+ Antworten
Seite 6 von 81 ErsteErste ... 456781656 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 1617
  1. Enthusiast
    Registriert seit
    07.04.2004
    Beiträge
    744

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Ja, ich frag mich das oft auch. Grundsätzlich denke ich, dass es für enirm extrovertierte Kinder und auch für ältere Kinder schon toll sein kann, ganz offen in den Entscheidungen zu sein und vieles einfach komplett selbstständig zu machen. Ganz objektiv betrachtet ist unser Kindergarten von der Aufteilung toll-es gibt einen großen Garten, ein riesiges Bewegungszimmer, einen Bauraum, ein Atelier, und eine Rollenspielecke und Bibliothek. Grundsätzlich soll jedes Kind nach seinem aktuellen Bedürfnis spielen. Aber dafür braucht es halt trotzdem auch sehr engagierte Erzieher. Es ist glaube ich schon sehr verführerisch, das ganze einfach laufen zu lassen...
    Leider bleiben dann halt auch viele Kinder, vorallem junge und introvertierte, auf der Strecke.

  2. Enthusiast
    Registriert seit
    07.04.2004
    Beiträge
    744

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Jimi, wieviel Erzieher sind bei euch in der Regel da?

  3. Urgestein Avatar von Jimi
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.318

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Zitat Zitat von agenda Beitrag anzeigen
    Jimi, wieviel Erzieher sind bei euch in der Regel da?
    Pro Gruppe (mit ca. 28 Kindern) sind es vier Erzieher/innen. Wobei es bei der Vorschulgruppe nur drei sind. Das ist vielleicht auch kein idealer Schlüssel, aber ich höre oft von ähnlich großen Gruppen mit zwei Erzieher/innen.
    Ich habe bei uns aber auch das Gefühl, dass dieses vermeintliche „Chaos“ ziemlich gut strukturiert ist. Also da gibt es schon ein Konzept, an das sich auch sehr genau gehalten wird. Das finde ich gut, denn ich glaube auch, dass das offene Konzept dazu verleiten kann, es einfach laufen zu lassen.
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥

  4. Alter Hase
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    7.473

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Spart das nicht irgendwie Personal ein?
    Wahrscheinlich, aber ich meinte ja, für die Kinder.

    Klar, größeres Angebot vielleicht, wenn es denn sowas gibt und es nicht nur einfach ein großes Gewusel ist. Aber für kleinere Kinder sehe ich diesen Mehrwert einfach nicht gegenüber einer kleineren, festen Gruppe mit festen Bezugspersonen. Ich glaube, die wenigsten Kinder sind mit 3 in der Lage, sich ihren Kindergartentag selbst nach den eigenen Interessen zu organisieren.

    Unsere Kita hat ein teiloffenes Konzept und das finde ich eigentlich einen guten Mittelweg. Feste Gruppen mit ca. 15 gleichaltrigen Kindern und festen Erzieherinnen, aber auch Freispielzeiten mit den anderen Gruppen zusammen, maximal 70 Kinder zwischen 1 und 6. Aber auch da beobachte ich, daß die Kleineren eher untergehen und überfordert sind.

  5. Enthusiast
    Registriert seit
    07.04.2004
    Beiträge
    744

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Bei uns sind es fünf Erzieher für alle, plus eine Anerkennungspraktikantin. Theoretisch gibt es auch Gruppen (nach Alter gestaffelt) praktisch gibt's die nur dreimal in der Woche zum Mittagskreis. Da sind dann die drei-und vierjährigen Kinder und die Fünf-Industrie sechsjährigen Kinder für zwanzig Minuten zusammen. Mir ist das zu wenig...

  6. Urgestein Avatar von Jimi
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.318

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Zitat Zitat von agenda Beitrag anzeigen
    Bei uns sind es fünf Erzieher für alle, plus eine Anerkennungspraktikantin. Theoretisch gibt es auch Gruppen (nach Alter gestaffelt) praktisch gibt's die nur dreimal in der Woche zum Mittagskreis. Da sind dann die drei-und vierjährigen Kinder und die Fünf-Industrie sechsjährigen Kinder für zwanzig Minuten zusammen. Mir ist das zu wenig...
    Wieviele Kinder sind es denn insgesamt? (Sorry, falls ich das überlesen habe!)

    Das mit den nur mehr sporadischen Gruppen finde ich schade, das finde ich als Fixpunkt und vor allem auch morgens zum Ankommen schon irgendwie schön und auch wichtig.
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥

  7. Senior Member Avatar von Pepparmint
    Registriert seit
    22.04.2010
    Beiträge
    6.653

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Bisschen OT und passt auch in den blau&pink-Thread: in offenen Konzepten spielen Kinder tendenziell wohl häufiger in Geschlechtshomogenen Gruppen und eher geschlechtsstereotype Spiele... fand ich interessant und macht es mir auch eher unattraktiv.

  8. Enthusiast
    Registriert seit
    07.04.2004
    Beiträge
    744

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Pepparmint, echt? Da ist mein Eindruck jetzt tatsächlich anders. Jimi: aktuell sind es 70 Kinder, es gehen jetzt aber 16 in die Schule bald.

  9. Senior Member Avatar von Pepparmint
    Registriert seit
    22.04.2010
    Beiträge
    6.653

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Zitat Zitat von agenda Beitrag anzeigen
    Pepparmint, echt? Da ist mein Eindruck jetzt tatsächlich anders. Jimi: aktuell sind es 70 Kinder, es gehen jetzt aber 16 in die Schule bald.
    Ich kann dir die Quelle aus dem Stand grad nicht nennen, das war nur ein Querverweis.

    Edit: hier unter pädagogische Konzepte sind nicht geschlechtsneutral. Also es gibt keine absoluten Zahlen oder so, aber es scheint wohl im freien Spiel und in offenen Konzepten die Größere Gefahr zu liegen, dass die geschlechtshomogen genutzt werden und Reproduktion von Stereotypen unbemerkt bleibt. Https://books.google.de/books?id=o1htDAAAQBAJ&pg=PT87&lpg=PT87&dq=jungen+m %C3%A4dchen+geschlecht+reggio&source=bl&ots=7IQQhV KrNw&sig=qZy4pmjA9OG9zYAsmumlTVFjCaI&hl=de&sa=X&ve d=0ahUKEwi7nLDwtKXcAhXNmLQKHQE5Af0Q6AEIHzAH#v=onep age&q=p%C3%A4dagogische%20konzepte&f=false
    Geändert von Pepparmint (17.07.2018 um 06:54 Uhr)

  10. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.460

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    bei uns ist das Konzept wohl auch eher teiloffen, also prinzipiell existieren 2 Gruppen und manche wenige Sachen werden auch in den Gruppen gemacht. und immerhin sind es nur 50 Kinder (auf 4-5 Erzieherinnen + 2 Praktikanten). aber auch da wäre halt bisschen Engagement/Hilfe seitens der Erzieherinnen bei der Integration schüchterner Kinder notwendig...
    die geschlechtshomogenen Gruppen kann ich hier auch bestätigen.

  11. Enthusiast
    Registriert seit
    07.04.2004
    Beiträge
    744

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Danke Pepparmint, sehr interessant!

  12. Urgestein Avatar von Jimi
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.318

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Ja, hier ist es leider auch eher geschlechtshomogen, das finde ich sehr schade. Aber es herrscht da auch momentan ein absoluter Überschuss an Jungs.
    Ich denke aber, dass dieses Phänomen generell eher in größeren Gruppen auftritt. In einer Gruppe von 8 Kindern halte ich es für viel wahrscheinlicher, dass sich das mischt.

    Einige Grundschullehrer bemängeln ja auch, dass manche Kinder aus offenen Kindergärten in der ersten Klasse keine Schere benutzen können (o.ä.), weil sie im Kindergarten nie mal zum Basteln angehalten wurden.
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥

  13. Enthusiast
    Registriert seit
    07.04.2004
    Beiträge
    744

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Ja, das sagt meine Schwester immer. Sie merkt meist recht deutlich, aus welchen Konzepten die Kinder kommen...
    Dafür können die aus den offenen Konzepten oft besser selbstständig arbeiten, bzw sind es einfach gewohnt.

  14. Addict Avatar von Wannabebaby
    Registriert seit
    13.12.2002
    Beiträge
    2.028

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    .
    Geändert von Wannabebaby (26.10.2018 um 10:58 Uhr)
    <3

  15. Urgestein Avatar von Jimi
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.318

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Zitat Zitat von agenda Beitrag anzeigen
    Ja, das sagt meine Schwester immer. Sie merkt meist recht deutlich, aus welchen Konzepten die Kinder kommen...
    Dafür können die aus den offenen Konzepten oft besser selbstständig arbeiten, bzw sind es einfach gewohnt.
    Hier gab es neulich dafür eine positive Rückmeldung von einem Grundschullehrer, dass die Kinder so kreativ und begeistert an Kunst seien, das fand ich schön.
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥

  16. Enthusiast
    Registriert seit
    07.07.2007
    Beiträge
    786

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Ich glaube, mein Sohn wäre so ein Kind gewesen, das nicht schneiden gelernt hätte im offenen Konzept, wenn Erzieherinnen nicht dem entgegen gesteuert hätten. Er hatte auch im geschlossenen Konzept zu Basteln/ Malen gar keine Lust, aber so hatten die Erzieherinnen da den Überblick und konnten ihn dazu motivieren. Ich glaub schon, dass das auch im offenen Konzept gelingen kann, fordert aber viel Aufmerksamkeit von den Erzieherinnen. Ob das immer gegeben ist, bezweifle ich.
    Vorteile für die Kinder sehe ich darin, dass sie sich auch andere Erzieherinnen aussuchen können, wenn sie mit der Bezugserzieherin nicht gut können. Ansonsten halte ich es auch hauptsächlich für eine Sparmaßnahme.
    Meinem Sohn hätte es wohl erst im Schuki-Jahr gefallen, vorher brauchte er die Sicherheit der geschlossenen Gruppe und die Routine der gleichmäßigen Abläufe. Ich denke, er wäre immer in den gleichen Raum gegangen beim offenen Konzept und das wäre ja nicht der Sinn der Sache.
    Ich fand aber auch toll, was unser Kindergarten in der geschlossenen Gruppe angeboten hat und glaube ehrlich gesagt nicht, dass ein offenes Konzept da viel mehr bieten kann (davon abgesehen, dass das Kind sich halt nicht den Zeitpunkt aussuchen kann).

  17. Alter Hase Avatar von Bibliophilia
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.197

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Aber seht ihr da echt nur den Kindergarten in der Pflicht?

    Ich sehe das Beibringen von Schneiden und Kleben genauso wie den Umgang mit Besteck oder das Schwimmen lernen, Uhren lesen, Schuhe binden, Sicherheit im Straßenverkehr bei mir als Elternteil und nicht im Kindergarten.

    Ich habe immer häufiger Fünftklässler, die nicht ihre Schuhe zubinden können, die Uhr nicht lesen können und nicht schwimmen und radfahren können. Da frage ich mich nicht, was die Grundschule und der Kindergarten da versäumt hat, sondern ob den Eltern das noch nicht aufgefallen ist.

    Beim Basteln sehe ich das ähnlich. Ich erwarte nicht, dass eine Erzieherin sich mein Kind zur Seite nimmt und ihn zum Basteln motiviert, während 15 andere Kinder um sie rumspringen. Das muss ich schon selbst machen, wenn ich möchte, dass er bzw. sie es lernt und regelmäßig macht.

  18. Enthusiast
    Registriert seit
    07.07.2007
    Beiträge
    786

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Natürlich sehe ich da uns als Eltern in der Pflicht und wir basteln mit den Kindern. Aber es gehört zum Kindergarten für mich schon dazu, dass da gebastelt wird, genauso wie draußen spielen oder Lieder singen und da fände ich es schon schade, wenn mein Kind sich aus einem Bereich immer rausziehen würde. Und da erwarte ich schon, dass die Erzieherinnen die Kinder mit einbeziehen. Ich denke einfach, dass Kinder sich im offenen Konzept sich leichter einzelnem Dingen entziehen können. Aber vielleicht hab da auch eine falsche Vorstellung.

  19. Urgestein Avatar von Jimi
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.318

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Zitat Zitat von Bibliophilia Beitrag anzeigen
    Aber seht ihr da echt nur den Kindergarten in der Pflicht?

    Ich sehe das Beibringen von Schneiden und Kleben genauso wie den Umgang mit Besteck oder das Schwimmen lernen, Uhren lesen, Schuhe binden, Sicherheit im Straßenverkehr bei mir als Elternteil und nicht im Kindergarten.
    Natürlich sehe ich mich da auch selber in der Pflicht. Aber mein Kind wird halt auch nur 4,5 Stunden am Tag betreut, von daher tue ich mich da halt auch um einiges leichter als Eltern, deren Kind doppelt so lange betreut wird. (Und weil wir bei bym sind: Das soll kein Bashing sein, im Gegenteil.)
    Völlig aus den Augen verlieren sollten das meiner Meinung nach weder die Eltern, noch die Erzieher.
    Davon ab, dass es leider viele Elternhäuser gibt, in denen das gar kein Thema ist und gerade für diese Kinder finde ich das schon wichtig, dass sie da zumindest im Kindergarten die Chance kriegen, damit in Berührung zu kommen.
    Womit wir wieder ein Thema Betreuungsschlüssel, angemessene Bezahlung von Erziehern, Qualität der Betreuung etc. wären. :-/
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥

  20. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.335

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Was Jimi schreibt. Es leben ja bei weitem nicht alle Kinder in einer Bymblase.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •