+ Antworten
Seite 54 von 64 ErsteErste ... 4445253545556 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.061 bis 1.080 von 1265
  1. Addict Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    3.095

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Zitat Zitat von nanana Beitrag anzeigen
    Wie geht ihr damit um, wenn ihr von Strafen/Konsequenzen in der Krippe erfahrt, mit denen ihr nicht einverstanden seid?
    Mir hat heute eine Mutter erzählt, dass ihr Kind nicht sofort schlafen gehen durfte, weil es sich die Hausschuhe nicht ausgezogen hat/ihr Kind vor geschlossenen Brotbox saß, weil es sie nicht aufgemacht hat und ähnliches.
    Ich seh dabei irgendwie das Problem nicht (also natürlich vorausgesetzt, das Kind kann das auch). Wie hättest du das denn gern gelöst?

  2. Enthusiast Avatar von nanana
    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    954

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Danke schon mal für die Rückmeldung.
    Ich glaube, es sind verschiedene Dinge, die ich krass finde: das Kind muss alleine auf der Bank sitzen bleiben während die anderen Kinder schlafen gehen bis es sich die Schuhe auszieht (oder zumindest ein paar Minuten). Die Idee ist es Druck zu erzeugen, damit das Kind etwas lernt/es soll dafür bestraft werden (darf nicht schlafen), weil es nicht das tut was erwartet wird. Gerade vor dem Mittagsschlaf sind viele Kinder meiner Meinung nicht mehr in der Lage zu kooperieren, auch wenn sie per se etwas schon können.
    Ich weiß, dass Erzieherinnen nicht die Zeit haben sich um alle in dem Ausmaß zu kümmern, wie Eltern das können, ich finde das beschriebene Verhalten aber einfach ziemlich herzlos.
    Die Mutter ist die Elternvertreterin, das macht es etwas komplizierter. Ich selbst habe so ein Verhalten ja nicht persönlich mitbekommen, deshalb kann ich es auch nicht wirklich ansprechen. Die Frage ist allerdings, ob man so etwas dann mitkriegt, wenn das eigene Kind betroffen ist.
    Eigentlich fände ich eine Weiterbildung zum Thema bedürfnisorientierte Erziehung o.ä. gut, aber das kann man ja schlecht vorschlagen. Ich glaube, die Einstellung zum Kind ist das was mich irgendwie am meisten stört.

  3. Addict
    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    2.421

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Was würdest Du denn da machen als Erzieherin? Das Kind mit Hausschuhen ins Bett lassen? Ihm die Hausschuhe selbst ausziehen? Jemanden suchen, der bei dem Kind sitzen bleibt, bis es die Hausschuhe ausgezogen hat?

  4. Addict
    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    2.579

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    eigentlich finde ich, es sind genau die "logischen konsequenzen", die oft sonst bei strafen fehlen.
    also wenn ein kind keinen nachtisch essen darf, weil es mit sand geschmissen hat - das ist nicht logisch.
    aber wenn es nichts isst, weil es seine box nicht aufmacht, oder wenn es die hausschuhe nicht auszieht, und dann nicht ins bett darf - ja, das ist doch einfach logisch. so funktioniert das leben, finde ich.

  5. Regular Client Avatar von Stina
    Registriert seit
    04.03.2012
    Beiträge
    4.617

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Kommt drauf an. Ich finde es auch logisch, einem (mutmaßlich) sehr müden Kind dann anzubieten, ihm die Schuhe auszuziehen.

  6. Addict
    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    2.421

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Wie gesagt, es kommt ja auf den Einzelfall an. Wenn da ein Einjähriger sitzt, der schon total übermüdet ist und es irgendwie nicht schafft, sich auszuziehen fürs Bett, würd ich den da auch nicht schreiend sitzen lassen. Aber einer Zweijährige, die einfach keine Lust hat und sich lieber bedienen lässt, würd ich nicht jeden Wunsch erfüllen, nur damit sie zur gleichen Zeit wie alle schlafen geht. Oder um jeden Preis was isst. Das fällt für mich in die gleiche Kategorie wie "Das Kind wollte gerne ein Buch anschauen, hatte aber keine Lust, vom Sofa aufzustehen und sich eins aus dem Regal zu holen. Zur Strafe durfte es dann kein Buch anschauen, sondern saß weiter ohne Beschäftigung auf dem Sofa."

  7. Urgestein Avatar von lasol
    Registriert seit
    27.06.2003
    Beiträge
    8.495

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Leider gibt es meinen "Mein Kind zwischen Kleinkind und Schulkind"-Thread und meine Frage hat nichts mit dem Kindergarten zu tun, betrifft aber mein 4-jähriges Kind, also versuche ich es mal hier

    Seit etwa 3 Wochen ist unser Kind so "anhänglich" bei seinem Schnuffeltuch und Bettkuscheltier. Seit es ein Baby ist, hat es das Schnuffeltuch + Bettkuscheltier (immer heiß geliebt) - es war aber im Regelfall immer ausreichend, wenn dies beim Schlafen oder ausnahmsweise z.B. bei schwerer Krankheit auch tagsüber "am Kind" war.

    Nun ist es aber so, dass regelmäßig am Tag nach den beiden gefragt/gejault/geweint wird. Dauernd muss es her, auch in vollkommen stressfreien Situationen am Tag, teilweise "aus dem Nichts heraus". Ich kann ganz oft nicht ausmachen, ob es ein eher theatralisches Gejammes/eher "gespielt" ist oder ob es wirklich Sehnsucht/Traurigkeit ist - ich glaube mal das eine und mal das andere. Es wirkt schon richtig obzessiv... Was ich dabei nicht verstehe: Bei uns hat sich nichts verändert - weder am Elternalltag, noch am Kinderalltag - keine einschneidenden Erlebnisse - keine Probleme im Kiga (stehen sehr gut in Kontakt mit den Erziehern) - keine schlummernde Krankheit.

    Ich weiß nun gar nicht, wie ich damit umgehen soll. Einerseits will ich die Sachen nicht verwehren, wenn sie nunmal Trost spenden. Andererseits nervt es eben auch und das Kind ist 4 Jahre alt - da finde ich es eher ungewöhnlich, dass bis zu 15x am Tag das Schnuffeltuch her muss (wenn eigentlich alles ok ist - wir sprechen nicht von Umbruchszeiten/Krankheitszeiten/etc), zumal es nie so ein Typ war. Da ich so schlecht einschätzen kann, wann es wirkliche Sehnsucht ist und wann vllt. auch nur eine theatralische Geste, weiß ich nicht, wie ich reagieren soll... Ich habe auch nicht das Gefühl, dass es fehlende Aufmerksamkeit ist, da - wenn ich mich als Alternative anbiete - das abgelehnt wird. Wir sind eigentlich auch sehr liebevoll miteinander, auch das Verhältnis zu meinem Mann/dem Papa ist wie immer sehr gut. Ein Geschwisterchen gibt es nicht. Kennt jemand das und weiß, wie man mit sowas gut umgehen kann?

  8. Addict
    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    2.579

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    aber geht es dem kind dann gut mit dem tuch und tier?
    bei uns ist das ncihts, was nur im bett sein darf oder "rausgegeben" werden muss. wer sein kuscheltier braucht, spielt einfach damit oder holt es sich halt.

    (oder ist das son riesentuch, was draußen über den boden schleifen würde etc.?)

  9. Regular Client Avatar von Stina
    Registriert seit
    04.03.2012
    Beiträge
    4.617

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Ich sehe so spontan auch nicht das Problem, würde es erstmal unter "Phase" verbuchen. Was anderes wäre, wenn plötzlich (wieder) Schnuller oder Nuckelfläschchen gefordert würden.

  10. Addict
    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    2.421

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Ja, was wäre denn das Problem, wenn er es einfach die ganze Zeit bei sich hätte? Bzw. warum holt er es sich nicht einfach sondern muss danach jammern? Habt Ihr es unter "Verschluss"? Ich würd die Sachen einfach morgens im Bett lassen und das Kind soll sie sich halt nehmen, wenn es Lust hat. Oder mit in den Kindergarten nehmen etc.

  11. Urgestein Avatar von lasol
    Registriert seit
    27.06.2003
    Beiträge
    8.495

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Ja, es scheint dann schon zu trösten. Wird dann so 30 Sekunden bis 5 Minuten geherzt und dann wieder beiseite gelegt, bis es nach einiger Zeit wieder angefordert wird. Nein, prinzipiell ist es immer zugänglich und darf auch jederzeit genommen und rumgeschleppt werden. (wobei das Tuch sehr groß ist und damit im Alltag tatsächlich auch rein vom praktischen Aspekt recht nervig, da es nun dauernd überall auf dem Boden schluft). Wir verbieten das nicht. Es ist nur sonderbar, dass es plötzlich nach 4 Jahren so exzessiv gebraucht wird. Es jammert danach, weil es halt irgendwo dann liegt, wo es die Sachen vor 15 Minuten abgelegt hat und dann halt halb weinend z.B. von der Küche ins Wohnzimmer läuft, um die 2 Sachen dann an sich zu nehmen.

  12. Addict
    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    2.421

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Wenn die Sachen frei verfügbar sind, warum jammert er denn dann danach, "fordert sie an", und nimmt sie sich nicht einfach? Verlegt er sie dauernd? Hinterhertragen würd ich ihm den Kram nun auch nicht, wenn die Sachen so wichtig sind, soll er halt drauf aufpassen.

  13. Urgestein Avatar von lasol
    Registriert seit
    27.06.2003
    Beiträge
    8.495

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Es jammert danach, weil es halt irgendwo dann liegt, wo es die Sachen vor 15 Minuten abgelegt hat und dann halt halb weinend z.B. von der Küche ins Wohnzimmer läuft, um die 2 Sachen dann an sich zu nehmen.

  14. Addict
    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    2.421

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Ah ok, das würde mich auch nerven. Mein Kind (fast 5) ist auch manchmal so drauf "Mamaaa, wo ist meine Puppeee???", anstatt mal 1 min. selbst zu gucken. Ich versuch dann ruhig zu bleiben und sage ihr, dass sie halt suchen soll, bzw. überlegen, wo sie zuletzt damit gespielt hat (falls ich es nicht zufällig weiß, dann sag ich ihr schon auch, wo sie liegt).

  15. Urgestein Avatar von Efeu
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    8.518

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Ich meine wir hatten es hier schon mal davon, dass es irgendwann in der Vorschulzeit so eine ängstliche Phase bei Kindern gegeben hat. Mein Großer steckt da nun auch schon Monate drin, ich finde es auch echt anstrengend. Er traut sich zB teilweise nicht mehr allein in sein Zimmer, um sich Klamotten aus dem Schrank zu holen. Überall muss ich daneben stehen/begleiten. An anderen Stellen ist er aber wieder ganz mutig (geht allein zu seinem Freund, der Ruhe Straße weiter wohnt).
    Ich meine hier hätten einige erzählt, dass das typisch für das Alter sei und irgendwann wieder nachlässt.

  16. V.I.P. Avatar von Cherry-Lady
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    18.574

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Was Efeu sagt!!

    War der Tag nicht dein Freund, so war er dein Lehrer.



    Es ist ja in Wahrheit Glück nichts Vernünftiges, das an einem bestimmten Tun oder dem Besitz gewisser Dinge ein für allemal hinge, sondern weit eher eine Stimmung der Nerven, durch die alles zum Glück wird oder nichts.

  17. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    28.642

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Wenn das so ein bisschen theatralisch wirkt: könnte es vielleicht auch von einem anderen Kind im Kindergarten o.ä. abgeguckt sein? Der Sohn von einer Freundin war z.B. plötzlich schnuffeltuchabhängig, weil sein bester Freund eins hatte (vorher hatte er sowas gar nicht).

    Mein Kind ist jünger, aber vom Gefühl her würde ich es weitestgehend ignorieren und als Phase sehen, und nur halt bei Genöle sagen, dass sich das Kind das Ding bitte selber holen soll o.ä.

  18. Urgestein Avatar von lasol
    Registriert seit
    27.06.2003
    Beiträge
    8.495

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Ich würde auch eine Phase vermuten, weiß nur nicht, wie ich da während dieser Phase drauf reagieren soll... Immer ignorieren? Auch wenn es das Schnuffeltuch will in Momenten, in denen es wirklich echt sehnsüchtig nach dem Schnuffeltuch wirkt (also nicht theatralisch)? Was tun, wenn Dinge zu erledigen sind wie duschen, essen, losfahren, ... aber auch in den Momenten Kuscheln mit dem Schnuffeltuch gewünscht wird? Es hält uns aktuell echt schon öfter vom normalen Alltag ab.

  19. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    28.642

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Achso, mit ignorieren meinte ich nicht, ihm das Tuch zu verwehren oder so zu tun, als würde man es nicht hören (war schlecht ausgedruckt), sondern einfach der Sache möglichst wenig Bedeutung zu geben. Vielleicht könnte man ja gelegentlich ganz klar sagen, dass es seine Aufgabe ist, immer zu wissen, wo das Ding ist, und es sich selbst zu holen?

  20. Urgestein Avatar von lasol
    Registriert seit
    27.06.2003
    Beiträge
    8.495

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Für mich ist auch nicht das Geweine nach dem Tuch das "Problem" (ob nun wirklich vor Traurigkeit oder gespielt) . Das ist ja gar nicht immer der Fall (da das Schnuffeltuch eh zumeist in greifbarer Nähe ist), bzw unser Kind holt sich das Schnuffeltuch dann sowieso selbst.

    Ich weiß nicht, wie ich mit dem häufigen Verlangen an sich und den langen Kuschelphasen umgehen soll. Ich versuche es zu ignorieren, weiß aber nicht, ob das richtig ist. Ich weiß nicht, ob man es einschränken sollte, wenn es z.B. häufige Ausmaße annimmt z.B. 15x am Tag? Und es stört eben auch unseren Alltag, da es auch dauernd verlangt wird, wenn wir gerade essen, wenn geduscht werden soll, während des Fertigmachens, wenn wir igendwo hinfahren. Es ist aber keineswegs nur in diesen Situationen - es ist also keine "Ich versuche Zeit zu schinden"-Handlung - es stört mich nur in diesen Sitationen besonders, da ich nicht weiß, ob ich es zulassen sollte (weil ja oft "echte" Sehnsucht) oder dann auch rigoros sagt "das geht nun aber nicht" oder ob man erklärt dass es nicht geht (was schwer ist, da Weinanfall) oder wie sonst???

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •