird, wenn 2 von 5 Kindern weg sind.
    Für mich klingt das nach ner großen Sparmaßnahme des Jugendamtes.

  6. Ureinwohnerin Avatar von Rückspiegel
    Registriert seit
    16.03.2005
    Beiträge
    31.218

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Unmöglich
    Hast du gut gemacht mit den "Belegen"

  7. Alter Hase Avatar von jewa
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    7.359

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Zitat Zitat von Bibliophilia Beitrag anzeigen
    Für mich klingt das nach ner großen Sparmaßnahme des Jugendamtes.
    Das glaube ich auch. Bei meinen Freunden wollten die offensichtlich, dass sie die Differenz eben aus eigener Tasche bezahlen, ungefördert. Was sie jetzt auch machen.

    Und bei meiner Kita wollten sie eben die Personalkosten gering halten. Wobei ich finde, das es nochmal was anderes ist, 4 Wochen zu schließen als 6 Wochen. 4 Wochen ist schon zumutbar, meinten zumindest fast alle Lehrerfamilien, die ich kenne. Aber 6 Wochen ist schon echt schwierig bis nicht machbar.

  8. Enthusiast
    Registriert seit
    07.04.2004
    Beiträge
    747

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Ich würde gerne mal eure Meinung zu unserer Kindergartensituation hören...
    Mein Sohn kam im April in den Kindergarten, davor war er zwei Jahre in einer ganz tollen Kleinkindgruppe mit zehn Kindern und vier Erziehern. Dort gab es täglich Angebote in verschiedenen Bereichen U d der Umgang war sehr liebevoll.
    Im Kindergarten gibt es jetzt ein offenes Konzept mit 70 Kindern. Mein Sohn tut sich jetzt sehr schwer dort Anschluss zu finden und versucht eigentlich jeden morgen Gründe zu finden,warum er nicht gehen kann. Wenn wir darüber reden sagt er Dinge wie:
    Da sind zu viele Kinder
    Mir ist da langweilig
    Die Erzieher basteln nichts mit mir
    Ich warte immer bis du kommst.

    Wenn ich ihm abhole, steht er meist schon wartend am Eingangstor und strahlt, regelrecht erleichtert, wenn er mich sieht. Ich habe den Eindruck, er ist echt unglücklich. Dabei ging er so gern in die alte Gruppe, nach der fragt er auch echt noch oft.
    Ich habe im ersten Reflexionsgespräch auf die Probleme hingewiesen, aber das würde Recht schnell abgetan.
    Was kann man jetzt tun? Wechsel ist leider keine Option, hier haben fast 200 Kinder erst gar keinen Platz.
    Und grundsätzlich finde ich den Kindergarten auch wichtig. Aber die momentane Situation zerreißt mir manchmal echt das Herz.
    Geändert von agenda (16.07.2018 um 13:12 Uhr)

  9. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    30.003

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Der bymsche Standardtipp, glaube ich, der mir aber in dem Fall wirklich sinnvoll erscheint: könntet ihr ihm dabei helfen, Anschluss zu finden, indem ihr euch privat mit anderen Kindern aus dem Kindergarten trefft? Vielleicht gibt es ja Kinder aus der alten Kita, aus der Nachbarschaft o. ä.
    Ich finde auch, dass das echt doof für ihn klingt aber ich glaube, dass es einen sehr großen Unterschied machen könnte, wenn er da feste Bezugskinder hätte.

    Mir graut ehrlich gesagt schon jetzt vor dem Thema Kindergarten hier ist die Platzsituation auch unterirdisch und unser Kind geht echt gern in seine Kita (reine Krippe) und wir haben rundum das Gefühl, dass er da gut aufgehoben ist. Hohe Ansprüche und überhaupt keine Wahlmöglichkeit ist eine echt doofe Kombination :-/
    Geändert von sora (16.07.2018 um 13:10 Uhr)

  10. Enthusiast
    Registriert seit
    07.04.2004
    Beiträge
    747

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Das habe ich schon gemacht und es ist dann wirklich so, dass die Kinder (mit zweien habe ich es jetzt probiert) hier oder bei sich super schön spielen, im Kindi dann aber irgendwie nicht.
    Anschluss zu anderen Kindern hat er regelmäßig und eigentlich ist er auch auf dem Spielplatz oder so recht offen. Aber irgendwie will es im Kindergarten nicht hinhauen. Ich bin mir sicher,wenn er da so einen richtigen Freund hätte,mit dem er regelmäßig spielen könnte, wäre schon so viel gewonnen.

  11. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    30.003

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Dann die Kinder vielleicht einfach noch öfter treffen, bis da irgendein Zusammengehörigkeitsgefühl entsteht? Ist leichter gesagt als getan, klar, es muss ja auch mit den Eltern passen...

  12. Enthusiast
    Registriert seit
    07.04.2004
    Beiträge
    747

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Ja, vermutlich muss ich das einfach noch mehr forcieren. Mit den Eltern passt das, zumal die Kinder ebenfalls Startschwierigkeiten haben.

  13. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    30.003

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Das sind doch gute Voraussetzungen (also, für die Kinder natürlich nicht...). Vielleicht könnte auch ein regelmäßiger gemeinsamer Termin helfen, zB gemeinsames Kinderturnen? Oder einfach “wir gehen jeden Dienstag danach noch mit X und Y auf den Spielplatz”?

  14. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.528

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    agenda, bei meiner Tochter war es ähnlich, wobei sie den Kindergarten nicht direkt blöd fand, sie ist schon freiwillig hingegangen (war zu der Zeit aber auch nur ca. 3h/Tag), aber hatte lange keinen Anschluss und auf mich beim abholen oft unglücklich gewirkt. der Kindergarten fand das auch normal und generell sind die dort leider so drauf, dass Kinder das komplett selbst auf die Reihe kriegen müssen, also da wird niemand aktiv ins Spiel miteinbezogen, Aufmerksamkeit kriegen nur Kinder, die sie explizit fordern oder hauen/beißen, aber niemand, der nur still und alleine in der Ecke sitzt oder am Rand rum steht. nach ca. 8 Monaten hat sie Freundinnen gefunden und seitdem ist es komplett anders dort und sie geht sehr gerne hin. also hier hat tatsächlich die Zeit geholfen. (ich finde das Konzept aber nach wie vor sehr suboptimal und unser Sohn wird auch in einen anderen Kindergarten kommen, u.a. deshalb.)

  15. Enthusiast
    Registriert seit
    07.04.2004
    Beiträge
    747

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Narzisse, das macht Mut...ich versteh tatsächlich auch nicht, warum die Erzieher da nicht etwas "helfen" können...ich hab darum gebeten,Mal sehen, ob es was bringt.
    Hier in der Stadt gibt es leider nur das offene Konzept, lediglich die evangelischen Kindergärten weichen teilweise ab, nehmen aber keine konfessionslosen Kinder. Hätte ich die Wahl gehabt, hätte ich mich definitiv für ein Gruppenkonzept entschieden.

  16. Urgestein Avatar von Jimi
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.382

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Bei uns hat auch die Zeit geholfen und die Tatsache, dass er einen guten Freund gefunden hat.
    Er hat sich sehr schwer getan anfangs, hing sehr an den Erziehern und hat wenig mit den anderen Kindern gemacht. Hier ist es auch ein offenes Konzept mit über 70 Kindern und das war anfangs echt suboptimal für ihn. Ich hatte das Gefühl, dass er total untergeht. Eine Erzieherin sagte sogar, sie habe den Eindruck, dass er seine Zeit da absitzt und nur darauf wartet, dass ich ihn abhole. Das war schlimm für mich und hat mir fast das Herz gebrochen.
    Aber dann hat er sich eben mit einem anderen Kind, das er vorher schon vom Turnen etwas kannte, angefreundet. Dieser Junge hatte auch ziemliche Startschwierigkeiten. Zum Glück habe ich mich mit der Mutter auch auf Anhieb gut verstanden und so haben wir uns öfter mal zum Spielen getroffen. Das war für uns alle ein Glücksgriff und ich bin sehr froh, dass es so gekommen ist. Er geht inzwischen richtig gerne in den Kindergarten und hat auch andere Freunde gefunden.
    Also ja, mein Tipp ist es auch, sich mit anderen zu treffen und eben zusätzlich ein bisschen auf die Zeit zu hoffen.
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥

  17. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.558

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Hat das offene Konzept eigentlich irgendwelche Vorteile? Für die Kinder, meine ich? Je mehr ich darüber höre und nachdenke, desto unsinniger finde ich es.
    Sorry, das ist kein hilfreicher Kommentar.

  18. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    30.003

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Spart das nicht irgendwie Personal ein?

  19. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    5.303

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Zitat Zitat von Whassup Beitrag anzeigen
    Hat das offene Konzept eigentlich irgendwelche Vorteile? Für die Kinder, meine ich? Je mehr ich darüber höre und nachdenke, desto unsinniger finde ich es.
    Sorry, das ist kein hilfreicher Kommentar.
    Ich glaub es hat schon Vorteile, aber halt nur im.Rahem gewisser Kinderanzahlen, oder? Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass für Kinder 100 Kinder irgendwie besser sind als 40 (um mal beliebige Zahlen zu nehmen).

  20. Urgestein Avatar von Jimi
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.382

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Hm, ich finde schon, dass es auch Vorteile hat. Zum Beispiel finde ich gut, dass die Kinder gruppenübergreifend viel Kontakt haben. Der beste Freund meines Kindes ist in einer anderen Gruppe, seine Lieblingserzieherin auch. Jede/r Erzieher/in kennt jedes Kind und zwar nicht nur beim Namen, sondern weiß tatsächlich auch, wie das Kind so tickt. Zudem haben die Kinder im Gebäude einen großen Bewegungsspielraum und sehr vielfältige Angebote, die sie wo und wie sie wollen, annehmen können.
    Wobei ich es schon auch gut finde, dass es zumindest feste Gruppen gibt, in denen der Morgenkreis und bestimmte andere Rituale abgehalten werden.
    Der Nachteil ist, dass Kinder (vor allem stillere) viel schneller untergehen. Ich habe schon das Gefühl, dass bei uns versucht wird, auf alle Kinder zu achten (der vergleichsweise gute Personalschlüssel hilft da sicher sehr), aber wie gesagt, mein Kind ist anfangs auch eher untergegangen.
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •