+ Antworten
Seite 75 von 95 ErsteErste ... 2565737475767785 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.481 bis 1.500 von 1886
  1. Ureinwohnerin Avatar von Rückspiegel
    Registriert seit
    16.03.2005
    Beiträge
    31.320

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Zitat Zitat von RelyOnAnything Beitrag anzeigen
    Ich finde eine generelle Kitapflicht auch ganz schlimm. Man könnte es wie in anderen Ländern machen und eine Bildungspflicht einführen. Weil es 1-2% (das ist jetzt mal meine Schätzung) gibt die beim Schuleintritt noch nicht gut Deutsch können gleich 98% verpflichten?
    Es ist natürlich regional unterschiedlich. In Duisburg waren es letztens meine ich an die 30% ohne Deutschkenntnisse und ähnlich viele mit enormen Mängeln.

  2. Addict
    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    2.711

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Zitat Zitat von Rückspiegel Beitrag anzeigen
    Es ist natürlich regional unterschiedlich. In Duisburg waren es letztens meine ich an die 30% ohne Deutschkenntnisse und ähnlich viele mit enormen Mängeln.
    Das kommt mir extrem viel vor, bist Du sicher? Das würde ja heißen, dass nur 40% der duisburger Kinder gut deutsch können?
    Allerdings würde das ja eher dagegen sprechen, dass der Kindergarten viel nützt hinsichtlich Spracherwerb, denn wahrscheinlich gehen auch in Duisburg mehr als 40% der Kinder in den Kindergarten, oder?

  3. Ureinwohnerin Avatar von Rückspiegel
    Registriert seit
    16.03.2005
    Beiträge
    31.320

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Nee, sicher bin ich nicht. Deswegen schrieb ich "meine ich", hatte es nur in irgendeinem Radiobeitrag gehört.
    Kann auch sein, dass nur ein bestimmter Stadtteil gemeint war. Wichtig war mir das Herausstellen der regionalen Unterschiede. Selbst wenn's nur 2% in Gesamtdeutschland sind, sind sicher einige Gegenden schlimmer davon betroffen.

    Wenn ich mir meine Klientel anschaue, finde ich hohe Zahlen aber nicht unrealistisch, da auch bei mir viele SuS nicht im Kindergarten waren und ohne Deutschkenntnisse in die Schule kommen. Und dieses Defizit holen sie in den seltensten Fällen auf.

  4. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    5.572

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Ist bei euch denn der Kindergarten ab 3 kostenlos/kostengünstig?

  5. Regular Client Avatar von Sidonie
    Registriert seit
    14.05.2003
    Beiträge
    4.114

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Hier (Österreich) zahlen wir für einen Ganztagesplatz in einem städtischen Kindergarten 80 EUR (nur das Essen), Kind ist 1,5 Jahre alt. Der Kindergarten ist in unserem Bundesland generell grundsätzlich kostenlos, Privatkindergärten (die aber natürlich öffentlich gefördert werden) dürfen für "besondere Angebote" bis zu 200 EUR verlangen.
    Ich würde eine soziale Staffelung fairer finden - nicht bis zu den Vollkosten, aber wir könnten es uns durchaus leisten, für die (super) Leistung auch zu zahlen, das würde eventuell zB einen besseren Betreuungsschlüssel für einige Einrichtungen ermöglichen (der natürlich allen Kindern zugute kommen sollte).

    Weil hier ja einige recht kleine Kinder in der Kita haben: Wie ist das bei euch geregelt, dürfen auch Kleine schon den ganzen Tag bleiben? Hier gibt es zwar praktisch nur Ganztagesplätze, aber mir wurde in vier Kindergärten übereinstimmend gesagt, dass U3-Kinder bis 15.00 abgeholt werden sollten (und es werden auch tatsächlich praktisch alle Krippenkinder bis dahin geholt). Begründet wurde das damit, dass es für die Kleinsten länger zu anstrengend sei.

    Wir lösen das so (Luxus, das ist mir klar), dass 2x pro Woche eine Babysitterin unseren Sohn um 15.00 Uhr abholt und bis 18.00 Uhr betreut, wenn wir nach Hause kommen.

  6. Member Avatar von talia
    Registriert seit
    05.12.2003
    Beiträge
    1.699

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    In unserer Krippe durften die Kinder maximal 9 Stunden pro Tag bleiben, mussten aber nicht bis zu einer bestimmten Uhrzeit abgeholt sein. Die Krippe hatte als Betriebskita mit teilweise schichtarbeitenden Eltern sehr breite Öffnungszeiten (5:45 bis 18:30) und innerhalb dieser Zeit durften ein Kind 9 Stunden anwesend sein.


  7. Enthusiast
    Registriert seit
    21.02.2017
    Beiträge
    844

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Bei uns darf das einjährige Kind theoretisch die ganzen 11,5 Stunden Öffnungszeit bleiben.

  8. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.839

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    .
    Geändert von narzisse (01.11.2019 um 09:24 Uhr)

  9. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.548

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Ich wäre für eine Art Vorschulpflicht. Hier in unserer Stadt gibt es die (meist) freie Wahl, das Vorschuljahr in der Grundschule oder in der Kita zu machen. Es findet 1,5 Jahre vor der Einschulung eine Beurteilung des Kindes statt und wenn z.B. sprachlich einiges im Argen liegt, kann es eine Verpflichtung zur Vorschule in der Grundschule geben. Diese Kinder haben dann auch Anwesenheitspflicht und dürfen nur in den Schulferien fehlen (außer bei Krankheit natürlich).
    Wir haben in unserer 1. Klasse zwei Kinder, die erst vor relativ kurzer Zeit nach D kamen und in denen die Eltern nur rudimentär Deutsch sprechen. Zumindest von einem weiß ich, dass es dank Kita (oder Vorschule) nach 7 Monaten hier super gut Deutsch kann.

    Das Argument der psychischen Gewalt in Kindergärten als Gegenargument für eine Kitapflicht für das Jahr vor der Schule kann ich persönlich nicht nachvollziehen. Klar ist das schlimm, aber dann muss daran bzw dagegegen gearbeitet werden. Es muss die Möglichkeit des Wechsels geben usw. Ich kenne die Statistik nicht, aus dem Bauch heraus würde ich vermuten, dass das Problem ohnehin eher im Bereich der kleineren Kinder besteht, weil Vorschulkinder sich ja immerhin viel besser wehren können.
    Wenn jetzt aber eine Studie zu dem Schluss käme, in x% der ersten Klassen ist psychische Gewalt an der Tagesordnung würde ja auch (fast) keiner die Abschaffung der Schulpflicht fordern sondern eine Verbesserung der Bedingungen für Kinder und Lehrkräfte.

    Btw finde ich persönlich überhaupt nicht, dass das nur ein Thema für nicht deutschsprachige Kinder ist. Auch wenn Narzisse das persönlich anders erlebt hat (ich habe btw andere persönliche Erfahrungen in der Familie), halte ich eine Kita zumindest im Vorschulalter für die Kinder für gut, weil sie sich an ein soziales Miteinander außerhalb der Familie und in einem Verbund ähnlich einer Klassenzusammensetzung gewöhnen können. Das ist ab dem ersten Schultag nun mal das normale und dann müssen sie einige Stunden (bei uns 5h täglich) damit zurechtkommen. Klar können sie das auch mit 6 lernen, da müssen sie aber dann zeitgleich Lesen, Schreiben, Umstellung auf Schule usw. lernen. Dazu kommt der pädagogische Inhalt der Vorschularbeit, den zwar die durchschnittliche Bymse gut hingebekommen mag mit ihren Kindern, aber bei weitem nicht alle Familien außerhalb der Bymblase, egal ob Migrationshintergrund oder nicht. Nicht umsonst wird die frühkindliche, institutionalisierte Bildung als wichtiger Punkt für die Durchlässigkeit der Einkommens- und Bildungsschichten propagiert und wahrscheinlich nicht zufällig haben viele Länder frühere Starts der (Vor-)Schule für ihre Kinder.

  10. Alter Hase Avatar von narzisse
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    7.839

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Ja, ich stimme dir da vollkommen zu, ion, und euer System klingt da auch sehr gut! Ich glaube durchaus auch, dass (ein okayer) Kindergarten spätestens so ab 4 Jahren für einen Großteil der Kinder eine gute Sache ist, der Benefit beschränkt sich da sicher nicht auf Kinder mit schlechten Deutschkenntnissen, auch soziales Verhalten (und die Erweiterung des Umfelds außerhalb der Kernfamilie - heute wohnen ja auch viele Kinder nicht mehr so, dass sie viel alltäglichen Kontakt zu Großeltern und anderer Großfamilie haben), Beschäftigung abseits von TV und Tablet ist sicher in nicht wenigen Familien ebenfalls ein Thema...

  11. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.548

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Zitat Zitat von Sidonie Beitrag anzeigen
    Weil hier ja einige recht kleine Kinder in der Kita haben: Wie ist das bei euch geregelt, dürfen auch Kleine schon den ganzen Tag bleiben? Hier gibt es zwar praktisch nur Ganztagesplätze, aber mir wurde in vier Kindergärten übereinstimmend gesagt, dass U3-Kinder bis 15.00 abgeholt werden sollten (und es werden auch tatsächlich praktisch alle Krippenkinder bis dahin geholt). Begründet wurde das damit, dass es für die Kleinsten länger zu anstrengend sei.
    Meine Kinder sind weit vor dem 2. Geburtstag täglich 8-9h in die Kita gegangen. Im Gegensatz zu anderen Berichten auch hier merke ich nicht, dass sie das schlaucht. Meine Tochter hat sich mit der Erfahrung jetzt auch problemlos in den Ganztagesablauf der Grundschule eingewöhnt. Die könnte danach auch problemlos noch ein Hobby haben oder sich mit Freunden treffen.

  12. Fresher
    Registriert seit
    12.05.2010
    Beiträge
    339

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Ion, dann würde ich für eine Bildungspflicht plädieren. Es gibt ja Länder wo man beantragen kann, dass man zuhause unterrichtet, und dann u.a. seinen "Unterrichtsplan" vorlegen muss, bzw. darstellen muss wie man gedenkt die benötigen Fähigkeiten selber zu erlangen.
    Eine Kitapflicht ist ja gleichzeitig auch eine Art Freiheitsentzug, und der muss schon gut gerechtfertigt werden. Nur zu sagen, es wäre besser wenn Kinder schon den Gruppenverband kennenlernen, scheint mir für eine Pflicht recht dürftig. Es ist ja schon eine freiheitseinschränkende Maßnahme.

  13. Alter Hase Avatar von Bibliophilia
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.255

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Zitat Zitat von helgoland Beitrag anzeigen
    Das kommt mir extrem viel vor, bist Du sicher? Das würde ja heißen, dass nur 40% der duisburger Kinder gut deutsch können?
    Allerdings würde das ja eher dagegen sprechen, dass der Kindergarten viel nützt hinsichtlich Spracherwerb, denn wahrscheinlich gehen auch in Duisburg mehr als 40% der Kinder in den Kindergarten, oder?
    Grundschule: Fur viele Grundschuler ist Deutsch nur noch Zweitsprache - FOCUS Online

    In Duisburg sprechen nur 8,2% der Erstklässler „fehlerfrei“ Deutsch.
    30% zeigen erhebliche Mängel.

    50% kommen aus Haushalten, in denen Deutsch nicht Erstsprache ist.

    Ist halt die Frage, welcher Test zugrunde lag und was „fehlerfrei“ heißen soll.

    Nichtsdestotrotz ist Duisburg aber ein hartes Pflaster mit einem überproportionalen Anteil extrem bildungsferner Familien. Ich habe einige Jahre während des Studiums Leseförderung an verschiedenen Duisburger Schulen gemacht und Wortschatz, Anwendung von grammatischen Strukturen oder Sprachgefühl waren erschreckend. Auch bei Muttersprachlern.

    Ob da ein Pflichtjahr im Kindergarten viel ändern würde, weiß ich natürlich nicht. Aber ein Jahr mehr gute Sprachvorbilder haben, vorgelesen kriegen, singen, reden kann ja nicht schaden.
    Geändert von Bibliophilia (16.10.2019 um 16:12 Uhr)

  14. Addict
    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    2.711

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Krass, hätte ich nicht gedacht. Aber ja, fehlerfrei ist so eine Sache. Meine fünfjährige Vorschülerin spricht meiner Meinung nach gutes Deutsch, aber manchmal macht sie schon auch noch Grammatikfehler, sowas wie "Der Opa hat ganz laut gepfeift!" oder sowas. Aber ich denke, das ist normal in dem Alter, oder?

  15. Urgestein
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.185

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Zitat Zitat von helgoland Beitrag anzeigen
    Krass, hätte ich nicht gedacht. Aber ja, fehlerfrei ist so eine Sache. Meine fünfjährige Vorschülerin spricht meiner Meinung nach gutes Deutsch, aber manchmal macht sie schon auch noch Grammatikfehler, sowas wie "Der Opa hat ganz laut gepfeift!" oder sowas. Aber ich denke, das ist normal in dem Alter, oder?
    ich glaube, ein grossteil der grundschullehrkräfte wäre dankbar, wenn es nur solche probleme wären.

  16. Addict
    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    2.711

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Ja, das ist wohl so.

  17. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    30.601

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Ich finde es ganz ehrlich etwas kurz gedacht, wenn man nur wegen "den paar Kindern" keine allgemeine Kindergartenpflicht will, denn das eigene Kind braucht es ja schließlich nicht, und überhaupt, was, wenn man spontan in den Urlaub fahren will?

    Selbst wenn ihr es nur aus individueller Sicht betrachtet: davon, dass "die paar Kinder" vom Kindergarten profitieren (da geht es ja auch nicht nur um Nicht-Muttersprachler), habt ihr und hat inbesondere euer Kind doch auch was. Problemkinder und ggf daraus resultierende Problem-Erwachsene sind doch nicht nur für sich selbst ein Problem.

  18. Urgestein
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    9.185

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    ich fand zumindest das verpflichtende vorschuljahr gut. wenn das kind auffällig ist, muss das in der schule stattfinden. andernfalls haben die eltern ein wahlrecht zwischen kita und schule.

  19. Foreninventar Avatar von ana.
    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    45.470

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Ich finde es ganz ehrlich etwas kurz gedacht, wenn man nur wegen "den paar Kindern" keine allgemeine Kindergartenpflicht will, denn das eigene Kind braucht es ja schließlich nicht, und überhaupt, was, wenn man spontan in den Urlaub fahren will?

    Selbst wenn ihr es nur aus individueller Sicht betrachtet: davon, dass "die paar Kinder" vom Kindergarten profitieren (da geht es ja auch nicht nur um Nicht-Muttersprachler), habt ihr und hat inbesondere euer Kind doch auch was. Problemkinder und ggf daraus resultierende Problem-Erwachsene sind doch nicht nur für sich selbst ein Problem.
    Absolut.

  20. Senior Member Avatar von Stina
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    5.572

    AW: Alles zu Krippe / Kita / Kindergarten

    Ich fände es schon krass, schon vor der Schule so verpflichtet zu sein. Fände auch generell eine Bildungspflicht besser als eine strikte Schulpflicht wie in D.

    Ich glaube, es könnte auch ohne eine generelle Kindergartenpflicht viel verändert werden (mehr Anlaufstellen/aufsuchende Arbeit für Familien mit Kindern U3, ausreichende und bei Bedarf kostenlose Kita Plätze auch U3 z.B., oder eben ein verpflichtendes Vorschuljahr).

    Letztlich wäre es für viele Kinder in Blick auf Chancengleichheit ja auch sinnvoll, bereits ab 1 einige Stunden täglich in einer externen Betreuung zu sein, damit könnte man sicher ganz viel abfedern, was zuhause nicht geschieht (rausgehen, singen, vorlesen, gesunde Mahlzeiten). Als Pflicht würde ich das dennoch nicht haben wollen, aber gerne als Angebot, das auch wirklich an die Familien herangetragen wird.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •