Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 79

Thema: Hypnobirthing

  1. Junior Member

    User Info Menu

    Hypnobirthing

    Ich habe jetzt einfach so ein bisschen online durch die Gegend gelesen und das klingt doch alles ganz positiv - wenn es die Geburt auch nur 1% angenehmer macht, bin ich dabei
    Hat hier dazu jemand Erfahrungswerte, von sich selbst oder aus dem Bekanntenkreis?

    Wenn ja, in welcher Form habt Ihr das "erlernt"? Danke schonmal

  2. Member

    User Info Menu

    AW: Hypnobirthing

    Würde mich auch interessieren *abonnier
    Mom! Theron's dried his bed again!

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: Hypnobirthing

    Ich hab einen Hypnobirthingkurs gemacht bei einer nach der Mongan-Methode ausgebildeten Kursleiterin. Die war sehr angenehm. Insgesamt fand ich den Kurs im Vergleich zum „normalen“ Geburtsvorbereitungskurs vor allen Dingen mental sehr gut einstellend, das hat mir gefallen. Man lernt dort eben viel über die persönliche (positive) Einstellung zur Geburt und übt sich in Meditation. Mittlerweile gibts die Kurse ja in jeder größeren Stadt. Das Buch allein von Marie Mongan hätte mir jetzt glaube ich nicht viel gebracht. Das ist sehr theoretisch und teilweise auch nicht auf deutsche Verhältnisse ausgelegt.

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: Hypnobirthing

    Ich habe 2 Freundinnen, die einen Kurs gemacht haben. Beide meinten, dass es ihnen am Anfang gut geholfen hat um mit den Wehen klar zu kommen, ab einer gewissen Intensivität wurden sie aber vom Schmerz so überrollt, dass sie völlig aus dem Konzept waren und es nicht mehr geschafft haben das Hypnobirthing anzuwenden. Beide hatten auch vorher regelmässig zu Hause geübt, aber ich hatte den Eindruck dass an das schon recht intensiv machen muss um es auch während der Geburt anwenden zu können (ich hatte es - mit Buch und paar Tipps von meiner Freundin- zu Hause auch geübt, allerdings eher sporadisch und was soll ich sagen, LOL).

  5. Addict

    User Info Menu

    AW: Hypnobirthing

    Ich habe das Buch „Hypnobirthing“ gelesen. Kurs war mir zu teuer. Ich wollte mich einfach selber auf meine zweite Entbindung vorbereiten, bei der ersten war ich zu uninformiert und zu unbedarft.
    Mir hat es enorm geholfen, meine eigene Vorstellung von der Geburt zu entwickeln und diese am Ende auch durchzusetzen im kkh.
    Bei mir war das Kern-Thema eigentlich „selbstbestimmte Geburt“. Da gibt es auch etliche Bücher zum Thema. Das Buch „Alleingeburt“ klingt vom Inhaltsverzeichnis her auch sehr spannend. Würde ich bei einer weiteren Schwangerschaft eventuell lesen.

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Hypnobirthing

    Ich habe einen Kurs gemacht. Eine Kollegin hatte mir das empfohlen, sonst hätte ich das wegen Esoterik-Vorurteilen wohl nicht in Erwägung gezogen.
    Die Kursleiterin war super. Die anderen Eltern haben aber alle meinen Vorurteilen entsprochen - nur so als Warnung. Wenn man keine Gespräche über den Transport und die Lagerung einer Plazenta hören möchte, sollte man so einen Kurs meiden

    Meine Hebamme war sehr begeistert, dass ich den Kurs mache, weil sie auch einen gemacht hatte und zwischen den Wehen geschlafen hat. Geglaubt hab ich ihr kein Wort - und dann war’s bei mir ähnlich

    Man soll auf keinen Fall erwarten, dadurch eine schmerzlose Geburt zu haben. Es geht mehr darum, für alles offen zu sein (das Hauptmantra ist „ich bin offen für jede Wendung, die meine Geburt nehmen wird“), aber auch die eigenen Wünsche und Erwartungen zu verstehen und zu formulieren, um wine selbstbestimmte Geburt zu haben.
    Und auch verstehen, wieso manche Dinge in Kliniken so laufen wie sie laufen, was davon wirklich wichtig ist und was nur die Abläufe vereinfacht, aber es für die Gebärende schwieriger macht.

    Geübt habe ich nur so mittel. Die Mantras bin ich oft durchgegangen. Bei der Regenbogen-Meditation, die so das Hauptding da ist, bin ich immer eingeschlafen. Ich glaube, die habe ich nie zu Ende gehört. Ich hab aber stattdessen meine Erfahrungen vom autogenen Training wieder etwas vertieft.
    Geändert von Tinelli (23.12.2018 um 13:27 Uhr)

  7. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Hypnobirthing

    .
    Geändert von |Penny (16.06.2020 um 16:18 Uhr)

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Hypnobirthing

    Unsere Kursleiterin fand das Mongan Buch auch nicht so toll. Sie fand das hier besser
    klick
    Geändert von Tinelli (23.12.2018 um 13:26 Uhr)

  9. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Hypnobirthing

    .
    Geändert von |Penny (16.06.2020 um 16:18 Uhr)

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Hypnobirthing

    Zitat Zitat von Tinelli Beitrag anzeigen
    Unsere Kursleiterin fand das Mongan Buch auch nicht so toll. Sie fand das hier besser (und das hätte ich abzugeben):

    klick
    Ich hätte evtl. Interesse. Schreib mir mal, wieviel du dafür noch möchtest.

    Allgemein hab ich gehört, dass es eigentlich in der Schwangerschaft schon "zu spät" ist für sowas, da man solche Meditationstechniken jahrelang üben muss.

  11. Member

    User Info Menu

    AW: Hypnobirthing

    Ich hab mal wegen was anderem Hypnose gemacht und war ziemlich enttäuscht, weil das eigentlich nur eine angeleitete Mediation war. Ich fänd daher eher den Aspekt interessant, der hier auch genannt wird, dass man für alles offen ist und seine eigenen Erwartungen und Wünsche erkennt und versteht.
    Mom! Theron's dried his bed again!

  12. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Hypnobirthing

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Allgemein hab ich gehört, dass es eigentlich in der Schwangerschaft schon "zu spät" ist für sowas, da man solche Meditationstechniken jahrelang üben muss.
    Das tippe ich auch. Wenn man so was jahrelang übt, ist es bestimmt für alles mögliche gut, auch für Geburten.
    Ansonsten glaub ich, dass es riesen Zufall ist, wie man mit der Geburt klarkommt. Ich hatte (vorher) nämlich echt Panik und war definitiv nicht entspannt und hatte kein Hypnobirthing oder irgendwas gemacht, trotzdem war die Geburt verhältnismäßig einfach und für eine Geburt nicht allzu schmerzhaft, ich war währenddessen eigentlich total ruhig und wusste, was ich will und so.

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Hypnobirthing

    Eine Bekannte von mir hatte eine tolle Haus-(Wasser-) Geburt durch einen Hypnobirthing Kurs.

    Ich habe für die zweite Geburt hier https://www.soulmamatribe.com die Om Mama Meditationen "trainiert, (auch die Regenbogenmefitation auf YouTube, bei der bin ich auch IMMER eingeschlafen) allerdings recht spät angefangen. Mir hat es das Gefühl von mehr Selbstbestimmung gebracht, ich habe mich nicht von den Wehen so überrollt und ausgeliefert gefühlt.
    Bestimmte Mantren fand ich gut um einfach durchzuhalten und nicht zu verzweifeln.
    Mehr aber auch nicht.

  14. Stranger

    User Info Menu

    AW: Hypnobirthing

    Hypnobirthing ist nicht gleich HypnoBirthing®. Der Name ist nicht geschützt und es kommt zu großen qualitativen Unterschieden, was dann Verwirrung stiftet.
    Und vermutlich auch zu unterschiedlichen Erfahrungen führt. Also informier dich vorher gut, wo du einen Kurs besuchst. In diesem Artikel beschreibt die Entwicklerin der Hypnomentalen Geburtsvorbereitung worauf man achten soll bei der Kurswahl.

    Hypnose soll Schmerzen bei der Geburt lindern - WELT

    In diesem Artikel beschreibt die Entwicklerin der Hypnomentalen Geburtsvorbereitung worauf man achten soll bei der Kurswahl.

    In dem Artikel wird auch eine Hypnobirthing-Methode beschrieben, deren Wirksamkeit an deutschen Kliniken überprüft wurde. Die Methode heißt Hypnomentale Geburtsvorbereitung. Geleitet werden diese Kurse nur von Ärzten oder Psychologen. Leider werden diese Kurse nicht überall in Deutschland angeboten. Es gibt Kurse in München, Hanover, Wiener Neustadt, und die Entwicklern dieser Methode führt eine Psychotherapeutische Praxis in Coesfeld soweit ich weiß. Musst da mal gründlich im Netz suchen, weil viele Anbieter die irgendeinen Humbug anbieten gleich immer an erster Stelle angezeigt werden. Bei mir zumindest.

    Und noch zum Üben. Alles braucht seine Zeit und man kann nicht erwarten, dass man sich ohne Übung in der harten Situation dann ganz easypisi entspannen kann. Üben ist leider wirklich das A und O. Aber ein Beginn in der Schwangerschaft reicht aus. Es kann auch bei einer Hypnosegeburt immer zu Komplikationen kommen. Das muss jedem bewusst sein. Beim HypnoBirthing nach Mongan stören sich viele Frauen daran, dass es sehr direktiv und befehlerisch ist. Alles ist blümerant und idealisiert geschrieben in ihrem Buch. Es gibt ja schon Kursanbieter die selbst sagen, dass in dem Buch zu übertrieben mit Schmerzfreiheit geworben wird. Wichtig wäre mir bei einem Kurs, dass die Wirksamkeit nachgewiesen ist und es keine selbst erfundene Hypnose ist. Such mal Hypnomentale Geburtsvorbereitung in deiner Stadt, vielleicht gibt es ja auch einen Kurs wo du wohnst...

    Achja und zu dem Gefühl der Enttäuschung bei Hypnose: Hypnose stellen sich viele Menschen als etwas magisches vor. Das ist es aber nicht. Es ist einfach ein wohliger tief entspannter Zustand. Kann dem vom Meditieren also schon ähnlich sein. Ich kenne mich mit Meditation nicht so aus, dachte immer bei der Meditation soll man an nichts denken? bei der Hypnose ist es auf jeden Fall das Ziel sich bestimmte Dinge vorzustellen. Aber eben geleitet bestimmte Dinge...

    Ich hoffe ich konnte für etwas Aufklärung sorgen. Liebe Grüße

  15. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Hypnobirthing

    Lieben Dank für Eure Antworten!!

    Ich stehe so einem Kurs jetzt etwas skeptisch gegenüber, zumal das ja nicht gerade günstig ist und ich nicht weiss, an wen ich dann für die 500 € gerate und ob das irgendwas bringt oder mir zusagt. Habe mir aber mal das oben empfohlene Buch bestellt und werde damit üben

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: Hypnobirthing

    ich glaube die kurse variieren wirklich extrem je nach kursleiterin. ich habe auch einen kurs besucht wo die kursleiterin direkt meinte, mit vielem aus dem mongan-buch könne sie nichts anfangen - so ähnlich geht es mir auch, ich fühle mich einfach nicht als blume
    und die geschichten mit den achsoprimitiven afrikanerinnen haben mich auch sehr gestört. als ob das so toll und erstrebenswertt wäre, hinterm haus mal eben zu gebären und dann zurück zur feldarbeit zu dackeln - ich glaube die hätten auch lieber was anderes.

    mir hat der kurs und der ganze ansatz aber schon einiges an angst vor der geburt genommen - und das ist für mich auch schon sehr wichtig! selbst wenn meine geburt nicht soo toll und super und wunderwunderschön wird, so habe ich doch die monate bis dahin stressreduzierter gelebt..... teilweise freue mich sogar schon darauf bzw. bin einfach wahnsinnig gespannt darauf. vorher habe ich mich einfach nur gefürchtet.

    was mich total angesprochen hat war das konzept von der friedlichen geburt, da höre ich grade regelmäßig den podcast dazu.

  17. Addict

    User Info Menu

    AW: Hypnobirthing

    (hier hat der kurs übrigens nur 180 euro gekostet, das fand ich ok für zwei ganze tage)

  18. Addict

    User Info Menu

    AW: Hypnobirthing

    Zitat Zitat von Tinelli Beitrag anzeigen
    Bei der Regenbogen-Meditation, die so das Hauptding da ist, bin ich immer eingeschlafen. Ich glaube, die habe ich nie zu Ende gehört.
    komme auch immer nur bis zu violett

  19. Member

    User Info Menu

    AW: Hypnobirthing

    Zitat Zitat von Wolke11 Beitrag anzeigen
    Achja und zu dem Gefühl der Enttäuschung bei Hypnose: Hypnose stellen sich viele Menschen als etwas magisches vor. Das ist es aber nicht. Es ist einfach ein wohliger tief entspannter Zustand. Kann dem vom Meditieren also schon ähnlich sein. Ich kenne mich mit Meditation nicht so aus, dachte immer bei der Meditation soll man an nichts denken? bei der Hypnose ist es auf jeden Fall das Ziel sich bestimmte Dinge vorzustellen. Aber eben geleitet bestimmte Dinge...
    Es gibt geleitete Meditationen, naja, der Übergang zu Fantasiereisen und Entspannungsübungen ist schon fliessend, denke ich. Letztendlich "soll" man in der Meditation gar nichts, man sitzt nur und nimmt alles achtsam wahr, ohne sich zu verkrampfen. Man hat natürlich Gedanken, aber man verfolgt sie nicht aktiv.
    Mom! Theron's dried his bed again!

  20. Addict

    User Info Menu

    AW: Hypnobirthing

    Zitat Zitat von granny Beitrag anzeigen
    gut um einfach durchzuhalten und nicht zu verzweifeln.
    Mehr aber auch nicht.
    wenn es das bei mir bringt bin ich schon sehr dankbar

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •